Kanäle - Dreiecksplatz-Kanal
27 AUGUST 2012

Adjiri Odametey



Zwischen Afrika und Europa

Der afrikanische Multiinstrumentalist und Sänger Adjiri Odametey bedient nicht die üblichen weltmarkttauglichen Attribute afrikanischer Musik. Seine Kunst ist der Crossover zwischen Afrika und Europa, und das mit einer lockeren und unspektakulären Selbstverständlichkeit, die ihn zum authentischen Wanderer zwischen diesen Welten machen. Also kein AfroBeat, keine elektrifizierten Regenwald-Rhythmen, sondern Melodien von bestechender Klarheit in warmer, erdiger Interpretation und feinen Vokal-Harmonien. Odametey beherrscht ein großes Spektrum akustischer Instrumente. Er trommelt und singt, spielt Kora, Gitarre, Flöte, Balaphon und das Daumenklavier Mbira. Die immer wieder neuen Klangwelten sprechen Jazzinteressierte, Weltmusikfans und Klassikliebhaber gleichermaßen an. Adjiri Odameteys künstlerische Wurzeln liegen in der Tradition seiner Heimat Ghana. Er spielte in renommierten Gruppen wie dem Pan African Orchestra oder beim Ghana Dance Ballet und machte Tourneen nach Japan, Russland, Alaska oder Kuba. »Auch wenn es für einen Deutschen nicht ganz leicht ist: Diesen Namen sollte man sich merken«, schrieb die Süddeutsche Zeitung.

Präsentiert von:
Bertelsmann AG + SSF Hanne Schnaus




zurück



News

weitere Nachrichten


Freitag18
Tango Argentino
LangeNachtderKunst
Woche d. kleinen Künste
Open-Air-Kino


Powered by PRO-Admintool
_