Ausbildungs-Infotag bei den Stadtwerken Gütersloh
Der Gütersloher Tweed Run 2017
News - Jahresbericht der Stadtbibliothek Rietberg: Nagelneue Bücher und Filme besonders gefragt -
Suche:

Jahresbericht der Stadtbibliothek Rietberg: Nagelneue Bücher und Filme besonders gefragt

20 MAERZ 2017


Julia Neumann und Jennifer Bader (von links) demonstrieren Dominik Bartels, Leiter der städtischen Abteilung Schule, Kultur und Sport, sowie Bibliotheksleiter Manfred Beine (rechts) die neuen Arbeitsplätze mit Sprachlernsoftware. // Foto: Stadt Rietberg|
Die Stadtbibliothek Rietberg stabilisiert ihre Besucher- und Ausleihzahlen auf insgesamt einem hohen Niveau. Das geht aus dem Jahresbericht für das zurückliegende Jahr hervor. 2016 ging die Zahl der Ausleihen (86.589) gegenüber dem Rekordjahr 2015 um lediglich ein Prozent zurück.
Die weiterhin gute Resonanz unter den Kunden führt Bibliotheksleiter Manfred Beine auf mehrere Gründe zurück. „Die Aktualität, Transparenz und die Übersicht der Aufstellung von Büchern begünstigen eine intensive Nutzung und eine höhere Umschlagquote.“ Das weist Beine am neu gestalteten Bereich der Belletristik nach: Waren die Romane bislang nach Autoren geordnet, so sind sie seit Jahresende 2015 nach Themenbereichen sortiert. Trotz leicht rückläufiger Zahlen in anderen Bereichen wurden 2016 dagegen Romane häufiger ausgeliehen (14.593-mal) – ein Plus von 727 Ausleihen im Vergleich zu 2015.Der Umbau der Regale und eine teilweise Neumöblierung haben die Attraktivität und die Aufenthaltsqualität der Bibliothek zusätzlich gesteigert, so Beine. „Diese Entwicklung spiegeln auch die Zahlen der Ausleihen wider.“Besonders nachgefragt sind Neuerscheinungen auf dem Buch- und Filmmarkt, die die Stadtbibliothek Rietberg inzwischen schon kurz nach der Erstveröffentlichung für die Ausleihe anbieten kann.Einen leichten Zuwachs verzeichnet die Stadtbibliothek bei der Zahl ihrer Nutzer: 2016 waren insgesamt 2.086 Kundinnen und Kunden registriert – 39 mehr als 2015. Mehr als die Hälfte, nämlich 1.232 Leserinnen und Leser, sind jünger als 18 Jahre. Ein wichtiges Standbein der Stadtbibliothek Rietberg ist die Vielzahl an Veranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen. Deren Anzahl (103) hat den Spitzenwert aus dem Jahr 2015 um 20 Veranstaltungen übertroffen. Bei Sommer-Lese-Club, »Lesewiese«, Bilderbuchkino, Methodentagen, Lesungen, Poetry-Slam, Zeichenclub, eBook-Sprechstunden, Literatürkçe, Vorlesepaten-Seminar, Lesenacht, Ausstellung, Manga-Workshop, Schulranzen-Aktion und Bibliotheksbesuchen von Kindergartengruppen und Schulklassen verzeichnete das Bibliotheks-Team 2195 Besucher. Die meisten sind Kinder und Jugendliche. „Dies ist auch beabsichtigt, denn das Hauptaugenmerk unserer Arbeit liegt auf der Leseförderung. Über 80 Prozent der Veranstaltungen sind auf diese Zielgruppe ausgerichtet“, erklärt Manfred Beine. Ein ganz neuer Schwerpunkt ist die Sprachförderung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Migrationshintergrund. Weil der Zugang zum Internet für viele Flüchtlinge bekanntlich von großer Wichtigkeit ist, auch um so Kontakt zu ihren Familien und Freunden zu halten, will die Bibliothek mit dem Vorhalten von entsprechender Technik ihren Anteil zur Integration dieser Flüchtlinge leisten. Die Anzahl der Kunden-Computer mit Internetzugang ist mithilfe einer Förderung des Landes NRW von zwei auf drei PCs erhöht werden. Die Benutzung erfolgt nach vorheriger Anmeldung beim Bibliothekspersonal.Auch beim Sprache lernen und bei der Leseförderung setzt die Stadtbibliothek stark auf elektronische Medien. So sind zur Erleichterung des Erlernens der deutschen Sprache drei zusätzliche Laptops mit einer Sprachlernsoftware angeschafft worden. Diese Geräte werden nur zum Zwecke der Sprachförderung an Kundinnen und Kunden zur Arbeit in der Bibliothek herausgegeben. Da die Geräte mit Kopfhörern ausgestattet sind, ist das Üben der deutschen Sprache in den Räumen der Stadtbibliothek möglich, ohne andere Bibliothekskunden zu stören. Zudem gibt es zusätzliche Medien, mit deren Hilfe ehrenamtliche Betreuer gemeinsam mit Flüchtlingen lernen können.


