Carl wünscht ne coole Weihnachtszeit und ein frohes neues Jahr!
Caritas Gütersloh - Service Leben und Wohnen im Alter
News - Verler Straße: Voll im Zeitplan - Kanalarbeiten im zweiten Bauabschnitt nächste Woche abgeschlossen -
Suche:

Verler Straße: Voll im Zeitplan - Kanalarbeiten im zweiten Bauabschnitt nächste Woche abgeschlossen

15 JANUAR 2020


Schon gut zu erkennen, wie es einmal werden soll: Der erste Bauabschnitt „Umbau Verler Straße“ ist fast abgeschlossen. Foto: Stadt Gütersloh|
Gütersloh (gpr). Der Ausbau der Verler Straße liegt im Zeitplan und schreitet zügig voran. Im zweiten Bauabschnitt zwischen Bruder-Konrad-Straße und Feuerwehr werden in der kommenden Woche die Kanalarbeiten abgeschlossen sein. Es folgen die Straßenbauarbeiten in diesem Bereich – im ersten Schritt mit Herstellung des Unterbaus. Der erste Bauabschnitt im Bereich Am Coesfeld bis Bruder-Konrad-Straße steht kurz vor dem Abschluss. „Keine extremen Wetterbedingungen und Unwägbarkeiten im Untergrund vorausgesetzt gehen wir davon aus, den Fertigstellungstermin November 2020 einhalten zu können,“ sagt Alfons Buske, Leiter des städtischen Fachbereichs Tiefbau. In diesen Zeitplan war die Weihnachtspause bis Anfang Januar von vornherein eingeplant. „Diese Pause ist im Baugewerbe üblich, gibt die Möglichkeit zur Wartung der Geräte und Fahrzeuge und auch Zulieferer nutzen diesen Zeitraum für eine Inventur,“ so Buske weiter und weist auch darauf hin, dass z.B. in der Regel auch Asphaltmischwerke  den Jahresanfang für Wartungsarbeiten nutzen und bis Ende Januar keinen Asphalt herstellen.Seit vergangenen Freitag hat der Hauptauftragnehmer, die Firma Hark, die Arbeiten an der Verler Straße wieder aufgenommen, ist dort mit mehreren Kolonnen und zusätzlichem Stundenaufwand am Start. Auch dies war von vornherein im Baustellenzeitplan vorgesehen. Weiterhin wichtig ist für Buske und seine Kollegen der direkte Kontakt zu den Anliegern. Die Bauleitung sei täglich vor Ort, berichtet Projektleiter Klaus Meiertoberens, der immer auch von sich aus mit seinen Kollegen das direkte Gespräch mit den Anliegern gesucht hat. Die regelmäßigen Sprechstunden im Baubüro wurden anfangs recht lebhaft frequentiert, in den vergangenen Wochen gab es dagegen kaum Rückmeldungen und Fragen – für die Kollegen vor Ort auch ein Indiz, dass die Baustelle einen zufriedenstellend es Verlauf nimmt.Dass eine Großbaustelle Einschränkungen mit sich bringt, sei nicht zu verhindern, aber, so Meiertoberens „wir bemühen uns auch weiterhin, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten“. Auch weiterhin stehen Klaus Meiertoberens und seine Kollegen als Ansprechpartner zur Verfügung. Kontakt: klaus.meiertoberens@guetersloh.de , Telefon: 05241/822759 während der Dienstzeiten; Aktuelle Informationen zur Baustelle und zur Straßenführung gibt es weiterhin auch auf der eigens eingerichteten Website: www.verlerstrasse.guetersloh.de.Bild: Schon gut zu erkennen, wie es einmal werden soll: Der erste Bauabschnitt „Umbau Verler Straße“ ist fast abgeschlossen. Foto: Stadt Gütersloh


zur Übersicht


Landesinitiative ?Endlich ein ZUHAUSE?

23 JANUAR 2020

Kreis will Teufelskreis von Sucht und Wohnungslosigkeit durchbrechen Gütersloh. Mehr als jeder zweite Obdachlose leidet an einer Suchterkrankung – Wohnungslosigkeit und Abhängigkeit beeinflussen sich häufig wechselseitig. Um diesen Teufelskreis zu durchbrechen, entwickelt der Kreis Gütersloh gemeinsam mit dem Caritasverband für den Kreis Gütersloh e.V. ein Konzept ...

mehr lesen...

Neuer digitaler Helfer im Rettungsdienst

23 JANUAR 2020

Bessere Notfallrettung dank digitalen Patientenakten Gütersloh. Seit etwa einem Jahr begleitet ein neuer technischer Helfer die Rettungsdienste im Kreis Gütersloh bei ihren Einsätzen. Der Tablet-PC ‚NIDApad‘ löst nicht nur Kugelschreiber und Papier ab, sondern ermöglicht eine direkte digitale Übermittlung der Einsatzdaten: So kann die Leitstelle die ...

mehr lesen...

Vortrag und Workshop zum Thema Hunger und Sättigung

23 JANUAR 2020

Gütersloh. Die Mechanismen, nach denen der Körper Hunger empfindet und Sättigung verspürt, sind komplex. Welche unterschiedlichen Mechanismen des Körpers bedient und befriedigt werden wollen und welchen Stellenwert dabei emotionale Bedürfnisse haben erläutert die Dipl.-Oecotrophologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie Anja Große Wortmann am Donnerstag, 31. Januar ab 18.30 ...

mehr lesen...

Nacht.Licht.Sehnsucht

23 JANUAR 2020

Lesung mit Dirk Strehl im Marta Herford Am kommenden Donnerstag, dem 30. Januar, um 19:30 Uhr lädt der Herforder Literaturkenner Dirk Strehl dazu ein, sich gemeinsam mit ihm auf eine Reise durch die Nacht zu begeben. Anlässlich der Ausstellung „Im Licht der Nacht“ werden Geschichten und Gedichte vom Licht der Dunkelheit, von Winterzeit, Einsamkeit und ...

mehr lesen...

Englische Konversation

23 JANUAR 2020

Gütersloh. Sehr gute und fortgeschrittene Englischkenntnisse bleiben erhalten, wenn die Sprachpraxis weiter gepflegt wird. Die Volkshochschule (VHS) bietet dazu in einem Konversationskurs ab Dienstag, 28. Januar, die Gelegenheit. In der Gesprächsrunde unter muttersprachlicher Leitung werden Themen aus Geschichte und Literatur ebenso besprochen wie Regeln der Kommunikation. Die ...

mehr lesen...

?CareTech OWL?, ein Zentrum für Ge- sundheit, Soziales und Technologie in Bielefeld

23 JANUAR 2020

Das multidisziplinär konzipierte Zentrum der Fachhochschule Bielefeld bündelt Forschung zu neuen Technologien im Sozial- und Gesundheitsbereich. Bielefeld (fhb). An der Fachhochschule (FH) Bielefeld hat sich mit „CareTech OWL“ ein Zentrum für Gesundheit, Soziales und Technologie gegründet. Bei dem interdisziplinären Projekt sind rund 25 Professorinnen und ...

mehr lesen...

Der nächste Schritt auf dem Weg zur digitalen Stadt

23 JANUAR 2020

Zukunftswerkstatt am 31. Januar in der Stadthalle – Gäste aus Berlin und Leipzig geben Einblicke in die spannende Praxis der digitalen Bürgerbeteiligung Gütersloh (gpr). Wie funktioniert eine Onlineplattform, die es den Bürgern ermöglicht, direkte Entscheidungen in der Stadtplanung für ihr Wohnviertel zu treffen? Wie viel Innovation und welche Rahmenbedingungen sind ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_