Büdel kocht im La Vita - Marinierte Gelbschwanz-Makrele mit Wildkräutersalat
Montana Black is back! Fantreffen beim Media Markt Gütersloh
News - Unternehmensbesuch bei Husemann - Bürgermeisterin und Wirtschaftsförderer suchen Austausch -
Suche:

Unternehmensbesuch bei Husemann - Bürgermeisterin und Wirtschaftsförderer suchen Austausch

10 AUGUST 2012


Austausch mit dem Mittelstand: Wirtschaftsförderer Rainer Venhaus, Bürgermeisterin Maria Unger und Geschäftsführender Gesellschafter, Fritz Husemann. - Foto: Stadt Gütersloh
Gütersloh (gpr). Dass das Unternehmen Husemann, spezialisiert auf die Stromversorgung von Industriebetrieben, immer „unter Strom“ steht, davon konnten sich Bürgermeisterin Maria Unger und Wirtschaftsförderer Rainer Venhaus bereits im Juni bei der Feier zum 100-jährigen Bestehen überzeugen. Bei dem Unternehmensbesuch am Dienstag stand jedoch der Austausch mit dem Geschäftsführenden Gesellschafter Fritz Husemann im Vordergrund. Husemann erläuterte, dass es für ein mittelständisches Unternehmen wie Husemann (165 Mitarbeiter, 25 Millionen Umsatz) wichtig sei, „in der Breite“ zu arbeiten, wobei die Zukunft des Unternehmens in der Kombination von guten Produkten und einem am Kunden orientierten Service liege. Und der ist umfassend. Husemann ist Ansprechpartner, wenn es um Trafos, Schaltschränke, Regelsysteme und um Automatisierungs- und Antriebstechniken geht. Eine wachsende Herausforderung ist auch das Energiemanagement für zum Beispiel Krankenhäuser und Rechenzentren. Breit aufgestellt ist Husemann auch in Sachen Ausbildung. Insgesamt 24 junge Menschen werden in fünf Berufen - auch über Bedarf - ausgebildet. „Gute Fachkräfte zu bekommen, wird auch in Zukunft ein Thema sein“, sagte Fritz Husemann.
Unger verwies in diesem Zusammenhang auf die Möglichkeit einer betrieblichen Kinderbetreuung, um für junge Eltern einen zusätzlichen Anreiz zu bieten. Unternehmen müssten nicht gleich eine Kindertagesstätte bauen, um eine Kinderbetreuung anbieten zu können, so Unger. Eine mögliche Lösung sei zum Beispiel die Kindertagespflege, bei der maximal acht Kinder, davon fünf Kinder gleichzeitig, betreut werden können. Flexibel sei nicht nur die zeitliche Inanspruchnahme, sondern auch die Räumlichkeit. Die Betreuung der Mitarbeiterkinder kann sowohl in der Wohnung der Tagesmutter stattfinden als auch in einem angemieteten Raum. Möglich ist es auch, den Bedarf in einem Gewerbegebiet aus verschiedenen Unternehmen zusammenzuführen um gemeinsam eine Kinderbetreuung anzubieten. Fritz Husemann will den Bedarf im Umfeld seines Unternehmens nachfragen.
Am Standort Gütersloh fühlt sich das mittelständische Unternehmen Husemann wohl. Auch wenn die Stadt Gütersloh von der demografischen Entwicklung nicht in dem Maße tangiert wird wie zum Beispiel Städte im Ruhrgebiet, so sei es für die Zukunft wichtig, die gute Infrastruktur aufrecht zu erhalten, so Husemann.


zur Übersicht


Hauptstraße und Einmündung des Kühlmannwegs wieder frei

28 JULI 2016

Gute Nachrichten für alle Verkehrsteilnehmer sowie die Anlieger der Hauptstraße und des Kühlmannwegs: Die Verlegung der Fernwärmeleitung in der Hauptstraße konnte deutlich schneller abgeschlossen werden als geplant. Spätestens am morgigen Freitag, 29. Juli, wird die Baustelle komplett aufgehoben sein. Damit ist dann die Durchfahrt in der Hauptstraße wieder frei, ebenso der ...

mehr lesen...

Schreiben wie anno dazumal

28 JULI 2016

Wie haben die Menschen vor 100 Jahren eigentlich geschrieben? Und mussten die Schüler damals auch die Schreibschrift lernen? Annette Schelte kann diese Fragen beantworten und zwar mit der Sütterlin-Schrift. 1911 von Ludwig Sütterlin in deutschen Schulen eingeführt, entwickelte sich diese Schrift zu der „deutschen Schrift“. Nach dem Verbot im Dritten Reich fand ...

mehr lesen...

Ein Spezialist für Hüft-Endoprothesen

28 JULI 2016

Ein Fortschritt in der Hüft-Endoprothetik: Zusammen mit drei weiteren Medizinern sowie mit einem Ingenieur und der Firma ImplanTec hat Chefarzt Prof. Dr. Joern Michael eine Kurzschaft-Prothese entwickelt, die vor allem für jüngere Patienten von Vorteil ist. Seit Januar wird die hochinnovative Prothese deutschlandweit eingesetzt, auch im Sankt Elisabeth Hospital hat der ...

mehr lesen...

Abstrakte Kunst im Klinikum Gütersloh

28 JULI 2016

Seine Bilder schlagen eine Brücke zwischen Eindrücken und Gefühlen. Sie sind nicht nur anzuschauen, sondern dürfen auch berührt werden. Der Bielefelder Künstler Antonio Ugia stellt seine farbenfrohen Bilder in einer für ihn ungewöhnlichen Umgebung aus – im Klinikum Gütersloh. Mit dem Projekt „Kunst im Klinikum“ möchte der Künstler mit spanischer Herkunft ...

mehr lesen...

Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt integrieren

28 JULI 2016

Flüchtlingen eine Perspektive und Arbeit geben – das ist momentan eine der Hauptaufgaben des Jobcenters im Kreis Gütersloh. Dabei sind die Arbeitsvermittler immer wieder auf die Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen angewiesen, die bereit sind, Flüchtlinge in ihren Betrieb zu integrieren. Das Jobcenter kann den Betrieben dafür in der Einarbeitungsphase einen ...

mehr lesen...

Endlich wieder dabei beim Gütersloher Sommer: Four Roses

28 JULI 2016

Endlich sind sie mal wieder dabei! Nach ein paar Jahren Abstinenz sind sie am Sonntag, 31. Juli, ab 16.30 Uhr wieder mal in Gütersloh im Rahmen des Gütersloher Sommers auf der Freilichtbühne in Mohns Park zu hören. Die Four Roses, die beste Leipziger Cover Rockband, begeistert ihr Publikum seit Jahren mit Spielfreude und purer Energie. Gitarrero Flecke spielt die Leute ...

mehr lesen...

Erlebniswochen mit Zaum und Zügel

28 JULI 2016

Pferdefreunde wissen, worauf es ankommt. Nicht nur beim Reiten, sondern auch bei der Pferdepflege. Erst wird das Pferd gestriegelt. „Mit kreisenden Bewegungen“, weiß die achtjährige Paula. Dann kommt die Kardätsche, eine weiche Bürste, zum Einsatz. „Damit wird das Fell glatt gestrichen“, sagt Paula. In den Erlebnisferien, die von der Volkshochschule ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_