Kanäle - Dreiecksplatz-Kanal
00 00 0000

Freitag18, 15. Juli: Prof. Peter Kreutz und Hans-Hermann Rösch




Klassik im Dialog mit Jazz – wir erleben an diesem Freitag ein spannendes Wechselspiel zwischen diesen beiden Musikwelten, deren Verwandtschaft oftmals viel größer ist als viele vermuten. Prof. Peter Kreutz muss man in Gütersloh nicht vorstellen: als Pianist der Klassik-Konzertreihe "Forum Lied" ist er es bei seinen Konzerten eigentlich gewohnt, ein Dach über dem Kopf zu haben (Studiobühne im Theater). Elektrisches Klavier und open air bedeutet für ihn ein daher ein doppeltes (und doppelt reizvolles) musikalisches Abenteuer.

Sein Partner auf dem Sockelstein des Dreiecksplatzes ist der Diplom-Musiker und Musiklehrer Hans-Hermann Rösch. Er studierte an der Universität Bielefeld Musik und wechselte dann an das Konservatorium der Amsterdamse Hoogeschool voor de

Kunsten, wo er Jazz-Piano studierte. Bis 1998 blieb Rösch in Amsterdam, bevor er wieder nach Bielefeld zurückkehrte. Im "Großraum Bielefeld", wie er sich bescheiden ausdrückt, ist er seitdem auch als Ensembleleiter tätig.

Die beiden Musiker waren lange Jahre Kollegen an der Kreismusikschule. Mehrfach haben sie mit der Begegnung klassische Klaviermusik – Jazz experimentiert.

Unterstützt wird dieses Freitag18-Konzert von Juwelier Dodt.

Wir sehen uns am Freitag, 15. Juli, auf dem Dreiecksplatz – Konzertbeginn wie immer um 18 Uhr.




zurück



News

weitere Nachrichten


Freitag18
Tango Argentino
LangeNachtderKunst
Woche d. kleinen Künste
Open-Air-Kino


Powered by PRO-Admintool
_