Feuer- und Rettungswache Gütersloh
GLEIS13 DIE BAUPHASE - VOM START BIS HEUTE
News - Umfangreiches Programm der vier Jugendämter - Schulungen für jugendliche Ehrenamtliche -
Suche:

Umfangreiches Programm der vier Jugendämter - Schulungen für jugendliche Ehrenamtliche

15 MAI 2019


Logo © Kreis Gütersloh|
Gütersloh. Die vier Jugendämter im Kreis Gütersloh bieten dieses Jahr ein umfangreiches Schulungsprogramm für jugendliche Ehrenamtliche an, die sich weiterbilden möchten. Die Schulungen werden gemeinsam von der Stadt und dem Kreis Gütersloh sowie der Stadt Rheda-Wiedenbrück und der Stadt Verl organisiert. Teilnehmen können Jugendliche ab 14 Jahren, die in der Kinder- und Jugendarbeit aktiv sind oder bald werden wollen. Gerade für Neulinge und Interessierte bieten sich die Basiskurse an, deren Absolvieren mitunter Voraussetzung für weitere Tätigkeiten in der Jugendarbeit ist. Zu diesen Kursen gehören der Erste-Hilfe-Kurs und die Jugendleiter-Schulung. Beide sind Voraussetzung für den Erwerb der Jugendleiter-Card (JuLeiCa), dem bundesweiten Ausweis für Ehrenamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit. Das Gesamtprogramm der Schulung beinhaltet auch Kurse zu verschiedenen Einzelthemen, wie zum Beispiel zu Mediennutzung, Prävention und Sportarten wie ‚Le Parkour‘. In den Kursen lernen die Jugendlichen theoretisch und praktisch das Leiten von Gruppen, Teamwork, den Umgang mit Konfliktsituationen, rechtliche Grundlagen des Kinder- und Jugendschutzes, Fördermöglichkeiten, Pressearbeit sowie Spiel- und Erlebnispädagogik kennen. Doch in der freiwilligen Jugendarbeit geht es um mehr als das Erlernen bestimmter Fertigkeiten oder die gute Umsetzung praktischer Tätigkeiten. Für das ehrenamtliche Engagement sehen die Veranstalter daher noch weitere gute Gründe: „Es ist ein unheimlich tolles Gefühl, in einer Gemeinschaft etwas Gutes für andere Menschen zu tun“, heißt es im Vorwort des Gesamtverzeichnisses aller Kurse. Und auch über die Jugendarbeit hinaus findet ehrenamtliches Engagement Berücksichtigung – zum Beispiel fällt es positiv bei der Arbeits- und Ausbildungsplatzsuche auf. Die Schulungskurse beginnen ab dem 1. Juni mit einem Erste-Hilfe-Kurs in Gütersloh, gefolgt von einem Kurs am 13. Juni in Rheda-Wiedenbrück zum Schutz von Kindern und Jugendlichen und einer Schulung zur Suchtprävention in Schloß Holte-Stukenbrock am 7. September. Auch in Rietberg und Verl finden jeweils am 1. Oktober und am 9. November Veranstaltungen statt, u. a. zur praktischen Umsetzung der UN-Kinderrechte sowie den Lebens- und Medienwelten heutiger Jugendlicher. Das Schulungsprogramm schließt mit der Jugendleiter-Schulung im März 2020 in Osnabrück ab. Sechs der sieben Schulungskurse sind kostenlos. Lediglich der mehrtägige Jugendleiter-Kurs ist aufgrund von Unterbringungskosten kostenpflichtig – der Teilnahmebeitrag wird aber häufig vom Träger übernommen, für den die Jugendlichen aktiv sind. Das komplette Programm findet sich unter anderem im Internetauftritt des Kreises unter www.kreis-guetersloh.de (Jugend). Informationen und Anmeldeunterlagen zu den Schulungen sind bei den vier Jugendämtern erhältlich: Kreis Gütersloh, Wencke Meiertoberens, Telefon 05244/9274518, E-Mail wencke.meiertoberens@gt-net.de<wbr />; Stadt GüterslohJörg Teckemeier, Telefon 05241/823543, E-Mail Joerg.Teckemeier@guetersloh.de<wbr />; Stadt Rheda-Wiedenbrück, Fachbereich Jugend, Bildung und Sport, Abteilung Kinderbetreuung und Jugendförderung, Telefon: 05242/963596; Stadt Verl, Thorsten Zietz, Telefon 05246/961287, E-Mail Thorsten.Zietz@verl.de. Logo © Kreis Gütersloh


zur Übersicht


Round Table und ASB erfüllen letzte Wünsche - Round Table unterstützt Aufbau des ASB-Wünschewagens in der Region OWL

