GT:Rappt - Von Chicago nach Gütersloh - US-Rapper issAnjel präsentiert seinen Track "2 a.m."
COUNTDOWN DIE RUTSCHE STEHT
News - Miele erhält Prädikat »TOTAL E-QUALITY« -
Suche:

Miele erhält Prädikat »TOTAL E-QUALITY«

08 NOVEMVER 2017


Prädikat für zukunftsorientierte, erfolgreiche und nachhaltige Personalpolitik: Sabine Kumlehn, Leiterin der Personalentwicklung, nahm die Auszeichnung für Miele entgegen. // Bildrechte: TOTAL E-QUALITY Deutschland e. V.|
Der Hausgerätehersteller Miele hat jetzt für seine an Chancengleichheit orientierte Personalpolitik das „TOTAL E-QUALITY“ Prädikat erhalten. Dabei verlieh der Verein TOTAL E-QUALITY Deutschland e.V. auch das Zusatzprädikat „Diversity“ – dieses würdigt das „vorbildliche Engagement“ des Familienunternehmens bei der Wertschätzung, Förderung und Nutzung der individuellen Verschiedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
In der Begründung der Jury heißt es: „2012 hat das Unternehmen die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Seit 2013 praktiziert Miele das Projekt ‚Diversity: Fokus Frauen‘ und hat bereits zwei Mal weibliche Führungskräfte zu deren Karriere-Situation und Aufstiegschancen befragt. Ebenfalls seit 2013 nehmen die Führungskräfte an einer verbindlichen Qualifizierung zum Thema
‚Diversity – Vielfalt führen‘ teil.“ Zudem beteilige Miele sich am Projekt „Frauen-Karriere-Index“ und am Cross-Mentoring-Programm NRW, biete familienfreundliche Arbeitsbedingungen und berate die Beschäftigten bei der Kinderbetreuung. „Miele schafft für seine Mitarbeitenden nicht nur die gleichen Rahmenbedingungen für beruflichen Erfolg. Sondern: Das Unternehmen fördert die Karriere von Frauen und steigert damit seine Attraktivität als Arbeitgeber“, bekräftigt Eva Maria Roer, Vorsitzende des TOTAL E-QUALITY Deutschland e.V. Sabine Kumlehn, Leiterin der Personalentwicklung bei Miele, nahm das Prädikat entgegen. „Für uns bedeutet ‚Fokus Frauen‘: Wir haben eine Kultur, die offen ist für Vielfalt. Und wir haben Frauen, die Vorbild sind und anderen, insbesondere jungen Frauen Mut machen, sich bei Miele zu engagieren und mehr Verantwortung zu übernehmen“, so Kumlehn. Um das Prädikat „TOTAL E-QUALITY“ können sich Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung sowie Verbände mit mindestens
15 Beschäftigten bewerben. Eine unabhängige Jury entscheidet über die Vergabe. Die Prädikate haben drei Jahre Gültigkeit. Miele erhielt die diesjährige Auszeichnung gemeinsam mit 63 weiteren Organisationen, Unternehmen und Verbänden, die in ihrer Personal- und Organisationspolitik erfolgreich Chancengleichheit umsetzen.TOTAL E-QUALITY Deutschland e. V. wurde 1997 von Vertreterinnen und Vertretern großer deutscher Unternehmen mit Unterstützung des Bundesbildungsministeriums und des Bundesfamilienministeriums gegründet und hat heute über 100 Mitglieder. Hochrangige Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung unterstützen die Arbeit von TOTAL E-QUALITY durch ihre Mitwirkung im Kuratorium. TOTAL E-QUALITY wird seit 2001 von der Bundesregierung empfohlen und wurde bereits mehrfach in den Zwischenbilanzen des Bundesfamilienministeriums erwähnt, etwa in der Bilanz Chancengleichheit 2013 (Seite 101): „Das Prädikat bewirkt eine individuelle Selbstverpflichtung der partizipierenden Organisationen zur Chancengleichheit und fördert damit die Eigeninitiative, ganz ohne gesetzliche Vorgaben und darüber hinausgehend.“


zur Übersicht


Salonnachmittag in der Volkshochschule Gütersloh

22 NOVEMVER 2017

Mit dem Programm „Klavier vierhändig“ zeigen Stefan Matthewes und Piotr Oczkowski am Sonntag, 3. Dezember, um 17 Uhr, eine ganz besondere Form des Ensemblespiels: Zwei Musiker teilen sich ein Instrument, das sie normalerweise alleine beherrschen. Die Pianisten widmen sich Werken von Mozart, Schubert, Dvorak und Brahms. Damit bietet die Volkshochschule in der ...

mehr lesen...

