GT:Rappt - Mr. Z feat. FM AHO - Ist schon okay
DER BLOG GLEIS13 - FOLGE 15
News - BALD SCHMECKT?S WIEDER IM UPMANN -
Suche:

BALD SCHMECKT?S WIEDER IM UPMANN

29 MAI 2018


Foto: Das alte Upmann Fachwerk von Innen ... CR GüterslohTV|
Die Gütersloher Familienunternehmer Thomas Hagedorn undDelikatessen Schenke investieren in Genuss – Bäckerei undErlebnis-Gastronomie im alten Upmann – Biergarten nachden Originalplänen von 1921 Das 1835 von Franz Heinrich Upmann eröffnete Gasthaus war viele Jahre die einzige Zwischenstation für Fuhrleute und Pferde an der Chaussee nach Bielefeld. 1951 übernahm Richard Upmann die Restauration und stand bis zu seinem 88. Geburtstag selbst hinter dem Tresen. Als „der älteste Gastronom Ostwestfalens“ 2010 den Zapfhahn ein letztes Mal zudrehte und das Upmann schloss, war es das Ende einer Ära. Sanierung in vollem Gang Nach sieben Jahren Leerstand und einigen nicht realisierbaren Konzeptvorschlägen zur Neunutzung sah die denkmalgeschützte Gaststättenlegende mit den größtenteils einsturzgefährdeten Nebengebäuden entsprechend heruntergekommen aus. Mit der Unternehmensgruppe Hagedorn hat das 1,3 Hektar große Gelände 2017 einen neuen Besitzer gefunden, der sich seither mit Hochdruck der Revitalisierung des Areals widmet. Die Abrissarbeiten an der ehemaligen, in sich zusammengefallenen Remise sind abgeschlossen. An den Fassaden der anderen Gebäudeteile, die erhalten werden sollen, wurden alte Gefache und Ziegelmauerwerk freigelegt. Dank der ausgezeichneten Zusammenarbeit mit der Stadt und der Bauamtsführung liegen die Sanierungsarbeiten gut im Zeitplan. „Es freut uns besonders, dass es im Upmann nach Abschluss der Kernsanierung eine Weiternutzung im traditionellen Sinne gibt“, erzählt Geschäftsführer Thomas Hagedorn, der sich voller Tatendrank mit seinem Team an die herausfordernde Aufgabe gemacht hat, das Gasthaus Upmann mit neuem Leben zu füllen. Bäckerei und Gastwirtschaft an historischem Standort Das passende Gastronomiekonzept haben Reiner Schenke und sein Sohn Janik Schenke entwickelt. „Die Idee, in der denkmalgeschützten, ehemaligen Bäckerei und Gaststätte einen modernen Bäckereistandort mit SelbstbedienungsRestaurant zu eröffnen, hat unsere ganze Familie sofort begeistert“, erklärt Reiner Schenke, der in dem historischen Haus eine Erlebnis-Gastronomie mit sichtbarer Produktion schaffen möchte, sprich: eine gläserne Bäckerei sowie die Zubereitung der Speisen direkt vor den Augen der Gäste. Künftig werden die Gütersloher dort nicht nur eine reichhaltig gefüllte Bäckertheke mit frisch gebackenem Brot, Brötchen und Kuchen vorfinden, sondern auch ein abwechslungsreiches Buffet- und Speisenangebot. Angeboten wird eine tagesfrische saisonal geprägte Regionalküche, traditionelle westfälische Gerichte mit heimischen Zutaten auf leichte und moderne Art interpretiert. Genuss und Qualität so wie man es von Schenke kennt. So schön wie früher Der Garten werde nach den originalen, historischen Gartenplänen von 1921 wieder angelegt, versprechen die neuen „Upmänner“ Hagedorn und Schenke, so wie er einmal war und wie ihn noch viele alte Gütersloher kennen. Hier wird man auf der Terrasse oder an weitläufig im Gartenareal verteilten Stühlen, Tischen und Bänken im Grünen essen und trinken können. Ein großer Naturspielplatz wird ein besonderer Anziehungspunkt für Familien mit Kindern. Kurz: Die neue Bäckerei mit Gastronomie im Upmann verspricht herrlich westfälisch-historisches WohlfühlAmbiente. Weil der alte Garten und die originalgetreu renovierten Gasträume ein wohliges Heimatgefühl aufkommen lassen, steht der Name auch schon fest: ‚heimatverbunden‘.Als Fullservice-Dienstleister übernimmt die Hagedorn-Gruppe die gesamte Bandbreite von Abbruch, Altlastensanierung, Entsorgung und Stoffstrommanagement bis hin zu Tiefbau und der Erstellung von industriellen Außenanlagen sowie Revitalisierung und der Entwicklung von neuen Nutzungskonzepten. Mit der Bündelung dieser Geschäftsbereiche zu einer ineinandergreifenden Prozesskette bietet das familiär geführte Unternehmen mit seinen 450 Beschäftigten einen einzigartigen Dienstleistungsansatz. Das 1997 von Thomas Hagedorn gegründete Unternehmen mit Stammsitz in Gütersloh hat weitere Niederlassungen in Hannover und Köln. Die Hagedorn-Unternehmensgruppe erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von 141 Mio. Euro. 


