GT Rappt - Piton präsentiert seinen neuen Track „Sie will mich“
Sprengung des Kraftwerk Knepper
News - Parkhaus am Kreishaus: Preisgericht hat entschieden Wie ein Schneckenhaus ? Coesfelder Büro gewinnt -
Suche:

Parkhaus am Kreishaus: Preisgericht hat entschieden Wie ein Schneckenhaus ? Coesfelder Büro gewinnt

14 DEZEMBER 2018


BU: Der Siegerentwurf im Plan: Wie in einem Schneckenhaus winden sich die Ebenen nach oben. Foto: Kreis Gütersloh|
Gütersloh. „Die Arbeit überzeugt durch ihren klaren konzeptionellen Ansatz und Übertrag in eine formale Architektursprache, die sowohl die Aufgabe ‚Parkhaus‘ schlüssig löst, als auch den Ort selbstbewusst, aber angemessen besetzt.“ Das ist der einleitende Satz des Preisgerichts über den Parkhausentwurf des Coesfelder Büros ‚Bock Neuhaus Partner‘. 15 Teilnehmer hatten bei dem Architektenwettbewerb einen Entwurf für ein Parkhaus neben dem Kreishaus Gütersloh eingereicht. Der aus dem Münsterland hat die Jury unter Vorsitz von Prof. Eckhard Gerber, dem Architekten des Kreishauses, am meisten überzeugt. Landrat Sven-Georg Adenauer eröffnete am Mittwoch eine kleine Ausstellung im Foyer des Kreishauses, bei der alle 15 Entwürfe gezeigt werden. Der Entwurf von ‚Boch Neuhaus Partner‘ sieht als einziger der 15 gezeigten eine Rampenlösung vor, die anderen setzen auf Splitlevel, das heißt versetzte Ebenen. „Wir halten die Rampenversion für sehr funktionell“, erläuterte Meinhard Neuhaus den Entwurf. Wie ein Schneckenhaus ziehe sich das Bauwerk nach oben. Bei einem Rampenparkhaus fährt und parkt man auf leicht geneigten Flächen und gewinnt so an Höhe, statt über steilere Auf- und Abfahrten zu fahren. Optional sieht der Coesfelder Entwurf eine Bepflanzung mit Gräsern vor und den Einsatz von Photovoltaik. 351 Autos würden in dem Parkhaus Platz finden. Der Kreis hatte eine Baukostenobergrenze  von insgesamt 3,2 Millionen Euro vorgegeben.Für den Architektenwettbewerb hatte der Kreis fünf Büros gesetzt und zehn weitere gelost. An diesem Losverfahren haben sich 192 Büros beteiligt. Gold und Silber ging an geloste Büros, hob Anke Dreier hervor, Abteilungsleiterin Gebäudewirtschaft. Auf den zweiten Platz kam das Büro ‚Deckert Mester Architekten‘ (Erfurt), auf den dritten ‚Schlattmeier Architekten (Herford) und auf den vierten Platz das Büro Schoeps & Schlüter Architekten (Münster).  Die Wettbewerbssumme von 22.000 Euro wurde unter den vier Bestplatzierten aufgeteilt. Die Reihenfolge der vier Bestplatzierten erfolgte einstimmig in dem zehnköpfigen Gremium, in dem neben Politikern und Architekten unter anderem auch Hennig Schulz, Bürgermeister der Stadt Gütersloh, saß.BU: Der Siegerentwurf im Plan: Wie in einem Schneckenhaus winden sich die Ebenen nach oben. Foto: Kreis Gütersloh


zur Übersicht


Dienstjubiläum beim Kreis Gütersloh: 140 Jahre für die Bürgerinnen und Bürger gearbeitet

18 MAERZ 2019

Gütersloh. Die gesamte Bandbreite der Beschäftigten der Kreisverwaltung zeigte sich jetzt wieder bei einer kleinen Feierstunde, ihre unterschiedlichen Ausbildungen, Lebensläufe und Qualifikationen: Da war die Hausmeisterin dabei, die Näherin gelernt hat, der Gärtner, der jetzt in der Lebensmittelsicherheit arbeitet und die Arzthelferin, die versucht für den Landrat den ...

mehr lesen...

Wohnungslosen helfen: Ehrenamtliche mit Lebenserfahrung gesucht

18 MAERZ 2019

Gütersloh, März 2019. Die Fachberatung der Wohnungs- losenhilfe der Diakonie Gütersloh sucht ehrenamtliche Unterstützer: Die Interessenten können beispielsweise die Klienten bei Behördengängen begleiten, ihnen bei der sozialen Integration helfen oder einfach zuhören. „Wir versprechen uns davon eine größere Nachhaltigkeit der von uns geleisteten Hilfen“, sagt ...

mehr lesen...

Kinder schaffen Kunst: Blücherschule zeigt Druckkunst mit tollen Ergebnissen

18 MAERZ 2019

Gütersloh (gpr). Geschichten voller Poesie, Haikus und handgedruckte Werke: Am Tag derDruckkunst zeigten die Schülerinnen und Schüler der Blücherschule, was sie im Kultur & Schule NRW - Projekt mit dem Gütersloher Künstler Atanarjuat, Bernd Pfeifer, gelernt haben. „Das sindwunderbare Ergebnisse“, lobte Bürgermeister Henning Schulz die Schülerinnen und ...

mehr lesen...

Parkplatzsperrung Marktplatz am 22. und 23.3.2019

18 MAERZ 2019

Aufgrund einer Großveranstaltung in den Kultur Räumen Gütersloh ist der Parkplatz am Marktplatz am Freitag, 22.3., und Samstag, 23.3., gesperrt. Autofahrer werden gebeten, Ausweichparkplätze zu nutzen. Logo © Kultur Räume ...

mehr lesen...

Langzeitstudie zum deutschen Arbeitsmarkt: Frauen auf dem deutschen Arbeitsmarkt - Aufholen, ohne einzuholen

18 MAERZ 2019

Frauen auf dem deutschen Arbeitsmarkt, das ist auf den ersten Blick eine Erfolgsgeschichte: Sie sind besser ausgebildet, arbeiten mehr und haben deutlich mehr Einkommen zur Verfügung als noch vor 40 Jahren. Dennoch sind sie häufiger überqualifiziert und hinken weiterhin der Einkommensentwicklung von Männern hinterher. Das zeigt eine Langzeitstudie zum Strukturwandel auf dem ...

mehr lesen...

Projekt Kultur trifft Digital der Stiftung Digitale Chancen: Medienpraktischer Workshop für Kinder und Jugendliche in der Weberei

18 MAERZ 2019

In den meisten Bereichen unseres Alltags ist das Digitale heutzutage einfach nicht mehr wegzudenken. Als moderne Gesellschaft müssen wir uns daher mit dem Thema auseinandersetzen. Deswegen hat die Berliner Stiftung Digitale Chancen das Projekt Kultur trifft Digital ins Leben gerufen. Dabei soll Kindern und Jugendlichen im Alter von sechs bis 14 Jahren das Erleben und Gestalten ...

mehr lesen...

Meierhof Rassfeld wird am 1. Mai zum Swinging Table

18 MAERZ 2019

Traditioneller Radlertreff mit Livemusik und Kinderspaß Den Regen hinter uns lassen und in den Wonnemonat Mai starten. Das gelingt traditionell beim Swinging Table des Round Table 73 Gütersloh am 1. Mai auf dem Meierhof Rassfeld. Livemusik, Kindespaß und Gutes vom Grill sorgen von 11 bis 17 Uhr für Unterhaltung und gute Laune. Auf dem historischen Gelände des Meierhof Rassfeld ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_