Kanäle - Neue Stimmen

Neue Stimmen 2011 - Das Semifinale steht fest.


NEUE STIMMEN 2011 ist in der heißen Probephase für das große Finale. Die letzten 15 Kandidaten sind darüber sehr erfreut und wissen die gegebenen Möglichkeiten sehr zu schätzen. Die Jurymitglieder sprechen von der Wichtigkeit ihrer Aufgabe und auch von den Entscheidungsschwierigkeiten.

19 OKTOBER 2011
Fünfzehn junge Sängerinnen und Sänger qualifizieren sich für das Semifinale des Gesangswettbewerbs NEUE STIMMEN 2011

Finale wird vom WDR aufgezeichnet und live auf GüterslohTV übertragen



Freude bei den 15 Semifinalisten Fotograf: Thomas Kunsch
Gütersloh, 19. Oktober 2011. Die fünfzehn Semifinalisten des Internationalen Gesangswettbewerbs NEUE STIMMEN 2011 stehen fest. Von den 41 jungen Sängerinnen und Sängern, die zur Endrunde des Wettbewerbs nach Gütersloh gekommen waren, nehmen am Semifinale teil:

Guadalupe Barrientos, Mezzosopran, Argentinien, *1986
Olga Bezsmertna, Lyrischer Sopran, Ukraine, *1983
Maria Celengova, Lyrischer Sopran, Slowakei, *1988
Paulina Gonzales Melgarejo, Lyrischer Sporan, Chile, *1985
Victor Hernandez, Tenor, Mexiko, *1982, Xiahou Jinxu, Tenor, China, *1990, Nadeshda Karyazina, Mezzosopran, Russland, *1986, Alexey Lavrov, Lyrischer Bariton, Russland, *1985, Jaquelina Livieri, Koloratur Sopran, Argentinien, *1986, Jongmin Park, Bass, Südkorea, *1986, Cristina Antoaneta Pasaroiu, Sopran, Rumänien, *1986, Daniel Raschinsky, Bariton, Deutschland, *1983, Eleazar Rodriguez, Tenor, Mexiko, *1984, Faith Sherman, Mezzosopran, USA, *1981, Illya Silchukov, Lyrischer Bariton, Weißrussland, *1982

Liz Mohn, Präsidentin des Wettbewerbs und stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Ber­telsmann Stiftung, betont, dass sich auch alle, die nicht ins Semifinale weitergekommen sind, als Gewinner sehen können: „Wer es von über 1.400 Bewerben weltweit unter die 41 besten geschafft hat, der ist erstklassig und hat beste Chancen, später einmal eine große Karriere zu machen.“

Die Endrunde des Wettbewerbs begann am vergangenen Sonntag, 16. Oktober, mit Klavierproben bei vier Repetitoren, die schon seit vielen Jahren am Wettbewerb mitwirken. Am Montag und Dienstag sangen die jungen Sänger und Sängerinnen dann einzeln vor der internationalen Jury aus erfahrenen Praktikern unter Leitung von Dominique Meyer, Intendant der Wiener Staatsoper. „Es sind auch in diesem Jahr wieder viele herausragende Talente dabei“, sagt Meyer. Der Abstand bei den Besten sei so gering gewesen, dass sich die Jury entschieden habe, fünfzehn statt zwölf Sängerinnen und Sänger für das Semifinale zu nominieren. „Das Semifinale ist so international wie lange nicht“, betont der Juryvorsitzende. Die Teilnehmer kommen aus zwölf verschiedenen Ländern. „In diesem Jahr haben sich auffallend viele Südamerikaner qualifiziert“, bemerkt er. Dafür seien leider weder Nachwuchstalente aus Italien noch aus Frankreich dabei. Als einziger deutscher Sänger schaffte es Daniel Raschinsky ins Semifinale. Mit 20 Jahren jüngster Semifinalist ist Xiahou Jinxu aus China.

Die beiden Abschlusskonzerte werden wie auch bei den vergangenen Wettbewerben von den Duisburger Philharmonikern begleitet – in diesem Jahr unter der Leitung von Axel Kober, Generalmusikdirektor der Deutschen Oper am Rhein. Die Sängerinnen und Sänger können vor den Konzerten intensiv mit dem Orchester proben und sich von den Jurymitgliedern wertvolle Ratschläge holen. NEUE STIMMEN gehören zu den wenigen Gesangswettbewerben weltweit, bei denen bereits das Semifinale von einem Orchester begleitet wird. Alle Teilnehmer, die das Semifinale nicht erreicht haben, erhalten die Chance, mit dem renommierten amerikanischen Bewegungs-Coach John Norris an ihrer Ausdrucksform zu arbeiten.

Die Generalproben zum Semifinale und zum Finale sind öffentlich: Sie finden am Donnerstag, 20. und am Samstag, 22. Oktober, jeweils von 11 bis 14 Uhr in der Gütersloher Stadthalle statt.
Das Finale am 22. Oktober wird von 19:00 Uhr bis ca. 22:30 Uhr live übertragen auf www.neue-stimmen.de und www.bertelsmann-stiftung.de. Der WDR wird das gesamte Finalkonzert aufzeichnen und am Sonntag, dem 8. Januar 2012, um 9.35 Uhr ausstrahlen.




zurück



Powered by PRO-Admintool
_