GT:Rappt - Von Chicago nach Gütersloh - US-Rapper issAnjel präsentiert seinen Track "2 a.m."
COUNTDOWN DIE RUTSCHE STEHT
News - Bundespreis Ecodesign für Miele Geschirrspüler G 6000 EcoFlex -
Suche:

Bundespreis Ecodesign für Miele Geschirrspüler G 6000 EcoFlex

01 DEZEMBER 2017


Preisträger beim Bundespreis Ecodesign 2017: Die G 6000 EcoFlex-Geschirrspüler von Miele mit EcoTech-Wärmespeicher haben die Energieeffizienz A+++ minus 20 Prozent. Dies erreichen sie aufgrund des Wärmespeichers, durch den warmes Wasser aus dem jeweils letzten Programmabschnitt geleitet wird und somit durch die Zirkulation im Wasserreservoir das Frischwasser erwärmt. So wird für die weitere Aufheizung im nächsten Spülgang entsprechend weniger Strom benötigt. // Foto: Miele|
Auszeichnung für die Miele Geschirrspüler der Modellreihe G 6000 EcoFlex, die seit 2016 am Markt sind: Den renommierten Bundespreis EcoDesign, der gemeinsam vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, dem Umweltbundesamt und dem Internationalen Design Zentrum Berlin vergeben wird, verdienten sie sich mit dem EcoTech-Wärmespeicher. Dieser nutzt die Wärme des Spülwassers aus der vorhergehenden Phase zum Vorheizen des Wassers für den nächsten Reinigungsschritt und senkt dadurch den Energieverbrauch deutlich. Ergebnis: ein Energy Label von A+++ minus 20 Prozent. Die Übergabe der Auszeichnung in Berlin erfolgte durch Maria Krautzberger, der Präsidentin des Bundesumweltamtes. Die EcoFlex-Geschirrspüler aus der Modellreihe G 6000 haben sich im Wettbewerb mit insgesamt 324 Einreichungen in mehreren Ausscheidungsrunden durchgesetzt. Überzeugt waren die Juroren vor allem vom sinnvollen Einsatz der Energie im Spülprozess. Deren Fazit: „Die „Wärmespeichertechnologie der zum größten Teil rezyklierbaren Geschirrspüler reduziert den Energieverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Geräten deutlich.“ Insgesamt wurden sieben Preise in vier Kategorien vergeben.Der EcoTech-Wärmespeicher befindet sich in der Geräte-Seitenwand und besteht aus zwei voneinander getrennten Wasserkreisläufen. Ein Kreislauf transportiert das einlaufende Frischwasser, der zweite ist als Schlaufensystem angelegt. In dieses fließt warmes Wasser aus dem jeweils letzten Programmabschnitt und erwärmt durch die Zirkulation im Wasserreservoir das Frischwasser. So wird für die weitere Aufheizung entsprechend weniger Strom benötigt, was die Energieeffizienz von „A+++“ auf „A+++ minus 20 Prozent“ verbessert. Dies bedeutet bei durchschnittlicher Nutzung pro Haushalt und Jahr eine Ersparnis von etwa 50 Kilowattstunden. Übrigens ist auch bei den EcoFlex-Geschirrspülern der Anschluss an Warmwasser weiterhin möglich.Zusätzlich zeichnet sich die EcoFlex-Baureihe durch unvergleichliche Flexibilität bei der Korbnutzung aus, die eine enorme Beladungsflexibilität ermöglicht: verstell- und klappbare Elemente im Ober- und Unterkorb sowie der Besteckschublade oder höhenverstellbare FlexCare-Gläserhalter im Unterkorb – individuell anzupassen auf die jeweiligen Bedürfnisse.  Silikonpolster in den Auflageöffnungen sorgen für stabilen und gepolsterten Halt von langstieligen Weingläsern.


zur Übersicht


Azubi-Recruiting Trends 2017

14 DEZEMBER 2017

Weiß ein 16-Jähriger, was Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik oder Agrartechnische Assistenten mit Schwerpunkt Milchwirtschaft und Lebensmittelanalytik machen? Viele Schülerinnen und Schüler vermutlich nicht. Um dem entgegenzuwirken, lud der Arbeitskreis Ausbildungsmarkt im Kreis Gütersloh zu dem Fachvortrag ‚Azubi-Recruiting Trends 2017 − ...

mehr lesen...

