Patient Innenstatd - Stadtvisite 2014
Pachtvertrag fürs Parkbad nicht verlängert - ASH und Rundum GmbH treten zurück
News - Unternehmensbesuch bei Husemann - Bürgermeisterin und Wirtschaftsförderer suchen Austausch -
Suche:

Unternehmensbesuch bei Husemann - Bürgermeisterin und Wirtschaftsförderer suchen Austausch

10 AUGUST 2012


Austausch mit dem Mittelstand: Wirtschaftsförderer Rainer Venhaus, Bürgermeisterin Maria Unger und Geschäftsführender Gesellschafter, Fritz Husemann. - Foto: Stadt Gütersloh
Gütersloh (gpr). Dass das Unternehmen Husemann, spezialisiert auf die Stromversorgung von Industriebetrieben, immer „unter Strom“ steht, davon konnten sich Bürgermeisterin Maria Unger und Wirtschaftsförderer Rainer Venhaus bereits im Juni bei der Feier zum 100-jährigen Bestehen überzeugen. Bei dem Unternehmensbesuch am Dienstag stand jedoch der Austausch mit dem Geschäftsführenden Gesellschafter Fritz Husemann im Vordergrund. Husemann erläuterte, dass es für ein mittelständisches Unternehmen wie Husemann (165 Mitarbeiter, 25 Millionen Umsatz) wichtig sei, „in der Breite“ zu arbeiten, wobei die Zukunft des Unternehmens in der Kombination von guten Produkten und einem am Kunden orientierten Service liege. Und der ist umfassend. Husemann ist Ansprechpartner, wenn es um Trafos, Schaltschränke, Regelsysteme und um Automatisierungs- und Antriebstechniken geht. Eine wachsende Herausforderung ist auch das Energiemanagement für zum Beispiel Krankenhäuser und Rechenzentren. Breit aufgestellt ist Husemann auch in Sachen Ausbildung. Insgesamt 24 junge Menschen werden in fünf Berufen - auch über Bedarf - ausgebildet. „Gute Fachkräfte zu bekommen, wird auch in Zukunft ein Thema sein“, sagte Fritz Husemann.
Unger verwies in diesem Zusammenhang auf die Möglichkeit einer betrieblichen Kinderbetreuung, um für junge Eltern einen zusätzlichen Anreiz zu bieten. Unternehmen müssten nicht gleich eine Kindertagesstätte bauen, um eine Kinderbetreuung anbieten zu können, so Unger. Eine mögliche Lösung sei zum Beispiel die Kindertagespflege, bei der maximal acht Kinder, davon fünf Kinder gleichzeitig, betreut werden können. Flexibel sei nicht nur die zeitliche Inanspruchnahme, sondern auch die Räumlichkeit. Die Betreuung der Mitarbeiterkinder kann sowohl in der Wohnung der Tagesmutter stattfinden als auch in einem angemieteten Raum. Möglich ist es auch, den Bedarf in einem Gewerbegebiet aus verschiedenen Unternehmen zusammenzuführen um gemeinsam eine Kinderbetreuung anzubieten. Fritz Husemann will den Bedarf im Umfeld seines Unternehmens nachfragen.
Am Standort Gütersloh fühlt sich das mittelständische Unternehmen Husemann wohl. Auch wenn die Stadt Gütersloh von der demografischen Entwicklung nicht in dem Maße tangiert wird wie zum Beispiel Städte im Ruhrgebiet, so sei es für die Zukunft wichtig, die gute Infrastruktur aufrecht zu erhalten, so Husemann.


zur Übersicht


Feuß begrüßt Gesprächsergebnis zur Beamtenbesoldung Gewerkschaften und Landesregierung finden gemeinsame Lösung für Tarifabschluss

23 AUGUST 2014

In den Verhandlungen zur Beamtenbesoldung in NRW ist es zwischen der Landesregierung und Gewerkschaften zu ersten Ergebnissen gekommen. Das ursprüngliche Gesetz sah geringe bzw. keine Erhöhungen der Besoldung für Beamten der vorwiegend höheren Besoldungsgruppen (ab A11 bzw. 13) vor. Dies wurde nun geändert, eine soziale Staffelung aber beibehalten. Nach einer ...

mehr lesen...

