Feuer- und Rettungswache Gütersloh
GLEIS13 DIE BAUPHASE - VOM START BIS HEUTE
News - Europawahl am 26. Mai: Briefwahl ist angelaufen 40 Parteien auf dem Stimmzettel -
Suche:

Europawahl am 26. Mai: Briefwahl ist angelaufen 40 Parteien auf dem Stimmzettel

23 APRIL 2019


Bildunterschrift: 93,5 cm, 40 Parteien: Ann-Kathrin Peek vom Wahlamt der Kreisverwaltung präsentiert bei der Auslieferung an ihre Kollegen in den örtlichen Wahlämtern den rekordverdächtigen Stimmzettel für die Europawahl am 26. Mai. Foto: Kreis Gütersloh|
Gütersloh. Am Sonntag, 26. Mai, wird das Europäische Parlament gewählt. Die rund 270.000 Wahlberechtigten im Kreis Gütersloh können ihr Kreuz auf dem Stimmzettel bei der Landes- oder Bundesliste einer Partei oder politischen Vereinigung machen. Wahlkreise gibt es bei der Europawahl nicht, damit auch keine Wahlkreis-Direktkandidaten. Dafür aber reichlich Auswahl: 40 Parteien oder politische Vereinigungen werben um die Stimmen der Wähler. Dadurch erreicht auch der Stimmzettel Rekordlänge: Stolze 93,5 cm, mehrfach gefalzt und mit einer abgeschnittenen Ecke in der rechten oberen Ecke, damit blinde und sehbehinderte Wähler ihn in Schablonen einlegen können. Wer am Wahltag nicht ins Wahllokal kommen kann, hat wie üblich Gelegenheit, per Briefwahl die Stimme abzugeben. Seit dem Wochenbeginn werden von den 13 Städten und Gemeinden im Kreisgebiet an alle im Wählerverzeichnis der Kommune eingetragenen Personen die Wahlbenachrichtigungen versandt, wie schon bei den vorhergehenden Wahlen in Briefform. Wer bis zum 5. Mai keine erhalten hat, sollte sich umgehend beim Wahlamt im Rathaus melden. Eine Neuerung hat sich noch in den letzten Tagen ergeben: Das Bundesverfassungsgericht hat den bisherigen Ausschluss des Wahlrechts für Menschen, die in allen Angelegenheiten unter Betreuung stehen, und von wegen Schuldunfähigkeit untergebrachten Straftätern für verfassungswidrig erklärt. Am 15. April hat das Bundesverfassungsgericht zudem per Eilentscheidung festgelegt, dass dieser Personenkreis auch an der Europawahl teilnehmen kann. Da diese Personen jedoch bislang nicht im Wählerverzeichnis stehen, können sie nun bis zum 5. Mai die Eintragung ins Wählerverzeichnis beantragen oder vom 6. bis 10. Mai Einspruch gegen das Wählerverzeichnis einlegen, damit auch sie an der Europawahl teilnehmen können. Ansprechpartner hierfür sind die Wahlämter im jeweiligen Rathaus.Wer die Möglichkeit der Briefwahl nutzen möchte, kann wie üblich auf drei Wegen Briefwahlunterlagen beantragen: Zum einen ist auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung ein Antrag aufgedruckt, mit dem man bei der Gemeindebehörde die Briefwahlunterlagen schriftlich anfordern kann.Ferner können die Briefwahlunterlagen aber auch online über das Internet-Angebot der kreisangehörigen Städte und Gemeinden beantragt werden; die betreffende Homepage-Adresse ist auf den Wahlbenachrichtigungen abgedruckt. Noch schneller und einfacher geht es mit dem QR-Code auf der Wahlbenachrichtigung. Wer besonders in Eile ist oder sich und der Allgemeinheit durch Verzicht auf den Briefversand Kosten ersparen möchte, kann auch direkt in den Rathäusern mündlich Briefwahl beantragen und dort auf Wunsch gleich seine Stimme abgeben. Nur telefonisch können die Briefwahlunterlagen nicht beantragt werden. Egal, ob man sich für die schriftliche, die elektronische oder die mündliche Antragstellung im Rathaus entscheidet: Der Antrag sollte möglichst frühzeitig – spätestens jedoch bis zum 24. Mai, 18 Uhr – gestellt werden. Danach ist die Erteilung eines Wahlscheins nur noch in Ausnahmefällen möglich, beispielsweise wegen nachgewiesener plötzlicher Erkrankung noch am Wahlsonntag bis 15 Uhr. Stellt jemand stellvertretend für andere Personen einen Antrag, so muss er hierfür eine schriftliche Vollmacht vorlegen. Wer zu dem Verfahren genauere Auskünfte benötigt, kann sich selbstverständlich auch an das Wahlamt seiner Stadt oder Gemeinde wenden. Auf jeden Fall sollte man seinen Wahlbrief mit Stimmzettel und Wahlschein möglichst frühzeitig wieder an die Kommune zurückschicken, damit die Stimme rechtzeitig in die Auszählung am Wahlabend gelangt. Bildunterschrift: 93,5 cm, 40 Parteien: Ann-Kathrin Peek vom Wahlamt der Kreisverwaltung präsentiert bei der Auslieferung an ihre Kollegen in den örtlichen Wahlämtern den rekordverdächtigen Stimmzettel für die Europawahl am 26. Mai.  Foto: Kreis Gütersloh 


