Show Ya Style - Gemeinsam Tanzen
Die Gütersloher Faltbootgilde ist auf Kurs
News - Im Einklang mit der Natur / Dem Klimawandel begegnen - Kinderuni zeigt Indianerleben -
Suche:

Im Einklang mit der Natur / Dem Klimawandel begegnen - Kinderuni zeigt Indianerleben

19 SEPTEMBER 2012


Fünfzig Kinder erfuhren in der Kinderuni der VHS von Referentin Carmen Kwasny (zweite von rechts), was man vom Leben der Indianer für den Klimaschutz lernen kann. (Foto: Stadt Gütersloh)
Gütersloh (gpr). Indianergeschichten faszinieren. Die Pferde, das Leben im Zelt, die Zeichensprache mit Fingern, Händen und Gesten sind aber längst nicht alles, was man von den Indianern lernen kann. Die Indianer leben in einem Kreislauf aus grüner Energie. „Womit heizen die Indianer?“ fragte Carmen Kwasny am Montag in ihrer Vorlesung im Rahmen der Kinderuni der Volkshochschule Gütersloh. Die kleinen Studenten im Alter von 8 bis 12 Jahren haben dazu eine Idee: „Mit den Fladen der Bisons, die die Sonne getrocknet hat.“ Überhaupt wird vom Bison alles verwertet: Der Bisonmagen dient als Topf, die Blase als Wasserbehälter und das Leder liefert die Hülle für das Tipi. Und das ist rund, wie so vieles im Leben der Indianer, in dem der Kreis eine besondere Symbolik besitzt.

Die Unterhaltung auf indianisch ist gar nicht so schwer. Zwei ausgestreckte Finger bedeuten zum Beispiel „Freund“. Kwasny räumt aber auch mit dem Unfug von dem so genannten Indianergeheul auf, das entsteht, wenn man einen Schrei ausstößt und sich dabei mit der Hand auf den Mund schlägt. „Das gibt es nicht bei den Indianern“, sagte Kwasny. „Schon gar nicht bei den Männern.“ Bei den Frauen kann man so etwas Ähnliches hören: Die Indianerfrauen stoßen einen hohen Ton aus und bewegen dabei die Zunge im Mund auf und ab. Mit diesem Trällern bringen sie ihre Begeisterung zum Ausdruck.

Von den 50 Kindern sind allein 24 von der Grundschule Avenwedde mit ihrer Lehrerin Gabriele Martensmeier in die Vorlesung zur Kinderuni gekommen. Ein Indianercamp haben sie bereits besucht, jetzt wollten sie in der Kinderuni mehr erfahren über indianische Riten. Doch Carmen Kwasny, Leiterin der Native American Association of Germany, erläutert auf Einladung der Volkshochschule und des BUND, Ortsgruppe Gütersloh, nicht nur den Alltag der Indianer, ihre Tänze und Gewohnheiten, sie zeigt auch auf, dass die Indianer den Kreislauf der Natur nutzen. Und daraus lassen sich viele Tipps ableiten, wie man dem Klimawandel begegnen kann. Gefördert wurde diese Veranstaltung der Kinderuni von der Bürgerstifung Gütersloh und vom Förderverein der Volkshochschule.



zur Übersicht


Arbeitsmarkt braucht künftig mehr Einwanderung aus Nicht-EU-Staaten

27 MAERZ 2015

Die Deutschen werden weniger und älter. Der demographische Wandel befeuert auch die derzeitige Debatte um Einwanderungsgesetz und Willkommenskultur. Eine Studie der Bertelsmann Stiftung analysiert, wie sich der Bedarf an Zuwanderung bis 2050 entwickeln wird! Gütersloh, 27. März 2015. Deutschland ist in den kommenden Jahrzehnten stärker denn je auf Zuwanderung angewiesen. ...

mehr lesen...

Familiäre Feierstunde

27 MAERZ 2015

Verleihung der Ehrenbürgerschaft an Maria Unger war gekennzeichnet von persönlichen Erinnerungen. Gütersloh / Broxtowe (gpr). Maria Unger ist Ehrenbürgerin von Broxtowe. Im Rahmen einer Sondersitzung des Rates übergab ihr Bürgermeister Stan Heptinstall am Donnerstagabend die höchste Auszeichnung, die die Gütersloher Partnerstadt zu vergeben hat, die Urkunde eines "Freeman ...

mehr lesen...

Geburtstagsparty mit Shortcut aus Bielefeld im Brauhaus

27 MAERZ 2015

Gütersloh. Die Acoustic Session im Gütersloher Brauhaus feiert am 02. April um 20 Uhr ihren 5-jährigen Geburtstag im Gütersloher Brauhaus. Eröffnet wird der Abend durch die Bielefelder Gute-Laune-Kombo Shortcut, die bereits einige Male auf der offenen Bühne begeistern konnte. Der Eintritt ist wie immer frei. Die Bielefelder Band „shortcut“ spielt wunderschönen, vierstimmig ...

mehr lesen...

Gemeinsam gegen Keime

27 MAERZ 2015

Hygiene-Kampagne der KGNW: Wanderausstellung in Gütersloher Krankenhäusern! Gütersloh (seh). „Keine Keime: Keine Chance für multiresistente Erreger“, unter diesem Motto startet die Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen in diesen Tagen eine landesweite Hygiene-Kampagne. Mit verschiedenen Aktionen soll die Öffentlichkeit informiert und aufgeklärt werden. Dazu zählt auch ...

mehr lesen...

Diakonie und LEG weihen Stadtteilzentrum ein

27 MAERZ 2015

Gütersloh, 27. März 2015 – Aus den Büschen blitzten bunte Ostereier hervor, am Gebäude hingen blau-weiße Wimpel: Mit einem Fest wurde gestern das neue Diakonie Stadtteilzentrum an der Fröbelstraße 1 – 3 eingeweiht. Das umfasst nicht nur den seit 1999 bestehenden Nachbarschaftstreff, sondern auch das neue Büro der „Beratung Leben & Wohnen“. Hilfe in sozialen Belangen finden ...

mehr lesen...

Malwettbewerb bei den Ferienspielen

27 MAERZ 2015

Gütersloh (gpr). Mit einem Bild ihres schönsten, lustigsten oder aufregendsten Erlebnisses bei den Ferienspielen können alle Kinder aus Gütersloh zwischen fünf und 17 Jahren tolle Preise gewinnen. Die Ferienspiele richten anlässlich ihres 40. Jubiläums einen Malwettbewerb unter dem Motto „Meine Ferienspiele – Mein schönstes, lustigstes, aufregendes… Erlebnis bei den ...

mehr lesen...

Stiller Feiertag im April: Karfreitag - Zusätzliche Einschränkungen

27 MAERZ 2015

Gütersloh. Der Karfreitag ist ein besonderer Tag – auch aus der Sicht der Abteilung Ordnung des Kreises Gütersloh. Diese weist daraufhin, dass das Gesetz über Sonn- und Feiertage den Karfreitag (3. April) unter besonderen Schutz stellt. Über die an Sonn- und Feiertagen geltenden üblichen Arbeits-verbote hinaus sind am Karfreitag zusätzliche Einschränkungen zu beach-ten. ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_