Architektur in Gütersloh - Der Film
Media Markt Gütersloh - #MÄNNERTAGE Gentlemen's Night Trailer
News - Ausbildungsstart: Jusos fordern Westfalen-weite Einführung von AzubiTickets - Schwarz-gelbe NRW-Landesregierung versage bei der Entlastung von Auszubildenden -
Suche:

Ausbildungsstart: Jusos fordern Westfalen-weite Einführung von AzubiTickets - Schwarz-gelbe NRW-Landesregierung versage bei der Entlastung von Auszubildenden

21 AUGUST 2018


Kämpfen für das AzubiTicket: v.l. Lea-Marie Neufeld, Matthis Haverland, Lisa-Marie Becker, Sebastian Sieg, Moritz Homann und Mario Klasfauseweh von den Jusos Gütersloh. Foto und Copr. Jusos Kreis Gütersloh|
Viele Auszubildende im ersten Ausbildungsjahr starten in diesen Tagen ins Berufsleben. Doch während Studierende mit ihrem Semesterticket im ganzen Bundesland unbegrenzt Bus & Bahn fahren können, müssen Auszubildende teure Nahverkehrstickets kaufen, um zur Arbeit oder zur Schule zu fahren. „Wir Jusos fordern seit Jahren ein NRW-weites Azubi-Ticket, das mit dem Semesterticket für Studis vergleichbar ist. Leider blockiert die schwarz-gelbe Landesregierung dieses Ticket“, sagt Matthis Haverland, Vorsitzender der Jusos im Kreis Gütersloh. Die Nordrhein-Westfälische SPD habe zusammen mit den Jusos im letzten Landtagswahlkampf für den NRW-weiten Fahrschein gekämpft. Die Landesregierung handele jetzt unredlich: „Im Wahlkampf kopierten CDU und FDP unsere Forderungen und taten damit so, als würden sie es auch wollen. Bislang ist aber außer dem Versprechen des Koalitionsvertrags nichts geblieben. Die Landesregierung beweist sich hier in Arbeitsverweigerung“, ärgert sich die Juso-Vorsitzende. Besonders ärgerlich sei, dass sich Schwarz-Gelb insgesamt verweigere, den Nahverkehr besser und attraktiver zu machen. „Der CO2-Ausstoß im Verkehrssektor steigt gleichzeitig immer weiter. Das ist unverantwortlich und gegen alle Klimaabkommen. Auch deswegen ist es endlich Zeit zu handeln: Neben einem AzubiTicket fordern wir grundsätzliche Zukunftsinvestitionen in das Bahn- und Schienennetz! Hier muss das Mitte-Rechts-Bündnis aus CDU und FDP endlich handeln“, fügt Sebastian Sieg, Stadtvorsitzender der Jusos Gütersloh hinzu.Weil die Landesregierung keine Lösungen anbiete, müsse man nun auf regionaler Ebene Fakten schaffen: „Auch ohne Förderung vom Land haben inzwischen alle anderen Verkehrsverbünde in NRW ein verbundweites AzubiTicket geschaffen – nur unser WestfalenTarif ist noch nicht aktiv geworden. Das muss sich schnell ändern!“, findet Haverland. Es sei schlicht unzumutbar, dass ein Azubi aus Herford circa 1500€ im Jahr für Nahverkehrstickets aufbringen muss, um zu seinem Ausbildungsbetrieb in Gütersloh zu kommen. „Das ist mehr als das Doppelte einer monatlichen Ausbildungsvergütung von durchschnittlich 670€!“, erklärt Matthis Haverland.Gemeinsam mit der SPD wollen die Jusos daher aktiv werden, um im WestfalenTarif ein bezahlbares AzubiTicket durchzusetzen. Dabei fordern sie, die Digitalisierung gleich mitzudenken: „Es kann doch nicht sein, dass wir heute nur in starren Großbuslinien denken – während alle Azubis ein Smartphone in der Tasche haben und Verkehrsbetriebe an On-Demand-Lösungen arbeiten“, meint der Juso-Vorsitzende. Deshalb soll mit dem AzubiTicket im WestfalenTarif direkt eine AzubiTicketApp und Azubi-Sammeltaxis eingeführt werden, damit Azubis mehr und flexiblere Möglichkeiten bekommen, um früh morgens von zu Hause zum Betrieb oder zur Berufsschule zu kommen.Bildunterschrift: Kämpfen für das AzubiTicket: v.l. Lea-Marie Neufeld, Matthis Haverland, Lisa-Marie Becker, Sebastian Sieg, Moritz Homann und Mario Klasfauseweh von den Jusos Gütersloh. Foto und Copr. Jusos Kreis Gütersloh


