GT:Rappt - Von Chicago nach Gütersloh - US-Rapper issAnjel präsentiert seinen Track "2 a.m."
COUNTDOWN DIE RUTSCHE STEHT
News - Auf dem Weg in die Zukunft -
Suche:

Auf dem Weg in die Zukunft

12 OKTOBER 2017


Kay Klingsieck, Stiftung der Sparkasse Gütersloh; Christoph Mohn, Reinhard Mohn Stiftung; Katrin Meyer, Bürgerstiftung Gütersloh; Axel Rotthaus, Städtisches Gymnasium Gütersloh. // Foto: Bürgerstiftung Gütersloh|
Eigentlich sollte das doch kein Thema sein: Abitur in der Tasche und auf geht´s in die berufliche Zukunft. Doch viele Abiturienten haben auf die Frage "Abitur - und was dann?" keine klare Antwort. Aus zehntausenden von Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten die eine auszuwählen, die wirklich passt, ist oft eine Hürde. Mit dem Projekt "Geh deinen Weg" sollen jetzt Schülerinnen und Schüler des Städtischen Gymnasiums Gütersloh für diese Entscheidung stark gemacht werden. Die Bürgerstiftung Gütersloh, die Reinhard Mohn Stiftung und die Stiftung der Sparkasse Gütersloh investieren dazu 150.000 Euro in das Projekt „Geh deinen Weg“.
Mit dem Abi-Zeugnis in der Tasche beginnt für junge Menschen die große Freiheit - einerseits. Anderseits kommt dann auch eine Zeit der Entscheidungen, einen Weg in ihre berufliche Zukunft einzuschlagen. Und die Vielfalt an Berufen und Studiengängen ist riesig. "Das verunsichert viele Schülerinnen und Schüler", sagt Axel Rotthaus, Schulleiter des Städtischen Gymnasiums. „In der Oberstufe konzentrieren sie sich sehr auf Vorbereitung und Bewältigung des Abiturs. Eine Auseinandersetzung mit den eigenen Fähigkeiten, Wünschen und Berufsperspektiven kommt da leicht zu kurz.“Orientierung und Begleitung zu bieten ist eine verpflichtende Aufgabe, die sich weiterführenden Schulen stellt. Axel Rotthaus: „Eine kurze Beratungsstunde oder der Besuch einer Berufs-Messe reichen aber oft nicht aus. Wir möchten, dass sich die Jugendlichen kontinuierlich und frühzeitig mit dieser Aufgabe auseinandersetzen können." Dabei will das neue Projekt „Geh deinen Weg" der Bürgerstiftung Gütersloh, der Reinhard Mohn Stiftung und der Stiftung der Sparkasse Gütersloh helfen. Über einen Förderzeitraum von vier Jahren stellen sie über 150.000 Euro zur Verfügung.Christoph Mohn, Vorstandsvorsitzender der Reinhard Mohn Stiftung, erklärt: „In Deutschland bestimmt die familiäre Herkunft stark über den Bildungserfolg, aber auch über die Studien- und Berufsentscheidung. Wir wollen einen Beitrag leisten, dass Jugendliche unabhängig von ihrer familiären Herkunft qualifizierte Studien- und Berufsentscheidungen treffen, mit denen sie langfristig ein erfülltes Leben führen können.“Über ein schulinternes Bewerbungsverfahren ausgewählt, werden 25 Schülerinnen und Schüler eines Jahrgangs im Rahmen einer AG von der 10. Klasse bis zum ersten Jahr nach dem Abitur intensiv begleitet. Sie machen sich auf den Weg, ihre Kompetenzen und eigenen Wünsche besser kennenzulernen.  Sei es die eigenverantwortliche Planung von Hochschulbesuchen oder das Gespräch mit Berufstätigen, die aus ihrem Alltag und von ihrem Lebenslauf erzählen – die Schülerinnen und Schüler lernen auf diesem Weg der Orientierung ihre Erfahrungen und Informationen zu reflektieren, zu diskutieren und für sich selber umzusetzen. Unterstützt werden sie dabei von einem Team aus Lehrern, Projektmitarbeitern und Trainern. Auch die Eltern werden auf diesem Weg mit einbezogen, bei dem sich die jungen Menschen auf Berufe einlassen, die vielleicht zunächst nicht so interessant erscheinen. „Wir möchten sie dabei unterstützen, ihren Blick zu weiten", sagt Katrin Meyer, Projekt-Vorstand der Bürgerstiftung. „An vielen Maßnahmen nehmen sie leider allzu oft nur passiv teil, ohne ihre eigenen Lebensvorstellungen und Neigungen mit Berufsbildern abzugleichen." Studienabbruchquoten von fast 30 Prozent in Deutschland zeigen, dass sich viele junge Menschen schwertun, die richtige Berufs- oder Studienentscheidung zu treffen. „Es gibt so viele Talente in unserer Region - es ist unsere Verantwortung, sie umfassend zu fördern", sagt Kay Klingsieck von der Stiftung der Sparkasse Gütersloh. „Darüber hinaus sind diese Abbrüche teuer für unsere Gesellschaft. Hier können wir also einerseits jungen Menschen helfen, sich selbst zu finden und andererseits helfen, gesellschaftliche Kosten zu sparen.“  Für Schulleiter Axel Rotthaus ist das neue Projekt mehr als nur eine Arbeitsgruppe, die über einen begrenzten Zeitraum wirkt. „Das Projekt sorgt für Aufbruchsstimmung an unserer Schule. Wir wollen das Konzept dauerhaft hier etablieren und es möglichst allen Schülerinnen und Schülern zugänglich machen." Die Unterstützung der jungen Menschen durch das Projekt endet nicht mit dem Abitur in der Tasche. Auch im ersten Studien- oder Ausbildungsjahr werden sie begleitet und können gleichzeitig jüngeren Schülerinnen und Schülern berichten von Freiheit und Eigenverantwortung in Sachen "Zukunft & Beruf". 


