Frei nach Luther: Der Evangelische Kreiskirchentag 2017 in Gütersloh
Klinikum Gütersloh: Für alle Herzensangelegenheiten
News - Bertelsmann-Ausbildungsprogramm für junge Flüchtlinge startet in die zweite Runde -
Suche:

Bertelsmann-Ausbildungsprogramm für junge Flüchtlinge startet in die zweite Runde

19 MAI 2017


// Logo: Bertelsmann|
· „BE Welcome“-Flüchtlingsprojekt in Kooperation mit dem Jobcenter Kreis Gütersloh wird fortgeführt

· 15 Teilnehmer aus Syrien und dem Irak
Gütersloh, 19. Mai 2017 – Das im April 2016 von Bertelsmann initiierte Ausbildungsprogramm „BE Welcome“ für junge Flüchtlinge ist in die zweite Runde gestartet: Nach elf Teilnehmern im Vorjahr nehmen nun 15 junge Frauen und Männer im Alter zwischen 19 und 26 Jahren teil. 13 von ihnen stammen aus Syrien, zwei aus dem Irak. Das Projekt des internationalen Medienkonzerns richtet sich explizit an Flüchtlinge am Unternehmensstandort Gütersloh. Das Ziel ist es, die Teilnehmer dabei zu unterstützen, innerhalb eines Jahres die wichtigsten Voraussetzungen für das duale Ausbildungssystem in Deutschland zu erwerben und ihnen so eine berufliche Perspektive zu ermöglichen. Nach den positiven Erfahrungen aus der ersten Teilnehmergruppe hat sich Bertelsmann entschlossen, das Projekt mit einer weiteren Gruppe fortzuführen.
Immanuel Hermreck, Personalvorstand von Bertelsmann, erklärt: „Als sozial engagiertes Unternehmen übernimmt Bertelsmann mit ‘BE Welcome‘ Verantwortung für Flüchtlinge, um sie beim Eintritt in den deutschen Arbeitsmarkt nachhaltig zu unterstützen. Eine berufliche Perspektive trägt entscheidend zur erfolgreichen Integration bei.“
Die erste Runde des „BE Welcome“-Projektes hat überzeugt: Jeder der Teilnehmer steht vor einer neuen Perspektive. Darunter sind Einstiegsqualifizierungen zum Kfz-Mechatroniker und Elektroniker, staatlich geförderte Ausbildungen im Bereich des Einzelhandels und der Lagerlogistik sowie schulische Ausbildungen im Bereich IT und Erziehungswissenschaften. Außerdem haben sich zwei der Teilnehmer für ein Studium mit Deutsch als Fremdsprache beziehungsweise ein Orientierungsstudium im Bereich „International Business“ eingeschrieben.
Die Abteilung Zentrale Bildung hatte im letzten Jahr in Kooperation mit dem Jobcenter des Kreises Gütersloh „BE Welcome“ zum ersten Mal umgesetzt. Aufgrund der positiven Rückmeldungen aller Beteiligten sowie der konkreten Vermittlungserfolge entschied sich Bertelsmann das Projekt fortzuführen.
„Die erste Auflage des Projektes hat unsere Erwartungen übertroffen“, sagt Anna Terletzki, Sozialpädagogin und Leiterin des Projektes bei Bertelsmann. „Am meisten haben uns der große Gruppenzusammenhalt und die hohe Motivation beeindruckt. Es freut uns, dass wir dazu beitragen konnten, den Teilnehmern neue Perspektiven zu eröffnen – natürlich soll uns das auch in diesem Jahr bei der zweiten Gruppe so gut wie möglich gelingen.“
Zentraler Bestandteil des „BE Welcome“-Projektes ist dabei das Erlernen der deutschen Sprache. Die Teilnehmer erhalten über den gesamten Zeitraum hinweg ein intensives Sprachtraining; in den ersten vier Monaten täglich, danach im wöchentlichen Rhythmus. Nicht minder wichtig ist eine enge sozialpädagogische Begleitung durch das Projektteam, das zu diesem Zweck erneut von dem Sozialpädagogen Andreas Majewski verstärkt wird.
Darüber hinaus unterstützt das „BE Welcome“-Team die Teilnehmer bei der Bewältigung zahlreicher Alltagssituationen, seien es Behördengänge, offizieller Schriftverkehr oder die Suche nach einer Wohnung. Im Rahmen von Schulungen werden umfassende Informationen über das Ausbildungs- und Hochschulsystem in Deutschland vermittelt.
Sobald erste Grundlagen geschaffen sind, folgt der Schritt in die Praxis: Durch sechswöchige Orientierungspraktika bei Bertelsmann-Firmen und anderen Unternehmen im Kreis Gütersloh sammeln die Teilnehmer berufliche Erfahrungen. Im Idealfall folgt auf ein Praktikum die Einstiegsqualifizierung, bei der sie das erste Lehrjahr „auf Probe“ durchlaufen und parallel zur Arbeit im Betrieb die Berufsschule besuchen. Sollten beide Seiten – Bewerber und Betrieb – voneinander überzeugt sein, kann die eigentliche Ausbildung mit einem Arbeitsvertrag beginnen.


