Der Evangelische Kreiskirchentag 2017: Frei nach Luther
Stadtwerke Gütersloh begleiten und fördern das Baumpaten-Projekt
News - Neue Herstellungserlaubnis erweitert Spektrum des Sankt Elisabeth Hospitals -
Suche:

Neue Herstellungserlaubnis erweitert Spektrum des Sankt Elisabeth Hospitals

21 APRIL 2017


Der Leiter des Herstellungszentrums Dr. Norbert Watermann (rechts) und sein Bruder, Chefapotheker Thomas Watermann, dürfen dank der neuen Herstellungserlaubnis jetzt auch öffentliche Apotheken mit sterilen Medikamenten versorgen. // Foto: Sankt Elisabeth Hospital|
Zwei Jahre nach Inbetriebnahme des fast drei Millionen Euro teuren Herstellungszentrums des Sankt Elisabeth Hospitals konnte nun ein weiteres Ziel erreicht werden: Die Bezirksregierung Detmold hat der Zentralapotheke als erster Krankenhausapotheke in der Region Westfalen-Lippe die Herstellungserlaubnis nach Paragraph 13 Arzneimittelgesetz erteilt. Durfte die Apotheke bisher nur stationäre Patienten und in Ausnahmefällen ambulante Krebspatienten mit ihren Medikamenten versorgen, ist das nun ohne Einschränkungen möglich. Davon profitieren auch regionale Praxen aus Gütersloh, Bielefeld, Oelde und Warendorf.
„Man kann sich uns dadurch wie ein kleines Pharma-Unternehmen vorstellen“, vereinfacht Chefapotheker Thomas Watermann das hochkomplexe Thema. Denn wie diese großen und bekannten Unternehmen darf jetzt auch das Gütersloher Herstellungszentrum Medikamente herstellen und an öffentliche Apotheken liefern. Das war ohne die Herstellungserlaubnis so nicht möglich: „Als Krankenhausapotheke dürfen wir nach dem Gesetz nur Medikamente für unsere stationären Patienten produzieren“, erklärt Watermann. Das Apothekengesetz erlaubt Krankenhausapotheken außerdem, öffentliche Apotheken mit Krebsmedikamenten zu beliefern. Eine Ausnahmeregelung, weil öffentliche Apotheken nur sehr selten mit dem notwendigen Equipment für die Zytostatika-Herstellung ausgestattet sind. Die neue Herstellungserlaubnis birgt zwei wesentliche Vorteile: Erstens erweitert das Herstellungszentrum seine Möglichkeiten, die Versorgung mit Nicht-Zytostatika sicherzustellen. Ganz konkret möchten die Fachapotheker aus Gütersloh Antikörper- und Schmerzinfusionen sowie Ernährungslösungen produzieren und an öffentliche Apotheken liefern, die diese wiederum an Praxen und Ärzte in der Region ausgeben. Zweitens sichert sich das Herstellungszentrum so gegen den Wegfall des Ausnahmeparagraphen ab. „Die Versorgung der Patienten mit Medikamenten ist auch für die Zukunft gewährleistet – unabhängig davon, wie sich das Apothekengesetz verändern wird“, betont der Leiter des Herstellungszentrums Dr. Norbert Watermann.Mit der Herstellungserlaubnis gehen strenge Richtlinien nach dem so genannten EU-GMP-Standard (Good Manufacturing Practice) einher. Dazu zählen unter anderem die umfassende Dokumentation der Arbeiten und zahlreiche Kontrollschritte nach europäischen Vorgaben. Wichtig ist den Verantwortlichen vor allem eines: „Wir haben keine Zwei-Klassen-Produktion. Egal, ob als Apotheke oder GMP-Betrieb, wir produzieren immer unter den höchsten Qualitätsstandards.“


zur Übersicht


B.B. & The Blues Shacks auf der Freilichtbühne

18 JULI 2017

Am Sonntag, 23. Juli, ab 16.30 Uhr ist wieder „bluestime“ auf der Freilichtbühne in Mohns Park. Nach einigen Jahren Pause ist mal wieder die Band B.B. & The Blues Shacks zu Gast. In 25 Jahren haben sie weltweit mehr als 4.000 Konzerte gespielt. Die BBs lieben ihre Musik und spielen den Blues so gekonnt, dass selbst die Amerikaner inzwischen den Hut vor dieser ...

mehr lesen...