zur Übersicht


AquaFitness in der Adventszeit

23 NOVEMVER 2017

AquaVital und AquaCycling: In der Zeit vom 1. bis 15. Dezember bieten die Stadtwerke Gütersloh in ihrem Freizeitbad „Die Welle“, Stadtring Sundern 10, freitags abends AquaFitness-Stunden an. Jeweils um 18:30 Uhr findet im Kursbecken eine 45-minütige Fitness-Einheit „AquaVital“ statt. Diese Stunden zeichnen sich durch eine Mischung aus Ausdauer- und ...

mehr lesen...

Literaturtipps für einen guten Zweck

23 NOVEMVER 2017

Inzwischen ist es schon eine Tradition: Bereits zum fünften Mal haben die Damen des Inner Wheel Clubs Gütersloh zu ihrer Literaturveranstaltung „Bücher und Benefiz“ eingeladen. Dabei stellen die Buchhändlerinnen der Mayerschen Buchhandlung Osthus ausgewählte literarische Neuerscheinungen vor. Verantwortlich für die Organisation des Programms zeichnete ...

mehr lesen...

Acoustic Session wird im Januar eingestellt

23 NOVEMVER 2017

Es war keine schöne Nachricht für die Liebhaber akustischer Livemusik: Die beliebte Livemusikreihe »GTownMusic Acoustic Session« im Gütersloher Brauhaus wird mit einer letzten Veranstaltung im Januar eingestellt. Die Gründe dafür sind vielfältig – allem voran mag überraschenderweise auch das partielle Überangebot kostenloser Veranstaltungen in Gütersloh mitentscheidend ...

mehr lesen...

Vom Sprint zur Langstrecke

23 NOVEMVER 2017

Sie organisieren Möbel und flicken Fahrräder. Sie lehren Deutsch und begleiten im Alltag. Sie kämpfen für ein gutes Miteinander und gegen Vorurteile – Flüchtlingshelferinnen und -helfer stellen sich ehrenamtlich an die Seite von geflüchteten Menschen in Gütersloh. Die Zeit, in der die große Zahl von Flüchtlingen und die beeindruckende Hilfsbereitschaft vieler ...

mehr lesen...

Ein Labor für alle Sinne

23 NOVEMVER 2017

Für einen Vormittag tauschten 24 Jungen und Mädchen der Grundschule Isselhorst das gewohnte Klassenzimmer gegen ein Mitmach- und Experimentierlabor. Im Teutolab Chemie an der Uni Bielefeld durften die Viertklässler rund um das Thema „Chemie der Zitrone“ experimentieren. Zu Beginn stattete sich jedes Kind mit einem weißen Laborkittel und einer Schutzbrille aus. ...

mehr lesen...

Abstrakte Kunst im Klinikum Gütersloh

23 NOVEMVER 2017

Seine Bilder schlagen eine Brücke zwischen Eindrücken und Gefühlen. Sie sind nicht nur anzuschauen, sondern dürfen auch berührt werden. Seine Kunst ist für Ihn ein Ausdruck seiner Gefühle: „Mit ihr habe ich die Freiheit mich über das Gegenständliche zu erheben, habe keine Grenzen oder Vorgaben. Die Abstraktionen und Farbkompostitionen meiner Werke reflektieren meine ...

mehr lesen...

Salonnachmittag in der Volkshochschule Gütersloh

22 NOVEMVER 2017

Mit dem Programm „Klavier vierhändig“ zeigen Stefan Matthewes und Piotr Oczkowski am Sonntag, 3. Dezember, um 17 Uhr, eine ganz besondere Form des Ensemblespiels: Zwei Musiker teilen sich ein Instrument, das sie normalerweise alleine beherrschen. Die Pianisten widmen sich Werken von Mozart, Schubert, Dvorak und Brahms. Damit bietet die Volkshochschule in der ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_