FC Gütersloh daheim auf Talfahrt gegen Spvgg. Erkenschwick
Respekt vor Leben - Ich bin dabei! Bundesweiter Blitzmarathon
News - Im Einklang mit der Natur / Dem Klimawandel begegnen - Kinderuni zeigt Indianerleben -
Suche:

Im Einklang mit der Natur / Dem Klimawandel begegnen - Kinderuni zeigt Indianerleben

19 SEPTEMBER 2012


Fünfzig Kinder erfuhren in der Kinderuni der VHS von Referentin Carmen Kwasny (zweite von rechts), was man vom Leben der Indianer für den Klimaschutz lernen kann. (Foto: Stadt Gütersloh)
Gütersloh (gpr). Indianergeschichten faszinieren. Die Pferde, das Leben im Zelt, die Zeichensprache mit Fingern, Händen und Gesten sind aber längst nicht alles, was man von den Indianern lernen kann. Die Indianer leben in einem Kreislauf aus grüner Energie. „Womit heizen die Indianer?“ fragte Carmen Kwasny am Montag in ihrer Vorlesung im Rahmen der Kinderuni der Volkshochschule Gütersloh. Die kleinen Studenten im Alter von 8 bis 12 Jahren haben dazu eine Idee: „Mit den Fladen der Bisons, die die Sonne getrocknet hat.“ Überhaupt wird vom Bison alles verwertet: Der Bisonmagen dient als Topf, die Blase als Wasserbehälter und das Leder liefert die Hülle für das Tipi. Und das ist rund, wie so vieles im Leben der Indianer, in dem der Kreis eine besondere Symbolik besitzt.

Die Unterhaltung auf indianisch ist gar nicht so schwer. Zwei ausgestreckte Finger bedeuten zum Beispiel „Freund“. Kwasny räumt aber auch mit dem Unfug von dem so genannten Indianergeheul auf, das entsteht, wenn man einen Schrei ausstößt und sich dabei mit der Hand auf den Mund schlägt. „Das gibt es nicht bei den Indianern“, sagte Kwasny. „Schon gar nicht bei den Männern.“ Bei den Frauen kann man so etwas Ähnliches hören: Die Indianerfrauen stoßen einen hohen Ton aus und bewegen dabei die Zunge im Mund auf und ab. Mit diesem Trällern bringen sie ihre Begeisterung zum Ausdruck.

Von den 50 Kindern sind allein 24 von der Grundschule Avenwedde mit ihrer Lehrerin Gabriele Martensmeier in die Vorlesung zur Kinderuni gekommen. Ein Indianercamp haben sie bereits besucht, jetzt wollten sie in der Kinderuni mehr erfahren über indianische Riten. Doch Carmen Kwasny, Leiterin der Native American Association of Germany, erläutert auf Einladung der Volkshochschule und des BUND, Ortsgruppe Gütersloh, nicht nur den Alltag der Indianer, ihre Tänze und Gewohnheiten, sie zeigt auch auf, dass die Indianer den Kreislauf der Natur nutzen. Und daraus lassen sich viele Tipps ableiten, wie man dem Klimawandel begegnen kann. Gefördert wurde diese Veranstaltung der Kinderuni von der Bürgerstifung Gütersloh und vom Förderverein der Volkshochschule.



zur Übersicht


Gelungene kommunale Netzwerkarbeit - Junge Mutter erfolgreich in die Ausbildung gestartet

23 SEPTEMBER 2014

Gütersloh/Rheda-Wiedenbrück. Mit sichtlich viel Freude steht die Auszu-bildende Christina Grundkötter an der Maschine, drückt hier einen passen-den Knopf auf dem Display und verändert dort die richtigen Einstellungen − routinierte Arbeitsabläufe, die ihr einfach von der Hand gehen. Alles andere als einfach war es für die alleinerziehende Mutter einer vier Jahre alten ...

mehr lesen...

Mit Energie gewinnen - „Power Matrix-Wettbewerb“ für Schüler im Kreis Gütersloh / Anmeldeschluss am 29. September

23 SEPTEMBER 2014

Kreis Gütersloh. Wer baut die beste Energieversorgung auf? Wer investiert in die Entwicklung von neuen Technologien? Wem gelingt es, in vier Wochen sein kleines Dorf zu einer florierenden Großstadt wachsen zu lassen? Schülerinnen und Schüler können sich beim „Power Matrix“-Wettbewerb in einem Simulations- und Strategiespiel als Energiemanager versuchen. Es warten Preise wie ...

mehr lesen...

Vollsperrung in der Kaiserstraße - Von der Ausfahrt Tiefgarage „Am Bahnhof“ bis Kirchstraße

23 SEPTEMBER 2014

Gütersloh (gpr). Wegen des Deckeneinbaus wird die Kaiserstraße von der Ausfahrt der Tiefgarage „Am Bahnhof“ bis Kirchstraße ab Freitag, 26. September, bis Samstagmorgen, 27. September, voll gesperrt. Bereits am Mittwoch werden unter laufendem Verkehr aufwändige Fräsarbeiten durchgeführt. Da mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen ist, sollte dieser Verkehrsbereich weiträumig ...

mehr lesen...

Bahnhofshalle wurde Erlebniswelt der Automatenbedienung

23 SEPTEMBER 2014

Auch diesmal drängten sich wieder viele ältere Bürgerinnen und Bürger um den Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn. Eingeladen hatte der Seniorenbeirat der Stadt Gütersloh, der schon in der Vergangenheit gemeinsam mit der Deutschen Bahn Schulungen an den Fahrkartenautomaten durchgeführt hat. In seiner Begrüßung zeigte sich der Vorsitzende Jürgen Jentsch wieder überrascht über ...

mehr lesen...

Studie: Europäer sind kreativ

23 SEPTEMBER 2014

• 70 Prozent aller Deutschen beschreiben sich als kreativ; Frankreich: 65 Prozent, Großbritannien: 72 Prozent • Medieninhalte inspirieren Nutzer bei eigenen kreativen Aktivitäten • Kreativwirtschaft in europäischen Kernländern generiert 128 Mrd. Euro Bruttowertschöpfung und beschäftigt 3,3 Mio. Menschen Gütersloh/London, 23. September 2014 – Die Menschen in Deutschland, ...

mehr lesen...

Stöpselziehen im Parkbad - Rundum GmbH feiert Saisonabschluss und verabschiedet sich

23 SEPTEMBER 2014

Gütersloh. Mit einem symbolischen Stöpselziehen verabschiedet sich die Rundum GmbH nach 16 Jahren als Betreiber des Gütersloher Parkbades und feiert darüber hinaus den Saisonabschluss im Familienfreizeitbad. Die Feier, zu der alle Gütersloher eingeladen sind, beginnt bereits ab 10 Uhr. Einer der Höhepunkte der Veranstaltung wird der Live-Auftritt des Gütersloher Shanty-Chores ...

mehr lesen...

Neue Wasserspielanlage in Integrativer Kindertageseinrichtung Hulahoop eingeweiht

23 SEPTEMBER 2014

Gütersloh, den 22. September 2014 – Wasser marsch! Glückliche Kindergesichter am Montag, den 22. September 2014, in der Kindertageseinrichtung Hulahoop von wertkreis Gütersloh. Geschäftsführer Martin Henke fand den Zauberknopf, die Pumpe sprang an und die neue Wasserspielanlage wurde endlich eingeweiht. Die Anschaffung der Anlage hat die Familie Osthushenrich Stiftung mit ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_