Ein Baum mit vielen Ästen und starken Wurzeln

18 JULI 2017

40 Jahre Städtepartnerschaft sind „eine Bank“. Und sie haben in vier Jahrzehnten Wurzeln geschlagen. Deshalb darf man den handfesten Präsenten, die jetzt beim Jubiläumsfestakt in Châteauroux zwischen den Bürgermeistern Henning Schulz und Gil Avérous ausgetauscht wurden, durchaus eine symbolische Bedeutung zuschreiben. Die französische Partnerstadt hatte extra ...

mehr lesen...

Weitere Flugplatz-Besichtigungstouren im Herbst

18 JULI 2017

Die im Juni und Juli angebotenen Bustouren über den Flugplatz waren schnell ausverkauft, das Interesse war groß. Im Herbst werden nun weitere Termine angeboten. Die Stadt Gütersloh lädt in Abstimmung mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben und in Kooperation mit der Gütersloh Marketing an mehreren Samstagen im September und Oktober erneut zu Besichtigungen ein. Die ...

mehr lesen...

Wiederwahl des Fraktionsvorstands der SPD-Ratsfraktion

18 JULI 2017

Turnusmäßig zur Hälfte der Wahlperiode hat die SPD- Fraktion ihre Wahlen für den Fraktionsvorstand durchgeführt. Der amtierende Vorsitzende Thomas Ostermann hatte sich zusammen mit Ann Katrin Brambrink und Martin Goecke als stellvertretenden Vorsitzenden erneut zur Wahl gestellt. Thomas Ostermann wurde von den Mitgliedern der SPD- Ratsfraktion als Fraktionsvorsitzender für ...

mehr lesen...

Acht Poeten treten auf der Dalkeinsel gegeneinander an

17 JULI 2017

Wer wird Sieger der Sieger und gewinnt das Saisonfinale der beiden Gütersloher Poetry Slams „Slam GT“ und „Vogelfrei“? Das entscheidet sich am Freitag, 21. Juli, ab 20 Uhr auf der Dalkeinsel im Stadtpark. An den Start gehen beim inzwischen achten Gütersloher Highlander acht Poeten – die Sieger der Saison 2016/2017. Über den Saisongewinn und ...

mehr lesen...

Gütersloher Sommer: Am Samstag wieder Chorsingen im Park

17 JULI 2017

Am Samstag, 22. Juli, 16.30 Uhr lädt die Gütersloher Chorgemeinschaft „Buchfinken-Werkmeister-Harmonie“ zum Chorsingen auf die große Wiese im Botanischen Garten ein. Unter der Leitung von Heinz-Josef Stuckemeier werden die Sänger bekannte volkstümliche Melodien präsentieren. Mitsingen ist hier erwünscht. Auch Sitzgelegenheiten sind vorhanden. Die Veranstaltung ...

mehr lesen...

Stadt Rietberg: Taekwondo-Verein zieht in die Hauptschule

17 JULI 2017

Die Feuerwehr kommt, ein Bestandsgebäude muss weichen: Für die Mastholter Blauröcke ist der Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses an der Lippstädter Straße geplant. Dafür muss das Haus mit der Nummer 45 abgerissen werden. Dem Taekwondo-Verein Mastholte, der dort in Räumen im Obergeschoss trainiert, stellt die Stadt Rietberg jetzt ein Ersatzdomizil zur Verfügung, und zwar in ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_