zur Übersicht


Neutralen Rat einholen bei Handwerkeraufträgen und Fördermitteln

28 APRIL 2017

Am Donnerstag, 4. Mai, von 14 bis 20 Uhr können sich alle Bürgerinnen und Bürger wieder persönlich zur Gebäudemodernisierung informieren. Beim Fachbereich Umweltschutz in der Siegfriedstraße 30 steht Energieberater Bernd Ellger für Hausbesitzer zur Verfügung, die ihr Gebäude energetisch und wärmetechnisch sanieren und hierfür fachliche Unterstützung in Anspruch nehmen möchten. ...

mehr lesen...

Zwei Schmetterlings-Exkursion mit Expertenbegleitung

28 APRIL 2017

Am Tag oder auch in der Nacht: Schmetterlinge faszinieren zu jeder Tageszeit. Am Samstag, 13. Mai, findet eine Tagfalter-Exkursion im Naturschutzgebiet „Große Wiese“ in Gütersloh statt. Und am Abend bietet sich zusätzlich die Chance während eines sogenannten Leuchtabends Nachtfalter zu beobachten. Bei sonnigem Wetter können im Gütersloher Naturschutzgebiet ...

mehr lesen...

Gütersloher Energieaktionstage mit fünf Terminen im Mai

28 APRIL 2017

Auch im Mai bieten die Gütersloher Energieaktionstage wieder ein buntes Programm mit Beispielen und Informationen zum Energiesparen und Klimaschutz an. Mit vielfältigen Angeboten wie Beratungsterminen, Exkursionen oder Besichtigungsterminen haben Interessierte die Möglichkeit, sich ausführlich zu informieren. Wärmetechnische und energetische Verbesserungen von Immobilien sowie ...

mehr lesen...

Hoch hinaus beim Girls? Day und Boys? Day

28 APRIL 2017

„Es ist schon ein bisschen wacklig dort oben“, sagt Viola, als sie die etwa 30m hoch ausgefahrene Drehleiter der Feuerwehr wieder herunterklettert. Sie ist eine von rund 38 Schülerinnen und Schülern, die am bundesweiten Aktionstag „Girls‘ Day“ und „Boys‘ Day“ bei der Stadt Gütersloh teilnehmen. „Dieser Tag bietet ...

mehr lesen...

CLAAS baut neues Test- und Prüfzentrum

28 APRIL 2017

CLAAS baut am Standort Harsewinkel die Test- und Prüfkapazitäten für die Entwicklung neuer Landmaschinen deutlich aus und errichtet dazu ein neues Gebäude. Bis zur Fertigstellung im Herbst 2018 sollen dabei über 15 Millionen Euro investiert werden. „Dank dieses neuen Prüfzentrums werden die Versuchslabore des Standortes Harsewinkel zusammengelegt, wir bauen zugleich ...

mehr lesen...

Symposium zur Kulturpolitik in Düsseldorf

28 APRIL 2017

Auf Einladung des Kulturrates NRW und dessen Vorsitzenden Gerhard Baum diskutierten Kulturpolitischen Sprecher aller im Landtag vertretenen Fraktionen im Düsseldorfer Soziokulturzentrum Zakk mit Vertretern der Szene über die Situation der Kultur im Lande. Im Vordergrund standen die geplanten Maßnahmen, die nach Meinung der einzelnen Parteien in der nächsten Legislaturperiode ...

mehr lesen...

Kulturspaziergang für alle Sinne

28 APRIL 2017

Außergewöhnliche Objekte und Klangwelten, Malerei, vielschichtige Traumwelten und poetische Entdeckungsreisen: Wer sich zur Langenachtderkunst in Gütersloh am Samstag, 20. Mai, auf den Weg macht, kann vieles entdecken. Der Eintritt an den 30 Stationen, die sich in diesem Jahr beteiligen, ist frei. Schlendern und schauen, verweilen und sich verzaubern lassen: Von 19 bis 24 ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_