GT:Rappt - Von Chicago nach Gütersloh - US-Rapper issAnjel präsentiert seinen Track "2 a.m."
COUNTDOWN DIE RUTSCHE STEHT
News - Das erste Woche des Gütersloher Weihnachtsmarkts -
Suche:

Das erste Woche des Gütersloher Weihnachtsmarkts

01 DEZEMBER 2017


Touch of Sound // Foto: Gütersloh Marketing|
Montag, 4. Dezember15 Uhr: Puppenspieler
18 Uhr: Spielmannszug Blau-Weiß Avenwedde Seit Jahrzehnten begeistern die Geschichten von Kasper und der Großmutter kleine und große Kinder auf dem Gütersloher Weihnachtsmarkt. Die Puppen nehmen bis Weihnachten jeweils montags und mittwochs um 15 und 16 Uhr das Publikum mit auf eine Reise ins Märchenland, wo der Kasper auch diesmal zahlreiche Abenteuer zu bestehen hat.Am Montag, dem 4. Dezember ist der Spielmannszug Blau-Weiß Avenwedde um 18 Uhr auf dem Gütersloher Weihnachtsmarkt zu Gast. Nicht nur die musikalische Ausbildung steht beim Spielmannszug im Vordergrund, sondern auch die gemeinsamen Aktivitäten des Vereins bei Ausflügen, Lebkuchenbacken in der Adventszeit, Schlittschuhlaufen oder Kegeln. Der Kalender mit den vielen Auftritten zeigt, dass das Konzept funktioniert und die Freude am Musizieren zusammen mit Freunden sehr erfolgreich ist.

Dienstag, 5. Dezember15 Uhr: Drehorgelspieler
18 Uhr: Spielmannszug Löschzug Avenwedde Mit seinen Melodien und dem unnachahmlichen Klang der Drehorgel begeistert Friedhelm Hombeck nicht nur seine Zuhörer in Deutschland, sondern auch in Holland und Frankreich. Dienstags um 15 Uhr zeigt er, wie man auf der Drehorgel bekannte Songs und Schlager interpretiert. Dabei dürfen natürlich auch Weihnachtslieder nicht fehlen. Wer sich traut, darf sein Können am Musikinstrument auch vor Ort auf dem Weihnachtsmarkt selbst testen. Ein ganz außergewöhnlicher Musiker, der mit viel Herzblut und Spaß das fast vergessene Instrument wieder erklingen lässt.Jung und alt musizieren hier gemeinsam. Seit 1922 musiziert der Spielmannszug „Löschzug Avenwedde“ in klassisch erweiterter Besetzung mit Querflöten, Schlagzeug und Percussion. Die Musiker haben 50 verschiedene Weihnachtstitel im Repertoire, von denen sie am Dienstag, dem 5. Dezember um 18 Uhr einige auf dem Gütersloher Weihnachtsmarkt anstimmen werden.

Mittwoch, 6. Dezember17 Uhr: Nikolaus
19 Uhr: Big Band des Evangelisch Stiftischen Gymnasiums Am Nikolaustag, dem 6. Dezember, ist der gute Mann mit dem Rauschebart zwar viel unterwegs, aber für die kleinen Gütersloher nimmt er sich um 17 Uhr gerne Zeit. Denn „So viele liebe Kinder gibt es nur hier!“ verriet er der Gütersloh Marketing GmbH. Dass die Kinder nicht nur lieb sind, sondern auch Gedichte aufsagen und Weihnachtslieder singen können, zeigen sie auf der Bühne. Hier hat dank der Unterstützung vom Nikolaus das Lampenfieber keine Chance.Ab 19 Uhr spielen die 20 Schüler der Big Band des ESG alles von Jazz bis Rock. Die Big Band des Evangelisch Stiftischen Gymnasiums, die seit 1992 besteht, präsentiert die unterschiedlichsten Musikstücke von Jazz bis Rock. Der Leiter, Dennis Rödiger, motiviert die Gruppen zu hoher musikalischer Professionalität mit echtem Big Band Sound.
Donnerstag, 7. Dezember15 Uhr: Märchenbühne
18.30 Uhr: Uhr Shanty Chor „Die Luttermöwen“ Viele bekannte und unbekannte Märchen der Brüder Grimm sowie Märchen aus aller Welt, werden bei der Märchenbühne jeweils donnerstags am 7., 14., 21. und 28. Dezember um 15 Uhr zu Gehör gebracht. Märchen sind bei Kindern beliebt, denn sie schaffen es spielerisch, die Kreativität und Konzentration zu stärken – und das mit viel Weisheit und Humor.Als gemischte Gruppe hat der Shanty Chor „Die Luttermöwen“ in dieser „Männer-Domäne“ eine ungewöhnliche Zusammensetzung. Das Hauptanliegen des Chores ist das Verbreiten des nordischen Liedes im Binnenland und natürlich das gesellige Beisammensein. Bei vielen Auftritten begeistern „Die Luttermöwen“ ihre Zuhörer mit Musik, Spaß und guter Laune. Am Donnerstag, dem 7. Dezember um 18.30 Uhr sind sie auf dem Gütersloher Weihnachtsmarkt zu hören.

