Next LVL - Das erste Digitale Ausbildungsfestival
Frei wie ein Vogel - neue Art zu filmen
News - Lied zur Zuversicht -
Suche:

Lied zur Zuversicht

23 JANUAR 2021


Fotos Weit zu hören: das Glockenspiel an der Gütersloher RathauswandFoto Stadt Gütersloh|
Von guten Mächten…erklingt eine Woche lang täglich am Rathaus - Beitrag zur Gebetswoche des Christenrats - Glockenspiel feiert 50. Geburtstag Gütersloh (gpr). „Von guten Mächten  treu und still umgeben…“Das bekannte Lied mit dem Text des Theologen Dietrich Bonhoeffer erklingt von Montag (25.Januar) bis Freitag der kommenden Woche jeweils um 17 Uhr auf dem Glockenspiel des Rathauses – als Zeichen der Zuversicht in einer Zeit, in der den Menschen weltweit einiges abverlangt wird. Es ist sozusagen der „Soundtrack“ zur jährlichen Gebetswoche des Gütersloher Christenrates, der in diesem Jahr auf die Veranstaltungen an vielen Orten in der Stadt verzichten und auf virtuelle Impulse unter der Adresse www.kirche-in-guetersloh.de setzen muss. Die musikalische Kooperation mit der Stadt Gütersloh geht auf die viele Jahre gepflegte Tradition zurück, den Ratssaal für eine der Veranstaltungen in der Gebetswoche zur Verfügung zu stellen. Joachim Martensmeier, ehemaliger Dezernent bei der Stadt Gütersloh, spielt die Melodie am Spieltisch jeweils live ein. Ergänzt wird das Glockenspiel durch den Schriftzug „Zuversicht“, der in der kommenden Woche an der Rathauswand zu lesen sein wird. Und noch ein anderer Anlass ist damit verbunden: Das Glockenspiel wird 50.„Freude schöner Götterfunken“ aus der neunten Sinfonie von Ludwig van Beethoven war die erste Melodie die das Glockenspiel im Herbst vor 50 Jahren spielen durfte – und das vor circa 6000 Güterslohern, die sich am 23. Oktober 1971 zum Tag der offenen Tür des Rathaus-Neubaus einfanden.Gefertigt von der Firma Korfhage & Söhne aus Buer bei Osnabrück prangt es noch heute an der Südseite der Rathausfassade. Es besteht aus 35 unterschiedlich großen bronzenen Glocken mit einem Gewicht von 2.116 Kilogramm der größten bis 20 Kilogramm der kleinsten Glocke des Ensembles. Noch bevor der erste Ton erklang, beriet ein extra gegründeter „Glockenspiel-Ausschuss“ bestehend aus Mitgliedern des damaligen Rates und der Verwaltung über Spielzeiten und Liedauswahl. Der Plan, die Liedauswahl wöchentlich zu wechseln und mehreren Berufsgruppen anzupassen – wie zum Beispiel „Kling Glöckchen kling.. „ für den Einzelhandel, oder „Üb immer Treu und Redlichkeit“ für die Angestellten von Banken und Sparkassen wurde jedoch schnell wieder verworfen.Man einigte sich auf jahreszeitlich abhängige Liedauswahl und drei Spielzeiten am Tag und so erklingen bis heute jeweils um 10 Uhr, 12.30 Uhr und 18 Uhr die Glocken des Rathauses, die bis weit in die Innenstadt zu hören sind. Die Auswahl der Lieder ist unterteilt in je drei Stücke täglich für Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Für die Advents- und Weihnachtszeit gibt es ein Extrarepertoire. Neben den Liedern, die täglich von einer Walze abgespielt werden, gibt es darüber hinaus die Möglichkeit die Glocken über einen Spieltisch anzusteuern und individuelle Stücke aktuell abzuspielen. Hier handelt es sich jedoch nicht um eine dem Glockenspiel angemessene pompöse Orgel. Ganz bescheiden verbirgt sich der kleine Spieltisch ,mit 36 Tasten eher einem Piano gleich, hinter einer schlichten Schranktür in einem Büro in der 5. Etage des Rathauses, das vor 50 Jahren als Sitzungszimmer diente.LiedauswahlFrühling10 h                        Nun will der Lenz uns grüßen12.30 h                   Zogen einst fünf wilde Schwäne18 h                        Kein schöner Land in dieser ZeitSommer10 h                        Geh aus mein Herz12.30 h                   Ich geh durch einen grasgrünen Wald18 h                        Kein Feuer, keine KohleHerbst10 h                        Freude schöner Götterfunken12.30 h                   Glöckchenspiel aus der Zauberflöte18 h                        Duett von MozartWinter10 h                        Nach grüner Farb mein Herz verlangt12.30 h                   Es wollt sich einschleichen ein kühles Lüftelein18 h                        Weißt Du wieviel Sternlein  stehenAdvent10 h                        Mach hoch die Tür12.30 h                   Tochter Zion freue Dich18 h                        Wie soll ich Dich empfangenWeihnachten10 h                        Vom Himmel hoch12.30 h                   Alle Jahre wieder18 h                        Lobt Gott ihr Christen Fotos Weit zu hören: das Glockenspiel an der Gütersloher RathauswandFoto Stadt Gütersloh


