GT Rappt - Piton präsentiert seinen neuen Track „Sie will mich“
Sprengung des Kraftwerk Knepper
News - ?Eine Portion Mut gehört dazu?: Gründer über ihren Start in die Selbständigkeit auf dem Ostwestfälischen Gründungstag -
Suche:

?Eine Portion Mut gehört dazu?: Gründer über ihren Start in die Selbständigkeit auf dem Ostwestfälischen Gründungstag

26 FEBRUAR 2019


BU: Informierten über den Weg in die Selbstständigkeit: (v.l.) Ulrich Tepper (IHK), Ana Cristina Lavrador (Handwerkskammer), Heinz-Rüdiger Wulfmeyer (Handwerkskammer), Aleksandra Blagojević (pro Wirtschaft GT), Rainer Schorcht (IHK), Bürgermeister Henning Schulz, Ulrich Grubert (IHK), Bastian Voigt, Michael Kaffitz und Dr. Andrea Temming. Foto © Stadt Gütersloh|
Kreis Gütersloh. Zum diesjährigen Ostwestfälischen Gründungstag luden die pro Wirtschaft GT, die Stadt Gütersloh, die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld und die Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld ins Gütersloher Kreishaus ein. Rund 100 Jungunternehmer und Menschen, die noch mit dem Gedanken spielen, sich selbständig machen zu wollen, ließen sich zum Thema Gründungsstart durch ein vielseitiges Vortragsprogramm führen und auf dem Ausstellermarkt informieren. Nach der humorigen Begrüßung durch den IHK-Präsidenten Rainer Schorcht berichteten Gründerinnen und Gründer von ihren Erfahrungen seit Beginn ihrer Selbständigkeit. Dr. Andrea Temming aus Gütersloh ist dreifache Mutter und hat sich mit ihrer Agentur „Karrierehaus“ vor einiger Zeit nebenberuflich selbständig gemacht.  "Mir war es wichtig, einer ganz besonderen Zielgruppe Gehör zu verschaffen. So entstand die Idee zum Karrierehaus. Ich biete individuelles Coaching, Mentoring und Workshops für junge Menschen, deren Potentiale, Ängste und Bedürfnisse in unserer Leistungsgesellschaft nicht immer Berücksichtigung finden. Sie brauchen Support von einer neutralen Stelle, die sie in ihrer Studien- oder Berufswahl unterstützt“, sagt Andrea Temming. „Da es nicht immer leicht  ist, Familie und Job unter einen Hut zu bringen, entschied ich mich zur nebenberuflichen Selbständigkeit, worüber ich sehr glücklich bin.“Michael Kaffitz aus Rheda-Wiedenbrück ist Handwerker mit Leib und Seele. Reparieren statt Wegwerfen und Wertvolles erhalten – das sind seine Vorstellungen vom nachhaltigen Leben. Mit Anfang 50 entschloss sich der gelernte Polsterer seinen sicheren Arbeitsplatz in der Industrie zu verlassen und wagte den Schritt in die Vollselbständigkeit. Obwohl seine Arbeitswoche oft 60 Stunden hat, liebt er das selbstbestimmte Arbeiten und den persönlichen Kontakt zu seinen Kunden. Doch nicht nur private Kunden will der Unternehmer erreichen, auch sind individuelle Arbeiten, wie man sie in der Gastronomie oder in der Oldtimerbranche findet, äußerst interessant, um sein handwerkliches Können unter Beweis zu stellen. Auf die Frage, was man am meisten braucht für den Sprung ins kalte Wasser der Selbständigkeit, sagt er: „Eine Portion Mut gehört dazu, viel Geduld und ein kleines finanzielles Polster für den Anfang. Auch ist wichtig, dass die eigene Familie hinter einem steht und den Traum der Selbständigkeit mit unterstützt.“ Das sieht auch Bastian Voigt so. Der Jungunternehmer hat Wirtschaftsrecht studiert, sah sich aber jahrelang im falschen Job. Dann machte er seine Liebe zu Oldtimern vom Hobby zum Beruf. Animiert durch viele Familienmitglieder, die ebenfalls selbständig sind und seine Leidenschaft für historische Fahrzeuge, startete er einen Oldtimerhandel in Verl. Mittlerweile verkauft er in die ganze Welt und plant sogar die Erweiterung seines Geschäfts um eine Auktionsplattform, wo er die alten Schätzchen seiner Kunden versteigern wird. Langsam anfangen und langsam wachsen, das ist sein Motto. „Die eigenen Zahlen und den Markt im Auge behalten, ist sehr wichtig“, sagt er. Trotz schwindelerregender Summen, um die sich sein Geschäft dreht, bleibt er gelassen. „Das ist doch nur eine Zahl auf dem Papier. Viel wichtiger es ist doch, zufriedene Kunden zu haben, zu denen man ein gutes Vertrauensverhältnis hat.“ 
Die drei Gründer wurden während ihrer Gründungsphase und danach durch Veranstalter des Gründungstages beraten und auf ihrem Weg in die Selbständigkeit begleitet. Die Institutionen stellten in ihren Vorträgen die Grundlagen der Existenzgründung und ihre Netzwerke vor, wozu auch der Mentoren-Service gehört. Neben Christian Terhechte, der zum Thema „kleines Budget“ referierte, informierte die NRW.Bank über Bankgespräche und die Förderprogramme. Stefan Deppe ist Steuerberater und rundete die Veranstaltung mit zwei Vorträgen zu den wichtigen Themen Steuern, Kalkulation und Erfolgskontrolle ab.BU: Informierten über den Weg in die Selbstständigkeit: (v.l.) Ulrich Tepper (IHK), Ana Cristina Lavrador (Handwerkskammer), Heinz-Rüdiger Wulfmeyer (Handwerkskammer), Aleksandra Blagojević (pro Wirtschaft GT), Rainer Schorcht (IHK), Bürgermeister Henning Schulz, Ulrich Grubert (IHK), Bastian Voigt, Michael Kaffitz und Dr. Andrea Temming. Foto © Stadt Gütersloh


