GT:RAPPT – Hamoody feat. Saiya-D mit »eine Welt«
Was bleibt? Themenwoche mit nachdenklicher Ausstellung
News - Pflegefamilien für ältere Kinder gesucht - Pflegekinderdienst vermittelt/ Neue Kollegin im Team -
Suche:

Pflegefamilien für ältere Kinder gesucht - Pflegekinderdienst vermittelt/ Neue Kollegin im Team

26 JULI 2012


Spielerische Annäherung für Pflegeverhältnisse: Michaela Hartmann und ihre Teamkolleginnen Lisa Morig, Gabriele Giller und Sara Schmücker (v.r.) vom Pflegekinderdienst der Stadt Gütersloh begleiten Eltern und Kinder. (Foto: Stadt Gütersloh)
Gütersloh (gpr). „Es ist immer eine Herausforderung, ein Kind in Pflege zu nehmen“, sagt Gabriele Giller vom Pflegekinderdienst der Stadt Gütersloh. Besonders bei älteren Kindern ab 12 Jahren gehe es zum einen um die Integration in die Familie und zum anderen um die Begleitung in die Selbständigkeit, so Giller.

Doch weil in der Stadt Gütersloh gerade Pflegeeltern gesucht werden, die gerne bereit sind, ältere Kinder und Jugendliche aufzunehmen, will das Team des Pflegerkinderdienstes der Stadt Gütersloh auch auf Chancen aufmerksam machen. Die zukünftigen Pflegeeltern lernen die Biographie des Kindes kennen. „Auch der Kontakt zur Herkunftsfamilie sei oft besser zu gestalten“, sagt Sara Schmücker, weil die älteren Kinder sich bewusst für die Pflegefamilie entscheiden würden. Die älteren Kinder sagen, was sie wollen. Darüber hinaus kann ein älteres Kind auch Schwung in die Pflegefamilie bringen, so dass die Pflegeeltern wieder ganz nah dran sind, wenn es um Facebook, angesagte Musik und Freizeitinteressen geht.

Auch Alleinerziehende sind als Pflegeeltern gefragt. Gesucht werden Menschen, die mitten im Leben stehen und den Jugendlichen bei der Suche nach einer Orientierung behilflich sein können. „Es gibt viele positive Beispiele, wo das gut klappt“, sagt Sara Schmücker, die zusammen mit ihren Kolleginnen 70 Pflegeverhältnisse in der Stadt Gütersloh betreut.

Mit der 38-jährigen Diplom-Sozialarbeiterin Michaela Hartmann, als Nachfolgerin von Andrea Fernkorn, ist das Vierer-Team mit Gabriele Giller, Sara Schmücker und Andrea Geertz jetzt wieder komplett. Unterstützung hat das Team außerdem von der Sozialarbeiterin im Anerkennungsjahr Lisa Morig.

Michaela Hartmann, selbst Mutter von zwei Kindern, freut sich auf den intensiven Kontakt mit den Pflegefamilien. Nach ihrem Einsatz im Kolping-Bildungswerk, wo sie sich um Schulverweigerer gekümmert hat, und dem Einsatz im Allgemeinen Sozialdienst der Stadt Gütersloh sieht sie nun die Chance, die Pflegefamilien längerfristig über Jahre zu begleiten.

Familien und Alleinerziehende, die sich über die Aufgaben als Pflegeeltern informieren möchten, können sich an Gabriele Giller unter der Telefonnummer 822140 oder an Lisa Morig unter der Telefonnummer 822278 melden.



zur Übersicht


Lieber Radeln statt von Mama und Papa gefahren werden

23 MAI 2017

Radfahren in der Grundschule Gütersloh. Zum zweiten Mal schulte der Kölner Sportwissenschaftler Dr. Achim Schmidt Grundschullehrerinnen und -lehrer aus dem Kreis Gütersloh. An der Grundschule Pavenstädt in Gütersloh bot der Kreis in Kooperation mit dem Zukunftsnetz Mobilität NRW eine Fortbildung zum Thema ‚Radfahren in der Grundschule‘ an. „Bei ...

mehr lesen...

Britische Wohnungen an der Thomas-Mann-Straße freigegeben

23 MAI 2017

Sachstandsbericht zur Konversion – Im Sommer Besichtigungstouren über das Flughafengelände Gütersloh (gpr). Es geht weiter mit dem Abzug der Briten. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) hat jetzt der Stadt Gütersloh mitgeteilt, dass die Gebäude Thomas-Mann-Straße 1-51 von den britischen Streitkräften freigegeben worden sind. Für die Stadt bedeutet das, dass ...

mehr lesen...

Rietberg: Neue Perspektiven für ein City-Outlet-Center

23 MAI 2017

Bürgermeister und Investoren stellen Pläne vor Rietberg. Die Realisierung eines City-Outlet-Centers (COC) in Rietberg rückt in greifbare Nähe. Die Rietberger Planer und Investoren Tom und Leon Meyer haben heute gemeinsam mit Bürgermeister Andreas Sunder verkündet, dass das Projekt jetzt in die nächste Phase gehen kann. Im August 2015 hatten die Initiatoren und die Stadt ...

mehr lesen...

Bertelsmann spendet 45 Klassensätze Bücher und Rätselhefte sowie 40 Klassensätze Stickerbögen

23 MAI 2017

Bertelsmann unterstützt Bethel-Grundschulaktion mit Sachspenden von über 9.000 Euro Gütersloh, 22. Mai 2017 – Zum Jubiläum der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel unterstützt Bertelsmann die Grundschulaktion „150 Jahre Bethel“ mit Sachspenden im Gesamtwert von über 9.000 Euro. Im Rahmen der Aktion wird es eine Verlosung unter den teilnehmenden Schulklassen geben, für ...

mehr lesen...

Round Table setzt Full House in neues Licht

23 MAI 2017

Wohnung der Behinderten Jugendlichen wird mit Mannkraft neu gestaltet Gütersloh, 23.5.2017 – Mit Eigeninitiative und ehrenamtlichen Engagement unterstützt der Round Table 73 Gütersloh die Wohninitiative Full House. Die Einrichtung für behinderte junge Erwachsene wurde mit Know-How, Zeit und Arbeitskraft in ein neues Licht gesetzt. Die beiden Tabler Sebastian Büscher ...

mehr lesen...

Marktplatz wird zur Pfingstkirmes

23 MAI 2017

Sperrung für den Aufbau ab 26. Mai – Vergünstigte Sonderparktickets für Parkhäuser und Tiefgaragen Gütersloh (gpr). Die Pfingskirmes zieht wieder auf den Marktplatz. Deshalb wird er - wie die angrenzenden Parkplätze Am Wochenmarkt und Bismarckstraße/Friedrich-Ebert-Straße - ab Freitag, 26. Mai 2017, gesperrt. Dann rücken nämlich die ersten Schausteller an, um Ihre ...

mehr lesen...

Effizienz.Kreis.GT - Unternehmensdaten digital im Blick

23 MAI 2017

Schloß Holte-Stukenbrock/Gütersloh. Nur wer die richtigen Informationen zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung hat, kann fundierte Entscheidungen zum Vorteil des Unternehmens treffen. Unter diesem Motto stand die erste Veranstaltung in 2017 des Effizienz.Kreis.GT zum Thema ‚Unternehmensdaten digital im Blick‘. Digitalisierte Prozesse erhöhen die Transparenz in ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_