Kanäle -
Verein Suchen:

DJK Gütersloh e.V. 1923


50 Jahre Tischtennis

Wie alles begann...

Im Jahre 1953, der Wiederbegründung der DJK kam es zur Gründung von zwei Tischtennis-Abteilungen:die der DJK Blau-Weiß und die der DJK Gütersloh - Süd. Damals spielten beide Vereine noch im Zentralverband.
Die beiden Abteilungen waren sehr leistungsstark und spielten in der Gauklasse Ost. Bezeichnend für die Spielstärke in den 50ziger Jahren wurden 1955 mit Heinz Randerath (DJK Blau-Weiß) und Anton Westermann (DJK Süd) zwei Spieler in die Verbandsherrenmannschaft berufen, in welcher sie lange einen Stammplatz hatten.
Die zahlreichen Ehrungen und Titelgewinne bei Kreis- und Bezirksmeisterschaften verdeutlichen, dass damals in den beiden Vereinen auf sehr hohem Niveau gespielt wurde. Doch im Jahre 1958 stellten beide Vereine den Spielbetrieb in der Gauliga ein. Nicht etwa weil die Leistungen vielleicht nicht mehr stimmten, sondern weil die Entfernungen - die Gegner kamen größtenteils aus dem Ruhrgebiet - einfach zu groß waren.
Wer hatte damals schon ein Auto? Also spielte man auf Bezirksebene weiter, wo man auf Anhieb wieder die Meisterschaft einfuhr. Auf den direkten Wiederaufstieg in die Gauklasse verzichtete man aus bereits erwähnten Gründen selbstverständlich erneut.

Wie es weiter ging, lesen Sie hier.










Bildung
Bürgervereine
Familie
Freizeit
Autos und Traktoren
Flugsport
Gemeinnützig
Gesundheit
Jugend & Kids
Kultur
Kunst
Musik
Natur
Schützenvereine
Senioren
Sonstige
Soziales
Sport
Stiftungen
Tiere
Unterhaltung
_