zur Übersicht


Stadt und Vision Architekturgespräch mit Mikala Holme Samsøe

20 JUNI 2018

Am Mittwoch, dem 27. Juni, um 20 Uhr lädt Marta Herford zum Herforder Architekturgespräch 24 mit Mikala Holme Samsøe vom Büro SAMSØE München ein. Samsøe geht in ihrem Impulsvortrag der Frage nach, wie Architektur und Design eine nachhaltige und bewusste Entwicklung von Stadt und Gesellschaft unterstützen kann. Fundamental sind hierbei auch die Erfahrungen aus ihrem Heimatland ...

mehr lesen...

Foto und COR Marta Herford gGmbH

20 JUNI 2018

Gütersloh. Mit reichlich Spürsinn erkundeten sieben kleine Sprachdetektive der Blücherschule das Gütersloher Wapelbad. Unter der Leitung von Erzieherin und Logopädin Ortrud Fechtel tobten die Kinder im Sand der Beachvolleyballplätze oder kühlten sich mit Eimern voller Wasser im Becken des Wapelbades ab. Mit dabei waren ebenfalls Schulleiter Martin Wellnitz, Vera Lengersdorf ...

mehr lesen...

Mit kleinen und großen Booten aufs Wasser Viel los im Gartenschaupark: VKM-Sommerfest und Seefest

20 JUNI 2018

Rietberg. Das kommende Wochenende bietet wieder allerhand Attraktionen im Gartenschaupark Rietberg. Am Samstag, 23. Juni, feiert der VKM (Verein für Körper- und mehrfachbehinderte Menschen und für Menschen mit Förderbedarf im Kreis Gütersloh) im Parkteil Nord sein Sommerfest. Einen Tag später, am Sonntag, 24. Juni, geht’s im Parkteil Mitte aufs Wasser: Dort wird das ...

mehr lesen...

Rotarier unterstützen Dolmetscher Rotary Club Gütersloh spendet 1.500 Euro an Jugendmigrationsdienst der Diakonie Gütersloh

20 JUNI 2018

Gütersloh, 20. Juni – Mit dem Amtsdeutsch in Anträgen und Formularen haben selbst Muttersprachler oft Probleme. Und Menschen, die der deutschen Sprache nicht oder nur teilweise mächtig sind, erst recht. Umso wichtiger ist deswegen der Dolmetscherservice des Jugendmigrationsdienstes (JMD) der Diakonie Gütersloh. Doch zuletzt waren die Zuschüsse gekürzt worden, deswegen ...

mehr lesen...

Reanimationsschulung Hand aufs Herz im Klinikum Gütersloh

20 JUNI 2018

Gütersloh (kgp). Jedes Jahr erleiden deutschlandweit mehr als 100.000 Menschen den plötzlichen Herztod. Herzinfarkt und Herzrhythmusstörungen zählen dabei zu den Hauptursachen des Herzkreislaufstillstandes, der eine sofortige Durchführung von Wiederbelebungsmaßnahmen notwendig macht. Viele Menschen fühlen sich dieser Situation jedoch nicht gewachsen und befürchten, bei der ...

mehr lesen...

Elternschule: Schmerzerleichterung vor und während der Geburt

20 JUNI 2018

Gütersloh (kgp). Viele Frauen haben Angst vor dem Geburtsschmerz, obwohl es einige Methoden gibt, um diesen zu lindern. In der nächsten Veranstaltung der Elternschule des Klinikum Gütersloh am Mittwoch, 04. Juli, informiert Gynäkologin Dr. Franziska Barthel über verschiedene schmerzerleichternde Anwendungen – von der Akupunktur und homöopathischen Mitteln bis zur ...

mehr lesen...

Kreißsaalführung für werdende Eltern im Klinikum Gütersloh

20 JUNI 2018

Gütersloh (kgp). Das Team der Abteilung für Geburtshilfe des Klinikum Gütersloh lädt alle werdenden Eltern am Donnerstag, den 05. Juli, zu einem Informationsabend ein, bei dem sich alles um das Thema Geburt dreht. Nach einem kurzen Vortrag mit wertvollen Tipps und Anregungen rund um die Entbindung besteht die Möglichkeit, die Räumlichkeiten des Kreißsaals und der ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_