Der Evangelische Kreiskirchentag 2017: Frei nach Luther
Stadtwerke Gütersloh begleiten und fördern das Baumpaten-Projekt
News - Gruppenangebote im Gartenschaupark Rietberg sehr beliebt -
Suche:

Gruppenangebote im Gartenschaupark Rietberg sehr beliebt

21 APRIL 2017


Die Grillkota (rechts im Bild) und drei weitere Grillplätze laden zum gemütlichen beieinander ein. Das Grillgut bringt jeder selbst mit. // Foto: Gartenschaupark Rietberg |
Die Stadt Rietberg wird als Ausflugsziel immer beliebter. Das zeigen aktuelle Zahlen des Landesbetriebs Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW). Demnach haben von Januar bis November 22.203 Menschen die Emsstadt besucht – eine Steigerung von 12,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch die Angebote des Gartenschauparks werden immer mehr genutzt.
Beispiel Camping Pods: Viele Touristen verbringen ihre Nächte in den gemütlichen Hütten direkt im Gartenschaupark. Über 1.000 Übernachtungen wurden 2016 gebucht. Zum Vergleich: 2015 waren es noch 547. Seitdem die Schlafstätten im vergangenen Jahr um drei Exemplare ergänzt wurden, stehen dort 28 Betten zur Verfügung. Hinzu kommen etwa 20 Schlafplätze in dem benachbarten Indianer-Tipi. „Das Angebot ist wegen der vielen Spielmöglichkeiten vor allem bei Schülergruppen und Kindergärten beliebt“, berichtet Park-Geschäftsführer Peter Milsch. Im Juni und Anfang Juli sind bereits alle Wochenenden komplett belegt. Auch am Pfingst-Wochenende ist nichts mehr frei. „Wer Interesse hat, sollte also schnell reservieren“, sagt Tourismus-Mitarbeiterin Laura Hunke. Die attraktiven Radrouten – allen voran der Emsradweg – ziehen außerdem besonders viele Fahrradfahrer an, die sich in den Camping Pods ausruhen und für die nächste Etappe stärken. Gleich nebenan steht eine Grillkota zur Verfügung, die oft und gerne von den Gästen genutzt wird. Drei weitere Grillplätze sind auf dem gesamten Park verteilt – der neueste befindet sich direkt am Untersee. Insgesamt wurden die Grillhütten im vergangenen Jahr 194-mal gemietet. Wo sonst schmeckt das Grillgut auch besser als draußen in der Natur, inmitten prächtiger Blumen oder auf einem Steg am See? „Viele Besucher verbinden ihren Aufenthalt auch mit anderen Gruppenangeboten des Gartenschauparks“, sagt der Geschäftsführer. 2016 wurden erstmals mehr als 1.200 Gruppenbuchungen vorgenommen. Besonders beliebt: die »Pättkes- und Pinten«-Tour und die Angebote für Kinder. Kleine Naturforscher und Geburtstagkinder können aus spannenden Angeboten genau das auswählen, was ihnen und ihren Freunden am besten gefällt. Währenddessen können die Eltern bei einer Führung das ehemalige Landesgartenschau-Gelände kennenlernen, mit dem Rieti-Express durch den Park fahren oder bei der Lukullischen Landpartie lokale Lebensmittelbetriebe besuchen. Die Erlebnistouren waren im vergangenen Jahr restlos ausverkauft – ebenso wie die erfolgreiche Premiere der Lukullischen Stadtführung. „All diese Programme bieten wir auch in diesem Jahr wieder an. Wer also noch Ideen für einen Ausflug oder sogar für einen Kurzurlaub sucht, wird bei uns das Richtige finden“, verspricht Milsch. Weitere Informationen gibt es bei der Touristikinformationen telefonisch unter (05244) 986-201 oder per E-Mail an tourismus@stadt-rietberg.de. Über aktuelle Angebote informiert der Gartenschaupark auch im Internet: www.rietberg.de und www.facebook.com/gartenschauparkrietberg


zur Übersicht


B.B. & The Blues Shacks auf der Freilichtbühne

18 JULI 2017

Am Sonntag, 23. Juli, ab 16.30 Uhr ist wieder „bluestime“ auf der Freilichtbühne in Mohns Park. Nach einigen Jahren Pause ist mal wieder die Band B.B. & The Blues Shacks zu Gast. In 25 Jahren haben sie weltweit mehr als 4.000 Konzerte gespielt. Die BBs lieben ihre Musik und spielen den Blues so gekonnt, dass selbst die Amerikaner inzwischen den Hut vor dieser ...

