Pflegedienstleitung bei der Caritas Gütersloh
EasyLissy 4: Mango Smoothie Bowl
News - Malteser heute für morgen ? ?GoGreen-Challenge? -
Suche:

Malteser heute für morgen ? ?GoGreen-Challenge?

14 AUGUST 2020


Bildunterschrift: Die Preisträger mit Diözesan- und Bezirksgeschäftsführer Siegfried Krix (r.) vor der Dienststelle in Netphen. Von links: Christian Bruno, Platz 1, Trang Martini, Platz 3, Michael Volmert, Jurymitglied, Vera Leßmann, Leiterin der Malteser Dienststelle Ostwestfalen-Lippe, Alina Sachtleben, Assistentin der Geschäftsführung und Julian Schild, stv. Bezirksgeschäftsführer. Er nahm vertretungsweise den Preis für den verhinderten Zweitplatzierten Lukas Tschufenig entgegen. (Foto: Anke Buttchereit)|
Prämierung der besten Ideen für mehr Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein Paderborn. Netphen. Schwerte. Zu Beginn des Jahres waren alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Malteser im Bezirk Westfalen-Lippe aufgefordert, Ideen für mehr Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein aus ihren Arbeitsbereichen einzureichen, sei es aus der Verwaltung, dem Rettungsdienst, der Kindertagesstätte, dem Menüservice oder Hausnotrufdienst. Für die Einreichungen winkten zahlreiche attraktive Preise. Unter dem Motto „GoGreen-Challenge“ gingen innerhalb von vier Wochen eine Vielzahl von Vorschlägen bei der Jury ein. Ideen rund um fairen und umweltbewussten Einkauf im Büro, Stromersparnis in Dienststellen und Rettungswachen, Müll- und Plastik-Vermeidung und vieles mehr. Die Jury beurteilte unter anderem nach Umsetzbarkeit, Kreativität und Vorbildfunktion. Die für März geplante Preisverleihung fand nun endlich, wenn auch nach wie vor unter den besonderen Hygiene- und Abstandsregelungen, in der Dienststelle der Malteser in Netphen statt. Siegfried Krix, Diözesan- und Bezirksgeschäftsführer der Malteser in der Erzdiözese Paderborn, lobte die Ideenvielfalt und die Bereitschaft aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sich mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen: „Ich freue mich, dass das Thema Ressourcenschonung und Umweltbewusstsein bereits so gut in allen Arbeitsbereichen verankert ist. Wir haben viele wertvolle Impulse und Vorschläge erhalten, die uns helfen werden, den Arbeitsalltag noch nachhaltiger zu gestalten.“ Der erste Platz ging an Christian Bruno, Dienststellenleiter der Malteser in Netphen. Seine Vision von Menüservice-Lieferfahrzeugen mit Elektroantrieb hat Vorbildcharakter: die Dienststelle im Siegerland wird einer der Pilot-Standorte für E-Mobilität bei den Maltesern in Deutschland. Geplant ist, für drei der zehn Menü-Auslieferungstouren Elektroautos anzuschaffen. Aktuell werden die Bedingungen für die konkrete Umsetzung vor Ort geprüft. Der Vorschlag von Lukas Tschufenig, Rettungsdienstmitarbeiter aus Schwerte, könnte auf lange Sicht den Wasserverbrauch im ganzen Bezirk senken: für die Idee „Durchflussbegrenzer für Wasserhähne“ gab es den zweiten Platz. Der Drittplatzierten Trang Martini, Sekretärin der Dienststellenleitung Ostwestfalen-Lippe, geht es vor allem um die Dinge des täglichen Gebrauchs, die in einem Büro und der Dienststelle anfallen. Alle Einkäufe und auch Einkaufsquellen sollen auf ihre Nachhaltigkeit und Fairtrade überprüft werden. Ein Sonderpreis ging an die Dienststelle Ostwestfalen-Lippe als Standort mit den meisten und bestbewerteten Einsendungen. Aufgabe sei es nun, so Siegfried Krix, die Ideen und Anregungen weiter zu prüfen und in den einzelnen Fachsträngen zu realisieren. Auch wenn rechtliche und bauliche Bedingungen berücksichtigt werden müssen, sei man auf dem Weg zu mehr Umweltbewusstsein ein großes Stück vorangekommen: „Das Thema Nachhaltigkeit steht nicht nur auf meiner Agenda für dieses Jahr ganz oben, sondern auch im gesamten Malteser-Verband werden Ideen und Best-Practice-Beispiele gesammelt und ausgewertet“, so Siegfried Krix. Sein Dank ging an alle GoGreen-Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Bezirk Westfalen-Lippe. Mehr über das Thema bei den Maltesern unter https://www.malteser.de/<wbr />nachhaltig.html Bildunterschrift: Die Preisträger mit Diözesan- und Bezirksgeschäftsführer Siegfried Krix (r.) vor der Dienststelle in Netphen. Von links: Christian Bruno, Platz 1, Trang Martini, Platz 3, Michael Volmert, Jurymitglied, Vera Leßmann, Leiterin der Malteser Dienststelle Ostwestfalen-Lippe, Alina Sachtleben, Assistentin der Geschäftsführung und Julian Schild, stv. Bezirksgeschäftsführer. Er nahm vertretungsweise den Preis für den verhinderten Zweitplatzierten Lukas Tschufenig entgegen. (Foto: Anke Buttchereit)