zur Übersicht


Round Table und ASB erfüllen letzte Wünsche - Round Table unterstützt Aufbau des ASB-Wünschewagens in der Region OWL

19 JULI 2019

Gütersloh, 19. Juli 2019 – Noch einmal die warmen Sonnenstrahlen und die salzige Nordseeluft auf der Haut spüren oder einen letzten Ausflug in das eigene Haus: Dies ermöglicht der ASB-Wünschewagen schwerstkranken Menschen, denen nicht mehr viel Zeit verbleibt. Treu einer jahrzehntelangen Tradition feierten die aktiven Tabler und zahlreichen Oldies mit tatkräftiger ...

mehr lesen...

Projekt ?Schutzengel?: Fahrt zum AvD-Oldtimer-Grand-Prix Schutzengel auf großer Tour zum Nürburgring

19 JULI 2019

Gütersloh. Glänzender Chrom, Motorengeräusche und nostalgischer Charme – am Wochenende vom 11. bis 13. August sausen historische Sportwagen beim 47. AvD-Oldtimer-Grand-Prix über die Rennstrecke am Nürburgring. 25 ‚Schutzengel‘ aus dem Kreis Gütersloh erleben das Event des Automobilclubs von Deutschland (AvD) hautnah. Zum neunten Mal stiftet der Gütersloher ...

mehr lesen...

Vermessungsarbeiten auf Friedhöfen

19 JULI 2019

Rietberg. Die Stadt Rietberg beschäftigt sich aktuell mit dem Thema Bestattungswesen. Weil die Katholische Kirchengemeinde bekanntlich angekündigt hatte, den Betrieb nicht weiterführen zu wollen, bereitet sich die Stadtverwaltung darauf vor, die Friedhöfe zu übernehmen. Zu diesem Zweck muss auch ein digitales Kataster angefertigt werden, deshalb sind Vermessungsarbeiten auf ...

mehr lesen...

Freie Plätze beim Escape Room für Profis am 25. Juli

19 JULI 2019

Rietberg. Eine Bibliothek, eine verschlossene Tür und eine Stunde Zeit, um diese zu öffnen. Damit das gelingt, müssen Rätsel gelöst und Hinweise gefunden werden. Während der Sommerferien bietet die Stadtbibliothek Rietberg an jedem Donnerstagvormittag im wöchentlichen Wechsel einen Escape Room für Profis und einen für Einsteiger im Rahmen des Sommer-Lese-Clubs an. Teilnehmen ...

mehr lesen...

Es blüht auf den Mittelinseln der Friedrich-Ebert-Straße

19 JULI 2019

Gütersloh (gpr). Fünf Mittelinseln entlang der Friedrich-Ebert-Straße im Stadtzentrum haben sich dank der neu angelegten Staudenmischpflanzungen des städtischen Fachbereichs Grünflächen zu einem Hingucker entwickelt. Vor allem die mehrfarbig blühende Pflanzenkomposition „Indianersommer“ zwischen der Bahnunterführung und dem Rathaus ist ein Farbtupfer. Sie besteht ...

mehr lesen...

Umleitung der Stadtbus-Linie 207 ab Montag

19 JULI 2019

Aufgrund von Sanierungsarbeiten an der Rhedaer Straße wird die Stadtbus-Linie 207 von Montag, 22. Juli, bis voraussichtlich Donnerstag, 1. August, umgeleitet. Die Haltestelle „Alter Westring“ entfällt in diesem Zeitraum. Fahrgäste können auf die Haltestellen „Rhedaer Straße“ in der Rhedaer Straße und „Innungskrankenkasse“ in der ...

mehr lesen...

Kooperationsvereinbarung tritt in Kraft - Durch Nutria und Bisam verursachte Schäden sollen deutlich verringert werden

19 JULI 2019

Gütersloh. Auch im Kreis Gütersloh nehmen sogenannte invasive Arten spürbar zu. Sie stellen immer stärker eine Bedrohung für die heimische Fauna und Flora dar. Vor allem Nutria (Myocastor coypus) und Bisam (Ondatra zibethicus) verursachen durch ihre Bautätigkeit erhebliche Schäden an Ufern, Dämmen und erzeugen Fraßschäden in landwirtschaftlichen Kulturen sowie Natur- und ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_