GT:RAPPT – Hamoody feat. Saiya-D mit »eine Welt«
Was bleibt? Themenwoche mit nachdenklicher Ausstellung
News - Bertelsmann-Ausbildungsprogramm für junge Flüchtlinge startet in die zweite Runde -
Suche:

Bertelsmann-Ausbildungsprogramm für junge Flüchtlinge startet in die zweite Runde

19 MAI 2017


// Logo: Bertelsmann|
· „BE Welcome“-Flüchtlingsprojekt in Kooperation mit dem Jobcenter Kreis Gütersloh wird fortgeführt

· 15 Teilnehmer aus Syrien und dem Irak
Gütersloh, 19. Mai 2017 – Das im April 2016 von Bertelsmann initiierte Ausbildungsprogramm „BE Welcome“ für junge Flüchtlinge ist in die zweite Runde gestartet: Nach elf Teilnehmern im Vorjahr nehmen nun 15 junge Frauen und Männer im Alter zwischen 19 und 26 Jahren teil. 13 von ihnen stammen aus Syrien, zwei aus dem Irak. Das Projekt des internationalen Medienkonzerns richtet sich explizit an Flüchtlinge am Unternehmensstandort Gütersloh. Das Ziel ist es, die Teilnehmer dabei zu unterstützen, innerhalb eines Jahres die wichtigsten Voraussetzungen für das duale Ausbildungssystem in Deutschland zu erwerben und ihnen so eine berufliche Perspektive zu ermöglichen. Nach den positiven Erfahrungen aus der ersten Teilnehmergruppe hat sich Bertelsmann entschlossen, das Projekt mit einer weiteren Gruppe fortzuführen.
Immanuel Hermreck, Personalvorstand von Bertelsmann, erklärt: „Als sozial engagiertes Unternehmen übernimmt Bertelsmann mit ‘BE Welcome‘ Verantwortung für Flüchtlinge, um sie beim Eintritt in den deutschen Arbeitsmarkt nachhaltig zu unterstützen. Eine berufliche Perspektive trägt entscheidend zur erfolgreichen Integration bei.“
Die erste Runde des „BE Welcome“-Projektes hat überzeugt: Jeder der Teilnehmer steht vor einer neuen Perspektive. Darunter sind Einstiegsqualifizierungen zum Kfz-Mechatroniker und Elektroniker, staatlich geförderte Ausbildungen im Bereich des Einzelhandels und der Lagerlogistik sowie schulische Ausbildungen im Bereich IT und Erziehungswissenschaften. Außerdem haben sich zwei der Teilnehmer für ein Studium mit Deutsch als Fremdsprache beziehungsweise ein Orientierungsstudium im Bereich „International Business“ eingeschrieben.
Die Abteilung Zentrale Bildung hatte im letzten Jahr in Kooperation mit dem Jobcenter des Kreises Gütersloh „BE Welcome“ zum ersten Mal umgesetzt. Aufgrund der positiven Rückmeldungen aller Beteiligten sowie der konkreten Vermittlungserfolge entschied sich Bertelsmann das Projekt fortzuführen.
„Die erste Auflage des Projektes hat unsere Erwartungen übertroffen“, sagt Anna Terletzki, Sozialpädagogin und Leiterin des Projektes bei Bertelsmann. „Am meisten haben uns der große Gruppenzusammenhalt und die hohe Motivation beeindruckt. Es freut uns, dass wir dazu beitragen konnten, den Teilnehmern neue Perspektiven zu eröffnen – natürlich soll uns das auch in diesem Jahr bei der zweiten Gruppe so gut wie möglich gelingen.“
Zentraler Bestandteil des „BE Welcome“-Projektes ist dabei das Erlernen der deutschen Sprache. Die Teilnehmer erhalten über den gesamten Zeitraum hinweg ein intensives Sprachtraining; in den ersten vier Monaten täglich, danach im wöchentlichen Rhythmus. Nicht minder wichtig ist eine enge sozialpädagogische Begleitung durch das Projektteam, das zu diesem Zweck erneut von dem Sozialpädagogen Andreas Majewski verstärkt wird.
Darüber hinaus unterstützt das „BE Welcome“-Team die Teilnehmer bei der Bewältigung zahlreicher Alltagssituationen, seien es Behördengänge, offizieller Schriftverkehr oder die Suche nach einer Wohnung. Im Rahmen von Schulungen werden umfassende Informationen über das Ausbildungs- und Hochschulsystem in Deutschland vermittelt.
Sobald erste Grundlagen geschaffen sind, folgt der Schritt in die Praxis: Durch sechswöchige Orientierungspraktika bei Bertelsmann-Firmen und anderen Unternehmen im Kreis Gütersloh sammeln die Teilnehmer berufliche Erfahrungen. Im Idealfall folgt auf ein Praktikum die Einstiegsqualifizierung, bei der sie das erste Lehrjahr „auf Probe“ durchlaufen und parallel zur Arbeit im Betrieb die Berufsschule besuchen. Sollten beide Seiten – Bewerber und Betrieb – voneinander überzeugt sein, kann die eigentliche Ausbildung mit einem Arbeitsvertrag beginnen.


