Pflegedienstleitung bei der Caritas Gütersloh
EasyLissy 4: Mango Smoothie Bowl
News - Kontrollbilanz des Bielefelder Zolls vorgelegt | ?Image-Verlust auch im Kreis Gütersloh? -
Suche:

Kontrollbilanz des Bielefelder Zolls vorgelegt | ?Image-Verlust auch im Kreis Gütersloh?

31 JULI 2020


Bild: IG Bau|
Wenn billig am Ende teuer wird: Schwarzarbeit, illegale Beschäftigung und Lohn- Prellerei in der Baubranche haben in der Region einen Millionenschaden verursacht. Das teilt die Gewerkschaft IG BAU mit und beruft sich auf eine aktuelle Auswertung desBundesfinanzministeriums. Danach kontrollierten Beamte des Hauptzollamtes Bielefeld, das auch für den Kreis Gütersloh zuständig ist, im vergangenen Jahr insgesamt 503 Baufirmen und leiteten 760 Ermittlungsverfahren ein. Wegen illegaler Praktiken in der Branche entgingen dem Staat und den Sozialkassen 13,8 Millionen Euro. IG BAU-Bezirkschefin Sabine Katzsche-Döring spricht von einem „erschreckenden Ausmaß krimineller Energie“. Hier stehe das Image einer ganzen Branche auf demSpiel. „Sauber wirtschaftende Firmen dürfen nicht wegschauen, wenn sich Konkurrenten nicht an die Regeln halten. Gerade die Coronakrise hat ja gezeigt, wie wichtig die Bauwirtschaft als Stütze der Konjunktur auch in der Region ist“, so die IG BAU Ostwestfalen-Lippe. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes stiegen die Bau-Umsätze in den ersten fünf Monaten des Jahres trotz Pandemie um rund sieben Prozent.„Das beste Mittel gegen unerlaubte Geschäfte am Bau ist ein fairer Wettbewerb zu fairen Löhnen und Arbeitsbedingungen. Dazu muss sich die ganze Branche bekennen, wenn sie ihren Ruf nicht verspielen will“, so die Gewerkschafterin. Die Arbeitgeber hätten in der laufenden Tarifrunde die Chance, die Bauberufe für Fach- und Nachwuchskräfte attraktiver zu machen.Entscheidend sei aber auch, dass der Zoll schwarze Schafe noch stärker in den Blick nehme. „Es kommt nicht nur auf die Zahl der Kontrollen an, sondern auch auf die Qualität. Hier braucht die Finanzkontrolle Schwarzarbeit mehr Personal“, so Katzsche-Döring. Laut Finanzministerium waren beim Hauptzollamt Bielefeld zu Jahresbeginn lediglich 239 Planstellen besetzt.Die Zollstatistik geht auf eine parlamentarische Anfrage der Bundestagsabgeordneten Beate Müller-Gemmeke (Bündnis 90/Die Grünen) zurück. Die Arbeitsmarktpolitikerin stellt gegenüber der IG BAU fest: „Schwarzarbeit und Lohn-Betrug sind keine Kavaliersdelikte. Der Zoll muss gestärkt werden, um flächendeckend kontrollieren und wirksam gegen illegale Machenschaften vorgehen zu können – gerade auf dem Bau.“

Bild: IG Bau


zur Übersicht


20 Ideen für lebendige Gärten

22 SEPTEMBER 2020

Trotz Corona startet die sechste Auflage unter geltenden Hygienebedingungen Gütersloh (gpr). „Es wird ein wenig anders werden als in den vergangenen Jahren“, so Beate Gahlmann vom Fachbereich Umweltschutz der Stadt Gütersloh. „Aber wir wollten auch in diesem Jahr auf diese immer beliebter werdende Reihe, Lebendige Gärten‘ nicht verzichten.“. ...

mehr lesen...

Scharfe Messer und veganes Brot

22 SEPTEMBER 2020

Neue Angebote auf dem Rietberger Wochenmarkt Rietberg. Corona hin oder her – dem Rietberger Wochenmarkt tun die Abstands- und Hygiene-Einschränkungen keinen Abbruch. Den kleinen aber feinen Markt – jeden Freitag auf der Multifunktionsfläche neben der Alten Südtorschule – nehmen die Kunden auch mit Mundschutz nach wie vor gern war. Die Resonanz ist so gut, ...

mehr lesen...

Zeugnis einer außergewöhnlichen Zeit: Mural im öffentlichen Raum

22 SEPTEMBER 2020

Projekt der Reihe Stadtbesetzung lässt lebendiges Wandbild am Städtischen Gymnasium entstehen -- Ergänzende Tanzperformance ab dem 24.9. online Gütersloh (gpr). In Kooperation mit dem Fachbereich Kultur der Stadt Gütersloh und dem Verein „Die Urbanisten e. V.“ hat der Hamburger Künstler Pepe Peps (alias Paul Manzey) gemeinsam mit einer Gruppe Schülerinnen ...

mehr lesen...

Sachgebiet Schwerbehindertenangelegenheiten

22 SEPTEMBER 2020

Erreichbarkeit nach wie vor sehr eingeschränkt Rheda-Wiedenbrück. Die Erreichbarkeit des Sachgebiets Schwerbehindertenangelegenheit<wbr />en des Kreises Gütersloh ist nach dem Brandschaden im Kreishaus Wiedenbrück weiterhin sehr eingeschränkt. Voraussichtlich werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erst in der kommenden Woche Übergangsbüros beziehen können. ...

mehr lesen...

Nur Sieger bei beim Tennisnachwuchs

22 SEPTEMBER 2020

Tennis-Club Rot-Weiß spielte die jungen Vereinsmeister aus Der Gütersloher Tennis Club Rot-Weiß ist nicht nur einer der größten Tennisvereine in Westfalen, sondern auch für seine Jugendarbeit bekannt. Die kleinen Stars und Sternchen hatten nun die Möglichkeit, ihr Können bei den Vereinsmeisterschaften auf der Clubanlage am Schlangenbach unter Beweis zu stellen. Mehr als ...

mehr lesen...

Wahllobby am Sonntag in der Stadthalle

22 SEPTEMBER 2020

Bürgermeister-Stichwahl am 27. September – Begrenzte Besucherzahl, Anmelde- und Maskenpflicht -- Kostenlose Online-Tickets ab sofort buchbar Gütersloh (gpr). Am kommenden Sonntag, 27. September, wählen die Gütersloherinnen und Gütersloher den Bürgermeister. In der Stichwahl treten Amtsinhaber Henning Schulz für die CDU und Norbert Morkes für die BfGT an. Mit dem ...

mehr lesen...

Verler Gartenabfallannahmestelle zusätzlich am kommenden Montag geöffnet

22 SEPTEMBER 2020

Die Stadt Verl bietet an der Gartenabfallannahme an der Marienstraße in Kaunitz von September bisNovember zusätzliche Öffnungszeiten an: Neben dem gewohnten Freitagstermin von 14 bis 19 Uhr istdie Annahmestelle auch an jedem 2. und 4. Montag im Monat von 14 bis 19 Uhr geöffnet – das nächsteMal am Montag, 28. September. Abgegeben werden können alle Gartenabfälle mit ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_