Kanäle - Dreiecksplatz-Kanal

Finale der Woche der kleinen Künste


Der Dreieckplatz war wieder mal Austragungsort des Kultfestivals in Gütersloh, die Woche der kleinen Künste. Das finale am Freitagabend, haben die Organisatoren, die Kulturgemeinschaft Dreieckplatz unter dem Motto Walthers Night gestellt, um an den legendären Pianowirt Walther Schmäling zu erinnern. Bei bester Verpflegung und einem Kulturprogramm der Extraklasse fanden sich über 2000 Besucher auf dem Dreiecksplatz ein, um unter freien Himmel mit den Timid Tigers und Willi Lohmann Kapelle, Musik der Spitzenklasse zu genießen. www.timidtiger.com www.willi-lohmann.de www.dreiecksplatz-gt.de

31 AUGUST 2008
Die Woche der kleinen Künste

Gütersloh sah ein Festival der Superlative



Schlussakkord mit Steve Haggerty und The Young Sinatras

Freitag 22. August: Eine wunderschöne Woche der kleinen Künste ging am Freitagabend unter Dauerregen zu Ende. Wie schön, dass trotz dieses widrigen Umstands 300–400 Besucher zum traditionellen Partyabend, der zur Erinnerung an den legendären Piano-Wirt Walter Schmäling »Walter‘s night« genannt wird, erschienen. Sie sollten ihre Treue nicht bereuen, im Gegenteil: Steve Haggarty's "The Wanted" war eine Klasse für sich und The Young Sinatras eine DER Überraschungen der Woche. Es war ein tolles Bild, als das Publikum mit Regenschirm oder doch wenigstens mit Kapuze zur »Wanted«-Musik tanzte. Die Southern Rock- und Modern-Country-Band um die Sänger Steve Haggarty und Kelly Norton aus Buffalo/USA könnte auch das »ganz große Publikum« in Stimmung bringen. Die Band hat Country, Blues und Rock im Blut, ihre Spielfreude ist ansteckend, ihre Professionalität mit jeder Note spürbar. Kurz: Internationale Klasse aus Ostwestfalen und vielleicht auch nicht das letzte Mal auf dem Dreiecksplatz. Steve Haggarty warb übrigens schon mal für sein Konzert mit den Small Stars zwischen Weihnachten und Neujahr – wir wiederholen es hier gerne. Der Schlussbeifall – spät in der Nacht und nach etlichen Zugaben eines begeisterten Publikums – gehörte den Young Sinatras. Die Bigband aus Amsterdam mit ihrem Sänger Paul van Kessel spielte geradezu sensationell auf. Soviel Druck auf dem Kessel hat weit und breit keine andere Bigband, sie überspringen eigentlich die Grenzen dieses Genres, brillieren durch ungemeinen Variantenreichtum von Swing über Balladen bis zu Freejazz-Elementen, die die insgesamt 9 Jazzinstrumentalisten mit Hingabe in ihre Stücke streuten. Ein krönender Abschluss der insgesamt bereits neunten Woche der kleinen Künste, deren Gesamteinschätzung wir gerne dem Gütersloher Hendrik Großekathöfer überlassen. Er hat uns unter info@dreiecksplatz-gt.de eine Mail geschickt, über die wir uns sehr gefreut haben. Sein Text: »Liebes 3ecksplatz-Team, ich wollte mich kurz für die tollen Konzerte auf dem Dreiecksplatz bedanken. Ich war in diesem Jahr zum ersten Mal dabei und konnte die Konzerte am Dienstag und Freitag miterleben. Eine tolle Atmosphäre, ein tolles Ambiente, eine stimmige und keinesfalls einseitige Musikmischung! - Trotz des Regens am Freitag ein toller Abschluss. Vielen Dank. Ihnen weiterhin viel Erfolg im Dreieck!»
Vielen Dank!

Fotos von Peter Heermann

Weiteres zur Woche der kleinen Künste finden Sie, wenn Sie runterscrollen.






zurück



News

weitere Nachrichten


Freitag18
Tango Argentino
LangeNachtderKunst
Woche d. kleinen Künste
Open-Air-Kino


Powered by PRO-Admintool
_