19 JULI 2019

Gütersloh, 19. Juli 2019 – Noch einmal die warmen Sonnenstrahlen und die salzige Nordseeluft auf der Haut spüren oder einen letzten Ausflug in das eigene Haus: Dies ermöglicht der ASB-Wünschewagen schwerstkranken Menschen, denen nicht mehr viel Zeit verbleibt. Treu einer jahrzehntelangen Tradition feierten die aktiven Tabler und zahlreichen Oldies mit tatkräftiger ...

mehr lesen...

Projekt ?Schutzengel?: Fahrt zum AvD-Oldtimer-Grand-Prix Schutzengel auf großer Tour zum Nürburgring

19 JULI 2019

Gütersloh. Glänzender Chrom, Motorengeräusche und nostalgischer Charme – am Wochenende vom 11. bis 13. August sausen historische Sportwagen beim 47. AvD-Oldtimer-Grand-Prix über die Rennstrecke am Nürburgring. 25 ‚Schutzengel‘ aus dem Kreis Gütersloh erleben das Event des Automobilclubs von Deutschland (AvD) hautnah. Zum neunten Mal stiftet der Gütersloher ...

mehr lesen...

Vermessungsarbeiten auf Friedhöfen

19 JULI 2019

Rietberg. Die Stadt Rietberg beschäftigt sich aktuell mit dem Thema Bestattungswesen. Weil die Katholische Kirchengemeinde bekanntlich angekündigt hatte, den Betrieb nicht weiterführen zu wollen, bereitet sich die Stadtverwaltung darauf vor, die Friedhöfe zu übernehmen. Zu diesem Zweck muss auch ein digitales Kataster angefertigt werden, deshalb sind Vermessungsarbeiten auf ...

mehr lesen...

Freie Plätze beim Escape Room für Profis am 25. Juli

19 JULI 2019

Rietberg. Eine Bibliothek, eine verschlossene Tür und eine Stunde Zeit, um diese zu öffnen. Damit das gelingt, müssen Rätsel gelöst und Hinweise gefunden werden. Während der Sommerferien bietet die Stadtbibliothek Rietberg an jedem Donnerstagvormittag im wöchentlichen Wechsel einen Escape Room für Profis und einen für Einsteiger im Rahmen des Sommer-Lese-Clubs an. Teilnehmen ...

mehr lesen...

Es blüht auf den Mittelinseln der Friedrich-Ebert-Straße

19 JULI 2019

Gütersloh (gpr). Fünf Mittelinseln entlang der Friedrich-Ebert-Straße im Stadtzentrum haben sich dank der neu angelegten Staudenmischpflanzungen des städtischen Fachbereichs Grünflächen zu einem Hingucker entwickelt. Vor allem die mehrfarbig blühende Pflanzenkomposition „Indianersommer“ zwischen der Bahnunterführung und dem Rathaus ist ein Farbtupfer. Sie besteht ...

mehr lesen...

Umleitung der Stadtbus-Linie 207 ab Montag

19 JULI 2019

Aufgrund von Sanierungsarbeiten an der Rhedaer Straße wird die Stadtbus-Linie 207 von Montag, 22. Juli, bis voraussichtlich Donnerstag, 1. August, umgeleitet. Die Haltestelle „Alter Westring“ entfällt in diesem Zeitraum. Fahrgäste können auf die Haltestellen „Rhedaer Straße“ in der Rhedaer Straße und „Innungskrankenkasse“ in der ...

mehr lesen...

Kooperationsvereinbarung tritt in Kraft - Durch Nutria und Bisam verursachte Schäden sollen deutlich verringert werden

19 JULI 2019

Gütersloh. Auch im Kreis Gütersloh nehmen sogenannte invasive Arten spürbar zu. Sie stellen immer stärker eine Bedrohung für die heimische Fauna und Flora dar. Vor allem Nutria (Myocastor coypus) und Bisam (Ondatra zibethicus) verursachen durch ihre Bautätigkeit erhebliche Schäden an Ufern, Dämmen und erzeugen Fraßschäden in landwirtschaftlichen Kulturen sowie Natur- und ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_