Kanäle - Dreiecksplatz-Kanal
29 MAI 2013
Alforria

Freitag18 - 07.06.2013 - SINA NOSSA



Pressefoto: Sina Nossa
Anabela Ribeiro – vocals
Ivo Guedes – Portuguese guitar
André Krengel – guitar
Adélio Lopes – accordion
André de Cayres – double bass
Jorge Rodrigues – percussion, vocals
Armindo Ribeiro – piano, vocals
Bestellnr.: PM 50632
VÖ: 23.09.2011
Vertrieb Deutschland: In-Akustik
Vertrieb Österreich: Extraplatte
Vertrieb Schweiz: Musicora/Harmonia Mundi
Vertrieb Benelux: Xango
Vertrieb Spanien/Portugal: Ventilador
Ihre Leidenschaft für den Fado brachte sieben Musiker aus Nordrhein-Westfalen zusammen. Fünf Portugiesen, ein Brasilianer und ein Deutscher gründeten 2005 Sina Nossa – zu Deutsch: unsere Bestimmung. Zwar ist der Fado die treibende Kraft, doch wer bei Sina Nossa ein klassisches Fado-Ensemble erwartet, wird überrascht sein. Denn die Musiker verschmelzen ihre musikalischen Wurzeln mit Elementen aus Klassik, Jazz, Pop und Folklore, bringen ihre unterschiedlichen musikalischen Charaktere mit ein und prägen so ihren eigenen, unverwechselbaren Stil. Die Melancholie und der Weltschmerz des Fado treffen hier ohne Pathos auf Rhythmus, heitere Beschwingtheit und Lebensfreude. Die außergewöhnliche Besetzung tut ihr Übriges: Neben der Portugiesischen Gitarre sorgen klassische Gitarren, Kontrabass, Piano, Akkordeon und Perkussion für einen natürlichen, temperamentvollen und warmherzigen Wohlklang.
Nicht umsonst trägt das neue Album den mehrdeutigen Titel Alforria, der frei übersetzt Freibrief bedeutet. Im gleichnamigen ersten Song des Albums bezieht sich das Entlassen in die Freiheit auf eine sterbende Liebesbeziehung. Doch Sina Nossa beansprucht den Freibrief auch für den respektvollen, aber dennoch unkonventionellen Umgang mit der Fado-Tradition. Interpretierte man früher auch die bekannten Klassiker von Amália Rodrigues und Carlos do Carmo, so konzentriert sich das Ensemble jetzt immer mehr auf eigene Kompositionen. Die sanfte, sinnliche Stimme von Anabela Ribeiro entführt die Zuhörer in eine poetische Welt. Neben eigenen Texten vertont die Gruppe Werke von Lyrikern aus dem lusophonen Raum, unter anderem Fernando Pessoas Gedicht Cansa sentir quando se pensa (Es macht so müde, beim Nachdenken zu fühlen).
Für Songs wie Há um sorriso na lua (Der Mond trägt ein Lächeln), Amor sem ciúme (Liebe ohne Eifersucht), Ser fadista como eu (Eine Fadosängerin wie ich) oder die Liebeserklärung an das Meer bei Sagres lieferte Zabel Moita die Texte. Die bekannte Keramikerin war mit Amália Rodrigues befreundet und widmete der Königin des Fado einige Gedichte, die aber vor deren Tod 1999 nicht mehr vertont wurden. Der in Portugal und Deutschland lebende Afro-Brasilianer Marcelo Penna, Komponist, Sänger, Instrumentalist und Schauspieler, trug die Lyrics zu Alforria (Freibrief) und O que seria da canção (Was wäre aus diesem Lied geworden) bei. Die in Rio de Janeiro geborene und in Deutschland lebende Sängerin Patricia Cruz lieferte den Text für Entoda da vida (Lebensrhythmus).
Alforria ist eine facettenreiche, gefühlvolle Hommage an Portugal und die Lusophonie …


