Upmann Gaststätte Pt. 2
Upmann Gaststätte
News - Diesjährige Preisverleihung der GT-Clips 42 Kurzfilme zeigen ?Aus.Wege? im Bambikino -
Suche:

Diesjährige Preisverleihung der GT-Clips 42 Kurzfilme zeigen ?Aus.Wege? im Bambikino

16 JULI 2018


Bildzeilen: Sieger und Drittplatzierte der Alterskategorie ‚6 – 12 Jahre‘ kommen aus der 4a der Grundschule Künsebeck. Mit einem Siegerlächeln zu sehen sind (v.l.): Özge, Leonie, Bektas, Lehrerin Lydia Kortenbusch, Jannis, Alma und Emma die Macher hinter dem Film ‚Eis ohne Preis’ sowie dem Gruselclip ‚Escape Room’. Foto: Kreis Gütersloh|
Gütersloh. Auch in diesem Jahr stellten sich im Rahmen des Projektes GT-Clips des Kreismedienzentrums Gütersloh 42 Filme von rund 297 Kindern und Jugendlichen dem Urteil einer Preisjury. Der Premiere im Gütersloher Bambikino war zuvor eine Drehphase vom 28. Mai bis zum 15. Juni vorausgegangen, an der 19 Schulen und Jugendzentren aus dem gesamten Kreisgebiet teilnahmen. Unter dem Motto ‚Aus.Wege’ konnten die Teilnehmer den Blick auf das richten, was sie bewegt. Viele der Filme behandelten das Thema Mobbing und zeigten auf, dass Freundschaft, Unvoreingenommenheit und gegenseitige Rücksichtnahme zur Überwindung von Ausgrenzung in der Schule und im Privaten beitragen können. Obwohl die Beiträge eine Länge von 90 Sekunden nach Möglichkeit nicht überschreiten sollten, gelang es den Kindern und Jugendlichen kreative und zum Teil tiefsinnige Streifen auf die große Leinwand zu zaubern.Eine elf-köpfige Jury urteilte bei der diesjährigen Ausstrahlung der GT-Clips in zwei Alterskategorien über die Filme. Sowohl in der Kategorie der 6- bis 12-Jährigen, als auch bei den 13- bis 20-Jährigen gab es 21 Filme zu begutachten. Während bei den Kindern der Clip ‚EIS OHNE PREIS’ (4a der Grundschule Künsebeck) den ersten Platz errang, konnte bei den Jugendlichen ‚überall – jederzeit’ (Film-AG des Gymnasiums Verl) die Jury am meisten überzeugen. Sonderpreise gab es zudem in den Kategorien ‚Besonders gelungene künstlerische Umsetzung’ und ‚Besonders aufwändiges Make Up’. Im Vordergrund des Wettbewerbs standen jedoch nicht die Auszeichnungen, sondern das Erlebnis bei einem Dreh mitgewirkt zu haben. Martin Husemann, Leiter des Kreismedienzentrums Gütersloh, brachte es auf den Punkt, als er in die Runde im Saal des Bambikinos fragte: „Ist es richtig eine künstlerische Leistung mit Preisen zu versehen?“, um wenig später festzustellen: „Gewonnen habt ihr, wenn ihr Spaß am Projekt hattet, etwas gelernt habt und als Team zusammengewachsen seid.“ Das Projekt GT-Clips, bis 2013 als ‚Klappe, die …’ bekannt, fand in diesem Jahr zum zwölften Mal statt. Möglichst eigenständig erarbeiten Kinder und Jugendliche einen Handlungsstrang zu einem vorgegebenen Motto, verteilen Rollen, kümmern sich um Requisiten und Make Up. Am Drehtag helfen die Profis des Kanals 21 aus Bielefeld den Teilnehmern bei den filmischen Aspekten der Projektarbeit. Unterstützt vom Netzwerk Gewaltprävention des Kreises Gütersloh, den Jugendämtern der Städte Rheda-Wiedenbrück, Verl und des Kreises Gütersloh, den Kreissparkassen sowie dem Verein zur Kriminalprävention im Kreis Gütersloh, können so jedes Jahr Kinder und Jugendliche ihre Filmideenverwirklichen.Liste der Preisgewinner:Kategorie 6-12 Jahre1.Platz für ‚EIS OHNE PREIS’: Berfin, Gieselle, Leonie, Melina, Minela, Özge, Tiana und Sina (Klasse 4a der Grundschule Künsebeck)2. Platz für ‚Be yourself – wear what you like’: Jolien, Janna, Nina und Steven (Film-AG des Gymnasiums Verl)3. Platz für ‚Escape Room’: Alma, Bektas, Emma, Jannis, Markus, Maximilian, Samantha (Klasse 4a der Grundschule Künsebeck)Sonderpreis für besonders gelungene künstlerische Umsetzung ging an ‚Mobbing ist keine Lösung’: Amalia, Aurora, Emelie, Finja, Laurine, Melina, Paula, Sarah und Viktoria (Klasse 6d der Anne-Frank-Gesamtschule Gütersloh) Kategorie 13-20 Jahre1. Platz für ‚überall –jederzeit’: Finn, Jan-Erik, Jonas, Lea, Linus, Miriam, Moritz, Niklas und Philipp (Film-AG des Gymnasiums Verl)2. Platz für ‚(K)EIN AUSWEG?’: Emma, Johanna, Julia, Karina, Lea, Néle und Nina (Klasse 8d des Evangelisch Stiftischen Gymnasiums Gütersloh)3. Platz für ‚Abschied?’: Adiba, Ali, Anastasija, Filip, Laman, Madina und Rahman (IFKO1 des Reinhard-Mohn-Berufskolleg)Sonderpreis für besondere künstlerische Gestaltung ging an ‚Zurück in die Realität’: Elisa, Emily, Jetty, Laurenz, Mila, Steffen und Sven (Klasse 8d des Evangelisch Stiftischen Gymnasiums Gütersloh)Sonderpreis für besonders aufwändiges Make Up ging an ‚TheSleepingDead’: Anna, Elias, Jessica, Joline, Jule, Karina, Pauline und Sofie (Jahrgang 9, Kurs DuG der Gemeinschaftsschule Langenberg) Bildzeilen: Sieger und Drittplatzierte der Alterskategorie ‚6 –  12 Jahre‘ kommen aus der 4a der Grundschule Künsebeck. Mit einem Siegerlächeln zu sehen sind (v.l.): Özge, Leonie, Bektas, Lehrerin Lydia Kortenbusch, Jannis, Alma und Emma die Macher hinter dem Film ‚Eis ohne Preis’ sowie dem Gruselclip ‚Escape Room’. Foto: Kreis Gütersloh


