Pflegedienstleitung bei der Caritas Gütersloh
EasyLissy 4: Mango Smoothie Bowl
News - Raphael Tigges hört sich Sorgen der Veranstaltungswirtschaft an -
Suche:

Raphael Tigges hört sich Sorgen der Veranstaltungswirtschaft an

23 JULI 2020


Bild: Klaus Engels|
Sie ist eine der von der Coronakrise am stärksten betroffenen Branchen: Die Veranstaltungsindustrie. „Durch das bundesweit bestehende Veranstaltungsverbot ist unser Unternehmen innerhalb von 48 Stunden von 100 auf 0 Prozent runtergefahren“, sagt Daniel Kühnpast, Projektleiter der Firma Tour Service Lichtdesign. Der Landtagsabgeordnete Raphael Tigges war zusammen mit Henning Rehbaum, dem wirtschaftspolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktionen, auf Einladung des Unternehmens nach Halle gekommen, um sich vor Ort über die Sorgen der Veranstaltungswirtschaft zu informieren. „Was wir in dieser Situation brauchen, ist ein klarer Fahrplan für die Umsetzung von Veranstaltungen“, sagt Kühnpast. „Und wir brauchen finanzielle Soforthilfen, um wirtschaftlich überleben zu können.“ Kühnpast betont aber auch, dass es nicht nur um Geld geht, sondern auch um Wertschätzung und darum, Gehör zu finden. „Aktuell fühlen wir uns etwas vergessen und teilweise sogar ignoriert“, so Kühnpast. „Wir sind keine Spaßbranche. Wir sind ein inhabergeführter mittelständischer Betrieb und seit Jahrzehnten eine engagierte Ausbildungsstätte. Die Veranstaltungsindustrie ist ein Wirtschaftsmotor. In unserer Branche arbeiten eine Million Menschen, sie generiert 130 Milliarden Euro Umsatz jährlich und sie gehört damit zu den größten Arbeitgebern Deutschlands. Daher wünschen wir uns, dass es gelingt, auch für größere Veranstaltungen Hygienekonzepte und Rahmenbedingungen zu entwickeln, die es bald wieder möglich machen, Konzerte oder Veranstaltungen stattfinden zu lassen. Denn gerade im Geschäftsfeld des Konzert- und Tourneebetriebs gibt es aktuell die größten Probleme.“„Tatsächlich leidet die Veranstaltungswirtschaft besonders“, sagt Tigges. „Großveranstaltungen sind wegen der Infektionsgefahr einfach zu gefährlich und deshalb noch mindestens bis zum 31. Oktober untersagt.“ „Um diese schwere Zeit zu überbrücken, hat das Land NRW Soforthilfen aufgelegt, die Fördermittel zwischen 9.000 und 25.000 Euro je nach Unternehmensgröße zur Verfügung stellen“, ergänzt Rehbaum. „Zusätzlich hat das Land ein eigenes Konjunkturpaket beschlossen, das insgesamt 3,6 Milliarden Euro umfasst. Davon kommen 185 Millionen Euro dem Bereich Kultur zugute. Hinzu kommt das Konjunkturpaket des Bundes.“Das 1979 gegründete Unternehmen Tour Service Lichtdesign beschäftigt 15 Fachangestellte und arbeitet unter anderem für rechtlich-öffentliche Sender wie ARD und ZDF, aber auch für Unternehmen wie die Telekom, BMW oder Bertelsmann sowie für Städte und Kommunen.Bild: Klaus Engels


zur Übersicht


20 Ideen für lebendige Gärten

22 SEPTEMBER 2020

Trotz Corona startet die sechste Auflage unter geltenden Hygienebedingungen Gütersloh (gpr). „Es wird ein wenig anders werden als in den vergangenen Jahren“, so Beate Gahlmann vom Fachbereich Umweltschutz der Stadt Gütersloh. „Aber wir wollten auch in diesem Jahr auf diese immer beliebter werdende Reihe, Lebendige Gärten‘ nicht verzichten.“. ...

mehr lesen...

Scharfe Messer und veganes Brot

22 SEPTEMBER 2020

Neue Angebote auf dem Rietberger Wochenmarkt Rietberg. Corona hin oder her – dem Rietberger Wochenmarkt tun die Abstands- und Hygiene-Einschränkungen keinen Abbruch. Den kleinen aber feinen Markt – jeden Freitag auf der Multifunktionsfläche neben der Alten Südtorschule – nehmen die Kunden auch mit Mundschutz nach wie vor gern war. Die Resonanz ist so gut, ...

mehr lesen...

Zeugnis einer außergewöhnlichen Zeit: Mural im öffentlichen Raum

22 SEPTEMBER 2020

Projekt der Reihe Stadtbesetzung lässt lebendiges Wandbild am Städtischen Gymnasium entstehen -- Ergänzende Tanzperformance ab dem 24.9. online Gütersloh (gpr). In Kooperation mit dem Fachbereich Kultur der Stadt Gütersloh und dem Verein „Die Urbanisten e. V.“ hat der Hamburger Künstler Pepe Peps (alias Paul Manzey) gemeinsam mit einer Gruppe Schülerinnen ...

mehr lesen...

Sachgebiet Schwerbehindertenangelegenheiten

22 SEPTEMBER 2020

Erreichbarkeit nach wie vor sehr eingeschränkt Rheda-Wiedenbrück. Die Erreichbarkeit des Sachgebiets Schwerbehindertenangelegenheit<wbr />en des Kreises Gütersloh ist nach dem Brandschaden im Kreishaus Wiedenbrück weiterhin sehr eingeschränkt. Voraussichtlich werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erst in der kommenden Woche Übergangsbüros beziehen können. ...

mehr lesen...

Nur Sieger bei beim Tennisnachwuchs

22 SEPTEMBER 2020

Tennis-Club Rot-Weiß spielte die jungen Vereinsmeister aus Der Gütersloher Tennis Club Rot-Weiß ist nicht nur einer der größten Tennisvereine in Westfalen, sondern auch für seine Jugendarbeit bekannt. Die kleinen Stars und Sternchen hatten nun die Möglichkeit, ihr Können bei den Vereinsmeisterschaften auf der Clubanlage am Schlangenbach unter Beweis zu stellen. Mehr als ...

mehr lesen...

Wahllobby am Sonntag in der Stadthalle

22 SEPTEMBER 2020

Bürgermeister-Stichwahl am 27. September – Begrenzte Besucherzahl, Anmelde- und Maskenpflicht -- Kostenlose Online-Tickets ab sofort buchbar Gütersloh (gpr). Am kommenden Sonntag, 27. September, wählen die Gütersloherinnen und Gütersloher den Bürgermeister. In der Stichwahl treten Amtsinhaber Henning Schulz für die CDU und Norbert Morkes für die BfGT an. Mit dem ...

mehr lesen...

Verler Gartenabfallannahmestelle zusätzlich am kommenden Montag geöffnet

22 SEPTEMBER 2020

Die Stadt Verl bietet an der Gartenabfallannahme an der Marienstraße in Kaunitz von September bisNovember zusätzliche Öffnungszeiten an: Neben dem gewohnten Freitagstermin von 14 bis 19 Uhr istdie Annahmestelle auch an jedem 2. und 4. Montag im Monat von 14 bis 19 Uhr geöffnet – das nächsteMal am Montag, 28. September. Abgegeben werden können alle Gartenabfälle mit ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_