Gütersloh tatkräftig - Bürgertag 2017
GT:Rappt meets PA Sports by Media Markt Gütersloh und GüterslohTV
News - Minister Gröhe lobt OWL-Projekt: Schlaganfall-Lotsen haben viel Potenzial -
Suche:

Minister Gröhe lobt OWL-Projekt: Schlaganfall-Lotsen haben viel Potenzial

10 AUGUST 2017

Gütersloh. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe begrüßt das Projekt der Schlaganfall-Lotsen in Ostwestfalen-Lippe. Er sieht viel Potenzial darin, die Schlaganfall-Versorgung in ganz Deutschland zu verbessern.
Im Oktober startet STROKE OWL, ein Projekt der Deutschen Schlaganfall-Hilfe mit vielen Partnerorganisationen, um die Schlaganfall-Versorgung in Ostwestfalen-Lippe zu verbessern. 15 Schlaganfall-Lotsen werden in den kommenden drei Jahren rund 2.000 Patienten ein Jahr lang betreuen. Gefördert wird das Modellprojekt mit 7,1 Millionen Euro aus dem Innovationsfonds des Bundes.„Brücken statt Mauern“ – das ist der Kerngedanke des Innovationsfonds“, sagte Minister Gröhe in Gütersloh. „Wir brauchen mehr „Mannschaftsspiel“ aller Beteiligten zum Nutzen der Patienten. Dazu gibt es eine Reihe von Modellprojekten, wie das der Schlaganfall-Lotsen in Ostwestfalen-Lippe, aus denen wir lernen wollen, wie man die Regelversorgung weiter verbessern kann.“ Der Bundesgesundheitsminister tauschte sich mit dem Vorstand der in Gütersloh ansässigen Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe, Dr. Michael Brinkmeier, und Anke Siebdrat aus. Sie war die erste Gütersloher Schlaganfall-Lotsin am Sankt Elisabeth Hospital und lässt nun ihre Erfahrungen in das neue Modellprojekt einfließen.Schlaganfall-Lotsen koordinieren die Rückkehr der Patienten in ein normales Leben. Sie unterstützen sie unter anderem bei der Umstellung ihres Lebensstils und in sozialrechtlichen Fragen. Ein wichtiges Ziel ist es, wiederholte Schlaganfälle zu verhindern.Im Bild: Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (rechts) sprach mit Dr. Michael Brinkmeier, Vorstandsvorsitzender der Schlaganfall-Hilfe, und Anke Siebdrat über das Projekt Schlaganfall-Lotsen.


zur Übersicht


In fremde Töpfe schauen

17 OKTOBER 2017

Von Schopska über Tarator bis hin zu Baniza – für deutsche Ohren und Gaumen klingen diese Gerichte meist völlig fremd. Dabei handelt es sich hierbei um traditionelle Speisen, die in Bulgarien auf einem gut gedeckten Tisch keineswegs fehlen dürfen. Daher kamen im Rahmen der diesjährigen Europäischen Kulturwoche unter der Leitung von Marianne Bartnik von der ...

mehr lesen...

Gute Ganztagsschule für alle

17 OKTOBER 2017

Der Ausbau der Ganztagsschulen kommt überall in Deutschland voran. Gab es noch zu Beginn des Jahrtausends bundesweit nur für jeden zehnten Schüler einen Ganztagsplatz, standen im Schuljahr 2015/2016 immerhin viermal mehr Plätze zur Verfügung. Die Erwartungen der Eltern gehen allerdings weit über den heutigen Ausbaustand hinaus: Fast drei Viertel von ihnen wünschen sich einen ...

mehr lesen...

Auf gute Nachbarschaft

17 OKTOBER 2017

Nachbarschaft - das bedeutet gegenseitige Hilfe, guter Kontakt und ein regelmäßiger Austausch. Bei den Klärwerken im Kreis Gütersloh funktioniert das hervorragend. Zwei Mal jährlich treffen sich Leiter und Mitarbeiter der 18 benachbarten Kläranlagen des Kreises, um gemeinsam Erfahrungen zu teilen und Optimierungspotentiale des eigenen Klärwerks zu erkennen. In diesem Jahr ...

mehr lesen...

Tausende besuchen das Sankt Elisabeth Hospital

16 OKTOBER 2017

Schweinepfoten nähen, sich zu Gesundheitsthemen beraten lassen, den Operationssaal besichtigen: Die Programmpunkte, die das Sankt Elisabeth Hospital am Tag der offenen Tür angeboten hat, waren vielfältig. Und so ansprechend, dass gut 5000 Besucher am Sonntag bei bestem Wetter auf das Krankenhausgelände strömten. Wann gibt es auch sonst die Möglichkeit, zentrale Bereiche des ...

mehr lesen...

Gütersloher Gestaltungsbeirat besuchte Bonn

16 OKTOBER 2017

Wer in Bonn durch das ehemalige Regierungsviertel und heutige Bundesviertel flaniert, muss sich auf einen schnellen Umschlag der Architektur, dem Nebeneinander von alten Strukturen und modernen Fassaden einstellen. Während der Blick auf der einen Straßenseite eine gewachsene Wohnbebauung mit alten Villen erfasst, wird er auf der anderen Seite auf die großen Konturen der ...

mehr lesen...

Planmäßige Fertigstellung der Sanierungsmaßnahme

16 OKTOBER 2017

Die Sanierung der K 42 (Bleichestraße) in Verl wird planmäßig Mitte Oktober fertig sein. Am Montag, 10. Juli, starteten die Bauarbeiten an der K 42. Die Maßnahme gliederte sich in drei Teile und umfasste die grundhafte Sanierung der Fahrbahndecke auf einer Länge von 3.700 Meter, die vollständigen Erneuerung eines Radwegeabschnittes mit einer Länge von 700 Meter sowie den ...

mehr lesen...

Lintel gewinnt Wettbewerb auf Kreisebene

16 OKTOBER 2017

Sieben Dörfer aus dem Kreis Gütersloh haben sich dem Wettbewerb ‚Unser Dorf hat Zukunft‘ gestellt und wurden zur Preisverleihung im historischen Rathaus in Rheda-Wiedenbrück von der stellvertretenden Landrätin Dr. Christine Disselkamp begrüßt. Bevor der Sieger des Dorfwettbewerbs bekannt gegeben wurde, betonte Disselkamp, dass es zwar nur einen Sieger, aber nur ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_