mehr lesen...

Ein Baum mit vielen Ästen und starken Wurzeln

18 JULI 2017

40 Jahre Städtepartnerschaft sind „eine Bank“. Und sie haben in vier Jahrzehnten Wurzeln geschlagen. Deshalb darf man den handfesten Präsenten, die jetzt beim Jubiläumsfestakt in Châteauroux zwischen den Bürgermeistern Henning Schulz und Gil Avérous ausgetauscht wurden, durchaus eine symbolische Bedeutung zuschreiben. Die französische Partnerstadt hatte extra ...

mehr lesen...

Weitere Flugplatz-Besichtigungstouren im Herbst

18 JULI 2017

Die im Juni und Juli angebotenen Bustouren über den Flugplatz waren schnell ausverkauft, das Interesse war groß. Im Herbst werden nun weitere Termine angeboten. Die Stadt Gütersloh lädt in Abstimmung mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben und in Kooperation mit der Gütersloh Marketing an mehreren Samstagen im September und Oktober erneut zu Besichtigungen ein. Die ...

mehr lesen...

Wiederwahl des Fraktionsvorstands der SPD-Ratsfraktion

18 JULI 2017

Turnusmäßig zur Hälfte der Wahlperiode hat die SPD- Fraktion ihre Wahlen für den Fraktionsvorstand durchgeführt. Der amtierende Vorsitzende Thomas Ostermann hatte sich zusammen mit Ann Katrin Brambrink und Martin Goecke als stellvertretenden Vorsitzenden erneut zur Wahl gestellt. Thomas Ostermann wurde von den Mitgliedern der SPD- Ratsfraktion als Fraktionsvorsitzender für ...

mehr lesen...

Acht Poeten treten auf der Dalkeinsel gegeneinander an

17 JULI 2017

Wer wird Sieger der Sieger und gewinnt das Saisonfinale der beiden Gütersloher Poetry Slams „Slam GT“ und „Vogelfrei“? Das entscheidet sich am Freitag, 21. Juli, ab 20 Uhr auf der Dalkeinsel im Stadtpark. An den Start gehen beim inzwischen achten Gütersloher Highlander acht Poeten – die Sieger der Saison 2016/2017. Über den Saisongewinn und ...

mehr lesen...

Gütersloher Sommer: Am Samstag wieder Chorsingen im Park

17 JULI 2017

Am Samstag, 22. Juli, 16.30 Uhr lädt die Gütersloher Chorgemeinschaft „Buchfinken-Werkmeister-Harmonie“ zum Chorsingen auf die große Wiese im Botanischen Garten ein. Unter der Leitung von Heinz-Josef Stuckemeier werden die Sänger bekannte volkstümliche Melodien präsentieren. Mitsingen ist hier erwünscht. Auch Sitzgelegenheiten sind vorhanden. Die Veranstaltung ...

mehr lesen...

Stadt Rietberg: Taekwondo-Verein zieht in die Hauptschule

17 JULI 2017

Die Feuerwehr kommt, ein Bestandsgebäude muss weichen: Für die Mastholter Blauröcke ist der Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses an der Lippstädter Straße geplant. Dafür muss das Haus mit der Nummer 45 abgerissen werden. Dem Taekwondo-Verein Mastholte, der dort in Räumen im Obergeschoss trainiert, stellt die Stadt Rietberg jetzt ein Ersatzdomizil zur Verfügung, und zwar in ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_