Alle an einem Tisch - Menschen mit Behinderung fordern mehr Gleichstellung
Setz einen Helm auf, rette dein Leben - Ein Muss von 0 - 99
News - Pflegefamilien für ältere Kinder gesucht - Pflegekinderdienst vermittelt/ Neue Kollegin im Team -
Suche:

Pflegefamilien für ältere Kinder gesucht - Pflegekinderdienst vermittelt/ Neue Kollegin im Team

26 JULI 2012


Spielerische Annäherung für Pflegeverhältnisse: Michaela Hartmann und ihre Teamkolleginnen Lisa Morig, Gabriele Giller und Sara Schmücker (v.r.) vom Pflegekinderdienst der Stadt Gütersloh begleiten Eltern und Kinder. (Foto: Stadt Gütersloh)
Gütersloh (gpr). „Es ist immer eine Herausforderung, ein Kind in Pflege zu nehmen“, sagt Gabriele Giller vom Pflegekinderdienst der Stadt Gütersloh. Besonders bei älteren Kindern ab 12 Jahren gehe es zum einen um die Integration in die Familie und zum anderen um die Begleitung in die Selbständigkeit, so Giller.

Doch weil in der Stadt Gütersloh gerade Pflegeeltern gesucht werden, die gerne bereit sind, ältere Kinder und Jugendliche aufzunehmen, will das Team des Pflegerkinderdienstes der Stadt Gütersloh auch auf Chancen aufmerksam machen. Die zukünftigen Pflegeeltern lernen die Biographie des Kindes kennen. „Auch der Kontakt zur Herkunftsfamilie sei oft besser zu gestalten“, sagt Sara Schmücker, weil die älteren Kinder sich bewusst für die Pflegefamilie entscheiden würden. Die älteren Kinder sagen, was sie wollen. Darüber hinaus kann ein älteres Kind auch Schwung in die Pflegefamilie bringen, so dass die Pflegeeltern wieder ganz nah dran sind, wenn es um Facebook, angesagte Musik und Freizeitinteressen geht.

Auch Alleinerziehende sind als Pflegeeltern gefragt. Gesucht werden Menschen, die mitten im Leben stehen und den Jugendlichen bei der Suche nach einer Orientierung behilflich sein können. „Es gibt viele positive Beispiele, wo das gut klappt“, sagt Sara Schmücker, die zusammen mit ihren Kolleginnen 70 Pflegeverhältnisse in der Stadt Gütersloh betreut.

Mit der 38-jährigen Diplom-Sozialarbeiterin Michaela Hartmann, als Nachfolgerin von Andrea Fernkorn, ist das Vierer-Team mit Gabriele Giller, Sara Schmücker und Andrea Geertz jetzt wieder komplett. Unterstützung hat das Team außerdem von der Sozialarbeiterin im Anerkennungsjahr Lisa Morig.

Michaela Hartmann, selbst Mutter von zwei Kindern, freut sich auf den intensiven Kontakt mit den Pflegefamilien. Nach ihrem Einsatz im Kolping-Bildungswerk, wo sie sich um Schulverweigerer gekümmert hat, und dem Einsatz im Allgemeinen Sozialdienst der Stadt Gütersloh sieht sie nun die Chance, die Pflegefamilien längerfristig über Jahre zu begleiten.

Familien und Alleinerziehende, die sich über die Aufgaben als Pflegeeltern informieren möchten, können sich an Gabriele Giller unter der Telefonnummer 822140 oder an Lisa Morig unter der Telefonnummer 822278 melden.



zur Übersicht


Workshop für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe

03 MAI 2016

Gütersloh (gpr). Die Resonanz war hoch, die Bereitschaft zum Gedankenaustausch groß. Beim ersten „Workshop für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe“, zu dem Bürgermeister Henning Schulz am Samstag (30.4.) in den Kleinen Saal der Stadthalle eingeladen hatte, kamen vor allem diejenigen zu Wort, die sonst eher im Stillen wirken. „Wir wollen von Ihnen wissen, ...

mehr lesen...

Lettische Gäste im Kreishaus begrüßt

03 MAI 2016

Passend zu den Feierlichkeiten rund um den 1. Mai kamen Baiba Vebruale und Paulis Rumba aus Lettland zu ihrem Besuch in den Kreis Gütersloh und starteten gleich mit zum Ausflug. Gestern (2. Mai) begrüßte Landrat Sven-Georg Adenauer die zwei Gäste aus der Partnerregion Valmiera offiziell im Kreishaus und übergab ihnen ein kleines Taschengeld für ihren Aufenthalt. „Ich ...

mehr lesen...

Vortrag: Neue Gelenke, Neues Leben?

03 MAI 2016

Gelenkverschleiß und gelenknahe Brüche gehören zu den häufigsten Ursachen, die die Mobilität und Lebensqualität, insbesondere von älteren Menschen, beeinträchti-gen. Über den aktuellen Stand der Methoden zur Behandlung von Gelenkerkran-kungen und Endoprothesen (Gelenkersatz) referiert Dr. med. Klaus Küppers am Donnerstag, 12. Mai, in den Räumen der AOK in Gütersloh. Auf ...

mehr lesen...

Feiertagssession mit internationalen Gästen

03 MAI 2016

An Feiertagen hat die Acoustic Session im Gütersloher Brauhaus immer einen ganz eigenen Charme – denn dann kommen die Gäste auf der Bühne nicht nur aus ganz Ostwestfalen, sondern durchaus auch aus anderen Teilen des Landes und sogar aus dem Ausland angereist. Die Veranstaltung am 5. Mai verspricht, ein solches Gipfeltreffen zu werden. Beginn ist wie immer um 20 Uhr. ...

mehr lesen...

Rietberg: Groove Garden lockte tausende Sonnenhungrige

03 MAI 2016

Rietberg. „Erst grillen – dann chillen“ – unter diesem Motto kamen zum Beispiel Merlin und seine Kumpel am 1. Mai in den Gartenschaupark. Die Sonne, die warmen Temperaturen, die schöne Liegewiese und die Techno-Beats aus den großen Lautsprechern hatten die jungen Leute aus Langenberg zum »Groove Garden« nach Neuenkirchen gelockt. Ab Mittag füllte ...

mehr lesen...

Crossnight: Crossnight Goes 90s Rock

03 MAI 2016

Mit einer Auswahl der großartigsten Rock-Songs der Dekade zelebriert die "Crossnight goes 90s" an diesem Samstag den ultimativen musikalischen Rückblick auf die 1990er. Wer Blümchen oder die Spice Girls erwartet, wird leider enttäuscht sein - diese Party ist ausdrücklich dem Crossover, Rock & Grunge der 90er gewidmet die, wie jeder weiß, einige der besten ...

mehr lesen...

Schulbusse fahren Freitag nicht

03 MAI 2016

Wegen „Christi Himmelfahrt“ haben sich alle Gütersloher Schulen für den Freitag auf einen beweglichen Ferientag geeinigt. Daher fahren die Stadtbuslinien 215 und 218 sowie Einsatzwagen, die im Fahrplan mit dem Buchstaben S (nur Schultage) gekennzeichnet sind, am 6. Mai nicht. Als Ersatz für die Linie 215 kann die Stadtbuslinie 203 genutzt ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_