GT:Rappt - Von Chicago nach Gütersloh - US-Rapper issAnjel präsentiert seinen Track "2 a.m."
COUNTDOWN DIE RUTSCHE STEHT
News - Stadt Gütersloh verbessert kontinuierlich Maßnahmen für Familien -
Suche:

Stadt Gütersloh verbessert kontinuierlich Maßnahmen für Familien

13 OKTOBER 2017


Zertifikatsübergabe mit Kerstin Schmidt, (Auditorin des Vereins Familiengerechte Kommune e.V.), Joachim Martensmeier, (Dezernent für Bildung, Jugend, Familie und Soziales), Beatrix Schwarze (Geschäftsführerin Familiengerechte Kommune e. V.), Dr. Brigitte Mohn (Vorstand Bertelsmann Stiftung) Bürgermeister Henning Schulz und Mitarbeiter Karl-Helmut Jähner. (v.r.). // Foto: Stadt Gütersloh|
Vom Verein Familiengerechte Kommune e.V hat die Stadt Gütersloh jetzt erneut das Zertifikat „Familiengerechte Kommune erhalten“. Der Rat der Stadt hatte den Zielvereinbarungen in seiner letzten Sitzung zugestimmt. Ob die Bildungsferien der Volkshochschule Gütersloh, die Betreuung im offenen Ganztag, die Beratungsangebote für Familien oder auch die Ferienspiele: „Die Stadt Gütersloh versteht sich als familien- und bildungsfreundliche Kommune sowie als Stadt für alle Generationen“, sagte Joachim Martensmeier, Dezernent für Bildung, Jugend, Familie und Soziales.
In diesem Sinne wurde eine erste Zielvereinbarung zur familiengerechten Kommune bereits im März 2013 vom Rat beschlossen und in der Folgezeit weitgehend umgesetzt. Jetzt sollen die familienpolitischen Maßnahmen und Projekte auf Dauer gesichert und verbessert werden, um bedarfsgerecht neue Akzente zu setzen. Denn neue Arbeitsschwerpunkte gibt es nicht nur bei der Unterbringung und Versorgung von zugewiesenen Flüchtlingen, sondern auch bei der Betreuung und Beschulung von deren Kindern und Jugendlichen und vor allem bei der Integration von geflüchteten Familien. Hinzu kommt, dass die Zahl der ausländischen Einwohnerinnen und Einwohner mit einer EU-Staatsangehörigkeit seit dem Jahr 2012 kontinuierlich gestiegen ist. Dies gilt nicht nur für Personen im erwerbsfähigen Alter, sondern zunehmend auch für Kinder und Jugendliche, die zum Teil ohne Vorkenntnisse der deutschen Sprache betreut und beschult werden müssen.Der Fokus soll deshalb auf das Thema Integration gelegt werden. Dabei geht es um die Erreichung des grundlegenden Zieles, aktiv Schritte zu einem lebendigen, konfliktfreien Miteinander von angestammter Bevölkerung und Migranten zu gehen. Das Zertifikat als Familiengerechte Kommune wird für weitere drei Jahre verliehen. Damit geht die Stadt Gütersloh die Verpflichtung ein, dem Verein Familiengerechte Kommune e.V. jedes Jahr einen Bericht abzugeben, um nach dem Ablauf der drei Jahre dauerhalft das Zertifikat als familiengerechte Kommune zu erhalten. www.familiengerechte-kommune.de


zur Übersicht


Offener Brief von Thomas Rabe an die Bertelsmann-Mitarbeiter

18 DEZEMBER 2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen,in wenigen Tagen endet für Bertelsmann ein weiteres erfolgreiches Jahr. Wir rechnen für 2017 mit einem höheren Umsatz, einer unverändert hohen operativen Profitabilität sowie zum dritten Mal hintereinander mit einem Konzernergebnis von mehr als einer Milliarde Euro. Damit einher gehen Fortschritte in der Umsetzung unserer Strategie: Wir werden ...

mehr lesen...

Region und Schulbildung entscheiden über Chancen auf Ausbildungsmarkt

18 DEZEMBER 2017

Die Ausbildungsperspektiven für Jugendliche sind stark abhängig vom Wohnort. Im Norden ist es für Bewerber schwer, eine Stelle zu finden, im Süden können Ausbildungsplätze nicht besetzt werden.Bundesweit hat sich die Situation für Bewerber leicht verbessert, Hauptschüler profitieren davon jedoch kaum.  In Deutschland wurde bis 2016 weniger ausgebildet. Sowohl das ...

mehr lesen...

Sozialpädagoge gibt Tipps für Beteiligung der Kinder im erzieherischen Alltag

18 DEZEMBER 2017

Mehr Partizipations- und Beschwerdemöglichkeiten für Kinder in Kindertageseinrichtungen – das stand im Fokus des Fachtags des Fachbereichs Jugend und Bildung der Stadt Gütersloh. Auf Einladung von Andrea Körber, Abteilungsleiterin der Tagesbetreuung, und Bettina Kirchner, Fachberaterin der städtischen Kindertageseinrichtungen, kamen etwa 250 Erzieherinnen und Erzieher ...

mehr lesen...

LIONS spenden für Gütersloher Tafel

18 DEZEMBER 2017

Der Lions-Club Gütersloh-Wiedenbrück unterstützt wie in den Vorjahren die Arbeit der Gütersloher Tafel, die mit 50 Verteilstellen praktisch im gesamten Kreis Gütersloh aktiv ist. Insgesamt 50 Weihnachtspakete mit Lebensmitteln, darunter Schokolade, Marzipan, Tee, Kaffee, Christstollen und Wurstspezialitäten, hatten Aktive des Clubs gepackt und an Tafel-Geschäftsführerin Ruth ...

mehr lesen...

Schlechte Aussichten für Ausbildungsbewerber in Nordrhein-Westfalen

18 DEZEMBER 2017

Die Ausbildungsperspektiven für Jugendliche in Nordrhein-Westfalen haben sich in den vergangenen Jahren zwar leicht verbessert. Aber in keinem anderen Bundesland bleiben so viele Bewerber erfolglos. Hauptschüler und Jugendliche ohne deutschen Pass haben es besonders schwer, in Ausbildung zu kommen. In Nordrhein-Westfalen (NRW) war bis 2016 sowohl das Ausbildungsangebot der ...

mehr lesen...

Die dritte Dezemberwoche auf dem Gütersloher Weihnachtsmarkt

15 DEZEMBER 2017

Montag, 18. Dezember15 Uhr Puppenspieler18 Uhr Jugendorchester Symphonisches Blasorchester der Freiwilligen FeuerwehrSeit Jahrzehnten begeistern die Geschichten von Kasper und der Großmutter kleine und große Kinder auf dem Gütersloher Weihnachtsmarkt. Die Puppen nehmen bis Weihnachten jeweils montags und mittwochs um 15 und 16 Uhr das Publikum mit auf eine Reise ins ...

mehr lesen...

Festliche Stimmung für jene, die sonst wenig haben

15 DEZEMBER 2017

Plätzchenduft, Geschenkestress, Kerzenlicht: Für viele Menschen sind die Wochen vor Weihnachten eine oft hektische, aber doch schöne Zeit. Schnell vergisst man, dass es nicht allen so geht – Menschen ohne Obdach zum Beispiel. Um für sie trotzdem ein wenig weihnachtliche Stimmung zu verbreiten, hat die Wohnungslosenhilfe der Diakonie Gütersloh wieder zu ihrem ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_