zur Übersicht


Forschen für die Industrie

28 JUNI 2017

Forschen unter realen Bedingungen: Das konnten jetzt fünf Schülerinnen und Schüler des Evangelischen Gymnasiums Werther der 11. Jahrgangsstufe ausprobieren. Von der Firma Evonik Nutrition Care GmbH aus Halle (Westf.) hatten sie einen Forschungsauftrag erhalten, an dem sie seit Dezember 2016 gearbeitet haben. Die Aufgabe: Einen Vergleich zweier Sterilfilter für die ...

mehr lesen...

Ritterliches Bilderbuchkino am 5. Juli

28 JUNI 2017

Am Mittwoch, 5. Juli, wird es ritterlich beim Bilderbuchkino. Dann wird nämlich das Bilderbuch »Ritter Wüterich und Drache Borste« gezeigt. Dabei liest ein Lesepate die spannende Geschichte vom Ritter Wüterich, der endlich ein Abenteuer erleben will, vor. Unterdessen können die Kinder die Bilder zur Geschichte auf einer großen Leinwand anschauen und sich in gemütliche Kissen ...

mehr lesen...

Erfolgreicher Abschluss des Modellbahnbau-Wettbewerbes

28 JUNI 2017

Vergangenen Samstag konnte die Arbeit von 33 Teilnehmern des Modellbahnbau-Wettbewerbes in der Turnhalle der Elly-Heuss-Knapp-Schule in Gütersloh bestaunt werden. In 10 kleinen und großen Gruppen wurden im Vorfeld Teilstücke einer späteren Modelleisenbahnanlage, sogenannte Module, gestaltet. Auf dem Abschlussevent wurden diese zu einer Gesamtanlage zusammengesetzt und mit ...

mehr lesen...

Ein Zeichen gegen unangepasste Geschwindigkeit

28 JUNI 2017

Unter dem Motto „Echte Männer/Starke Frauen rasen nicht“ ist die erfolgreiche Aktion des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) im Rahmen der Verkehrssicherheitskampagne „Runter vom Gas“ an der „Brocker Mühle“ am 05.07.2017 in Herzebrock-Clarholz mit den Partnern ...

mehr lesen...

20 Jahre Engagement für Gütersloh

28 JUNI 2017

Zwei Jahrzehnte Engagement für die Gemeinschaft, Einsatz für Schwächere, Projekte für ein liebens- und lebenswertes Gütersloh - die Bürgerstiftung blickt auf ihr 20jähriges Jubiläum zurück und legt ihren jährlichen Tätigkeitsbericht vor. Die Zahlen in schwarz auf weiß beschreiben vielfältige, nachhaltige Projekte und Aktionen, die vor allen Dingen vom Ehrenamt vieler ...

mehr lesen...

Miele setzt auf Kreativität und Regionalität

28 JUNI 2017

Alljährlich im Mai und Juni werden zahlreiche Mitarbeiter aus Marketing und Vertrieb in der Miele Konzernzentrale über die Neuheiten für das nächste Jahr informiert. Die Gäste reisen dazu aus aller Welt an, um die neuen Features und Produkte hautnah zu erleben. In diesem Jahr steht ein Großteil der Präsentation unter dem Motto „Miele Streetfood Festival“. Für das ...

mehr lesen...

Praktikant aus der Partnerstadt im Harsewinkeler Rathaus

28 JUNI 2017

Seit dem 5. Juni schnuppert der 19-jährige Nicolas Juif aus der französischen Partnerstadt Les Andelys in Harsewinkel Verwaltungsluft. Während seines vierwöchigen Praktikums im Rathaus will er sich einen Eindruck vom deutschen Arbeitsalltag verschaffen und natürlich auch seine Sprachkenntnisse verbessern. Bisher hat er Stationen im Bürgerbüro, in der Info-Zentrale sowie beim ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_