9000 Gütsel-Täschken verkauft

14 DEZEMBER 2017

Bei Einführung des Gütsel Täschkens vor einem Jahr wurden in Deutschland pro Kopf und Jahr 70 Einwegplastiktüten verwendet. Jetzt sind es nur noch 40. „Ein echter Erfolg“, meint Marion Grages, Mitarbeiterin im Fachbereich Umweltschutz der Stadt Gütersloh. „Es ist zu hoffen, dass das Gütsel Täschken einen kleinen Beitrag dazu geleistet hat.“ Marion ...

mehr lesen...

Die richtigen Worte finden

14 DEZEMBER 2017

Die alte Dame soll nach einem Schlaganfall ins Pflegeheim. „Meine Familie lässt mich im Stich“, sagt sie verbittert. „Und dabei war ich immer für sie da. Was soll man dazu sagen?“ Die Frage ist berechtigt. Was soll das Gegenüber sagen? Mitleid äußern? Um Verständnis für die Familie bitten, in der alle Vollzeit arbeiten? Beide Reaktionen liegen nahe ...

mehr lesen...

Baumpatenprojekt der Stadtwerke Gütersloh geht in die nächste Runde

14 DEZEMBER 2017

Neben Lesen, Schreiben und Rechnen steht das Erlebnis »Heimische Natur« ganz oben auf dem Stundenplan der Erstklässler der Gütersloher Edith-Stein-Schule. Im Rahmen des gemeinsamen Baumpaten-Projekts der Stadtwerke Gütersloh, der Edith-Stein-Schule und der heimischen Forstwirtschaft ging es also auch für die diesjährigen „i-Dötze“ raus in die Natur. Ziel des ...

mehr lesen...

18 Millionen Überschuss in der Jahresrechnung 2017

14 DEZEMBER 2017

Das laufende Haushaltsjahr 2017 wird voraussichtlich mit einem Jahresüberschuss von 18 Mio. € abschließen. Das berichtete Kämmerin Christine Lang jetzt in der Sitzung des Finanzausschusses (12.12.). Grund für diese Verbesserung gegenüber dem Anfang des Jahres verabschiedeten Haushaltsentwurf seien in erster Linie stark gestiegene Gewerbesteuereinnahmen ( netto 14 Mio. ...

mehr lesen...

Hohe Auszeichnung für Stipendien-Initiative von Google, Bertelsmann und Udacity

14 DEZEMBER 2017

Die gemeinsame Weiterbildungsinitiative von Google, Bertelsmann und Udacity zur Ausbildung von IT-Talenten ist von der Europäischen Kommission prämiert worden. Mariya Gabriel, EU-Kommissarin für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, zeichnete das Projekt am Donnerstag auf einer Veranstaltung in Brüssel mit einem „European Digital Skills Award“ aus. Die drei ...

mehr lesen...

Zu den Herausforderungen zählen Übergänge, Digitalisierung und Integration

14 DEZEMBER 2017

Nahezu alle Schulleitungen der Schulen im Kreis Gütersloh folgten der Einladung des Beirats der Schulleitungen und des Bildungsbüros zur vierten Schulleiter-Vollversammlung ins Ems-Berufskolleg. Der Schwerpunkt der ganztägigen Veranstaltung lag in diesem Jahr auf dem Austausch zu den aktuellen Herausforderungen in der Bildungslandschaft. Kreisdirektorin Susanne Koch und auch ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_