zur Übersicht


DIE TOTEN HOSEN LAUNE DER NATOUR 2018 Sa., 01.09.2018, 17:30 Uhr, Minden Weserufer

21 AUGUST 2018

Die letzten Vorbereitungen für das Toten Hosen Konzert laufen auf Hochtouren. Damit der gesamte Tag für alle Besucher so einfach und entspannt wie möglich abläuft und sich alle auf das Wesentliche konzentrieren können, möchten wir an dieser Stelle noch mal ganz besonders auf einige Punkte aufmerksam machen, die vor bzw. nach dem Konzert zu beachten sind. Vor dem Konzert werden ...

mehr lesen...

Kreißsaalbesichtigung im Sankt Elisabeth Hospital

21 AUGUST 2018

Gütersloh (seh). Die Frauenklinik des Sankt Elisabeth Hospitals lädt werdende Eltern für Dienstag, 28. August, zum Info-Abend ein: Nach einem kurzen Vortrag können Interessierte den Kreißsaal sowie die Wochenbettstation besichtigen. Chefarzt Dr. Johannes Middelanis, selbst vierfacher Vater, und sein Team erklären vor Ort die medizinischen und pflegerischen Abläufe im ...

mehr lesen...

"Ich hau' hier alles kurz und klein!" Aggressionen bei Jugendlichen sind Thema im Haard-Dialog der LWL-Haardklinik

21 AUGUST 2018

Marl-Sinsen (lwl). "Lass mich in Ruhe, sonst hau' ich hier alles kurz und klein!", diese Drohung hat Vera Schmidt von ihrem Sohn Lars (Namen geändert) schon häufiger gehört. Oftmals hat der 17-Jährige seinen Worten auch Taten folgen lassen, seine Zimmertür eingetreten oder Geschirr vom Tisch gewischt. Als Lars anfängt, auch in der Schule zu randalieren und ...

mehr lesen...

?Universitätsklinikum OWL der Universität Bielefeld?: Zwischenergebnis bei Auswahl der ersten Kooperationspartner

21 AUGUST 2018

Universität Bielefeld startet Gespräche über Kooperationen mit dem Evangelischen Klinikum Bethel, dem Klinikum Bielefeld und dem Klinikum Lippe Auf Grundlage des Koalitionsvertrags der Landesregierung Nordrhein-Westfalens plant die Universität Bielefeld aktuell die Gründung einer Medizinischen Fakultät. Eine wichtige Säule des Medizinstudiums ist die klinische Ausbildung im ...

mehr lesen...

?Mitmachen, Informieren, Neugierde wecken, Talent entdecken? Anmeldungen für das Schülercamp pro MINT GT jetzt möglich

21 AUGUST 2018

Kreis Gütersloh. In den Herbstferien, vom 15. – 19. Oktober 2018, können Schülerinnen und Schüler Einblicke in die Arbeit von Ingenieurinnen und Ingenieuren und in andere spannende technische Berufe bekommen. Die Schülerinnen und Schüler erwarten praktische Workshops, beispielsweise zu den Themen 3D-Druck und Virtual Reality, sowie Blicke hinter die Kulissen hiesiger ...

mehr lesen...

Ausbildungsstart: Jusos fordern Westfalen-weite Einführung von AzubiTickets - Schwarz-gelbe NRW-Landesregierung versage bei der Entlastung von Auszubildenden

21 AUGUST 2018

Viele Auszubildende im ersten Ausbildungsjahr starten in diesen Tagen ins Berufsleben. Doch während Studierende mit ihrem Semesterticket im ganzen Bundesland unbegrenzt Bus & Bahn fahren können, müssen Auszubildende teure Nahverkehrstickets kaufen, um zur Arbeit oder zur Schule zu fahren. „Wir Jusos fordern seit Jahren ein NRW-weites Azubi-Ticket, das mit dem ...

mehr lesen...

Offensive für gutes Wohnen in Gütersloh Stadt Gütersloh richtet Wohn- und Baulandstrategie neu aus

21 AUGUST 2018

Gütersloh (gpr). Die Stadt Gütersloh wächst. Die Bedürfnisse ändern sich. Bis 2035 wird ein Bedarf von circa 6000 bis 7.000 neuen Wohnungen prognostiziert. Damit liegt Gütersloh im bundesweiten Trend. Besonderen Bedarf gibt es an kleineren Wohnungen, bezahlbarem Wohnraum und Angeboten für altersgerechtes Wohnen. Um diese Herausforderung mit Blick auf die Zukunft zu meistern, ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_