Stellungnahme der CDU-Fraktion zu den Anträgen von SPD, Grünen und BfGT, die Fraktionszuschüsse und den Verdienstausfall für Ratsmitglieder zu erhöhen sowie die Kos-tenpflicht für Getränke und Parken wieder abzuschaffen

23 AUGUST 2014

Die CDU-Fraktion wird alle drei o.g. Anträge in der vorliegenden Form im Rat ablehnen. Wir halten sie aus den folgenden Gründen für nicht tragbar: 1. Die Stadt Gütersloh liegt im interkommunalen Vergleich der Fraktionszuwendungen ebenso wie der Höhe des Verdienstausfalls bereits jetzt im guten Mittelfeld. 2. Die Haushaltslage der Stadt hat sich in den letzten beiden Jahren ...

mehr lesen...

142 neue Auszubildende starten bei Bertelsmann ins Berufsleben

22 AUGUST 2014

Gütersloh, 22. August 2014 Erster Arbeitstag: Für 142 junge Frauen und Männer beginnt in diesen Tagen das Berufsleben bei Bertelsmann in Gütersloh. Sie starten in einem von insgesamt 22 angebotenen Berufsfeldern ihre Ausbildung im Unternehmen. Heribert Sangs, Leiter Zentrale Bildung bei Bertelsmann, hieß die neuen Auszubildenden nun im Rahmen der offiziellen ...

mehr lesen...

Zweistündige Stadtvisite mit regem Austausch

22 AUGUST 2014

Bürgerdialog zur Gestaltung von Plätzen, Straßen und Pättkes! Gütersloh (gpr). Was eigentlich ein „Schmuckstück“ ist, präsentiert sich als Asphaltwüste. Stadtplaner Dr. Michael Zirbel zeigte gleich zu Beginn der Stadtvisite mit 49 Teilnehmern an der ersten Station, dem Konrad-Adenauer-Platz, die Schwachstellen und Visionen für eine attraktive Platzgestaltung auf. ...

mehr lesen...

Parken beim KulturSpielFest „Donnerlüttken“ am Sonntag

22 AUGUST 2014

Gütersloh. (gpr). Das KulturSpielFest „Donnerlüttken“ am Sonntag, 24. August, zieht erfahrungsgemäß Familien und Kinder in großer Zahl an. Viele von ihnen kommen bei einer sonntäglichen Ausfahrt zur Veranstaltung mit ihren Fahrrädern. Die „Donnerlüttken“-Veranstalter empfehlen, die Räder auf dem Theodor-Heuss-Platz zwischen Dreiecksplatz und Stadthalle abzustellen oder den ...

mehr lesen...

Quartiers- management in Avenwedde Mitte

22 AUGUST 2014

Projektteam wertet Anregungen vom Runden Tisch aus! Gütersloh (gpr). Eine Quartiersbegehung, ein Vortrag zu alternativen Wohnformen, ein Treffpunkt und eine Anlaufstelle für Angebot und Nachfrage und auch neue Aktivitäten: Das Projektteam Quartiersmanagement Avenwedde-Mitte wertete jetzt die Anregungen des Runden Tisches aus, an dem im Mai rund 30 Teilnehmer zu Themen wie ...

mehr lesen...

Der neue Mädchenmerker 2014/15 ist da! - 6.600 Exemplare für den Kreis Gütersloh

22 AUGUST 2014

Gütersloh. Was will ich werden? Was kann ich gut? Und was passt zu mir? Bei der Beantwortung dieser und vieler weiterer Fragen hilft der neue Mäd-chenmerker, der ab sofort bei den Gleichstellungsbeauftragten in den Rat-häusern der Städte und Gemeinden und der Kreisverwaltung Gütersloh erhältlich ist. Neben einem Kalendarium hält der Kalender Tipps zu den Themen Bewerbung, ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_