Kanäle -
Verein Suchen:

Flugverein Gütersloh


Die Ausbildung

Aller Anfang ist beim Segelfliegen leicht: Die ersten praktischen „Gehversuche“ absolviert der Flugschüler gemeinsam mit unseren ehrenamtlichen Fluglehrern in einem Ausbildungsflugzeug, doppelsitzig.
Die Ausbildung ist kostenlos und findet regelmäßig bei fliegbarem Wetter an den Wochenenden als Teil des regulären Vereinsbetriebes statt.
Von April bis Oktober startet der Flugbetrieb um 10:00 Uhr an der entsprechenden Startstelle des Flugvereins Gütersloh.
Für die Ausbildung zum Segelflugpiloten bzw. zur Segelflugpilotin ist ein Mindestalter von 14 Jahren vorgeschrieben.

Gute Grundlagen:

Wie funktioniert die Steuerung eines Segelflugzeugs?
Welche Wolkenarten kündigen gutes oder schlechtes Wetter an?
Wie schnell und wie hoch darf ich fliegen?

Im ehrenamtlichen Theorieunterricht wird das notwendige Wissen zum sicheren und erfolgreichen Fliegen von erfahrenen Piloten leicht verständlich vermittelt.
Die Flugzeuge fliegen mit Vereinsmaschinen. Der Verein stellt sieben Flugzeuge vom Schulflugzeug bis zum Hochleistungsflieger zur Verfügung. Aber nicht nur zur Schulung werden unsere Doppelsitzer eingesetzt, auch für gemeinsame Streckenflüge im „Doppelpack“ eignen sie sich hervorragend.
Vier leistungsfähige Einsitzer, die sowohl in der Ausbildung als auch im Rahmen des Überlandfluges eingesetzt werden, komplettieren unsere Segelfliegerflotte. Ein Reisemotorsegler ergänzt das Gesamtportfolio, er findet vornehmlich Verwendung bei Schul- und Überlandflügen.
Die Ausbildung zum Motorseglerpiloten/pilotin ist in unserem Flugverein auch möglich, steht aber auf einem „anderen Papier“.








Bildung
Bürgervereine
Familie
Freizeit
Autos und Traktoren
Flugsport
Gemeinnützig
Gesundheit
Jugend & Kids
Kultur
Kunst
Musik
Natur
Schützenvereine
Senioren
Sonstige
Soziales
Sport
Stiftungen
Tiere
Unterhaltung
Powered by PRO-Admintool
_