Show Ya Style - Gemeinsam Tanzen
Die Gütersloher Faltbootgilde ist auf Kurs
News - Unternehmensbesuch bei Husemann - Bürgermeisterin und Wirtschaftsförderer suchen Austausch -
Suche:

Unternehmensbesuch bei Husemann - Bürgermeisterin und Wirtschaftsförderer suchen Austausch

10 AUGUST 2012


Austausch mit dem Mittelstand: Wirtschaftsförderer Rainer Venhaus, Bürgermeisterin Maria Unger und Geschäftsführender Gesellschafter, Fritz Husemann. - Foto: Stadt Gütersloh
Gütersloh (gpr). Dass das Unternehmen Husemann, spezialisiert auf die Stromversorgung von Industriebetrieben, immer „unter Strom“ steht, davon konnten sich Bürgermeisterin Maria Unger und Wirtschaftsförderer Rainer Venhaus bereits im Juni bei der Feier zum 100-jährigen Bestehen überzeugen. Bei dem Unternehmensbesuch am Dienstag stand jedoch der Austausch mit dem Geschäftsführenden Gesellschafter Fritz Husemann im Vordergrund. Husemann erläuterte, dass es für ein mittelständisches Unternehmen wie Husemann (165 Mitarbeiter, 25 Millionen Umsatz) wichtig sei, „in der Breite“ zu arbeiten, wobei die Zukunft des Unternehmens in der Kombination von guten Produkten und einem am Kunden orientierten Service liege. Und der ist umfassend. Husemann ist Ansprechpartner, wenn es um Trafos, Schaltschränke, Regelsysteme und um Automatisierungs- und Antriebstechniken geht. Eine wachsende Herausforderung ist auch das Energiemanagement für zum Beispiel Krankenhäuser und Rechenzentren. Breit aufgestellt ist Husemann auch in Sachen Ausbildung. Insgesamt 24 junge Menschen werden in fünf Berufen - auch über Bedarf - ausgebildet. „Gute Fachkräfte zu bekommen, wird auch in Zukunft ein Thema sein“, sagte Fritz Husemann.
Unger verwies in diesem Zusammenhang auf die Möglichkeit einer betrieblichen Kinderbetreuung, um für junge Eltern einen zusätzlichen Anreiz zu bieten. Unternehmen müssten nicht gleich eine Kindertagesstätte bauen, um eine Kinderbetreuung anbieten zu können, so Unger. Eine mögliche Lösung sei zum Beispiel die Kindertagespflege, bei der maximal acht Kinder, davon fünf Kinder gleichzeitig, betreut werden können. Flexibel sei nicht nur die zeitliche Inanspruchnahme, sondern auch die Räumlichkeit. Die Betreuung der Mitarbeiterkinder kann sowohl in der Wohnung der Tagesmutter stattfinden als auch in einem angemieteten Raum. Möglich ist es auch, den Bedarf in einem Gewerbegebiet aus verschiedenen Unternehmen zusammenzuführen um gemeinsam eine Kinderbetreuung anzubieten. Fritz Husemann will den Bedarf im Umfeld seines Unternehmens nachfragen.
Am Standort Gütersloh fühlt sich das mittelständische Unternehmen Husemann wohl. Auch wenn die Stadt Gütersloh von der demografischen Entwicklung nicht in dem Maße tangiert wird wie zum Beispiel Städte im Ruhrgebiet, so sei es für die Zukunft wichtig, die gute Infrastruktur aufrecht zu erhalten, so Husemann.


zur Übersicht


Wildunfälle im Kreis erfolgreich verhindert

01 APRIL 2015

Gütersloh. Die seit August 2012 angebrachten Wildwarnreflektoren wirken: Dies ergeben die Rückmeldungen aus den mehr als 100 teilnehmenden Jagdrevieren im Kreis. An den rund 170 Kilometern mit blauen Reflektoren bestückter Straße ist die Wildunfallzahl um durchschnittlich 15 Prozent, streckenweise noch deutlich stärker gesunken. Aufgrund der positiven Ergebnisse verlängern ...

mehr lesen...

18.000 Euro für Ehrenamtliche: Anträge jetzt stellen

31 MAERZ 2015

Gütersloh. Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt ab sofort die Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe. Dafür stehen jedem Kommunalen Integrationszentrum 18.000 Euro zur Verfügung. Mit dem Programm will die Landesregierung die wertvolle und unverzichtbare Arbeit derjenigen unterstützen, die sich ehrenamtlich für Flüchtlinge engagieren, um ihnen damit einen guten Start und ...

mehr lesen...

Feuerwehrübung beim SPI Gütersloh

31 MAERZ 2015

Der Löschzug Gütersloh übte in der Hauptverwaltung den Ernstfall In der Hauptverwaltung des Sozialpädagogischen Instituts Gütersloh (SPI Gütersloh) an der Holzstraße 14 fand am 30. März 2015, zwischen 19:30 und 20:30 Uhr, eine Feuerwehrübung des Löschzugs Gütersloh statt. Die Feuerwehrkräfte übten dabei die Rettung eines Heizungsmonteurs, der sich laut Übungseinsatz bei ...

mehr lesen...

Bertelsmann steigert Umsatz und operatives Ergebnis auf höchste Werte seit sieben Jahren

31 MAERZ 2015

- Umsatz steigt um 3,1 Prozent auf 16,7 Mrd. Euro - Operating EBITDA legt um 2,7 Prozent auf 2,37 Mrd. Euro zu - Konzernergebnis von Sondereinflüssen geprägt - Investitionen mit 1,6 Mrd. Euro weiter auf hohem Niveau - Fortschritte bei Strategieumsetzung verbessern Wachstumsprofil - Zusammenschluss von Penguin und Random House trägt zum Wachstum bei - Bildungsgeschäft als ...

mehr lesen...

Osterfeiertage: Müllabfuhr verschiebt sich

31 MAERZ 2015

Gütersloh (gpr). Aufgrund der Osterfeiertage kommt es zu Verschiebungen bei den Müllabfuhrterminen. Die Abfuhr verschiebt sich von Karfreitag auf Samstag, 4. April. In der darauffolgenden Woche verschiebt sich die Leerung der Abfallbehälter nach Ostermontag jeweils um einen Tag. Außerdem weist der Fachbereich Stadtreinigung darauf hin, dass ab Ende März wieder die Leerung der ...

mehr lesen...

115 Jahre im öffentlichen Dienst

31 MAERZ 2015

Gütersloh. „Sie sorgen mit ihrer Arbeit auch dafür, dass es uns im Kreis Gütersloh so gut geht“, lobte Landrat Sven-Georg Adenauer die vier Jubilare in einer Feierstunde. Werner Norden (40 Jahre), Peter Vogt, Andreas Braend und Anja Weber (alle je 25 Jahre) wurden für ihre jahrelange Arbeit im öffentlichen Dienst mit Blumen und einem Geschenk geehrt. Werner Norden begann ...

mehr lesen...

Kampmann leitet die Projektgruppe #NeuesMiteinander – Einwanderungsland Deutschland

31 MAERZ 2015

Die SPD-Bundestagsfraktion hat das Projekt Zukunft – #NeueGerechtigkeit auf den Weg gebracht. Hierbei sollen sich ab sofort sechs Projektgruppen mit verschiedenen Querschnittsthemen befassen und gemeinsam mit zivilgesellschaftlichen Akteuren diskutieren, um so Lösungen für zentrale Zukunftsfragen zu entwerfen. Im Rahmen dieses Projekts ist die Bielefelder ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_