Informationsveranstaltung für die Schulträger im Kreis Gütersloh trifft Nerv

22 NOVEMVER 2017

Die Leitungen der Schulverwaltungen der 13 Kommunen im Kreis Gütersloh und des Kreises Gütersloh kamen am vergangenen Donnerstag in Gütersloh zusammen, um sich über das Projekt ‚Schule und digitale Bildung‘ zu informieren und über eine mögliche Teilnahme auszutauschen. Eingeladen hatten als Projektverantwortliche Gudrun Mackensen, Abteilungsleiterin Bildung im ...

mehr lesen...

Experten für Migration und Integration im Kreishaus Gütersloh

22 NOVEMVER 2017

45 Fachleute aus den Beratungsdiensten des Bereichs Migration und Integration trafen sich zum fachlichen Austausch im Kreishaus Gütersloh. Neben dem generellen Fachgespräch in großer Runde standen außerdem Vorträge von externen Referenten auf der Tagesordnung. Zu Beginn begrüßte Agnieszka Salek als Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums des Kreises Gütersloh und ...

mehr lesen...

Reinhard Mohn Stiftung zieht erfolgreiche Zwischenbilanz 

22 NOVEMVER 2017

Die Reinhard Mohn Stiftung ist in der ostwestfälischen  Bildungslandschaft etabliert und gut vernetzt. Mit derzeit 15 Bildungsprojekten in Zusammenarbeit mit insgesamt 150 Kitas, Schulen und Berufskollegs verfolgt sie das Ziel, die Bildungschancen von 19.000 Kindern und Jugendlichen, unabhängig von ihrer Herkunft oder sozialen Lage, zu verbessern. Dabei konzentriert sich ...

mehr lesen...

Termine und Veranstaltungen in Gütersloh 2018

22 NOVEMVER 2017

In Gütersloh finden das ganze Jahr über viele attraktive Veranstaltungen statt. Das fängt mit dem Gütersloher Frühling an und geht bis zum Gütersloher Weihnachtsmarkt. Auch im Jahr 2018 plant die Gütersloh Marketing GmbH (gtm) wieder zahlreiche Events, die für noch mehr Leben in der Gütersloher Innenstadt sorgen und sie zum Anziehungspunkt für Gütersloher und Gäste machen. ...

mehr lesen...

Bertelsmann: Bücher und Geschichten für 2.117 Kinder in Gütersloh

17 NOVEMVER 2017

Bertelsmann engagiert sich auch in diesem Jahr wieder beim bundesweiten Vorlesetag: 93 Bertelsmann-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter besuchten am heutigen Vormittag 29 Kindergärten und Schulen in Gütersloh, um dort insgesamt 2.117 Kindern Geschichten vorzulesen. Für Kinder und Einrichtungen gab es außerdem Buchgeschenke: Insgesamt 2.781 Bücher – so viele wie noch nie ...

mehr lesen...

Erstes Unternehmerfrühstück der Stadt Verl stößt auf große Resonanz

17 NOVEMVER 2017

Rund 100 Gäste konnten Bürgermeister Michael Esken und Wirtschaftsförderin Sandra Claes zum ersten Unternehmerfrühstück der Stadt Verl begrüßen. Treffpunkt war das vor einem Jahr eröffnete Büro- und Kundenzentrum der Hermann Bock GmbH an der Nickelstraße. Bei den Verler Unternehmerinnen und Unternehmer kam das neue Angebot ausgesprochen gut an. Ab 7.30 Uhr ein bis zwei ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_