zur Übersicht


Wie will Gütersloh in die digitale Zukunft gehen? Die Digitale Agenda liegt jetzt der Politik zur Abstimmung vor ? Basis war ein großer Bürgerbeteiligungsprozess

16 APRIL 2021

Gütersloh (gpr). Wie will Gütersloh in die digitale Zukunft gehen? Das war und ist die zentrale Frage, seit der Rat zusammen mit dem damaligen Bürgermeister Henning Schulz im Dezember 2017 den „Digitalen Aufbruch Gütersloh“ als Bürgerbeteiligungsprozess auf den Weg gebracht hat. Seither sind auf verschiedenen Ebenen Grundlagen erarbeitet, Voraussetzungen ...

mehr lesen...

Digitalisierung im Jobcenter - Online-Antrag auf Arbeitslosengeld II

16 APRIL 2021

Gütersloh. Ab sofort besteht beim Jobcenter des Kreises Gütersloh die Möglichkeit, Anträge auf Arbeitslosengeld II auch online zu stellen. Nachdem aufgrund der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr bereits viele Anträge per E-Mail gestellt wurden, bietet das Jobcenter jetzt diesen Service an. Personen, die erstmals oder nach längerer Zeit der Leistungsunterbrechung ...

mehr lesen...

Zwei weitere Todesfälle

16 APRIL 2021

Gütersloh. Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 16. April, 8.30 Uhr, 16.235 (15. April: 16.068) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – 167 mehr als am Vortag. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. Davon gelten 14.587 (15. April: 14.531) Personen als genesen und 1.361 (15. April: 1.252) als noch infiziert. Die COVID-19-Fälle der vergangenen 7 ...

mehr lesen...

Untere Wasserbehörde des Kreises Gütersloh - Im Einsatz für den Gewässerschutz

16 APRIL 2021

Gütersloh. Mitte März musste das Team der unteren Wasserbehörde des Kreises Gütersloh gleich an zwei aufeinanderfolgenden Tagen ausrücken. Grund dafür waren Unfälle mit wassergefährdenden Stoffen. Rufbereitschaft hatte Philip Dreier, der von Sophie Wehmeier unterstützt wurde. Sofort machten sie sich vor Ort ein Bild von den verunreinigten Gewässern. „Wenn wir den Anruf ...

mehr lesen...

Stadt hat zwei Spielplätze in Bornholte-Bahnhof neu gestaltet

16 APRIL 2021

Auf den Spielplätzen am Dahlien- und Lupinenweg in Bornholte-Bahnhof gibt es für Kinder jetzt viel Neues zu entdecken: Beide Spielplätze wurden in den vergangenen Wochen komplett neu gestaltet. Dabei sind die in die Jahre gekommenen Rutschen, Sandkästen oder Turnstangen modernen und attraktiven Gerätekombinationen aus Holz gewichen, die noch viel mehr Möglichkeiten zum ...

mehr lesen...

Marianne Thomann-Stahl überreicht Urkunde - Schloß Holte-Stukenbrock ist Mitglied im Förderverein NRW-Stiftung

16 APRIL 2021

Schloß Holte-Stukenbrock: Der Förderverein Nordrhein-Westfalen-Stiftung freut sich über einen Neuzugang: Zum Jahresbeginn 2021 ist die Stadt Schloß Holte-Stukenbrock beigetreten. Vorstandsmitglied Marianne Thomann-Stahl übergab am 15. April 2021 bei einem Besuch im Rathaus die Mitgliedsurkunde an Bürgermeister Hubert Erichlandwehr. Seit 1988 gibt es den Förderverein ...

mehr lesen...

Ein engagierter, den Menschen zugewandter Seelsorger und Prediger - Nachruf auf Pfarrer i.R. Wilfried Heitland

16 APRIL 2021

Kirchenkreis Gütersloh – Im Alter von 67 Jahren ist Pfarrer i.R. Wilfried Heitland vor kurzem nach schwerer Krankheit verstorben. Den Menschen in der Stadt Gütersloh ist er als Pfarrer an der Erlöserkirche in Erinnerung. Einige Jahren verbrachte er als Tourismuspfarrer auf Teneriffa, kehrte 2010 in den Evangelischen Kirchenkreis Gütersloh zurück und übernahm ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_