Die längste Frühstückstafel in OWL! FRÜHSHOPPEN 2018
FRÜHSHOPPEN 2018 - TRAILER
News - Dienstjubiläum ?Ein Dienstjubiläum ist nichts Gewöhnliches? -
Suche:

Dienstjubiläum ?Ein Dienstjubiläum ist nichts Gewöhnliches?

15 MAI 2018


Bildzeile: Feierstunde für drei Jubilare im Kreishaus Gütersloh (v.l.): Marion Freitäger, Personalratsvorsitzender Thomas Haase, Dr. Otto Menslage, Renate Rath und Landrat Sven-Georg Adenauer. Foto: Kreis Gütersloh|
Gütersloh. In einer kleinen Feierstunde wurden Marion Freiträger, Renate Rath und Dr. Otto Menslage jeweils für ihr 25-jähriges Dienstjubiläum geehrt. Zu den Gratulanten gehörten Landrat Sven-Georg Adenauer und Thomas Haase vom Personalrat. Marion Freitäger (Bielefeld) absolvierte eine Ausbildung zur Vermessungstechnikerin bei der Stadt Gütersloh und wurde 1993 beim Kreis eingestellt. Seitdem ist sie zuständig für die Übernahmen und Schlussprüfungen eingehender Vermessungen. Zusätzlich pflegt sie das Abteilungs-Wiki und hilft ihren Kollegen „quasi täglich“ bei Problemen mit der Fachsoftware. „Wegen des technischen Fortschrittes muss man immer am Ball bleiben. Und Sie sind ein gutes Beispiel dafür“, lobte Adenauer. In ihrer Freizeit trommelt sie in einer Sambagruppe, mit der sie auch schon beim ‚Carnival der Kulturen‘ aufgetreten ist. Über eine Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notargehilfin und eine Beschäftigung bei der Volksbank Rheda-Wiedenbrück fand Renate Rath (Rheda-Wiedenbrück) ihren Weg zum Kreis. „Das sind immer sehr gut ausgebildete Leute“, erkannte Adenauer an. Rath begann im Haupt- und Personalamt, seit 2012 ist sie in der Abteilung Jugend. Dort kümmert sie sich beispielsweise um die Kindergartenbedarfsplanung oder Bewilligungsbescheide. Darüber hinaus ist sie für viele Kostenfragen verantwortlich. Als Ausgleich zur Arbeit geht sie viel joggen und arbeitet gerne in ihrem Garten. Ihre lebensfrohe und hilfsbereite Art macht sie bei den Kollegen sehr beliebt, die außerdem ihre Fachkompetenz zu schätzen wissen. Dass Dr. Otto Menslage (Hilter-Borgloh) kein Vegetarier ist, ist bei seiner Arbeit in den Schlachtbetrieben von Tönnies und Westphal sicherlich von Vorteil. Dort führt er die Schlachttier- und Fleischuntersuchung durch. Nebenbei arbeitet der gelernte Veterinär in einer Großtierpraxis, betreut also vornehmlich Nutztiere. Nach dem Studium der Veterinärmedizin arbeitete er zuerst in zwei Tierarztpraxen in Melle und Steinfurt, bevor er als amtlicher Tierarzt beim Kreis Gütersloh anfing. Er legt viel Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit den Kollegen, für die er auch gerne mal die unattraktiven Schichten übernimmt. Er betreibt passend zum Beruf eine eigene kleine Rinderzucht, aus der er die Kälber verkauft. Seitdem er seine Frau vom Motorradfahren überzeugt hat, fahren die beiden häufig zusammen. Manchmal schließt sich auch einer ihrer Söhne an. Bildzeile: Feierstunde für drei Jubilare im Kreishaus Gütersloh (v.l.): Marion Freitäger, Personalratsvorsitzender Thomas Haase,  Dr. Otto Menslage, Renate Rath und Landrat Sven-Georg Adenauer.   Foto: Kreis Gütersloh 


zur Übersicht


Achtung für Tiere hat Geburtstag 10 Jahre eine Stimme für die Wehrlosen

22 MAI 2018

Am 24. April 2008, am Internationalen Tag zur Abschaffung der Tierversuche, wurde Achtung für Tiere e. V. beim Amtsgericht Gütersloh als gemeinnütziger Verein eingetragen. Seit drei Jahren ist der Verein mit einer Außenstelle auch in Rietberg aktiv: auf dem Tierschutzhof in Varensell, Vossebeinweg 40. Tierschutzbildungsangebote und die Versorgung von Tieren mit psychischen ...

mehr lesen...