Freitag, 8. Dezember16 Uhr: Kinderchor „Belfana“
18 Uhr: Akustik Street Band Scheel Für den Kinderchor „Belfana“ haben sich Menschen zusammengeschlossen, die sich sowohl beruflich als auch privat sozial engagieren und Integration im doppelten Sinne verwirklichen. Sie setzen sich für Kinder und Jugendliche aller Nationalitäten ein, die behindert oder von Behinderung bedroht sind. „Belfana“ steht dabei für „die gute Fee“, die im Herzen jedes Menschen wohnt und deren Melodie erklingt, wenn man Gutes tut. Der Auftritt auf dem Gütersloher Weihnachtsmarkt am Freitag, dem 8. Dezember um 16 Uhr ist auch eine Herzensangelegenheit für Chorleiterin Sibille Focke.Am Abend um 18 Uhr begeistern „Scheel“ mit ausgefeiltem dreistimmigen Satzgesang und virtuosen Gitarreneinlagen ihre Zuhörer. In ihren reinen Akustik-Adaptionen bekannter Pop- und Rocksongs verzichten sie auf jeglichen elektronischen Schnickschnack und schaffen es mit vollem körperlichem und stimmlichem Einsatz das Publikum vom Hocker zu reißen. „Scheel” bietet ist Akustik-Pop der gehobenen Klasse, mit wunderschönen Stimmen, jeder Menge Groove und mitreißenden Gitarrensoli.Samstag, 9. Dezember14 Uhr: Paketbus der Stadtwerke Gütersloh
15 Uhr: Kinder-Mitmachkonzert mit Karin Meier
20 Uhr: „Touch of Sound“

In der Adventszeit bieten die Stadtwerke Gütersloh samstags von 14 bis 19 Uhr wieder einen praktischen Service an: Im „Paketbus“ neben der City Wache am Berliner Platz können Einkäufe und Geschenke „geparkt“ und der Bummel durch die Innenstadt und über den Weihnachtsmarkt komfortabel fortgesetzt werden.Beim Mitmachprogramm „Wenn der Weihnachtsmann die Brille putzt“ fordert Karin Meier am Samstag, dem 9. Dezember um 15 Uhr die kleinen Zuschauer auf, selbst aktiv zu werden: Sei es am Mikrofon oder mit Rasseln und Schellenkränzen. Seit 20 Jahren schreibt sie Geschichten und Mitmachlieder für Kinder und hat bereits zahlreiche Tonträger veröffentlicht. Beim gemeinsamen Musizieren hat hier schon manches Kind entdeckt, was in ihm steckt.Um 20 Uhr sind die Erwachsenen zum Tanzen und Mitsingen beim Auftritt des Akustik-Trios „Touch of Sound“ eingeladen. Rock, Blues, Pop, Reggae und Balladen - mal anders vorgetragen – lassen die Zuhörer in Erinnerungen schwelgen oder in entspannter „Lagerfeueratmosphäre“ ein paar Drinks genießen.
Sonntag, 10. Dezember15 Uhr: Zauberkünstler Tim Doppmeier
16.30 Uhr: Symphonisches Blasorchester der Freiwilligen FeuerwehrTim Doppmeier wurde vor mehreren Jahren in den magischen Zirkel aufgenommen und bezaubert sein Publikum mit unterschiedlichsten Tricks. Dabei bleibt er stets gelassen und bringt das Publikum mit viel Phantasie zum Staunen. Wer sich von Tim verzaubern lassen will, kommt am Sonntag, dem 10. Dezember um 15 Uhr und am Freitag, dem 29. Dezember um 16 Uhr zum Gütersloher Weihnachtsmarkt.Das Symphonische Blasorchester der Feuerwehr Gütersloh ist ab 16.30 Uhr auf der Bühne zu sehen. Das Repertoire reicht von traditioneller Blasmusik über klassische Werke in Bearbeitungen für Blasorchester bis hin zu Unterhaltungsmusik.


