Sprengung des Kraftwerk Knepper
Sazerac Swingers - Sazerac Jazz Fest
News - Malteser Wallfahrt nach Lourdes ist ausgebucht: Aktuell 892 Teilnehmer | Über 80 Pilger auf der Warteliste, Mitfahrt im Bus noch möglich -
Suche:

Malteser Wallfahrt nach Lourdes ist ausgebucht: Aktuell 892 Teilnehmer | Über 80 Pilger auf der Warteliste, Mitfahrt im Bus noch möglich

11 FEBRUAR 2019


BU: So wie hier im März 2018 wird sich auch im April 2019 wieder eine große Pilgergemeinschaft nach Lourdes aufmachen – und sich zum Gruppenfoto vor der Rosenkranzbasilika aufstellen. Foto: Frank Kaiser|
Erzdiözese Paderborn. In zwei Monaten brechen wieder Pilgerinnen und Pilger aus der Erzdiözese Paderborn mit den Maltesern zur Wallfahrt nach Lourdes in Südfrankreich auf. Sowohl der Sonderzug ab Altenbeken und der Bus ab Paderborn als auch der Charterflug ab Paderborn-Lippstadt und der Linienflug ab Düsseldorf sind vollständig ausgebucht. Bereits über 80 Interessierte stehen auf der Warteliste. Jetzt wollen die Malteser noch mehr Busse einsetzen, um weiteren Menschen die Mitfahrt zu ermöglichen. Was sich in den vergangenen Wochen abgezeichnet hat, ist jetzt eingetreten: Fast auf den Tag genau zwei Monate vor Abfahrt ist die Malteser Lourdeswallfahrt 2019 vom 11.-17. April ausgebucht. Der große Pilgerzug mit 15 Waggons ist mit 620 Teilnehmern bis auf den letzten Platz belegt. Genauso der Charterflug vom Flughafen Paderborn-Lippstadt mit 190 Pilgern und der Linienflieger ab Düsseldorf mit 40 Teilnehmern. Mit dem Bus ab Paderborn werden 42 Pilger anreisen. Insgesamt gehören 198 Kinder und Jugendliche zur Pilgergruppe, ebenso wie 40 schwer kranke Menschen, die in besonderen Abteilen vom Lourdes Krankendienst des Malteser Ordens umsorgt werden. Zum Team gehören auch 103 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des Malteser Hilfsdienstes.„Wir freuen uns sehr darauf, mit einer so großen Gemeinschaft zu pilgern“, sagt Franz Anton Becker aus Paderborn, ehrenamtlicher Geschäftsführer der Malteser Lourdeswallfahrt. Hinsichtlich der Transportkapazität seien beim Zug und den Flügen die Grenzen des Machbaren jetzt erreicht. „Gerne möchten wir aber möglichst vielen Menschen die Reise zur Muttergottes möglich machen. Daher werden wir noch weitere Busse einsetzen.“ Außerdem fänden aktuell Gespräche mit den Hoteliers in Lourdes statt, um noch das ein oder andere Zimmer aufzustocken, so Becker.Sieben Tage wird die Wallfahrt insgesamt dauern, beginnend mit dem 11. April. Im Marienwallfahrtsort Lourdes wird die Pilgergruppe über Palmsonntag mehrere Gottesdienste feiern. Vor allem an der Grotte, an der vor über 150 Jahren dem Mädchen Bernadette Soubirous die Mutter Gottes erschienen ist. „Selig ihr Armen, denn euch gehört das Reich Gottes“, lautet der Leitspruch der Pilgerfahrt 2019, die in diesem Jahr von Weihbischof Matthias König aus Paderborn begleitet wird.Mehr Infos zur Wallfahrt: www.malteser-wallfahrten.deBU: So wie hier im März 2018 wird sich auch im April 2019 wieder eine große Pilgergemeinschaft nach Lourdes aufmachen – und sich zum Gruppenfoto vor der Rosenkranzbasilika aufstellen. Foto: Frank Kaiser


zur Übersicht


Ehemalige Auszubildende und Dualstudenten erleben feierlichen Ausklang

19 FEBRUAR 2019

Gütersloh, 19. Februar 2019. – Den erfolgreichen Abschluss ihrer Berufsausbildung oder ihres Studiums feierten 36 Auszubildende und 20 Dualstudenten in zwei getrennten Veranstaltungen im Miele Forum Gütersloh. Die feierliche Zeugnisübergabe für die Auszubildenden und die Ehrung der Dualstudenten erfolgte durch die Geschäftsführenden Gesellschafter Dr. Markus Miele und ...

mehr lesen...