Filmnachmittag zur Ausstellung ?40 Frauen? im Heimathaus

22 MAI 2018

Im Beisein zahlreicher Interessierter ist am 16. Mai im Heimathaus die Ausstellung „40 Frauen – Das Überleben organisieren“ eröffnet worden. Im Rahmen der Dokumentation über die Lebenssituation in den ersten Nachkriegsjahren laden die Gleichstellungsstelle der Stadt Verl und der Heimatverein am Donnerstag, 24. Mai, zu einem Filmnachmittag ein. Gezeigt wird ...

mehr lesen...

Partnerschaft zwischen Kirchenkreis Gütersloh und afrikanischer Partnerregion Karagwe zieht weitere Kreise: Deutsche Bank unterstützt Krankenhaus in Tansania

22 MAI 2018

GÜTERSLOH/NDOLGE – „Ich bin eine Zeitlang weg“, sagte Doris Kap zu ihrer Bankberaterin. Als sie zwei Monate später aus Afrika zurückkam, sprudelte sie nur so. Was die Gütersloher Ärztin im Krankenhaus in Ndolage erleben konnte, faszinierte Sabine Kurock-Sprenger von der Deutschen Bank so sehr, dass sie bei ihrem Chef Unterstützung für die medizinische ...

mehr lesen...

?Verwirrung? auf die Bühne gebracht VHS-Integrationskurs spielt mit Sprache

22 MAI 2018

Gütersloh (gpr.) Deutsch ist keine einfache Sprache – umso bemerkenswerter, wenn Menschen, die noch nicht lange in Deutschland leben, mit dieser Sprache spielen können. Vor vollem Haus, auf der Studiobühne des Theater Gütersloh taten die Mitglieder eines Integrationskurses der Volkshochschule Gütersloh kürzlich genau dies.  „Ich kenne eine gute deutsche ...

mehr lesen...

Eine Kriminacht, drei spannende Autoren Am 8. Juni in der Cultura

22 MAI 2018

Rietberg. Ein Buch mit sieben Siegeln? Nein, das ist die jährliche Rietberger Kriminacht schon lange nicht mehr, denn Krimifans aus Rietberg und Umgebung wissen längst, dass ihnen an diesem Abend ganz besondere Leckerbissen geboten werden. Damit sind nicht nur die leckeren Häppchen in der Pause gemeint, sondern natürlich die Autoren, die Jahr für Jahr den Weg von den ...

mehr lesen...

Neutrale Energieberatung Am 7. Juni im Fachbereich Umweltschutz

22 MAI 2018

Gütersloh (gpr). Wer sein Wohngebäude auf einen besseren energetischen Standard bringen möchte, hat – je nach Maßnahmenumfang – mit teilweise erheblichen Kosten zu rechnen. Von daher ist es wichtig, dass Handwerksunternehmen die anstehenden Arbeiten sachgerecht und zu angemessenen Preisen durchführen. Am Donnerstag, 7. Juni, von 14 bis 20 Uhr können sich alle ...

mehr lesen...

Technische Störung beim Kreis Gütersloh Bürgerhotline für Mittwoch eingerichtet

22 MAI 2018

Gütersloh. Aufgrund einer technischen Störung im Rechenzentrum war der Kreis Gütersloh heute zeitweise nicht erreichbar. Zwischenzeitlich hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weder Internetzugriff, noch konnten Outlook oder andere Fachanwendungen genutzt werden. Da der Kreis Gütersloh noch nicht mit verbindlicher Sicherheit sagen kann, dass die Technik am morgigen ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_