Abriss des ehemaligen Nordsee Restaurants
Verein Daheim - Tagespflege Spexard
News - Miele gibt seinem Logo ein neues Gewand -
Suche:

Miele gibt seinem Logo ein neues Gewand

04 JANUAR 2018


Das neue Miele-Logo. // Logo: Miele|
Der Familienkonzern Miele hat das zentrale optische Element seines Markenauftritts weiterentwickelt – die Gestaltung des Logos. Konkret ist die Rotfläche („Fond“) um den charakteristischen Schriftzug jetzt etwas vergrößert und – von den Proportionen her – höher. Zugleich weicht das traditionelle „Signalrot“ einem dunkleren Ton, der bereits seit mehreren Jahren die Präsentation der Marke Miele im Handel prägt. Die Wortmarke selbst, mit dem markanten „M“ und dem geneigten Punkt auf dem „i“, bleibt unverändert. „Im Ergebnis wirkt unser Logo noch großzügiger und wertiger, dies aber bei der gebotenen Wahrung der Kontinuität“, sagt Dr. Axel Kniehl, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb der Miele Gruppe. Die leicht veränderte Proportion gebe dem Schriftzug mehr Luft, und die farbliche Angleichung von Logo und Shop-Ausstattung ermögliche einen noch harmonischeren Gesamtauftritt im Handel. „Vor allem für digitale Formate wie Websites und Apps werde die Anwendung erleichtert und ergäben sich neue Möglichkeiten“, so Kniehl weiter.Die bislang verwendete Gestaltung des Logos hatte fast 20 Jahre Bestand. Offizieller Start für die Neuerung ist der aktuelle Jahreswechsel. Die weltweite Umstellung wird sich über einen gewissen Zeitraum erstrecken. Insbesondere der bauliche Austausch fest installierter Logos an Fassaden und in Showrooms wird schrittweise und mit praktikablen Übergangsfristen erfolgen. Axel Kniehl: „Mit dieser behutsamen Anpassung des Logos tragen wir der Einheitlichkeit unseres Markenauftritts, über alle Kundenkontaktpunkte, zeitgemäß Rechnung.“


zur Übersicht


Warn-Apps informieren über aktuelle Gefahrensituationen

20 FEBRUAR 2018

Ob Sturmwarnungen, Hochwasser oder Großbrände – Warn-Apps informieren Smartphone-Nutzer schon heute über aktuelle Warnmeldung zu unterschiedlichen Gefahrenlagen. Eine dieser Warn-Apps ist die Notfall-Informations-und-Nachrichten-App (NINA) vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, mit der die Kreisleitstelle Gütersloh schon seit zwei Jahren ...

mehr lesen...

»Revolutionäre Exzellenz« bei Miele auf der Eurocucina

20 FEBRUAR 2018

Auf der Eurocucina präsentiert sich Miele seinen Gästen in diesem Jahr mit einem deutlich vergrößerten Messestand. Im Mittelpunkt steht hier der „Dialoggarer“ – ein revolutionär neues Kochgerät, dessen Marktstart im zweiten Quartal 2018 beginnt. Parallel zur weltweit wichtigsten Küchenmesse lädt der deutsche Familienkonzern, wie auch schon 2016, zu einem ...

mehr lesen...

Arbeitsplätze für zirka 270 Beschäftigte

20 FEBRUAR 2018

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jobcenters in Gütersloh sind inzwischen auf fünf verschiedene Standorte verteilt, die größten an der Kaiser- und Friedrich-Ebertstraße. Da auch das Kreishaus Gütersloh räumlich an seine Grenzen gekommen ist und die Revision und die pro Wirtschaft GT ausziehen mussten, plant der Kreis Gütersloh einen Neubau in unmittelbarer Nähe des ...

mehr lesen...

Geld für die Flüchtlingshilfe kommt bei vielen Initiativen nicht an

20 FEBRUAR 2018

Obwohl Flüchtlingsinitiativen in Deutschland oft zusätzliche Finanzmittel benötigen, nimmt mehr als ein Drittel (37 %) von ihnen keine Fördermittel in Anspruch. Das liegt vor allem daran, dass die Gruppen die Anforderungen der Fördermittelgeber nicht erfüllen können, etwa in Bezug auf die Gründung eines Vereins. An fehlenden Fördermittel-Programmen lag es bis 2017 hingegen ...

mehr lesen...

Neuer Standort des ehrenamtlichen Sprachlotsenpools

20 FEBRUAR 2018

Der ehrenamtliche Sprachlotsenpool des Kommunalen Integrationszentrums hat einen neuen Standort in Rheda-Wiedenbrück. Im Haus der Caritas an der Bergstraße 8 werden künftig vor Ort die Aktivitäten der Sprachlotsen vor Ort gebündelt. Den neuen Standort nutzten die beteiligten jetzt, um das Projekt und den Kooperationspartner Caritas vorzustellen. Die Doppelstadt bietet den ...

mehr lesen...

Bertelsmann-Azubis spenden 500 Euro an Gütersloher Umweltorganisation

19 FEBRUAR 2018

Mit der Idee, umweltfreundliche Mehrweg-Kaffeebecher anzuschaffen, sammelten die Auszubildenden 300 Euro ein. Das Geld spendeten sie nun – um weitere 200 Euro von Bertelsmann aufgestockt – an die GNU in Gütersloh. „Für uns beginnt Nachhaltigkeit vor der eigenen Haustür.“ – Unter diesem Motto haben Tim Becker und Kevin Viereck von der Jugend- ...

mehr lesen...

Ab sofort ist kein Papier mehr nötig

19 FEBRUAR 2018

Rechtliche Vorgaben gibt es unzählige, auch im Aufgabengebiet des Kreises Gütersloh. Die EU Richtlinie 2014/24/EU ist eine davon. Sie spart den Mitarbeitern des Jobcenters demnächst Papiere zu stapeln, Kopien anzufertigen und Kisten zu schleppen: Die Vergabeverfahren werden elektronisch. Nach Vorgabe des europäischen Rechts besagt die Richtlinie, dass alle öffentlichen ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_