Feuer- und Rettungswache Gütersloh
GLEIS13 DIE BAUPHASE - VOM START BIS HEUTE
News - Umfrage der Jugend- und Auszubildendenvertretung - Azubis vergeben Note 2+ -
Suche:

Umfrage der Jugend- und Auszubildendenvertretung - Azubis vergeben Note 2+

15 APRIL 2019


Die Jugend- und Auszubildendenvertretung des Kreises wollte wissen, wie es um die Ausbildung beim Kreis bestellt ist und startete eine Umfrage (v.l): Jan Philipp Merks, Mareen Huck und Hanna Lüning. Foto: Kreis Gütersloh|
Gütersloh. Eine Rücklaufquote von 84 Prozent erreichen die wenigsten Umfragen. Allein schon deshalb dürfen sich die drei der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) des Kreises Gütersloh bestätigt fühlen: Sie haben die Auszubildenden im Haus befragt, wie zufrieden sie mit ihrer Ausbildung sind. „Uns ist es wichtig, dass die Auszubildenden sich wohl fühlen und gerne zur Arbeit gehen“, erklären Mareen Huck, Hanna Lüning und Jan Philipp Merks. Über die Ergebnisse dürften sie froh sein. Bei der Frage, wie zufrieden sie mit ihrem letzten Ausbildungsabschnitt waren, vergaben die Azubis die Note 1,93. Und 95 Prozent sagten beispielsweise an anderer Stelle, dass sie sich an ihrem Arbeitsplatz wohl gefühlt haben, 61 Prozent sagten sogar: „Ja, sehr“. Das sind keine positiven Ausreißer, die Beispiele spiegeln den Durchschnitt der Antworten. Die Idee zur anonymen Befragung haben die drei von ihren Vorgängern abgeschaut – es gab bereits vor Jahren eine, die nun überarbeitet wurde. „Es gibt bestimmt Probleme in der Ausbildung, die uns so nicht bewusst sind oder die die Azubis nicht an uns heran tragen“, erläutert Lüning die Vorzüge der Befragung. „Durch die Umfrage bekommen wir einen guten Überblick, mit welchen Themen wir uns beschäftigen sollten“, ergänzt Huck. Denn trotz des guten Ergebnisses gebe es immer etwas zu verbessern. Die drei sind die gewählten Vertreter aller 59 Azubis und der Beschäftigten unter 27 Jahren. Zusammen mit der Ausbildungsleitung setzen sie sich im Arbeitskreis Ausbildung mit aktuellen Fragen auseinander, diskutieren in den nächsten Wochen auch das ein oder andere Ergebnis der Befragung. „Da die Umfrage anonym stattgefunden hat, wüssten wir bei einigen Fragen schon gerne, welcher Azubi diese Probleme hatte und in welcher Abteilung diese aufgetreten sind“, meint Lüning und nennt als Beispiel die Zwischengespräche. Nicht in allen Ausbildungsstationen scheinen die so regelmäßig stattzufinden. „Dabei sind die wichtig, gerade um sich im weiteren Verlauf, bis zum Ende des Ausbildungsabschnittes, verbessern zu können. Das kommt den Azubis und auch den Ausbildern zugute.“ Chronisch und nicht von heute auf Morgen zu beheben und beileibe kein exklusives Azubi-Problem ist der von den Befragten beklagte Platzmangel in einigen Abteilungen. Nicht zuletzt der Neubau eines Verwaltungsgebäudes in unmittelbarer Nachbarschaft des Kreishauses Gütersloh sorgt demnächst für Entspannung. Beim Ausbildertreffen Anfang April haben Mareen Huck und Hanna Lüning den Ausbildern des Kreises die Ergebnisse der Befragung vorgestellt. Das Ausbildertreffen fand seit langem wieder einmal statt und steht für den Wandel: Alles, was mit Nachwuchs Rekrutierung, Ausbildung und Praktika zu tun hat erhält eine deutliche Aufwertung. Im Juni gibt es das nächste Treffen, einen Ausbildertag zusammen mit der Stadt Gütersloh. 123 Ausbilder gibt es derzeit beim Kreis, der größte Teil hat den sogenannten AdA-Schein (Ausbildung für Ausbilder) abgelegt. Huck und Lüning dankten den Ausbilderinnen und Ausbildern, denn ohne sie sei solch ein Befragungsergebnis nicht möglich.   Bildzeile: Die Jugend- und Auszubildendenvertretung des Kreises wollte wissen, wie es um die Ausbildung beim Kreis bestellt ist und startete eine Umfrage (v.l): Jan Philipp Merks, Mareen Huck und Hanna Lüning. Foto: Kreis Gütersloh


zur Übersicht


Round Table und ASB erfüllen letzte Wünsche - Round Table unterstützt Aufbau des ASB-Wünschewagens in der Region OWL

