GT:Rappt - Youtuberin Hanna Gold mit einem Remix zu >>WER MICH NOCH NICHT KENNT<<
Upmann Gaststätte Pt. 2
News - Vorgezogene Maisernte und Futtermangel Westermeyer: ?Dieses Jahr hat Seltenheitswert? -
Suche:

Vorgezogene Maisernte und Futtermangel Westermeyer: ?Dieses Jahr hat Seltenheitswert?

17 AUGUST 2018


Die Maisernte ist im vollen Gange, rund drei Wochen früher als üblich, witterungsbedingt aufgrund der Hitze und Trockenheit. Foto und Copr. Westfälisch-Lippischer Landwirtschaftsverband|
Gütersloh /wlv (Re) Es ist Mitte August und die Maisernte ist im vollen Gange; rund drei Wochen früher als üblich, witterungsbedingt aufgrund der extremen Hitze und Trockenheit. Die ersten Höfe im Kreis Gütersloh haben schon Anfang August mit dem Mais häckseln begonnen. Dieses Jahr habe Seltenheitswert. „Bis nächste Woche wird der Mais im Kreis auf etlichen Flächen geerntet sein“, so der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Gütersloh Andreas Westermeyer, im Gegensatz zum letzten Jahr. Im Herbst 2017 waren die Häcksler aufgrund des vielen Regens noch im November mit der Ernte beschäftigt. Durch die vorgezogene Maisernte versuchen die Bauern zu retten, was noch zu retten ist. Die Einbußen liegen bei bis zu 50 Prozent. Dabei geht es nicht nur um die Menge, auch der Energiegehalt des Erntegutes ist geringer. „Viele Maispflanzen sind regelrecht vertrocknet“, erläutert der Vorsitzende. Bei den Pflanzen fehle der Kolben oder sie hätten Kolben wie Gummi mit unbefruchteten Körnern. Die durchgängige Trockenheit seit April und die hohen Temperaturen hätten dazu geführt, dass die Pflanzen geschädigt worden seien. Besonders problematisch sei die Situation auf flachgründigen Standorten wie sie in weiten Teilen des Kreises Gütersloh vorherrschen, also auf Böden, mit einem hohen Sandanteil, die Wasser nicht lange speichern könnten. Die Ertragseinbußen seien sehr unterschiedlich. „Die wenigen, kaum nennenswerten - aber wichtigen - Regenschauer gingen lokal sehr begrenzt nieder und die Bodenqualitäten spielten eine extrem große Rolle“, so Westermeyer. Besonders hart treffe es die Landwirtsfamilien, die Futter für ihre Kühe, Rinder, Bullen, Pferde und Schafe benötigten. Sie hätten mit erheblichen Futterausfällen für den kommenden Winter zu kämpfen, da neben dem Mais als Futtergrundlage für die Tiere auch auf den Wiesen und Weiden nichts wachse. „Wir brauchen dringend Regen“, sagt der Vorsitzende. Eine Möglichkeit für die Tierhalter, um einen Teil der Futterlücken zu füllen, sei der Zwischenfruchtanbau wie mit einjährigen Futtergräsern. Doch dazu brauche es nennenswerte Niederschläge, die den Boden ausreichend durchfeuchteten, damit sie überhaupt auflaufen, also keimen könnten. Doch Regen sei derzeit nicht in Sicht, so der Vorsitzende, „das sei das zunehmend Schlimme der Lage.“Letztes Jahr war es zu nass, dieses Jahr leiden die Landwirte unter der Dürre – zwei schwierige Jahre hintereinander. Extrem unterschiedlich sei die Betroffenheit in Deutschland und selbst im Kreis Gütersloh gebe es große Unterschiede. Zweifelsfrei würden alle Gegenden unter der Trockenheit leiden; in einigen Gebieten Deutschland wie im Norden und Osten habe sich die Trockenheit aber schon zu einer Dürrekatastrophe entwickelt. BU: Die Maisernte ist im vollen Gange, rund drei Wochen früher als üblich, witterungsbedingt aufgrund der Hitze und Trockenheit. Foto und Copr. Westfälisch-Lippischer Landwirtschaftsverband


zur Übersicht


Vandalismusschäden an der Signaltechnik sorgen für erhebliche Behinderungen im Raum Duisburg/Düsseldorf - Auswirkungen im Nah- und Fernverkehr voraussichtlich bis Betriebsschluss

24 SEPTEMBER 2018

(Düsseldorf, 24. September 2018) Aufgrund massiver Schäden an der Signaltechnik kommt es weiterhin zu erheblichen Behinderungen im Zugverkehr im Raum Duisburg/Düsseldorf. Nach aktueller Prognose dauert diese Störung bis zum heutigen Betriebsschluss an. Nach aktuellen Stand sind Kabel auf einem Abschnitt von mehreren hundert Metern zwischen Duisburg Großenbaum und Düsseldorf ...

mehr lesen...

