EASY LISSY - SCHNELLE UND EINFACHE KOCHGERICHTE
Teil 01 - GÜTERSLOH im JAHR 2030! Blick in die ZUKUNFT
News - Hüpfburgen laden ab 30. Mai zum Toben ein Gartenschaupark erweitert Spieleangebot gleich zweimal -
Suche:

Hüpfburgen laden ab 30. Mai zum Toben ein Gartenschaupark erweitert Spieleangebot gleich zweimal

22 MAI 2020


Fotos: Die Hüpfburgen im Gartenschaupark, Parkteil Neuenkirchen, laden vom 30. Mai bis zum 28. Juni zum Springen und Toben ein. Fotos: Stadt Rietberg|
Rietberg. Der Gartenschaupark Rietberg freut sich, sein Spieleangebot um eine tolle Attraktion erweitern zu können: Europas größter Hüpfburgenspielplatz macht erneut Station, in diesem Jahr sogar wieder zweimal. Ab Samstag, 30. Mai, dürfen die jungen Besucher nach Herzenslust springen und toben. Bis zum 28. Juni sorgen die fantasievollen Hüpfburgen zum ersten Mal für Vergnügen. Und in der Zeit vom 1. September bis zum 4. Oktober werden die riesigen Luftkissen erneut im Parkteil Neuenkirchen aufgeblasen. Die großen, bunten Figuren, die zum Hüpfen einladen, lassen Kinderaugen strahlen und die Herzen der jungen Besucher höherschlagen. Die Hüpfburgen bestechen dabei durch ihre kreativen Formen: Hier empfängt der freundliche, überdimensionale Tiger die Jungen und Mädchen, an anderer Stelle wartet der Leuchtturm auf Eroberung, wieder woanders freut sich der riesige Fisch über Besuch.Auch beim Hüpfvergnügen gelten die Vorschriften der Corona-Schutzverordnung. Der Bereich, in dem die Hüpfburgen aufgebaut werden, wird eingezäunt, so dass der Zutritt geregelt werden kann. Die geltenden Abstandsregeln sind auch an dieser Stelle einzuhalten. Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten.Eltern müssen zuschauen, die Hüpfburgen sind nur für Kinder im Alter von einem bis 14 Jahren freigegeben. Der Zutritt ist mit einer regulären Eintritts- oder Dauerkarte möglich, eine weitere Gebühr fällt nicht an. Der Eintritt kostet für Erwachsene 5 Euro, eigene Kinder haben freien Eintritt. Dauerkarten (inklusive eigener Kinder), die das ganze Jahr über benutzt werden können, kosten 24 Euro. Der Gartenschaupark ist in dieser Woche, also bis Sonntag, 24. Mai, noch täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet und muss spätestens um 20 Uhr verlassen werden. Ab Montag, 25. Mai, gelten wieder die „Vor-Corona-Öffnungszeiten“: Dann ist der Park täglich von 6 bis 20 Uhr geöffnet, der Aufenthalt ist bis zum Anbruch der Dunkelheit möglich.Fotos: Die Hüpfburgen im Gartenschaupark, Parkteil Neuenkirchen, laden vom 30. Mai bis zum 28. Juni zum Springen und Toben ein. Fotos: Stadt Rietberg


zur Übersicht


Ein wenig skandinavische Lebensart Erste Ideen für die Innenraumgestaltung der 3. Gesamtschule liegen vor

29 MAI 2020

Gütersloh (gpr). Einfache klare Formen, flexible Raumgestaltung, Multifunktionalität mitinteressanten Details und eine Farbgebung, die das Spektrum der Umgebung aufnimmt: Die erstenIdeen für die Gestaltung der Innenräume für die 3. Gesamtschule wurden heute (28.5.2020) imAusschuss für Wirtschaftsförderung und Immobilienwesen vorgestellt. Professor Sigurd Larsen(Design und ...

mehr lesen...

Verzicht auf Kita-Gebühren im Juni

29 MAI 2020

Grundlage ist der Ratsbeschluss vom März Gütersloh (gpr). Die Stadt Gütersloh will auch im Juni auf eine Einziehung der Kita-Gebühren verzichten. Grundlage ist ein Ratsbeschluss vom 27.März, der festlegt, dass Gebühren erst wieder am Ende des Monats anfallen sollen, in dem die reguläre Betreuung wieder begonnen hat. Da eine eingeschränkte Regelbetreuung in NRW ab 8.Juni ...

mehr lesen...

Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler: Fotos, Texte und mehr gesucht Fachbereich Kultur lobt Preise aus

29 MAI 2020

Gütersloh (gpr). Nach mehr als neun Wochen „Homeschooling“ ist der Schulbetrieb tageweisewieder gestartet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des städtischen Fachbereichs Kulturinteressiert, wie die Schülerinnen und Schüler die vergangenen Wochen verbracht haben. Sie rufenin Form eines Wettbewerbs zu einem Rückblick auf die „Homeschooling-Zeit“ ...

mehr lesen...

Corona: 19 neue Fälle im Kreis Gütersloh - Kreis setzt Kontrollen bei Tönnies fort

29 MAI 2020

Gütersloh. Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 29. Mai, 0 Uhr, 668 (28. Mai: 649) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst. Davon gelten 584 (28. Mai: 581) Personen als genesen und 65 (28. Mai: 49) als noch infiziert. Von diesen 65 Personen befinden sich 63 in häuslicher Quarantäne, laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit 2 Patienten (28. Mai: 2) stationär ...

mehr lesen...

Parkour-Anlage ist wieder geöffnet, aber das Parkour-Camp fällt aus

29 MAI 2020

Großveranstaltung im Sommer ist aufgrund der Vielfalt von Einschränkungen abgesagt Gütersloh (gpr). Die gute Nachricht: Die Parkour-Anlage an der dritten Gesamtschule steht wieder für den Sport zur Verfügung und kann genutzt werden. Die schlechte in Corona-Zeiten: Das jährliche Parkour-Camp, das im Sommer dort stattfindet und Traceure aus ganz Deutschland und aus dem Ausland ...

mehr lesen...

Öffentliche Video-Konferenz der Denklabore am 5. Juni --- Bürgeraustausch im Digitalen Aufbruch geht online weiter

29 MAI 2020

Gütersloh (gpr). Die nächste öffentliche Veranstaltung des Digitalen Aufbruchs Gütersloh findet online statt – und zwar am 5. Juni. Für die mehr als 50 Stadtexpertinnen, Stadtexperten und Morgenmacher sowie alle weiteren interessierten Gütersloherinnen und Gütersloher war für Juni ursprünglich erneut die Möglichkeit geplant, sich in den fünf thematischen Denklaboren ...

mehr lesen...

?Kulturi? zeigt: Hier gibt es kulturelle Bildung für Kinder! Stadtmuseum ist die erste Station einer neuen Initiative des Fachbereichs Kultur

29 MAI 2020

Gütersloh (gpr). Wer vom Kolbeplatz aus das Stadtmuseum ansteuert, der läuft neuerdings auf ein kleines, blaues Fabelwesen zu, das es sich lesend auf einer Holzbank im Innenhof gemütlich gemacht hat. Nanu – ist „Kulturi“, das menschengroße Maskottchen des städtischen Fachbereichs Kultur, etwa von seinem Stammplatz in der Stadthalle umgezogen? Nein, nein, ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_