Frei nach Luther: Der Evangelische Kreiskirchentag 2017 in Gütersloh
Klinikum Gütersloh: Für alle Herzensangelegenheiten
News - Jahresbericht der Stadtbibliothek Rietberg: Nagelneue Bücher und Filme besonders gefragt -
Suche:

Jahresbericht der Stadtbibliothek Rietberg: Nagelneue Bücher und Filme besonders gefragt

20 MAERZ 2017


Julia Neumann und Jennifer Bader (von links) demonstrieren Dominik Bartels, Leiter der städtischen Abteilung Schule, Kultur und Sport, sowie Bibliotheksleiter Manfred Beine (rechts) die neuen Arbeitsplätze mit Sprachlernsoftware. // Foto: Stadt Rietberg|
Die Stadtbibliothek Rietberg stabilisiert ihre Besucher- und Ausleihzahlen auf insgesamt einem hohen Niveau. Das geht aus dem Jahresbericht für das zurückliegende Jahr hervor. 2016 ging die Zahl der Ausleihen (86.589) gegenüber dem Rekordjahr 2015 um lediglich ein Prozent zurück.
Die weiterhin gute Resonanz unter den Kunden führt Bibliotheksleiter Manfred Beine auf mehrere Gründe zurück. „Die Aktualität, Transparenz und die Übersicht der Aufstellung von Büchern begünstigen eine intensive Nutzung und eine höhere Umschlagquote.“ Das weist Beine am neu gestalteten Bereich der Belletristik nach: Waren die Romane bislang nach Autoren geordnet, so sind sie seit Jahresende 2015 nach Themenbereichen sortiert. Trotz leicht rückläufiger Zahlen in anderen Bereichen wurden 2016 dagegen Romane häufiger ausgeliehen (14.593-mal) – ein Plus von 727 Ausleihen im Vergleich zu 2015.Der Umbau der Regale und eine teilweise Neumöblierung haben die Attraktivität und die Aufenthaltsqualität der Bibliothek zusätzlich gesteigert, so Beine. „Diese Entwicklung spiegeln auch die Zahlen der Ausleihen wider.“Besonders nachgefragt sind Neuerscheinungen auf dem Buch- und Filmmarkt, die die Stadtbibliothek Rietberg inzwischen schon kurz nach der Erstveröffentlichung für die Ausleihe anbieten kann.Einen leichten Zuwachs verzeichnet die Stadtbibliothek bei der Zahl ihrer Nutzer: 2016 waren insgesamt 2.086 Kundinnen und Kunden registriert – 39 mehr als 2015. Mehr als die Hälfte, nämlich 1.232 Leserinnen und Leser, sind jünger als 18 Jahre. Ein wichtiges Standbein der Stadtbibliothek Rietberg ist die Vielzahl an Veranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen. Deren Anzahl (103) hat den Spitzenwert aus dem Jahr 2015 um 20 Veranstaltungen übertroffen. Bei Sommer-Lese-Club, »Lesewiese«, Bilderbuchkino, Methodentagen, Lesungen, Poetry-Slam, Zeichenclub, eBook-Sprechstunden, Literatürkçe, Vorlesepaten-Seminar, Lesenacht, Ausstellung, Manga-Workshop, Schulranzen-Aktion und Bibliotheksbesuchen von Kindergartengruppen und Schulklassen verzeichnete das Bibliotheks-Team 2195 Besucher. Die meisten sind Kinder und Jugendliche. „Dies ist auch beabsichtigt, denn das Hauptaugenmerk unserer Arbeit liegt auf der Leseförderung. Über 80 Prozent der Veranstaltungen sind auf diese Zielgruppe ausgerichtet“, erklärt Manfred Beine. Ein ganz neuer Schwerpunkt ist die Sprachförderung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Migrationshintergrund. Weil der Zugang zum Internet für viele Flüchtlinge bekanntlich von großer Wichtigkeit ist, auch um so Kontakt zu ihren Familien und Freunden zu halten, will die Bibliothek mit dem Vorhalten von entsprechender Technik ihren Anteil zur Integration dieser Flüchtlinge leisten. Die Anzahl der Kunden-Computer mit Internetzugang ist mithilfe einer Förderung des Landes NRW von zwei auf drei PCs erhöht werden. Die Benutzung erfolgt nach vorheriger Anmeldung beim Bibliothekspersonal.Auch beim Sprache lernen und bei der Leseförderung setzt die Stadtbibliothek stark auf elektronische Medien. So sind zur Erleichterung des Erlernens der deutschen Sprache drei zusätzliche Laptops mit einer Sprachlernsoftware angeschafft worden. Diese Geräte werden nur zum Zwecke der Sprachförderung an Kundinnen und Kunden zur Arbeit in der Bibliothek herausgegeben. Da die Geräte mit Kopfhörern ausgestattet sind, ist das Üben der deutschen Sprache in den Räumen der Stadtbibliothek möglich, ohne andere Bibliothekskunden zu stören. Zudem gibt es zusätzliche Medien, mit deren Hilfe ehrenamtliche Betreuer gemeinsam mit Flüchtlingen lernen können.