Anabela Ribeiro – Gesang
in Werl/Westfalen geboren, Gesangs-, Gitarren- und Tanzunterricht, 1986-93 Mitglied der portugiesichen Volksmusikgruppe “Ritmo Popular” (Gesang+Ukulele), später der Pop-Rock-Coverband “Os Conquistadores”, gewinnt 1998 Talentwettbewerb “Girly-Gruppe” von 1Live. Mitglied bei R'n'B-Gruppe “Evidence”. Mit dem Latino-Dance-Pop-Duo “Mozquito” 6 Wochen Platz 1 in den Charts in Venezuela. TV-Auftritte in ganz Europa. 2000 gewinnte sie den 3. Platz beim Fado-Wettbewerb in Frankfurt a.M.. Danach singt sie Fado in verschiedenen Gruppen. 2005 gründet sie mit ihrem Bruder Armindo Ribeiro, Ehemann Jorge Rodrigues und weiteren Freunden das Fado-Ensemble Sina Nossa.
Armindo Ribeiro – Gesang, Piano
in S. Pedro de Rates, Portugal geboren, seit dem 10. Lebensjahr in Deutschland, frühes Interesse an allem was Tasten hat; Unterricht in Orgel, Piano und Akkordeon. Erste Erfahrungen an der Kirchenorgel, danach gründet er mit Anabela “Ritmo Popular”, und begleitet sie bei Projekten wie “Os Conquistadores” (Pop-Rock-Cover) oder “Just a Moment” (Jazz-Lounge). Seit seiner Studienzeit in Saarbrücken singt und spielt er Keyboards, Klavier und Akkordeon in zahlreichen Bands mit verschiedenen Stilrichtungen wie Rock, Pop, Elektro, Latin und Jazz. Seit 2005 konzentriert er sich musikalisch auf Sina Nossa.
Jorge Rodrigues – Gesang, Percussion
in Moimenta da Beira, Portugal geboren. sechs Jahre Trompeten-, Akkordeon- und Keyboard-Unterricht, viele Jahre als Akkordeonist bei der Tanzgruppe “Rancho Folclórico de Unna” und bei “Ritmo Popular”. Begeistert sich früh für alles Perkussive, bringt sich das Schlagzeugspielen bei und gründet die Band “Os Conquistadores”. Von 1994-98 feiert er als Sänger/Rapper beim Deutsch-Rap-Duo “Double Impact” Charterfolge, zahlreiche Auftritte bei MTV, VIVA, Tourneen durch Deutschland, Schweiz und Österreich. Von 2003-05 Sänger bei “Atlanticos Band”. Seit 2005 bei Sina Nossa.
Ivo Guedes – Portugiesische Gitarre
in Porto/Portugal geboren, verbrachte seine Kindheit an der Atlantikküste in Alentejo. Mit 11 Jahren wandert seine Familie nach Deutschland aus. Entdeckt früh die Liebe zur Musik und seine Leidenschaft für den Fado. Heute gehört er zu den bedeutendsten Fado-Gitarristen außerhalb Portugals. Von 2008 bis 2010 spielt er für die Theaterproduktion „Fado- Schicksal“ in Gera und Altenburg. Neben konstanten Band Projekten als Bassist, arbeitet er unter anderem als gefragter Virtuose der portugiesischen Gitarre mit Telmo Pires, Ana Lains, und Filipa Sousa europaweit zusammen. Seit 2005 bei Sina Nossa.
Andre Krengel – Gitarre
geboren und aufgewachsen in Bonn, beginnt als 15-Jähriger mit dem Gitarrenspiel, Unterricht bei Gregor Salz, der jetzt neben ihm in seiner Formation “Acoustic Embassy” spielt. Zeitweise Musiklehrer, tourt später mit der amerikanischen Band "The Ophans" durch Florida und Alabama. Lebt als Musiker in Miami und Barcelona, macht Musik mit spanischen Sinti wie Diego Cortes und leitet die Daniel-Lopes-Band. Seit 2006 in Düsseldorf als Bandleader, Komponist, Live- und Studiogitarrist tätig, international gefragt, arbeitete mit Musikern wie Domingo Patricio, Rod Stewart, Mike Stern und Deidra Jones zusammen. Seit 2005 bei Sina Nossa.
Adélio Lopes – Akkordeon
in Leiria, Portugal geboren, 13 Jahre Akkordeon- und Klavierunterricht in Portugal und Deutschland. Hat von 1988-1995 das bei den portugiesischen Migranten bekannte Duo "Ana & Adélio" gebildet. Seit 1995 Akkordeonist bei der Portugiesischen Folklore-Gruppe von “Rancho Fólclório Etnográfico de Solingen”. Seit 2005 bei Sina Nossa.
André De Cayres – Kontrabass
kommt aus Sao Paulo, Brasilien, arbeitet seit seinem 17. Lebensjahr als Profimusiker, vor 15 Jahren nach Deutschland gekommen, um E-Bass zu studieren, Abschluss an der Kölner Musikhochschule. Sehr aktiv in der Latin- und Weltmusik-Szene, gespielt u. a. mit Kamal Ben Hitchan, Terence N'Gassa, Alex Gunia, Tony Lakatos, Kim Bart, Paulo Morello und aus Brasilien, Simoninha und Max De Castro. Master für Kontrabass an der Folkwang Hochschule bei John Goldsby. Seit 2007 bei Sina Nossa.
Labelkontakt: Peregrina Music - Lammstraße 4 - 71679 Asperg - Fon: 07141 661267 - www.peregrinamusic.de /> Bandkontakt und Booking: www.sinanossa.de - info@sinanossa.de




zurück



News

weitere Nachrichten


Freitag18
Tango Argentino
LangeNachtderKunst
Woche d. kleinen Künste
Open-Air-Kino


Powered by PRO-Admintool
_