zur Übersicht


20 Ideen für lebendige Gärten

22 SEPTEMBER 2020

Trotz Corona startet die sechste Auflage unter geltenden Hygienebedingungen Gütersloh (gpr). „Es wird ein wenig anders werden als in den vergangenen Jahren“, so Beate Gahlmann vom Fachbereich Umweltschutz der Stadt Gütersloh. „Aber wir wollten auch in diesem Jahr auf diese immer beliebter werdende Reihe, Lebendige Gärten‘ nicht verzichten.“. ...

mehr lesen...

Scharfe Messer und veganes Brot

22 SEPTEMBER 2020

Neue Angebote auf dem Rietberger Wochenmarkt Rietberg. Corona hin oder her – dem Rietberger Wochenmarkt tun die Abstands- und Hygiene-Einschränkungen keinen Abbruch. Den kleinen aber feinen Markt – jeden Freitag auf der Multifunktionsfläche neben der Alten Südtorschule – nehmen die Kunden auch mit Mundschutz nach wie vor gern war. Die Resonanz ist so gut, ...

mehr lesen...

Zeugnis einer außergewöhnlichen Zeit: Mural im öffentlichen Raum

22 SEPTEMBER 2020

Projekt der Reihe Stadtbesetzung lässt lebendiges Wandbild am Städtischen Gymnasium entstehen -- Ergänzende Tanzperformance ab dem 24.9. online Gütersloh (gpr). In Kooperation mit dem Fachbereich Kultur der Stadt Gütersloh und dem Verein „Die Urbanisten e. V.“ hat der Hamburger Künstler Pepe Peps (alias Paul Manzey) gemeinsam mit einer Gruppe Schülerinnen ...

mehr lesen...

Sachgebiet Schwerbehindertenangelegenheiten

22 SEPTEMBER 2020

Erreichbarkeit nach wie vor sehr eingeschränkt Rheda-Wiedenbrück. Die Erreichbarkeit des Sachgebiets Schwerbehindertenangelegenheit<wbr />en des Kreises Gütersloh ist nach dem Brandschaden im Kreishaus Wiedenbrück weiterhin sehr eingeschränkt. Voraussichtlich werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erst in der kommenden Woche Übergangsbüros beziehen können. ...

mehr lesen...

Nur Sieger bei beim Tennisnachwuchs

22 SEPTEMBER 2020

Tennis-Club Rot-Weiß spielte die jungen Vereinsmeister aus Der Gütersloher Tennis Club Rot-Weiß ist nicht nur einer der größten Tennisvereine in Westfalen, sondern auch für seine Jugendarbeit bekannt. Die kleinen Stars und Sternchen hatten nun die Möglichkeit, ihr Können bei den Vereinsmeisterschaften auf der Clubanlage am Schlangenbach unter Beweis zu stellen. Mehr als ...

mehr lesen...

Wahllobby am Sonntag in der Stadthalle

22 SEPTEMBER 2020

Bürgermeister-Stichwahl am 27. September – Begrenzte Besucherzahl, Anmelde- und Maskenpflicht -- Kostenlose Online-Tickets ab sofort buchbar Gütersloh (gpr). Am kommenden Sonntag, 27. September, wählen die Gütersloherinnen und Gütersloher den Bürgermeister. In der Stichwahl treten Amtsinhaber Henning Schulz für die CDU und Norbert Morkes für die BfGT an. Mit dem ...

mehr lesen...

Verler Gartenabfallannahmestelle zusätzlich am kommenden Montag geöffnet

22 SEPTEMBER 2020

Die Stadt Verl bietet an der Gartenabfallannahme an der Marienstraße in Kaunitz von September bisNovember zusätzliche Öffnungszeiten an: Neben dem gewohnten Freitagstermin von 14 bis 19 Uhr istdie Annahmestelle auch an jedem 2. und 4. Montag im Monat von 14 bis 19 Uhr geöffnet – das nächsteMal am Montag, 28. September. Abgegeben werden können alle Gartenabfälle mit ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_