Sammelaktion für Gartenabfälle - Am Samstag, 13. Oktober, für Gütersloher Bürger

24 SEPTEMBER 2018

Gütersloh (gpr). Für Gütersloher Bürger besteht am Samstag, 13. Oktober, in der Zeit von 7 bis 14 Uhr wieder die Möglichkeit, kompostierbare Gartenabfälle an die aus dem Vorjahr bekannten Sammelstellen zu bringen. Baustellenbedingt wird die Sammelstelle Schwanenweg jeweils zum Anfang und Ende der Straße (Ecke Am Röhrbach und Ecke Zur Großen Heide) verlegt. Die Anlieferung ist ...

mehr lesen...

Interessenten konnten sich über die Renaturierungsmaßnahme an der Glenne informieren und die Baustelle erkunden - Tag der offenen Baustelle an der Glenne

24 SEPTEMBER 2018

Langenberg. Am Samstag trafen sich Interessenten beim Tag der offenen Baustelle an der Glenne in Langenberg. Mitarbeiter der Abteilung Tiefbau, der Baufirma Brummel GaLaBau und der Bezirksregierung Detmold informierten über den aktuellen Stand der Baumaßnahme und beantworteten Fragen rund um das Thema Gewässerrenaturierung. Um den Besuchern einen Einblick in die Bauarbeiten ...

mehr lesen...

Jobcenter Bewerbertage - ?Eine einfache Stellenausschreibung reicht heute nicht mehr aus?

24 SEPTEMBER 2018

Schloß Holte-Stukenbrock/ Gütersloh. „Das war die Chemie, jetzt kommt die Physik“, scherzten die Unternehmensvertreter bei der Führung durch das Kunststoffwerk Froli zwischen zwei Abteilungen. Die Atmosphäre sollte locker sein als acht Arbeitssuchenden aus dem Kreis Gütersloh das Unternehmen Froli vorgestellt wurde. Der so genannte Bewerbertag ist eine Maßnahme ...

mehr lesen...

2.246 Erstsemester: Studienplätze weiter sehr begehrt ? 10.222 Studierende sind jetzt an der FH Bielefeld eingeschrieben

24 SEPTEMBER 2018

Bielefeld (fhb). Die Studierendenzahl bleibt hoch, die Attraktivität des Studiums ist also ungebrochen: 2.246 neue Einschreibungen zum Semesterstart am 24. September an der Fachhochschule (FH) Bielefeld. Insgesamt sind jetzt 10.222 Studentinnen und Studenten in Bielefeld (8.338), Minden (1.632) und Gütersloh (252) eingeschrieben. Die höchste Einschreibzahl seit Gründung der ...

mehr lesen...

Vorverkauf bleibt Kult Rekordansturm für SmallStars-Tickets in der Weberei

24 SEPTEMBER 2018

Schon in den Morgenstunden trafen die ersten Fans der Gütersloher Rock-Combo im Bürgerkiez ein. Rasch bildete sich eine Menschenschlange bis weit in die Dalkestraße hinein. Um den treuen Besuchern die Wartezeit zu versüßen, spendierte die Weberei in diesem Jahr kostenlose HotDogs und Kaffee. „Eine tolle Aktion, so macht das Anstehen Freude“, berichtet ein ...

mehr lesen...

24. September 2018 Umbauarbeiten abgeschlossen: HELLWEG Bau- und Gartenmarkt in Gütersloh feiert am 1. Oktober Neueröffnung

24 SEPTEMBER 2018

Der HELLWEG Bau- und Gartenmarkt in Gütersloh, Am Anger 43a, hat die Umbauarbeiten abgeschlossen. „Wir möchten uns herzlich bei unseren Kunden bedanken, dass sie den Umbau, während der Verkauf weiterlief, so geduldig aufgenommen haben“, so Marktleiter Christopher Isfort. „Den Abschluss der Arbeiten wollen wir daher am 1. Oktober zusammen mit unseren Kunden ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_