19 JULI 2019

Gütersloh, 19. Juli 2019 – Noch einmal die warmen Sonnenstrahlen und die salzige Nordseeluft auf der Haut spüren oder einen letzten Ausflug in das eigene Haus: Dies ermöglicht der ASB-Wünschewagen schwerstkranken Menschen, denen nicht mehr viel Zeit verbleibt. Treu einer jahrzehntelangen Tradition feierten die aktiven Tabler und zahlreichen Oldies mit tatkräftiger ...

mehr lesen...

Projekt ?Schutzengel?: Fahrt zum AvD-Oldtimer-Grand-Prix Schutzengel auf großer Tour zum Nürburgring

19 JULI 2019

Gütersloh. Glänzender Chrom, Motorengeräusche und nostalgischer Charme – am Wochenende vom 11. bis 13. August sausen historische Sportwagen beim 47. AvD-Oldtimer-Grand-Prix über die Rennstrecke am Nürburgring. 25 ‚Schutzengel‘ aus dem Kreis Gütersloh erleben das Event des Automobilclubs von Deutschland (AvD) hautnah. Zum neunten Mal stiftet der Gütersloher ...

mehr lesen...

Vermessungsarbeiten auf Friedhöfen

19 JULI 2019

Rietberg. Die Stadt Rietberg beschäftigt sich aktuell mit dem Thema Bestattungswesen. Weil die Katholische Kirchengemeinde bekanntlich angekündigt hatte, den Betrieb nicht weiterführen zu wollen, bereitet sich die Stadtverwaltung darauf vor, die Friedhöfe zu übernehmen. Zu diesem Zweck muss auch ein digitales Kataster angefertigt werden, deshalb sind Vermessungsarbeiten auf ...

mehr lesen...

Freie Plätze beim Escape Room für Profis am 25. Juli

19 JULI 2019

Rietberg. Eine Bibliothek, eine verschlossene Tür und eine Stunde Zeit, um diese zu öffnen. Damit das gelingt, müssen Rätsel gelöst und Hinweise gefunden werden. Während der Sommerferien bietet die Stadtbibliothek Rietberg an jedem Donnerstagvormittag im wöchentlichen Wechsel einen Escape Room für Profis und einen für Einsteiger im Rahmen des Sommer-Lese-Clubs an. Teilnehmen ...

mehr lesen...

Es blüht auf den Mittelinseln der Friedrich-Ebert-Straße

19 JULI 2019

Gütersloh (gpr). Fünf Mittelinseln entlang der Friedrich-Ebert-Straße im Stadtzentrum haben sich dank der neu angelegten Staudenmischpflanzungen des städtischen Fachbereichs Grünflächen zu einem Hingucker entwickelt. Vor allem die mehrfarbig blühende Pflanzenkomposition „Indianersommer“ zwischen der Bahnunterführung und dem Rathaus ist ein Farbtupfer. Sie besteht ...

mehr lesen...

Umleitung der Stadtbus-Linie 207 ab Montag

19 JULI 2019

Aufgrund von Sanierungsarbeiten an der Rhedaer Straße wird die Stadtbus-Linie 207 von Montag, 22. Juli, bis voraussichtlich Donnerstag, 1. August, umgeleitet. Die Haltestelle „Alter Westring“ entfällt in diesem Zeitraum. Fahrgäste können auf die Haltestellen „Rhedaer Straße“ in der Rhedaer Straße und „Innungskrankenkasse“ in der ...

mehr lesen...

Kooperationsvereinbarung tritt in Kraft - Durch Nutria und Bisam verursachte Schäden sollen deutlich verringert werden

19 JULI 2019

Gütersloh. Auch im Kreis Gütersloh nehmen sogenannte invasive Arten spürbar zu. Sie stellen immer stärker eine Bedrohung für die heimische Fauna und Flora dar. Vor allem Nutria (Myocastor coypus) und Bisam (Ondatra zibethicus) verursachen durch ihre Bautätigkeit erhebliche Schäden an Ufern, Dämmen und erzeugen Fraßschäden in landwirtschaftlichen Kulturen sowie Natur- und ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_