Gewinner-Modus Startup-Preis - Foss und Haas - ''OLE'' - Online Learning Environment
Büdel kocht im La Vita - Carpaccio vom Kalbsfilet mit Spargel, Morcheln und Wiesenkräuter
News - Pflegefamilien für ältere Kinder gesucht - Pflegekinderdienst vermittelt/ Neue Kollegin im Team -
Suche:

Pflegefamilien für ältere Kinder gesucht - Pflegekinderdienst vermittelt/ Neue Kollegin im Team

26 JULI 2012


Spielerische Annäherung für Pflegeverhältnisse: Michaela Hartmann und ihre Teamkolleginnen Lisa Morig, Gabriele Giller und Sara Schmücker (v.r.) vom Pflegekinderdienst der Stadt Gütersloh begleiten Eltern und Kinder. (Foto: Stadt Gütersloh)
Gütersloh (gpr). „Es ist immer eine Herausforderung, ein Kind in Pflege zu nehmen“, sagt Gabriele Giller vom Pflegekinderdienst der Stadt Gütersloh. Besonders bei älteren Kindern ab 12 Jahren gehe es zum einen um die Integration in die Familie und zum anderen um die Begleitung in die Selbständigkeit, so Giller.

Doch weil in der Stadt Gütersloh gerade Pflegeeltern gesucht werden, die gerne bereit sind, ältere Kinder und Jugendliche aufzunehmen, will das Team des Pflegerkinderdienstes der Stadt Gütersloh auch auf Chancen aufmerksam machen. Die zukünftigen Pflegeeltern lernen die Biographie des Kindes kennen. „Auch der Kontakt zur Herkunftsfamilie sei oft besser zu gestalten“, sagt Sara Schmücker, weil die älteren Kinder sich bewusst für die Pflegefamilie entscheiden würden. Die älteren Kinder sagen, was sie wollen. Darüber hinaus kann ein älteres Kind auch Schwung in die Pflegefamilie bringen, so dass die Pflegeeltern wieder ganz nah dran sind, wenn es um Facebook, angesagte Musik und Freizeitinteressen geht.

Auch Alleinerziehende sind als Pflegeeltern gefragt. Gesucht werden Menschen, die mitten im Leben stehen und den Jugendlichen bei der Suche nach einer Orientierung behilflich sein können. „Es gibt viele positive Beispiele, wo das gut klappt“, sagt Sara Schmücker, die zusammen mit ihren Kolleginnen 70 Pflegeverhältnisse in der Stadt Gütersloh betreut.

Mit der 38-jährigen Diplom-Sozialarbeiterin Michaela Hartmann, als Nachfolgerin von Andrea Fernkorn, ist das Vierer-Team mit Gabriele Giller, Sara Schmücker und Andrea Geertz jetzt wieder komplett. Unterstützung hat das Team außerdem von der Sozialarbeiterin im Anerkennungsjahr Lisa Morig.

Michaela Hartmann, selbst Mutter von zwei Kindern, freut sich auf den intensiven Kontakt mit den Pflegefamilien. Nach ihrem Einsatz im Kolping-Bildungswerk, wo sie sich um Schulverweigerer gekümmert hat, und dem Einsatz im Allgemeinen Sozialdienst der Stadt Gütersloh sieht sie nun die Chance, die Pflegefamilien längerfristig über Jahre zu begleiten.

Familien und Alleinerziehende, die sich über die Aufgaben als Pflegeeltern informieren möchten, können sich an Gabriele Giller unter der Telefonnummer 822140 oder an Lisa Morig unter der Telefonnummer 822278 melden.



zur Übersicht


Maik Schrey engagiert sich für fairen Welthandel

27 MAI 2015

Kinderarbeit, geringe Löhne, miserable Arbeitsbedingungen – an die Lösung dieser Probleme denkt man zuerst, wenn man den Begriff „Fairtrade“ hört. Dass aber noch viel mehr dahinter steckt und dass jeder Einzelne – auch im fernen Gütersloh – die sogenannten Entwicklungsländer unterstützen kann, erlebt Maik Schrey bei seiner ehrenamtlichen ...

mehr lesen...

Ausbildungsberufe: Verwaltungsfach- angestellte und Bachelor of Laws im Mittelpunkt

27 MAI 2015

Was Nora Blinde an ihrem dualen Studiengang Bachelor of Laws bei der Stadt Gütersloh vor allem gefällt, ist die Abwechslung. Dass die Ausbildungen bei der Stadt Gütersloh aber noch viel mehr zu bieten haben, erklärte die Studentin den interessierten Jugendlichen bei der Informationsveranstaltung am vergangenen Dienstag im Ratssaal. 14 Jugendliche waren gekommen, um ...

mehr lesen...

Bürgerstiftung Gütersloh freut sich über eine neue Gold-Patenschaft

27 MAI 2015

Die vielen verschiedenen Mitstreiter einer Bürgerstiftung sind unbezahlbar: Während Stifter, Paten und Spender das Kapital für die Arbeit der Stiftung bereitstellen, sorgen viele Ehrenamtliche in der täglichen Arbeit dafür, dass Projekte und Aktionen umgesetzt werden können. Ein ganz besonderer Moment ist es dann, wenn Zeit- und Ideenstifter auch zu Geld-Stiftern werden. Lucia ...

mehr lesen...

123 Trikot-Partner unterstützen den FCG

27 MAI 2015

Die Trikotaktion hat den FC Gütersloh bei der Finanzierung der Oberliga-Mannschaft schon einen enormen Schritt weiter geholfen. Genau 123 Unternehmen, Privatleute und Fangruppen nehmen an der Aktion „215 in 2015“ teil. Jeder Trikotpartner unterstützt den FCG mit 215 Euro in diesem Jahr und wird im Gegenzug auf der Partnertafel im Internet (www.fcguetersloh.de) ...

mehr lesen...

Verbundenheit mit Gütersloh

27 MAI 2015

Bürgerstiftung Gütersloh freut sich über eine neue Gold-Patenschaft Gütersloh. Die vielen verschiedenen Mitstreiter einer Bürgerstiftung sind unbezahlbar: Während Stifter, Paten und Spender das Kapital für die Arbeit der Stiftung bereitstellen, sorgen viele Ehrenamtliche in der täglichen Arbeit dafür, dass Projekte und Aktionen umgesetzt werden können. Ein ganz besonderer ...

mehr lesen...

Fahrgastunterstände: Nummer eins am Adlerweg aufgebaut

26 MAI 2015

In dieser Woche werden an zehn Standorten die ersten neuen Fahrgastunterstände aufgebaut. Den Auftakt macht das Bushäuschen am Adlerweg in Friedrichsdorf. Dort haben Tom Weikert und Andreas Biedermann von der Firma Hohrenk Systemtechnik GmbH innerhalb von zwei Stunden das Gerüst aus Aluminium montiert und das Dach angebracht. Danach schließen sich die Arbeiten zur ...

mehr lesen...

Austausch zwischen Gewerkschaften und Verwaltungsspitze!

26 MAI 2015

Tarifauseinandersetzung im Fokus! Gütersloh (gpr). Die Tarifauseinandersetzung um die Bewertung der Sozial- und Erziehungsarbeit prägte diesmal das jährliche Gespräch zwischen der Gütersloher Verwaltungsspitze und lokalen Gewerkschaftsvertretungen. Der von Bürgermeisterin Maria Unger initiierte Meinungsaustausch hat Tradition. Diesmal saßen neben Werner Kellas (DGB OWL), ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_