DIE NEUE WELLE ERLEBEN - AB DEM 23. JANUAR 2018!
Neubau der Feuer- und Rettungswache Gütersloh
News - Bundespreis Ecodesign für Miele Geschirrspüler G 6000 EcoFlex -
Suche:

Bundespreis Ecodesign für Miele Geschirrspüler G 6000 EcoFlex

01 DEZEMBER 2017


Preisträger beim Bundespreis Ecodesign 2017: Die G 6000 EcoFlex-Geschirrspüler von Miele mit EcoTech-Wärmespeicher haben die Energieeffizienz A+++ minus 20 Prozent. Dies erreichen sie aufgrund des Wärmespeichers, durch den warmes Wasser aus dem jeweils letzten Programmabschnitt geleitet wird und somit durch die Zirkulation im Wasserreservoir das Frischwasser erwärmt. So wird für die weitere Aufheizung im nächsten Spülgang entsprechend weniger Strom benötigt. // Foto: Miele|
Auszeichnung für die Miele Geschirrspüler der Modellreihe G 6000 EcoFlex, die seit 2016 am Markt sind: Den renommierten Bundespreis EcoDesign, der gemeinsam vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, dem Umweltbundesamt und dem Internationalen Design Zentrum Berlin vergeben wird, verdienten sie sich mit dem EcoTech-Wärmespeicher. Dieser nutzt die Wärme des Spülwassers aus der vorhergehenden Phase zum Vorheizen des Wassers für den nächsten Reinigungsschritt und senkt dadurch den Energieverbrauch deutlich. Ergebnis: ein Energy Label von A+++ minus 20 Prozent. Die Übergabe der Auszeichnung in Berlin erfolgte durch Maria Krautzberger, der Präsidentin des Bundesumweltamtes. Die EcoFlex-Geschirrspüler aus der Modellreihe G 6000 haben sich im Wettbewerb mit insgesamt 324 Einreichungen in mehreren Ausscheidungsrunden durchgesetzt. Überzeugt waren die Juroren vor allem vom sinnvollen Einsatz der Energie im Spülprozess. Deren Fazit: „Die „Wärmespeichertechnologie der zum größten Teil rezyklierbaren Geschirrspüler reduziert den Energieverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Geräten deutlich.“ Insgesamt wurden sieben Preise in vier Kategorien vergeben.Der EcoTech-Wärmespeicher befindet sich in der Geräte-Seitenwand und besteht aus zwei voneinander getrennten Wasserkreisläufen. Ein Kreislauf transportiert das einlaufende Frischwasser, der zweite ist als Schlaufensystem angelegt. In dieses fließt warmes Wasser aus dem jeweils letzten Programmabschnitt und erwärmt durch die Zirkulation im Wasserreservoir das Frischwasser. So wird für die weitere Aufheizung entsprechend weniger Strom benötigt, was die Energieeffizienz von „A+++“ auf „A+++ minus 20 Prozent“ verbessert. Dies bedeutet bei durchschnittlicher Nutzung pro Haushalt und Jahr eine Ersparnis von etwa 50 Kilowattstunden. Übrigens ist auch bei den EcoFlex-Geschirrspülern der Anschluss an Warmwasser weiterhin möglich.Zusätzlich zeichnet sich die EcoFlex-Baureihe durch unvergleichliche Flexibilität bei der Korbnutzung aus, die eine enorme Beladungsflexibilität ermöglicht: verstell- und klappbare Elemente im Ober- und Unterkorb sowie der Besteckschublade oder höhenverstellbare FlexCare-Gläserhalter im Unterkorb – individuell anzupassen auf die jeweiligen Bedürfnisse.  Silikonpolster in den Auflageöffnungen sorgen für stabilen und gepolsterten Halt von langstieligen Weingläsern.


zur Übersicht


Semesterstart: Volkshochschule Gütersloh startet am 29. Januar

18 JANUAR 2018

Gütersloh (gpr). Bedarfsgerecht, zeitgemäß und mit vielen neuen Ideen startet die Volkshochschule Gütersloh am 29. Januar in das Frühjahrssemester. Das gesamte VHS-Team berät und informiert zu neuen und bewährten Bildungsangeboten. Anmeldungen sind möglich per Telefon unter 822925 oder per E-Mail unter vhs@guetersloh.de. Digitalisierung, Achtsamkeit, Integration und Inklusion ...

mehr lesen...

Gütersloher Weinmarkt: Neuer Standort kommt sehr gut an

18 JANUAR 2018

Im letzten Jahr fand der Weinmarkt zum ersten Mal auf dem Theaterplatz statt. Der Umzug an den neuen Standort kam gut an – sowohl bei den Standbetreibern als auch bei den Besuchern. „Das Theater und der großzügige Theaterplatz sind ein ideales Ambiente für den Weinmarkt“, so Veranstalter Rainer Schenke. Auch in Sachen Sicherheit bietet der Platz viele ...

mehr lesen...

Miele spendet an Vesperkirche

16 JANUAR 2018

Gütersloh. Wenige Tage vor Beginn der ersten Gütersloher Vesperkirche freuen sich die Organisatoren über eine weitere Spende. Das Unternehmen Miele unterstützt das Projekt mit 3.000 Euro. Olaf Bartsch, Geschäftsführer Finanzen und Hauptverwaltung bei Miele, überreichte den symbolischen Scheck an Vertreter des Organisationskreises der Vesperkirche. „Wir danken Miele für ...

mehr lesen...

Nachlese: Kickerturnier in der Weberei

16 JANUAR 2018

Kicker und Tischfußball hat ganz Deutschland erreicht. Kickertische sind in vielen Eigenheimen angekommen und fester Bestandteil der Freizeitbeschäftigung geworden. Das zeigte auch das Kickerturnier am 10. Januar in der Weberei. Zum dritten Mal hat sich der Weberei-Wintergarten zur emotionalen Kicker-Arena verwandelt. Seit November wird monatlich klassischer Kneipensport in ...

mehr lesen...

Über "NO LIMITS" zu "In 100 Tagen fit"

16 JANUAR 2018

Passend zum Start des Vorbereitungsprogramms „In 100 Tagen fit“ ist es den Organisatoren der Isselhorster Nacht gelungen, den Extremsportler Joey Kelly für seinen Vortag „NO LIMITS – Wie schaffe ich mein Ziel“ in Isselhorst zu engagieren. Der derzeit mit der „Kelly Family“ durch Deutschland tourende Joey Kelly wird am 5. März ...

mehr lesen...

Kultur-Streetworkerin Inga Michaelis bringt die Mosaiksteine der Kultur zusammen

16 JANUAR 2018

Gütersloh (gpr). „Die Stadt ist voller Kulturakteure“, sagt Inga Michaelis. „Es sind so viele, dass es etwas Zeit braucht, sie kennenzulernen, mit ihnen zu sprechen und aufzugreifen, was sie am meisten bewegt, was sie erwarten und was sie sich wünschen.“ Seit Oktober letzten Jahres ist die 28-Jährige als Kulturstreetworkerin in Gütersloh unterwegs, ...

mehr lesen...

Radio Gütersloh sendet künftig jeden Abend deinfm

14 JANUAR 2018

„dein Leben, deine Musik“ heißt es bei Radio Gütersloh ab sofort/ab Montag jeden Abend.Der Lokalsender weitet die Sendung seiner jungen Marke aus und überträgt künftig nicht mehr nur am Wochenende, sondern jeden Abend ab 21 Uhr deinfm. Radio Gütersloh-Chefredakteur und deinfm-Projektleiter Carsten Schoßmeier freut sich über - und auf - noch mehr junges Radio: ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_