GT:Rappt meets PA Sports by Media Markt Gütersloh und GüterslohTV
Stadtwerke Gütersloh und Stadtwerke Bielefeld präsentieren den Windpark Hasselbach
News - Stand der Windenergie-nutzung im Kreis Gütersloh -
Suche:

Stand der Windenergie-nutzung im Kreis Gütersloh

17 MAERZ 2017


Bau der Windkraftanlagen auf der Marburg. // Foto: Archivfoto 2016 Kreis Gütersloh|
Der Kreis Gütersloh setzt bei der Umsetzung seines Klimaschutzkonzeptes auf erneuerbare Energien.
Bis 2020 sollen alle privaten Haushalte im Kreis mit Strom aus erneuerbaren Energien versorgt werden. Um dies erreichen zu können, sollte neben der Photovoltaik besonders die Windenergienutzung im Kreis steigen. Bis 2020 müssten dafür – gegenüber dem Stand im Jahr 2012 – 30 weitere Windenergieanlagen gebaut werden. Wolfgang Schulze (Abteilung Umwelt) stellte im Umweltausschuss am Donnerstag die aktuelle Situation bei der Windenergienutzung im Kreis vor. Momentan sind 32 Windkraftanlagen in Betrieb, zwei aktuell im Bau, vier weitere genehmigt, die 2017 auch errichtet werden sollen. Des Weiteren sind zwei Genehmigungsverfahren anhängig. Um das Ziel des Klimaschutzkonzeptes zu erreichen, müssten 15 weitere Anlagen gebaut werden. Für die Stromerzeugung bedeutet das eine Steigerung von 68.000 Megawattstunden im Jahr 2016 auf 160.000 Megawattstunden im Jahr 2020.
„In Harsewinkel und Herzebrock-Clarholz befinden sich die meisten Flächen für neue Windkraftanlagen“, berichtet Wolfgang Schulze, der sich dabei auf die Windpotentialanalyse des Kreises bezieht. Mit ihren Flächennutzungsplänen (FNP) können die Kommunen die Standorte der Windkraftanlagen steuern, indem sie Konzentrationszonen ausweisen.
Der Stand zur Darstellung von Windenergiekonzentrationszonen ist in den Kommunen sehr unterschiedlich. In den Städten Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück sind neue Konzentrationszonen entstanden. In den Städten Verl und Werther sind geeignete Flächen nach heutigem Kenntnisstand so  selten, dass die Kommunalpolitik entschieden hat, auf die Ausweisung von solchen Flächen im Flächennutzungsplan (FNP) zu verzichten. In Versmold, Rietberg, Schloß Holte-Stukenbrock und Langenberg sind die Änderungsverfahren noch nicht abgeschlossen, teilweise ruhen die Planungen. In Steinhagen, Borgholzhausen, Halle/Westf. und Harsewinkel bleibt es zurzeit bei den Anfang des Jahres 2000 ermittelten Konzentrationsflächen. In Herzebrock-Clarholz laufen zurzeit fraktionsinterne Beratungen der Politiker.
Der Kreis Gütersloh ist bei der Planung von Windkraftanalgen auf unterschiedlichen Ebenen direkt und indirekt beteiligt. Er informiert und berät die Kommunen bei der Flächennutzungsplanänderung, soweit gewünscht. Als Genehmigungsbehörde für die Windkraftanlagen ist die Abteilung Bauen, Wohnen und Immissionen zuständig.Die Abteilung Umwelt vertritt die Interessen des Natur- und Artenschutzes, der neben verschiedenen anderen Schutzgütern zu berücksichtigen ist. Ebenfalls in dieser Abteilung ist  die Koordinierungsstelle Energie und Klima angesiedelt, die sich unter anderem für Ressourcenschonende Energieerzeugung einsetzt.


zur Übersicht


gamescom 2017: Twitch zum ersten Mal offizieller Streaming-Partner

23 AUGUST 2017

Twitch ist der offizielle Streaming-Partner der gamescom 2017 und streamt live in mehreren Sprachen. Neben neuen Bühnenshows präsentiert Twitch auf der gamescom 2017 den ersten exklusiven Twitch Merchandise-Store. Twitch ist die führende soziale Plattform für Live-Video.
Mit über 900 Ausstellern aus mehr als 50 Ländern sowie einem umfangreichen Rahmenprogramm gibt es ...

mehr lesen...

Aktuelle Förderprogramme im Internetportal Altbauneu

23 AUGUST 2017

Wer ein altes Haus energetisch auf Vordermann bringen will, muss in aller Regel eine Menge Geld in die Hand nehmen. Finanzielle Unterstützung gibt es vom Bund, dem Land Nordrhein-Westfalen, dem Kreis Gütersloh, einigen Kommunen und regionalen Energieversorgern. „Wer sich einen Überblick über die aktuellen lokalen und überregionalen Förderprogramme verschaffen will, kann ...

mehr lesen...

Zwischen Wolgawogen und westfälischer Bucht

23 AUGUST 2017

„Get up, stand up for human rights“ – unter diesem Motto standen die diesjährigen internationalen Workcamps des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.. Anlässlich des 20. Jubiläums des Deutsch-Russischen Workcamps zwischen der russischen Partnerstadt Rshew und der Stadt Gütersloh, hat Bürgermeister Henning Schulz kürzlich die deutschen und ...

mehr lesen...

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel eröffnet gamescom

23 AUGUST 2017

Die gamescom 2017 ist offiziell eröffnet: Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel sprach heute vor rund 350 geladenen Gästen und mehr als 150 Journalisten zum Start des weltgrößten Events für Computer- und Videospiele auf dem Kölner Messegelände. In ihrer Rede würdigte sie die besondere Bedeutung digitaler Spiele und der Games-Branche für den Wirtschafts- und Digitalstandort ...

mehr lesen...

Die ersten iPads werden geliefert

23 AUGUST 2017

In dieser Woche können die ersten Lehrkräfte der Gütersloher Grundschulen die neuen iPads in Empfang nehmen. Bis zum Ende der Sommerferien werden allen Lehrkräften an den Grundschulen iPads zur Verfügung stehen. Auch der Ausbau des WLANs in den Grundschulen schreitet so voran, dass bis zum Ende der Sommerferien voraussichtlich alle Grundschulen in vier Klassenräumen ...

mehr lesen...

Indoor-Stadtführung erstmals in der Stadthalle

22 AUGUST 2017

Einmal im Jahr lädt Matthias Borner zur „größten Stadtführung Ostwestfalens“ auf eine virtuelle Sightseeing-Tour durch Gütersloh. Die 5. Auflage Ende Februar 2018 ist zugleich eine Premiere: Zum ersten Mal findet die bislang stets ausverkaufte Show nicht im Theater, sondern in der Stadthalle statt. Während es draußen dunkel, kalt und nieselig ist, führt Borner ...

mehr lesen...

Spaß an Sprache auch in den Sommerferien

21 AUGUST 2017

Das Kommunale Integrationszentrum (KI) des Kreises Gütersloh bietet in den letzten beiden Wochen der Sommerferien (14. bis 25. August) zwölf verschiedene Sprachcamps für neuzugewanderte Schülerinnen und Schüler an. Insgesamt 240 neuzugewanderte Kinder und Jugendliche aus dem Kreisgebiet können an den Sprachcamps teilnehmen. Der Kreis Gütersloh hatte dem KI Geld zur ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_