Attraktiver und vielfältiger - Die Stadt Gütersloh stellt neues Werbekonzept vor
Aktion: 215 in 2015 - FC Gütersloh stellt neues Trikot vor - Andre Niermann im exklusiven Gespräch
News - Pflegefamilien für ältere Kinder gesucht - Pflegekinderdienst vermittelt/ Neue Kollegin im Team -
Suche:

Pflegefamilien für ältere Kinder gesucht - Pflegekinderdienst vermittelt/ Neue Kollegin im Team

26 JULI 2012


Spielerische Annäherung für Pflegeverhältnisse: Michaela Hartmann und ihre Teamkolleginnen Lisa Morig, Gabriele Giller und Sara Schmücker (v.r.) vom Pflegekinderdienst der Stadt Gütersloh begleiten Eltern und Kinder. (Foto: Stadt Gütersloh)
Gütersloh (gpr). „Es ist immer eine Herausforderung, ein Kind in Pflege zu nehmen“, sagt Gabriele Giller vom Pflegekinderdienst der Stadt Gütersloh. Besonders bei älteren Kindern ab 12 Jahren gehe es zum einen um die Integration in die Familie und zum anderen um die Begleitung in die Selbständigkeit, so Giller.

Doch weil in der Stadt Gütersloh gerade Pflegeeltern gesucht werden, die gerne bereit sind, ältere Kinder und Jugendliche aufzunehmen, will das Team des Pflegerkinderdienstes der Stadt Gütersloh auch auf Chancen aufmerksam machen. Die zukünftigen Pflegeeltern lernen die Biographie des Kindes kennen. „Auch der Kontakt zur Herkunftsfamilie sei oft besser zu gestalten“, sagt Sara Schmücker, weil die älteren Kinder sich bewusst für die Pflegefamilie entscheiden würden. Die älteren Kinder sagen, was sie wollen. Darüber hinaus kann ein älteres Kind auch Schwung in die Pflegefamilie bringen, so dass die Pflegeeltern wieder ganz nah dran sind, wenn es um Facebook, angesagte Musik und Freizeitinteressen geht.

Auch Alleinerziehende sind als Pflegeeltern gefragt. Gesucht werden Menschen, die mitten im Leben stehen und den Jugendlichen bei der Suche nach einer Orientierung behilflich sein können. „Es gibt viele positive Beispiele, wo das gut klappt“, sagt Sara Schmücker, die zusammen mit ihren Kolleginnen 70 Pflegeverhältnisse in der Stadt Gütersloh betreut.

Mit der 38-jährigen Diplom-Sozialarbeiterin Michaela Hartmann, als Nachfolgerin von Andrea Fernkorn, ist das Vierer-Team mit Gabriele Giller, Sara Schmücker und Andrea Geertz jetzt wieder komplett. Unterstützung hat das Team außerdem von der Sozialarbeiterin im Anerkennungsjahr Lisa Morig.

Michaela Hartmann, selbst Mutter von zwei Kindern, freut sich auf den intensiven Kontakt mit den Pflegefamilien. Nach ihrem Einsatz im Kolping-Bildungswerk, wo sie sich um Schulverweigerer gekümmert hat, und dem Einsatz im Allgemeinen Sozialdienst der Stadt Gütersloh sieht sie nun die Chance, die Pflegefamilien längerfristig über Jahre zu begleiten.

Familien und Alleinerziehende, die sich über die Aufgaben als Pflegeeltern informieren möchten, können sich an Gabriele Giller unter der Telefonnummer 822140 oder an Lisa Morig unter der Telefonnummer 822278 melden.



zur Übersicht


Lebenshilfe: Vorsitzende Mechtild Gräfin Kerssenbrock wird zurücktreten

30 JANUAR 2015

Die Lebenshilfe Kreisvereinigung Gütersloh e.V. hat jetzt auf einer Klausurtagung in Halle die personellen Weichen für die Zukunft der Vorstandsarbeit gestellt und leitet einen Generationswechsel ein. Die langjährige Vorsitzende Mechtild Gräfin Kerssenbrock wird am 17. April 2015, wenige Tage nach ihrem fünfundsiebzigsten Geburtstag, auf einer außerordentlichen ...

mehr lesen...

Doppelkonzert bei der 59. Acoustic Session

30 JANUAR 2015

Jule Malischke und Sönke Meinen aus Dresden zu Gast Gütersloh. Die Acoustic Session im Gütersloher Brauhaus startet am 05. Februar um 20 Uhr wieder mit hohem Besuch. Diesmal treten zur Eröffnung gleich zwei junge Künstler auf, von denen die Zuhörer sicher auch in Zukunft noch häufiger sprechen werden. Jule Malischke und Sönke Meinen kommen beide aus Dresden und verstehen ...

mehr lesen...

Veränderungen im Aufsichtsrat von Pfleiderer Grajewo

30 JANUAR 2015

Auf der heutigen Hauptversammlung der Pfleiderer Grajewo S.A. sind Herr Dr. Michael F. Keppel und Herr Dr. Paolo Antonietti in den Aufsichtsrat der Gesellschaft gewählt worden. Sie folgen auf Herrn Michael Wolff und Herrn Dr. Gerd Schubert, die beide beabsichtigen, künftig bei der Pfleiderer Grajewo S.A. Management-Funktionen zu übernehmen. Sowohl Dr. Antonietti als auch Dr. ...

mehr lesen...

Miele-Kochfeld ist Testsieger

30 JANUAR 2015

KM 5812 erzielt Bestnoten in den Rubriken Kochen und Stromverbrauch Wer beim Kochen auf konventionelle Strahlungsheizkörper setzt, findet mit dem Miele-Glaskeramikkochfeld KM 5812 ein sehr empfehlenswertes Produkt: Mit der Note 2,4 kürte die Stiftung Warentest (StiWa, test 2/2015) das Miele-Gerät zum Testsieger. Mit Abstand am besten wurde das Miele-Modell in der Rubrik ...

mehr lesen...

Frauen-Portal pia-online.eu mit neuen Funktionen

30 JANUAR 2015

Gütersloh. Noch übersichtlicher, noch informativer, in neuem Design und mobil: So präsentiert sich der neue Internetauftritt der Arbeitsgemeinschaft (AG) der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Gütersloh. Unter pia-online.eu finden Interessierte ein Portal von Frauen für Frauen – mit aktuellen Informationen zu Themen wie beispielsweise Beruf, Bildung, Familie, ...

mehr lesen...

Broschüre zu den Kommunalarchiven

30 JANUAR 2015

Gütersloh. Erstmals stellen sich elf Stadt- und Gemeindearchive sowie das Kreisarchiv mit Kurzportraits gemeinsam in einer Broschüre vor. Die Broschüre wird von der Arbeitsgemeinschaft der Archive im Kreis Gütersloh herausgegeben. Sie vermittelt erste Informationen, baut mögliche Hemmnisse ab und erleichtert die Kontaktaufnahme mit den Archiven vor Ort.Die originellen ...

mehr lesen...

Neues Werbekonzept vorgestellt

30 JANUAR 2015

Drei Partner für Veranstaltungsplakatierung Gütersloh. Die unschönen Papp-Plakate und Aufsteller verschwinden aus dem Stadtbild. Mit der neuen Vermarktung der Werbeflächen wurden jetzt drei neue Konzessionäre gefunden, die in Zukunft in der Stadt Gütersloh der Plakatierung für Veranstaltungen und Werbung einen Rahmen geben. „Damit ist nicht nur für ein besseres Stadtbild ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_