Carl wünscht ne coole Weihnachtszeit und ein frohes neues Jahr!
Caritas Gütersloh - Service Leben und Wohnen im Alter
News - Christhard Läpple liest am 14. Februar aus ?So viel Anfang war nie? -
Suche:

Christhard Läpple liest am 14. Februar aus ?So viel Anfang war nie?

15 JANUAR 2020


Foto: © Mike Minehan |
Das kleine Dorf in Brandenburg hat vieles erlebt: zwei Weltkriege, die russische Besatzungsmacht, Flüchtlingstrecks und LPG. Doch nichts hat das Leben im Dorf so durcheinander gewirbelt wie die Wiedervereinigung. So viel Anfang war nie! So viel Hoffnung, so viele Erwartungen, so viele Wünsche. Doch was ist daraus geworden, 30 Jahre nach dem Mauerfall? Der renommierte ZDF-Journalist Christhard Läpple erzählt in seinem Buch „So viel Anfang war nie. Notizen aus der ostdeutschen Provinz“ die Geschichte des Dorfes und seiner Bewohner, stellvertretend für ein Land, das früher DDR war. Am Freitag, 14. Februar, ist er in Verl zu Gast. Die Lesung war eigentlich im Rahmen der 4. Verler Literaturtage im November 2019 geplant, musste aber wegen einer Erkrankung des Autors abgesagt werden. Umso mehr freut sich das Literaturtage- Team, das nun ein Nachholtermin stattfinden kann. Die Lesung beginnt um 19.30 Uhr im Rathaus. Eintrittskarten zum Preis von zwölf Euro sind im Vorverkauf im Bürgerservice und in der Buchhandlung Pegasus, unter kartenvorverkauf@verl.de sowie unter der Tickethotline (05246) 961199 erhältlich. An der Abendkasse kostet der Eintritt 14 Euro. Bereits für den November-Termin erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit. Herzdorf – so nennt Läpple in seinem Buch den Schauplatz des Geschehens, der nach der Wende eine wundersame Verwandlung durchmacht. Im realen Leben heißt das Dorf Netzeband, wo der Journalist seit rund 20 Jahren ein Wochenendhaus besitzt. Über Jahre hinweg hat der Journalist in „seinem“ Dorf Gespräche mit Zeit- und Augenzeugen geführt und Akten durchforstet. Aus Interviews, Beobachtungen und Erinnerungen ist ein Kaleidoskop aus Geschichten und Geschichte von 1990 bis heute entstanden. Über die Sehnsucht nach dem neuen Leben auf dem Lande und den Versuch der Deutschen, sich zu vereinen. Über Kreative und Glücksritter. Gewinner und Verlierer. Alteingesessene und Großstadtmenschen. Theaterleute und Landschaftsarchitekten. Sie alle haben das Dorf seitdem geprägt. Doch das Dorf bleibt das Dorf – hier herrschen eigene Gesetzmäßigkeiten. Christhard Läpple ist seit Mitte der 80er Jahre in verschiedenen und leitenden Positionen beim ZDF tätig. Unter anderem als stellvertretender Redaktionsleiter von „Kennzeichen D“, als Moderator des „Blauen Sofas“ auf den Buchmessen (2002-2015) und Leiter des Kulturmagazins „aspekte“ (2011-2013). Seit Juli 2013 ist er Redakteur im ZDF-Landesstudio Berlin. Foto: © Mike Minehan


zur Übersicht


Landesinitiative ?Endlich ein ZUHAUSE?

23 JANUAR 2020

Kreis will Teufelskreis von Sucht und Wohnungslosigkeit durchbrechen Gütersloh. Mehr als jeder zweite Obdachlose leidet an einer Suchterkrankung – Wohnungslosigkeit und Abhängigkeit beeinflussen sich häufig wechselseitig. Um diesen Teufelskreis zu durchbrechen, entwickelt der Kreis Gütersloh gemeinsam mit dem Caritasverband für den Kreis Gütersloh e.V. ein Konzept ...

mehr lesen...

Neuer digitaler Helfer im Rettungsdienst

23 JANUAR 2020

Bessere Notfallrettung dank digitalen Patientenakten Gütersloh. Seit etwa einem Jahr begleitet ein neuer technischer Helfer die Rettungsdienste im Kreis Gütersloh bei ihren Einsätzen. Der Tablet-PC ‚NIDApad‘ löst nicht nur Kugelschreiber und Papier ab, sondern ermöglicht eine direkte digitale Übermittlung der Einsatzdaten: So kann die Leitstelle die ...

mehr lesen...

Vortrag und Workshop zum Thema Hunger und Sättigung

23 JANUAR 2020

Gütersloh. Die Mechanismen, nach denen der Körper Hunger empfindet und Sättigung verspürt, sind komplex. Welche unterschiedlichen Mechanismen des Körpers bedient und befriedigt werden wollen und welchen Stellenwert dabei emotionale Bedürfnisse haben erläutert die Dipl.-Oecotrophologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie Anja Große Wortmann am Donnerstag, 31. Januar ab 18.30 ...

mehr lesen...

Nacht.Licht.Sehnsucht

23 JANUAR 2020

Lesung mit Dirk Strehl im Marta Herford Am kommenden Donnerstag, dem 30. Januar, um 19:30 Uhr lädt der Herforder Literaturkenner Dirk Strehl dazu ein, sich gemeinsam mit ihm auf eine Reise durch die Nacht zu begeben. Anlässlich der Ausstellung „Im Licht der Nacht“ werden Geschichten und Gedichte vom Licht der Dunkelheit, von Winterzeit, Einsamkeit und ...

mehr lesen...

Englische Konversation

23 JANUAR 2020

Gütersloh. Sehr gute und fortgeschrittene Englischkenntnisse bleiben erhalten, wenn die Sprachpraxis weiter gepflegt wird. Die Volkshochschule (VHS) bietet dazu in einem Konversationskurs ab Dienstag, 28. Januar, die Gelegenheit. In der Gesprächsrunde unter muttersprachlicher Leitung werden Themen aus Geschichte und Literatur ebenso besprochen wie Regeln der Kommunikation. Die ...

mehr lesen...

?CareTech OWL?, ein Zentrum für Ge- sundheit, Soziales und Technologie in Bielefeld

23 JANUAR 2020

Das multidisziplinär konzipierte Zentrum der Fachhochschule Bielefeld bündelt Forschung zu neuen Technologien im Sozial- und Gesundheitsbereich. Bielefeld (fhb). An der Fachhochschule (FH) Bielefeld hat sich mit „CareTech OWL“ ein Zentrum für Gesundheit, Soziales und Technologie gegründet. Bei dem interdisziplinären Projekt sind rund 25 Professorinnen und ...

mehr lesen...

Der nächste Schritt auf dem Weg zur digitalen Stadt

23 JANUAR 2020

Zukunftswerkstatt am 31. Januar in der Stadthalle – Gäste aus Berlin und Leipzig geben Einblicke in die spannende Praxis der digitalen Bürgerbeteiligung Gütersloh (gpr). Wie funktioniert eine Onlineplattform, die es den Bürgern ermöglicht, direkte Entscheidungen in der Stadtplanung für ihr Wohnviertel zu treffen? Wie viel Innovation und welche Rahmenbedingungen sind ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_