GT:RAPPT – Hamoody feat. Saiya-D mit »eine Welt«
Was bleibt? Themenwoche mit nachdenklicher Ausstellung
News - Gütersloher Bürgermeister Henning Schulz ?verärgert und irritiert? -
Suche:

Gütersloher Bürgermeister Henning Schulz ?verärgert und irritiert?

19 MAI 2017


// Logo: Stadt Gütersloh|
Statement von Bürgermeister Henning Schulz zu den Plänen des Unternnehmens Amprion für den Abschnitt Gütersloh-Hesseln
Als „in keiner Weise nachvollziehbar“ kritisiert Bürgermeister Henning Schulz die Entscheidung des Unternehmens Amprion, für den Abschnitt Gütersloh-Hesseln auf das Prüfverfahren einer Erdverkabelung zu verzichten, gleichzeitig aber anzukündigen, dass für den nördlichen Abschnitt (von Hesseln bis zur Landesgrenze Niedersachsen) die Option einer Erdverkabelung geprüft werden soll.
„In der bisherigen Argumentation ist Amprion jede Begründung schuldig geblieben, warum in einem Fall ein Prüfverfahren eingeleitet werden soll und im anderen nicht,“ zeigte sich der Gütersloher Bürgermeister „verärgert und irritiert“  über die Ankündigung des Unternehmens in einem Gespräch mit Vertretern der betroffenen Kommunen und des Kreises am Donnerstagvormittag. „Bislang wurde kein Zeitplan vorgestellt, der die abstrakte Argumentation der zeitlichen Infragestellung des Gesamtprojektes transparent belegt. In den nördlichen Anschnitten bzw. in Niedersachsen ist noch nicht einmal das Raumordnungsverfahren eingeleitet." In der Vergangenheit habe Amprion immer darauf verwiesen, dass das Unternehmen aufgrund der alten Gesetzeslage des EnLAG gar keine Prüfung der Erdverkabelung durchführen dürfe. Nun, nach Änderung des Gesetzes im Dezember 2015 entscheidet sich das Unternehmen, von dieser Möglichkeit für den Abschnitt von Gütersloh bis Hesseln keinen Gebrauch zu machen.  Schulz: "Ich halte diese Unternehmensentscheidung für nicht vermittelbar, solange keine Transparenz über die fachlichen Hintergründe der zugrunde liegenden Abwägung hergestellt wird. Die Reaktion der betroffenen Anlieger kann ich gut verstehen." Zur rechtlichen Situation müsse sich zunächst  die Bezirksregierung als Planfeststellungsbehörde äußern. Auf jeden Fall habe er die Amprion-Vertreter eingeladen, kurzfristig in den politischen Gremien der Stadt Gütersloh die Gründe für die vorliegende Entscheidung zu erläutern. „Dies kann bereits in der nächsten Hauptausschuss-Sitzung am kommenden Montag geschehen,“ sagt Henning Schulz. Eine Antwort auf die Einladung stehe allerdings noch aus. Über die Entscheidung des Unternehmens, die auch über eine Pressemitteilung kommuniziert wurde, hat der Bürgermeister die Ratsmitglieder noch am Donnerstag informiert.


zur Übersicht


Lieber Radeln statt von Mama und Papa gefahren werden

23 MAI 2017

Radfahren in der Grundschule Gütersloh. Zum zweiten Mal schulte der Kölner Sportwissenschaftler Dr. Achim Schmidt Grundschullehrerinnen und -lehrer aus dem Kreis Gütersloh. An der Grundschule Pavenstädt in Gütersloh bot der Kreis in Kooperation mit dem Zukunftsnetz Mobilität NRW eine Fortbildung zum Thema ‚Radfahren in der Grundschule‘ an. „Bei ...

mehr lesen...

Britische Wohnungen an der Thomas-Mann-Straße freigegeben

23 MAI 2017

Sachstandsbericht zur Konversion – Im Sommer Besichtigungstouren über das Flughafengelände Gütersloh (gpr). Es geht weiter mit dem Abzug der Briten. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) hat jetzt der Stadt Gütersloh mitgeteilt, dass die Gebäude Thomas-Mann-Straße 1-51 von den britischen Streitkräften freigegeben worden sind. Für die Stadt bedeutet das, dass ...

mehr lesen...

Rietberg: Neue Perspektiven für ein City-Outlet-Center

23 MAI 2017

Bürgermeister und Investoren stellen Pläne vor Rietberg. Die Realisierung eines City-Outlet-Centers (COC) in Rietberg rückt in greifbare Nähe. Die Rietberger Planer und Investoren Tom und Leon Meyer haben heute gemeinsam mit Bürgermeister Andreas Sunder verkündet, dass das Projekt jetzt in die nächste Phase gehen kann. Im August 2015 hatten die Initiatoren und die Stadt ...

mehr lesen...

Bertelsmann spendet 45 Klassensätze Bücher und Rätselhefte sowie 40 Klassensätze Stickerbögen

23 MAI 2017

Bertelsmann unterstützt Bethel-Grundschulaktion mit Sachspenden von über 9.000 Euro Gütersloh, 22. Mai 2017 – Zum Jubiläum der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel unterstützt Bertelsmann die Grundschulaktion „150 Jahre Bethel“ mit Sachspenden im Gesamtwert von über 9.000 Euro. Im Rahmen der Aktion wird es eine Verlosung unter den teilnehmenden Schulklassen geben, für ...

mehr lesen...

Round Table setzt Full House in neues Licht

23 MAI 2017

Wohnung der Behinderten Jugendlichen wird mit Mannkraft neu gestaltet Gütersloh, 23.5.2017 – Mit Eigeninitiative und ehrenamtlichen Engagement unterstützt der Round Table 73 Gütersloh die Wohninitiative Full House. Die Einrichtung für behinderte junge Erwachsene wurde mit Know-How, Zeit und Arbeitskraft in ein neues Licht gesetzt. Die beiden Tabler Sebastian Büscher ...

mehr lesen...

Marktplatz wird zur Pfingstkirmes

23 MAI 2017

Sperrung für den Aufbau ab 26. Mai – Vergünstigte Sonderparktickets für Parkhäuser und Tiefgaragen Gütersloh (gpr). Die Pfingskirmes zieht wieder auf den Marktplatz. Deshalb wird er - wie die angrenzenden Parkplätze Am Wochenmarkt und Bismarckstraße/Friedrich-Ebert-Straße - ab Freitag, 26. Mai 2017, gesperrt. Dann rücken nämlich die ersten Schausteller an, um Ihre ...

mehr lesen...

Effizienz.Kreis.GT - Unternehmensdaten digital im Blick

23 MAI 2017

Schloß Holte-Stukenbrock/Gütersloh. Nur wer die richtigen Informationen zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung hat, kann fundierte Entscheidungen zum Vorteil des Unternehmens treffen. Unter diesem Motto stand die erste Veranstaltung in 2017 des Effizienz.Kreis.GT zum Thema ‚Unternehmensdaten digital im Blick‘. Digitalisierte Prozesse erhöhen die Transparenz in ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_