Kreisbeschäftigte informieren sich in der Mittagspause: AWO-Wohnberatung zu Gast beim ?Lunchpaket?

19 FEBRUAR 2019

Gütersloh. Eine Pflegebedürftigkeit kann den Alltag in den eigenen vier Wänden zur Herausforderung werden lassen. Welche Möglichkeiten gibt es diese zu bewältigen? Darüber konnten sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreises und der Kreispolizeibehörde Gütersloh im Rahmen eines sogenannten ‚Lunchpakets‘ informieren. Unter dem Titel ‚Solange wie ...

mehr lesen...

Touristikinformation als barrierefrei ausgezeichnet: Erstmals Zertifikat des Systems »Reisen für alle«

19 FEBRUAR 2019

Rietberg. Die Touristikinformation der Stadt Rietberg hat jetzt das bundesweit gängige Zertifikat »Barrierefreiheit geprüft« im System »Reisen für Alle« erhalten. »Reisen für Alle« ist eine bundesweit einheitliche Kennzeichnung des Deutschen Seminars für Tourismus (DSFT) im Bereich Barrierefreiheit. Die Touristik-Information in der Rathausstraße 38 gilt insbesondere für ...

mehr lesen...

Landwirte beginnen mit den Feldarbeiten: Den Anfang macht die Düngung / ?Frische Landluft? oder tierischer Gestank?- Bauern bitten um Verständnis

19 FEBRUAR 2019

Gütersloh /wlv (Re) Draußen auf dem Feld beginnen die ersten Arbeiten wieder; den Anfang macht die Dünger- und Gülleausbringung. „Was der eine noch als „frische Landluft“ toleriert, das ist dem anderen tierischer Gestank im wahrsten Sinne des Wortes“, weiß der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Gütersloh Andreas Westermeyer. Die ...

mehr lesen...

Neue Himmelskarte veröffentlicht: Hunderttausende neue Galaxien entdeckt ? Bielefelder Forscher beteiligt

19 FEBRUAR 2019

Ein internationales Team von mehr als 200 Astronominnen und Astronomen aus 18 Ländern hat die erste Karte einer Himmelsdurchmusterung von bisher unerreichter Empfindlichkeit mit dem Radioteleskop „Low Frequency Array“ (LOFAR) veröffentlicht. Die Karte enthüllt Hunderttausende unbekannter Galaxien und wirft ein neues Licht auf Forschungsgebiete wie Schwarze ...

mehr lesen...

Engagement für Gütersloh: Bürgerstiftung Gütersloh begrüßt Doris Kaup als neue bronzene Patin

19 FEBRUAR 2019

Gütersloh. Doris Kaup ist eine vielseitig engagierte Frau. Schon seit längerer Zeit ist die Gütersloher Ärztin Mitglied im Hospiz- und Palliativ-Verein. Mit dem Verein „Kobel e.V.“ möchte sie die Idee eines Mehrgenerationen-Wohnprojekts in Gütersloh Wirklichkeit werden lassen. Und jetzt übernimmt sie auch noch eine bronzene Patenschaft und spendet jährlich 500 ...

mehr lesen...

Das kleine Gespenst muss an die Luft - Hörspiele mit Anja Bilabel zur langen Bibliotheken-Nacht

18 FEBRUAR 2019

Rietberg. Zur landesweiten Nacht der Bibliotheken am Freitag, 15. März, werden in der Stadtbibliothek Rietberg Geschichten lebendig. Bühnenschauspielerin und Hörspielstimme Anja Bilabel (Hörtheater Lauschsalon), wird zu Gast sein, um ihre Zuhörer in fremde Welten zu entführen. Um 19 Uhr startet das Live-Hörspiel „Das kleine Gespenst“, das den Wunsch hat, die ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_