Kanäle - Stadtwerke Gütersloh

Ein Angebot der Stadtwerke Gütersloh: So funktionieren AST und ALT!


Der Stadtbus Gütersloh ist bis in die späten Abendstunden für die Mitfahrer da: Das Anruf-Linien-Taxi (ALT) und das Anruf-Sammel-Taxi (AST) fahren in den weniger nachgefragten Zeiten immer dann, wenn sie zuvor telefonisch bestellt wurden. Wie es geht, gibt's kurz erklärt im Video.

07 OKTOBER 2016
Jederzeit nach Hause

Stadtwerke Gütersloh erklären AST & ALT



Beim so genannten »Anruf-Linien-Taxi« (ALT) und dem »Anruf-Sammel-Taxi« (AST) dreht es sich um zwei Lösungen, die auch in den von Fahrgästen weniger nachgefragten Tageszeiten ein umfassendes und bedarfsgerechtes Angebot des öffentlichen Nahverkehrs ermöglichen. Wie unkompliziert das funktioniert und was die Unterschiede der beiden Angebote sind? Hier die Antworten:

Zeitlich bedingt fällt unsere Wahl am Testabend auf das »Anruf-Linien-Taxi« (ALT), das in weniger nachgefragten Zeiten fährt. Der Vorteil: es fahren keine leeren Busse durch Gütersloh. Das »ALT« fährt dann, wenn es bestellt wird ...
... wie ein Linienbus
... nach Fahrplan zwischen 20:00 und 22:00 Uhr
... von Haltestelle zu Haltestelle
... nur nach telefonischer Anmeldung

Die Abfahrtzeiten für unsere Strecke vom ZOB in Richtung Friedrichsdorf haben wir im regulären Fahrplan der Linie 201 gefunden. Das »ALT« ist dort mit einem »T« gekennzeichnet und so gut erkennbar. Da die Fahrten nur stattfinden, wenn eine telefonische Anmeldung vorliegt, haben wir unseren Fahrtwunsch über die Nummer 05231 977681 durchgegeben. Spätestens 30 Minuten vor Abfahrt muss das erfolgen – bei entsprechender Planung gar kein Problem. Gefragt wurden wir am Telefon nach unserem Namen und der Anzahl der Fahrgäste, nach der gewünschten Abfahrtszeit, der Abfahrtshaltestelle sowie der Zielhaltestelle.

Angemeldet – abgeholt: Das Taxi stand wie vereinbart pünktlich am Bussteig am ZOB bereit, um uns zur vereinbarten Haltestelle in Friedrichsdorf zu bringen. Bequemer geht es nicht! Für die Fahrt mit dem »ALT« gelten mit Ausnahme des Schulwegtickets die regulären Tickets des Gemeinschaftstarifes »Der Sechser«. Neben einem gültigen Ticket entstehen keine weiteren Kosten.

Übrigens: Für das »ALT« sind auch Daueraufträge möglich, so dass der tägliche Anruf bei regelmäßigem Fahrtenbedarf entfällt!

Wenn es doch mal später wird, fällt unsere Wahl auf das »Anruf-Sammel-Taxi« (AST), das uns auf Wunsch von der Einstiegshaltestelle aus direkt zur eigenen Haustür bringt – vorausgesetzt die liegt im Umkreis von 500 Metern zur Zielhaltestelle. Auch das »AST« fährt nur nach Vorbestellung ...
... täglich von ca. 22:00 bis 1:00 Uhr
... sonn- und feiertags von 8:30 bis 12:00 Uhr
... von der gekennzeichneten Haltestelle bis zu jeder beliebigen Stadtbus-Haltestelle
... stündlich nach den angegebenen ungefähren Abfahrtzeiten zur Minute 30

Die Abfahrzeiten sind im Fahrplan mit einem »A« gekennzeichnet. Die Fahrten finden auch hier nur statt, wenn spätestens 30 Minuten vorher eine telefonische Anmeldung unter der Rufnummer 05231 977681 erfolgt ist. Fahrtwünsche für Fahrten ab 23:00 Uhr sind spätestens bis 22:00 Uhr und Fahrten vor 8:00 Uhr spätestens bis 22:00 Uhr am Vortag anzumelden. Angegeben werden müssen hierbei der eigene Name und die Anzahl der Fahrgäste, die gewünschte Abfahrtszeit, die Abfahrtshaltestelle sowie das Fahrziel. Für die Fahrt mit dem »AST« gelten die regulären Tickets des Gemeinschaftstarifes »Der Sechser« zuzüglich eines Serviceaufschlags von 3,00 Euro.

Festhalten können wir, dass wir völlig problemlos und komfortabel nach der Arbeit mit dem Taxi nach Hause fahren konnten. So sind die öffentlichen Verkehrsmittel auch bis spät in den Abend und am Wochenende eine echte Alternative zum eigenen Auto!

// Text: Stadtmagazin CARL für Gütersloh




zurück



Powered by PRO-Admintool
_