zur Übersicht


Lieber Radeln statt von Mama und Papa gefahren werden

23 MAI 2017

Radfahren in der Grundschule Gütersloh. Zum zweiten Mal schulte der Kölner Sportwissenschaftler Dr. Achim Schmidt Grundschullehrerinnen und -lehrer aus dem Kreis Gütersloh. An der Grundschule Pavenstädt in Gütersloh bot der Kreis in Kooperation mit dem Zukunftsnetz Mobilität NRW eine Fortbildung zum Thema ‚Radfahren in der Grundschule‘ an. „Bei ...

mehr lesen...

Britische Wohnungen an der Thomas-Mann-Straße freigegeben

23 MAI 2017

Sachstandsbericht zur Konversion – Im Sommer Besichtigungstouren über das Flughafengelände Gütersloh (gpr). Es geht weiter mit dem Abzug der Briten. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) hat jetzt der Stadt Gütersloh mitgeteilt, dass die Gebäude Thomas-Mann-Straße 1-51 von den britischen Streitkräften freigegeben worden sind. Für die Stadt bedeutet das, dass ...

mehr lesen...

Rietberg: Neue Perspektiven für ein City-Outlet-Center

23 MAI 2017

Bürgermeister und Investoren stellen Pläne vor Rietberg. Die Realisierung eines City-Outlet-Centers (COC) in Rietberg rückt in greifbare Nähe. Die Rietberger Planer und Investoren Tom und Leon Meyer haben heute gemeinsam mit Bürgermeister Andreas Sunder verkündet, dass das Projekt jetzt in die nächste Phase gehen kann. Im August 2015 hatten die Initiatoren und die Stadt ...

mehr lesen...

Bertelsmann spendet 45 Klassensätze Bücher und Rätselhefte sowie 40 Klassensätze Stickerbögen

23 MAI 2017

Bertelsmann unterstützt Bethel-Grundschulaktion mit Sachspenden von über 9.000 Euro Gütersloh, 22. Mai 2017 – Zum Jubiläum der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel unterstützt Bertelsmann die Grundschulaktion „150 Jahre Bethel“ mit Sachspenden im Gesamtwert von über 9.000 Euro. Im Rahmen der Aktion wird es eine Verlosung unter den teilnehmenden Schulklassen geben, für ...

mehr lesen...

Round Table setzt Full House in neues Licht

23 MAI 2017

Wohnung der Behinderten Jugendlichen wird mit Mannkraft neu gestaltet Gütersloh, 23.5.2017 – Mit Eigeninitiative und ehrenamtlichen Engagement unterstützt der Round Table 73 Gütersloh die Wohninitiative Full House. Die Einrichtung für behinderte junge Erwachsene wurde mit Know-How, Zeit und Arbeitskraft in ein neues Licht gesetzt. Die beiden Tabler Sebastian Büscher ...

mehr lesen...

Marktplatz wird zur Pfingstkirmes

23 MAI 2017

Sperrung für den Aufbau ab 26. Mai – Vergünstigte Sonderparktickets für Parkhäuser und Tiefgaragen Gütersloh (gpr). Die Pfingskirmes zieht wieder auf den Marktplatz. Deshalb wird er - wie die angrenzenden Parkplätze Am Wochenmarkt und Bismarckstraße/Friedrich-Ebert-Straße - ab Freitag, 26. Mai 2017, gesperrt. Dann rücken nämlich die ersten Schausteller an, um Ihre ...

mehr lesen...

Effizienz.Kreis.GT - Unternehmensdaten digital im Blick

23 MAI 2017

Schloß Holte-Stukenbrock/Gütersloh. Nur wer die richtigen Informationen zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung hat, kann fundierte Entscheidungen zum Vorteil des Unternehmens treffen. Unter diesem Motto stand die erste Veranstaltung in 2017 des Effizienz.Kreis.GT zum Thema ‚Unternehmensdaten digital im Blick‘. Digitalisierte Prozesse erhöhen die Transparenz in ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_