Next LVL - Das erste Digitale Ausbildungsfestival
Frei wie ein Vogel - neue Art zu filmen
News - Rietberg: Leihfahrräder bieten Chancen für den Klimaschutz -
Suche:

Rietberg: Leihfahrräder bieten Chancen für den Klimaschutz

22 FEBRUAR 2021


Bild: Stadt Rietberg|
Rietberg. Als Ergänzung des bisherigen ÖPNV-Angebots könnte ein Leihfahrrad-System in Rietberg ein weiterer Schritt in Richtung Klimaschutz sein. Ein solches kreisweites Bikesharing-System hatte die Stadtverwaltung in der jüngsten Sitzung des Umwelt-, Klima- und Grünflächenausschuss vorgestellt. Um Unklarheiten über Sinnhaftigkeit und Nutzen zu beseitigen, erläutert die Verwaltung die Hintergründe: Leihräder könnten das Bus- und Bahn-Angebot ergänzen und Lücken schließen. Das ist die Idee des Kreises Gütersloh, der gemeinsam mit dem VVOWL plant, ein einheitliches Leihradsystem testweise in den Kommunen zu etablieren. Immerhin kommen täglich fast 10.000 Menschen – und es werden jährlich mehr – aus anderen Städten nach Rietberg, um hier zu arbeiten. Die meisten Berufspendler nutzen den privaten Pkw. Denn meistens sind die ÖPNV-Verbindungen nicht ausreichend, um mit dem Bus den eigenen Arbeitsplatz zu erreichen. An dieser Stelle soll das Leihradsystem ansetzen und die Lücke der letzten Kilometer schließen. Wenn mit diesem System die Erreichbarkeit vieler Arbeitsstellen verbessert würde, kann dies ein Anreiz sein, das Auto stehen zu lassen, den ÖPNV in Verbindung mit einem Leihfahrrad zu nutzen und so einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz zu
leisten. Rietberger, die in einer anderen Stadt im Kreis arbeiten, könnten das Angebot dort natürlich ebenso nutzen. Jedes stehengelassene Auto produziert in dem Moment keine schädlichen Treibhausgase. „Dafür ist allerdings ein allgemeines Umdenken erforderlich“, wie Klimaschutzmanagerin Svenja Schröder in der jüngsten Sitzung herausstellte. Sicherlich seien noch viele Fragen offen, auch bei der Stadtverwaltung selbst. All diese Fragen sollen nun gesammelt und an die Kreisverwaltung als Initiatorin der Idee gegeben werden. Silke Hildebrandt aus der Abteilung Stadtentwicklung sammelt die Fragen der Ausschussmitglieder bis Ende März.
In Rietberg – so die ersten Ideen – könnten etwa 40 Räder an sechs bis acht Stationen bereitgestellt werden. Der Entleiher kann für eine Zeitpauschale das Rad rund um die Uhr nutzen, muss es aber an einer der sechs bis acht Stationen wieder abstellen. Mit zirka 40.000 Euro beziffert die Verwaltung den Aufwand für die Stadtkasse. Der ist aber auch davon abhängig, wie viele Kommunen des Kreises
Gütersloh sich beteiligen. Das Konzept ist interessant für alle Menschen, die keinen Pkw nutzen können oder möchten. Die Bürger in Rietberg oder die Emsstadt besuchende Touristen könnten die Räder ebenfalls nutzen, aber sie wären nicht die Hauptzielgruppe des Bikesharing-Systems.

Bild: Stadt Rietberg


zur Übersicht


Stadtwerke verabschieden erfolgreiche Azubis in digitaler Feierstunde

04 MAERZ 2021

Industriekaufleute, Anlagenmechaniker, Elektroniker und Fachangestellte für Bäderbetriebe: Insgesamt acht Auszubildende haben im Januar dieses Jahres ihre Ausbildung bei den Stadtwerken Gütersloh und in der Netzgesellschaft Gütersloh erfolgreich beendet.Bei der traditionellen Abschlussfeier, die in diesem Jahr aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen erstmals digital und ...

mehr lesen...

FLI bestätigt Geflügelpestverdacht - Sperrgebiet und Beobachtungszone festgelegt

04 MAERZ 2021

Versmold. Das Friedrich-Löffler-Institut, das Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit auf der Ostseeinsel Riems (FLI), hat den Ausbruch der Influenza A vom Typ H5 als hochpathogene aviäre Influenza (H5N8) bestätigt. Der Kreis Gütersloh hat daraufhin rund um den Entenmastbetrieb in Versmold ein Sperrbezirk und ein Beobachtungsgebiet eingerichtet, in denen weitgehende ...

mehr lesen...

Aktuelle Coronasituation - 32 laborbestätigte Neuinfektionen

04 MAERZ 2021

Gütersloh. Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 4. März, 0 Uhr, 13.590 (3. März: 13.558) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. Davon gelten 12.922 (3. März: 12.913) Personen als genesen und 407 (3. März: 385) als noch infiziert. Die COVID-19-Fälle der vergangenen 7 Tage/100.000 Einwohner betragen für den Kreis ...

mehr lesen...

Stadtbroschüre in französischer und polnischer Sprache

04 MAERZ 2021

Ab sofort ist die Gütersloher Stadtbroschüre in französischer und polnischer Sprache beim Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit und Repräsentation der Stadt Gütersloh erhältlich. „Für Besucherinnen und Besucher aus unseren Partnerstädten in Frankreich (Châteauroux) und Polen (Grudziądz) sowie für alle Interessierten bieten die Broschüren vielfältige Informationen über ...

mehr lesen...

Rietberg: Corona-Fall an der Emsschule

04 MAERZ 2021

Rietberg. Ein Erstklässler der Rietberger Emsschule ist mit dem Corona-Virus infiziert. Nach Abstimmung der Schule mit dem Gesundheitsamt des Kreises Gütersloh werden einige weitere Schüler unter Quarantäne gestellt. Weil alle Hygiene- und Abstandsregeln vorbildlich eingehalten worden sind, sind darüber hinaus laut Gesundheitsamt keine weiteren Maßnahmen erforderlich.

mehr lesen...

Unverzichtbare Nächstenliebe - Grüne Damen und Herren feiern 40. Jubiläum am Sankt Elisabeth Hospital

04 MAERZ 2021

Gütersloh (seh). Es ist ein Ehrenamt, ein selbstloser Einsatz, den die Patienten durch ihre Dankbarkeit entlohnen. Die Grünen Damen Marita Horsthemke, Ursula Hauser und Dorothee Brinkmann wissen, dass sie wertvolle Arbeit im Krankenhausalltag leisten: „Wir erfahren hier im Hospital große Wertschätzung, weil man versteht, dass wir für viele Patienten unverzichtbar ...

mehr lesen...

Rieti-Sonntag muss ausfallen - Größere Veranstaltungen sind weiterhin nicht möglich

04 MAERZ 2021

Rietberg. Der für Sonntag, 21. März, im Historischen Rietberger Stadtkern vorgesehene Rieti-Sonntag muss wie erwartet ausfallen. Die Beschlüsse aus der gestrigen Ministerpräsidenten-Konferenz machen eine Veranstaltung in dieser Größenordnung weiterhin unmöglich. Der Lockdown wird grundsätzlich bis zum 28. März verlängert, also dürfen bis auf Weiteres aus Corona-Schutzgründen ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_