Kanäle - Neue Stimmen

NEUE STIMMEN 2009: Mehr als 1.000 Bewerber


Mehr als 1.000 Nachwuchssänger haben sich für den 13. Internationalen Gesangswettbewerb NEUE STIMMEN der Bertelsmann Stiftung beworben. Die weltweiten Vorauswahlen für die NEUEN STIMMEN starten am 24. April 2009 in Florenz: Im Auditorium al Duomo der italienischen "Kulturhauptstadt Europas" bietet die Bertelsmann Stiftung in diesem Jahr wieder das Vorsingen an. Zum ersten Mal dabei sind die Vorauswahl-Orte Wien, Kopenhagen, Oslo und Tiflis. Für den Wettbewerb 2009 haben sich mehr als 95 Prozent der Sänger über die Website der NEUEN STIMMEN registriert. Weitere Informationen, finden Sie in unserem Kanal.

02 NOVEMBER 2009
Vorauswahlen des Internationalen Gesangswettbewerbs der Bertelsmann Stiftung starten in Florenz

NEUE STIMMEN 2009: Mehr als 1.000 Bewerber - über ein Drittel aus Deutschland




Mehr als 1.000 Nachwuchssänger haben sich für den 13. Internationalen Gesangswettbewerb NEUE STIMMEN der Bertelsmann Stiftung beworben. Die weltweiten Vorauswahlen für die NEUEN STIMMEN starten am 24. April 2009 in Florenz: Im Auditorium al Duomo der italienischen "Kulturhauptstadt Europas" bietet die Bertelsmann Stiftung in diesem Jahr wieder das Vorsingen an. Zum ersten Mal dabei sind die Vorauswahl-Orte Wien, Kopenhagen, Oslo und Tiflis. Für den Wettbewerb 2009 haben sich mehr als 95 Prozent der Sänger über die Website der NEUEN STIMMEN registriert.

Gut ein Drittel der Bewerber kommt aus Deutschland: 139 Anmeldungen liegen für die Vorauswahlen in Berlin vor, 133 für Düsseldorf und 94 für München. 101 Anmeldungen gibt es für den asiatischen Raum in Yokosuko, 120 für Peking, 68 für Buenos Aires und 61 für New York; hier finden die Vorauswahlen diesmal in der Metropolitan Opera statt. Bis Ende August werden die Vorrunden in allen 23 Städten weltweit abgeschlossen sein.

Die internationale Jury bewertet in den Vorauswahlen und der Endrunde gleichwertig das technische Können, die musikalische Gestaltung, Stimmqualität sowie die künstlerische Persönlichkeit und Präsenz. Die Endrunde der NEUEN STIMMEN findet unter dem Juryvorsitz von Dominique Meyer, derzeit Direktor des Théâtre des Champs Élysées und designierter Intendant der Wiener Staatsoper, vom 25. bis 31. Oktober 2009 in Gütersloh statt. Etwa 45 Finalisten werden dabei sein. Der 1. Preis ist mit 15.000 Euro dotiert. Der Wettbewerb wird in Zusammenarbeit mit dem Westdeutschen Rundfunk (WDR) veranstaltet.

Neben Dominique Meyer, Brian Dickie, Generaldirektor des Chicago Opera Theater und Leiter der Vorauswahlen, und Gustav Kuhn, Dirigent und Intendant der Tiroler Festspiele Erl, gehören der Jury an: Kammersänger Francisco Araíza, Professor an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart; Kammersänger Siegfried Jerusalem, Rektor der Hochschule für Musik Nürnberg; Jürgen Kesting, Musikkritiker und Autor; Bernd Loebe, Intendant der Oper Frankfurt; Nicholas Payne, Direktor von Opera Europa, dem Verband für Opernhäuser und Opernfestivals in Europa; Kammersängerin Anja Silja sowie Evamaria Wieser, Künstlerische Betriebsdirektorin der Salzburger Festspiele.

Der Gesangswettbewerb der Bertelsmann Stiftung gilt als eine der international wichtigsten Nachwuchsbörsen für das Opernfach. Die NEUEN STIMMEN haben zahlreichen jungen Künstlern den Weg in nationale und internationale Karrieren ermöglicht, so Vesselina Kasarova, René Pape, Nathalie Stutzmann, Noemi Nadelmann, Roman Trekel, Hanno Müller-Brachmann, Melanie Diener, Dietrich Henschel, Angelika Kirchschlager, Franco Fagioli und Maxim Mironov. Die Gewinnerin des Wettbewerbs 2007, Marina Rebeka aus Lettland, singt momentan an der Mailänder Scala und gibt im Sommer ihr Debüt bei den Salzburger Festspielen.




zurück



Powered by PRO-Admintool
_