zur Übersicht


Azubi-Recruiting Trends 2017

14 DEZEMBER 2017

Weiß ein 16-Jähriger, was Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik oder Agrartechnische Assistenten mit Schwerpunkt Milchwirtschaft und Lebensmittelanalytik machen? Viele Schülerinnen und Schüler vermutlich nicht. Um dem entgegenzuwirken, lud der Arbeitskreis Ausbildungsmarkt im Kreis Gütersloh zu dem Fachvortrag ‚Azubi-Recruiting Trends 2017 − ...

mehr lesen...

9000 Gütsel-Täschken verkauft

14 DEZEMBER 2017

Bei Einführung des Gütsel Täschkens vor einem Jahr wurden in Deutschland pro Kopf und Jahr 70 Einwegplastiktüten verwendet. Jetzt sind es nur noch 40. „Ein echter Erfolg“, meint Marion Grages, Mitarbeiterin im Fachbereich Umweltschutz der Stadt Gütersloh. „Es ist zu hoffen, dass das Gütsel Täschken einen kleinen Beitrag dazu geleistet hat.“ Marion ...

mehr lesen...

Die richtigen Worte finden

14 DEZEMBER 2017

Die alte Dame soll nach einem Schlaganfall ins Pflegeheim. „Meine Familie lässt mich im Stich“, sagt sie verbittert. „Und dabei war ich immer für sie da. Was soll man dazu sagen?“ Die Frage ist berechtigt. Was soll das Gegenüber sagen? Mitleid äußern? Um Verständnis für die Familie bitten, in der alle Vollzeit arbeiten? Beide Reaktionen liegen nahe ...

mehr lesen...

Baumpatenprojekt der Stadtwerke Gütersloh geht in die nächste Runde

14 DEZEMBER 2017

Neben Lesen, Schreiben und Rechnen steht das Erlebnis »Heimische Natur« ganz oben auf dem Stundenplan der Erstklässler der Gütersloher Edith-Stein-Schule. Im Rahmen des gemeinsamen Baumpaten-Projekts der Stadtwerke Gütersloh, der Edith-Stein-Schule und der heimischen Forstwirtschaft ging es also auch für die diesjährigen „i-Dötze“ raus in die Natur. Ziel des ...

mehr lesen...

18 Millionen Überschuss in der Jahresrechnung 2017

14 DEZEMBER 2017

Das laufende Haushaltsjahr 2017 wird voraussichtlich mit einem Jahresüberschuss von 18 Mio. € abschließen. Das berichtete Kämmerin Christine Lang jetzt in der Sitzung des Finanzausschusses (12.12.). Grund für diese Verbesserung gegenüber dem Anfang des Jahres verabschiedeten Haushaltsentwurf seien in erster Linie stark gestiegene Gewerbesteuereinnahmen ( netto 14 Mio. ...

mehr lesen...

Hohe Auszeichnung für Stipendien-Initiative von Google, Bertelsmann und Udacity

14 DEZEMBER 2017

Die gemeinsame Weiterbildungsinitiative von Google, Bertelsmann und Udacity zur Ausbildung von IT-Talenten ist von der Europäischen Kommission prämiert worden. Mariya Gabriel, EU-Kommissarin für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, zeichnete das Projekt am Donnerstag auf einer Veranstaltung in Brüssel mit einem „European Digital Skills Award“ aus. Die drei ...

mehr lesen...

Zu den Herausforderungen zählen Übergänge, Digitalisierung und Integration

14 DEZEMBER 2017

Nahezu alle Schulleitungen der Schulen im Kreis Gütersloh folgten der Einladung des Beirats der Schulleitungen und des Bildungsbüros zur vierten Schulleiter-Vollversammlung ins Ems-Berufskolleg. Der Schwerpunkt der ganztägigen Veranstaltung lag in diesem Jahr auf dem Austausch zu den aktuellen Herausforderungen in der Bildungslandschaft. Kreisdirektorin Susanne Koch und auch ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_