zur Übersicht


Forschen für die Industrie

28 JUNI 2017

Forschen unter realen Bedingungen: Das konnten jetzt fünf Schülerinnen und Schüler des Evangelischen Gymnasiums Werther der 11. Jahrgangsstufe ausprobieren. Von der Firma Evonik Nutrition Care GmbH aus Halle (Westf.) hatten sie einen Forschungsauftrag erhalten, an dem sie seit Dezember 2016 gearbeitet haben. Die Aufgabe: Einen Vergleich zweier Sterilfilter für die ...

mehr lesen...

Ritterliches Bilderbuchkino am 5. Juli

28 JUNI 2017

Am Mittwoch, 5. Juli, wird es ritterlich beim Bilderbuchkino. Dann wird nämlich das Bilderbuch »Ritter Wüterich und Drache Borste« gezeigt. Dabei liest ein Lesepate die spannende Geschichte vom Ritter Wüterich, der endlich ein Abenteuer erleben will, vor. Unterdessen können die Kinder die Bilder zur Geschichte auf einer großen Leinwand anschauen und sich in gemütliche Kissen ...

mehr lesen...

Erfolgreicher Abschluss des Modellbahnbau-Wettbewerbes

28 JUNI 2017

Vergangenen Samstag konnte die Arbeit von 33 Teilnehmern des Modellbahnbau-Wettbewerbes in der Turnhalle der Elly-Heuss-Knapp-Schule in Gütersloh bestaunt werden. In 10 kleinen und großen Gruppen wurden im Vorfeld Teilstücke einer späteren Modelleisenbahnanlage, sogenannte Module, gestaltet. Auf dem Abschlussevent wurden diese zu einer Gesamtanlage zusammengesetzt und mit ...

mehr lesen...

Ein Zeichen gegen unangepasste Geschwindigkeit

28 JUNI 2017

Unter dem Motto „Echte Männer/Starke Frauen rasen nicht“ ist die erfolgreiche Aktion des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) im Rahmen der Verkehrssicherheitskampagne „Runter vom Gas“ an der „Brocker Mühle“ am 05.07.2017 in Herzebrock-Clarholz mit den Partnern ...

mehr lesen...

20 Jahre Engagement für Gütersloh

28 JUNI 2017

Zwei Jahrzehnte Engagement für die Gemeinschaft, Einsatz für Schwächere, Projekte für ein liebens- und lebenswertes Gütersloh - die Bürgerstiftung blickt auf ihr 20jähriges Jubiläum zurück und legt ihren jährlichen Tätigkeitsbericht vor. Die Zahlen in schwarz auf weiß beschreiben vielfältige, nachhaltige Projekte und Aktionen, die vor allen Dingen vom Ehrenamt vieler ...

mehr lesen...

Miele setzt auf Kreativität und Regionalität

28 JUNI 2017

Alljährlich im Mai und Juni werden zahlreiche Mitarbeiter aus Marketing und Vertrieb in der Miele Konzernzentrale über die Neuheiten für das nächste Jahr informiert. Die Gäste reisen dazu aus aller Welt an, um die neuen Features und Produkte hautnah zu erleben. In diesem Jahr steht ein Großteil der Präsentation unter dem Motto „Miele Streetfood Festival“. Für das ...

mehr lesen...

Praktikant aus der Partnerstadt im Harsewinkeler Rathaus

28 JUNI 2017

Seit dem 5. Juni schnuppert der 19-jährige Nicolas Juif aus der französischen Partnerstadt Les Andelys in Harsewinkel Verwaltungsluft. Während seines vierwöchigen Praktikums im Rathaus will er sich einen Eindruck vom deutschen Arbeitsalltag verschaffen und natürlich auch seine Sprachkenntnisse verbessern. Bisher hat er Stationen im Bürgerbüro, in der Info-Zentrale sowie beim ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_