zur Übersicht


3. Info-Markt: ?Auf geht?s! Berufliche Perspektiven (neu) entdecken? - Teilzeitausbildung als Chance

15 NOVEMVER 2018

Gütersloh. Eine Berufsausbildung in Teilzeit? Klingt etwas ungewöhnlich und hört sich schwierig an. Doch oft ist es eine sehr gute Chance die Ausbildung mit privaten Aufgaben zu vereinen. „Eine Teilzeitausbildung ist besonders für Menschen mit familiären Betreuungsverpflichtungen eine Ausbildungsalternative“, erklärt Susanne Keller, Sozialpädagogische Betreuung ...

mehr lesen...

Tag der offenen Tür in der Kita Englische Straße

15 NOVEMVER 2018

Gütersloh (gpr). Am Freitag, 30. November, in der Zeit von 15.30 Uhr bis 18 Uhr lädt die Kindertagesstätte in der Englischen Straße 15 interessierte Besucher und Eltern zu einem „Tag der offenen Tür“ ein. Hier besteht die Möglichkeit, die Räumlichkeit zu besichtigen und sich über das pädagogische Konzept und die Betreuungsmöglichkeiten der Einrichtung zu ...

mehr lesen...

?Ein turbulentes und spannendes Jahr? - Elvan Korkmaz zieht Fazit nach ihrem ersten Jahr im Bundestag

15 NOVEMVER 2018

„Ich will ein realistisches Bild der Lage zeichnen“. Gleich am Anfang macht die Bundestagsabgeordnete Elvan Korkmaz klar, dass sie ehrlich über ihr erstes Jahr im Bundestag sprechen will. Auf Einladung des SPD-Stadtverbandes Gütersloh stellte sich die 33-Jährige den Fragen der Gütersloher Genossinnen und Genossen. Seit der Bundestagswahl 2017 ist die ...

mehr lesen...

Überschwemmungsgebiete werden neu ermittelt ? Pläne liegen aus

15 NOVEMVER 2018

Rietberg. Im Zuge der Ausweitung des Hochwasserschutzes werden aktuell neue Überschwemmungsgebiete festgelegt. Die Bezirksregierung Detmold hat jetzt für die Ems ein solches Gebiet neu ermittelt und möchte es „vorläufig sichern“, so der Fachausdruck. Das heißt allerdings noch nicht, dass diese Gebiete tatsächlich Überschwemmungsgebiet werden. Weil es für die ...

mehr lesen...

Große Resonanz auf die Auftaktveranstaltung ?Digitaler Aufbruch Gütersloh? - Alle Plätz sind ausgebucht/ Mit dem Live-Stream auch zu Hause dabei sein

15 NOVEMVER 2018

Gütersloh (gpr). „Werden Sie Teil des digitalen Aufbruchs Gütersloh!“: Mit diesem Appell hatte sich Bürgermeister Henning Schulz in den letzten Wochen auf verschiedenen Kanälen an alle Gütersloher Bürgerinnen und Bürger gewandt. - Das Interesse übertrifft alle Erwartungen. Die Resonanz zur Auftaktveranstaltung „Digitaler Aufbruch“ am Freitag, 23. ...

mehr lesen...

Bertelsmann unterstützt ?Gütersloher Tafel? beim Kauf eines Lkw

14 NOVEMVER 2018

Er fährt Tag für Tag durch den Kreis Gütersloh, um Lebensmittelspenden von Geschäften abzuholen und zu den Ausgabestellen für bedürftige Menschen zu bringen: Jetzt hat der Lkw der „Gütersloher Tafel“ allerdings mit 28 Jahren ein Alter erreicht, in dem er über kurz oder lang durch ein neueres Fahrzeug ersetzt werden muss. Genau dabei unterstützt Bertelsmann den ...

mehr lesen...

Simone Fleck kommt mit ?Lieber ohne Mann als gar kein Mann?

14 NOVEMVER 2018

Es ist schon Tradition, dass die Kabarettistin und Entertainerin Simone Fleck alle zwei Jahre nach Verl kommt. „Lieber ohne Mann als gar kein Mann“ lautet diesmal der Titel ihres Programms, in dem sie wieder in verschiedene Rollen schlüpft und für beste Unterhaltung sorgt. Zu Gast ist sie am Freitag, 29. März, um 20 Uhr im Pädagogischen Zentrum. Eintrittskarten ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_