zur Übersicht


Dienstjubiläum beim Kreis Gütersloh: 140 Jahre für die Bürgerinnen und Bürger gearbeitet

18 MAERZ 2019

Gütersloh. Die gesamte Bandbreite der Beschäftigten der Kreisverwaltung zeigte sich jetzt wieder bei einer kleinen Feierstunde, ihre unterschiedlichen Ausbildungen, Lebensläufe und Qualifikationen: Da war die Hausmeisterin dabei, die Näherin gelernt hat, der Gärtner, der jetzt in der Lebensmittelsicherheit arbeitet und die Arzthelferin, die versucht für den Landrat den ...

mehr lesen...

Wohnungslosen helfen: Ehrenamtliche mit Lebenserfahrung gesucht

18 MAERZ 2019

Gütersloh, März 2019. Die Fachberatung der Wohnungs- losenhilfe der Diakonie Gütersloh sucht ehrenamtliche Unterstützer: Die Interessenten können beispielsweise die Klienten bei Behördengängen begleiten, ihnen bei der sozialen Integration helfen oder einfach zuhören. „Wir versprechen uns davon eine größere Nachhaltigkeit der von uns geleisteten Hilfen“, sagt ...

mehr lesen...

Kinder schaffen Kunst: Blücherschule zeigt Druckkunst mit tollen Ergebnissen

18 MAERZ 2019

Gütersloh (gpr). Geschichten voller Poesie, Haikus und handgedruckte Werke: Am Tag derDruckkunst zeigten die Schülerinnen und Schüler der Blücherschule, was sie im Kultur & Schule NRW - Projekt mit dem Gütersloher Künstler Atanarjuat, Bernd Pfeifer, gelernt haben. „Das sindwunderbare Ergebnisse“, lobte Bürgermeister Henning Schulz die Schülerinnen und ...

mehr lesen...

Parkplatzsperrung Marktplatz am 22. und 23.3.2019

18 MAERZ 2019

Aufgrund einer Großveranstaltung in den Kultur Räumen Gütersloh ist der Parkplatz am Marktplatz am Freitag, 22.3., und Samstag, 23.3., gesperrt. Autofahrer werden gebeten, Ausweichparkplätze zu nutzen. Logo © Kultur Räume ...

mehr lesen...

Langzeitstudie zum deutschen Arbeitsmarkt: Frauen auf dem deutschen Arbeitsmarkt - Aufholen, ohne einzuholen

18 MAERZ 2019

Frauen auf dem deutschen Arbeitsmarkt, das ist auf den ersten Blick eine Erfolgsgeschichte: Sie sind besser ausgebildet, arbeiten mehr und haben deutlich mehr Einkommen zur Verfügung als noch vor 40 Jahren. Dennoch sind sie häufiger überqualifiziert und hinken weiterhin der Einkommensentwicklung von Männern hinterher. Das zeigt eine Langzeitstudie zum Strukturwandel auf dem ...

mehr lesen...

Projekt Kultur trifft Digital der Stiftung Digitale Chancen: Medienpraktischer Workshop für Kinder und Jugendliche in der Weberei

18 MAERZ 2019

In den meisten Bereichen unseres Alltags ist das Digitale heutzutage einfach nicht mehr wegzudenken. Als moderne Gesellschaft müssen wir uns daher mit dem Thema auseinandersetzen. Deswegen hat die Berliner Stiftung Digitale Chancen das Projekt Kultur trifft Digital ins Leben gerufen. Dabei soll Kindern und Jugendlichen im Alter von sechs bis 14 Jahren das Erleben und Gestalten ...

mehr lesen...

Meierhof Rassfeld wird am 1. Mai zum Swinging Table

18 MAERZ 2019

Traditioneller Radlertreff mit Livemusik und Kinderspaß Den Regen hinter uns lassen und in den Wonnemonat Mai starten. Das gelingt traditionell beim Swinging Table des Round Table 73 Gütersloh am 1. Mai auf dem Meierhof Rassfeld. Livemusik, Kindespaß und Gutes vom Grill sorgen von 11 bis 17 Uhr für Unterhaltung und gute Laune. Auf dem historischen Gelände des Meierhof Rassfeld ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_