FC Gütersloh erkämpft sich wichtigen Punkt gegen Tabellenzweiten SV Rödinghausen
Das Nordbad wird fit gemacht für die Freibad-Saison
News - Pflegefamilien für ältere Kinder gesucht - Pflegekinderdienst vermittelt/ Neue Kollegin im Team -
Suche:

Pflegefamilien für ältere Kinder gesucht - Pflegekinderdienst vermittelt/ Neue Kollegin im Team

26 JULI 2012


Spielerische Annäherung für Pflegeverhältnisse: Michaela Hartmann und ihre Teamkolleginnen Lisa Morig, Gabriele Giller und Sara Schmücker (v.r.) vom Pflegekinderdienst der Stadt Gütersloh begleiten Eltern und Kinder. (Foto: Stadt Gütersloh)
Gütersloh (gpr). „Es ist immer eine Herausforderung, ein Kind in Pflege zu nehmen“, sagt Gabriele Giller vom Pflegekinderdienst der Stadt Gütersloh. Besonders bei älteren Kindern ab 12 Jahren gehe es zum einen um die Integration in die Familie und zum anderen um die Begleitung in die Selbständigkeit, so Giller.

Doch weil in der Stadt Gütersloh gerade Pflegeeltern gesucht werden, die gerne bereit sind, ältere Kinder und Jugendliche aufzunehmen, will das Team des Pflegerkinderdienstes der Stadt Gütersloh auch auf Chancen aufmerksam machen. Die zukünftigen Pflegeeltern lernen die Biographie des Kindes kennen. „Auch der Kontakt zur Herkunftsfamilie sei oft besser zu gestalten“, sagt Sara Schmücker, weil die älteren Kinder sich bewusst für die Pflegefamilie entscheiden würden. Die älteren Kinder sagen, was sie wollen. Darüber hinaus kann ein älteres Kind auch Schwung in die Pflegefamilie bringen, so dass die Pflegeeltern wieder ganz nah dran sind, wenn es um Facebook, angesagte Musik und Freizeitinteressen geht.

Auch Alleinerziehende sind als Pflegeeltern gefragt. Gesucht werden Menschen, die mitten im Leben stehen und den Jugendlichen bei der Suche nach einer Orientierung behilflich sein können. „Es gibt viele positive Beispiele, wo das gut klappt“, sagt Sara Schmücker, die zusammen mit ihren Kolleginnen 70 Pflegeverhältnisse in der Stadt Gütersloh betreut.

Mit der 38-jährigen Diplom-Sozialarbeiterin Michaela Hartmann, als Nachfolgerin von Andrea Fernkorn, ist das Vierer-Team mit Gabriele Giller, Sara Schmücker und Andrea Geertz jetzt wieder komplett. Unterstützung hat das Team außerdem von der Sozialarbeiterin im Anerkennungsjahr Lisa Morig.

Michaela Hartmann, selbst Mutter von zwei Kindern, freut sich auf den intensiven Kontakt mit den Pflegefamilien. Nach ihrem Einsatz im Kolping-Bildungswerk, wo sie sich um Schulverweigerer gekümmert hat, und dem Einsatz im Allgemeinen Sozialdienst der Stadt Gütersloh sieht sie nun die Chance, die Pflegefamilien längerfristig über Jahre zu begleiten.

Familien und Alleinerziehende, die sich über die Aufgaben als Pflegeeltern informieren möchten, können sich an Gabriele Giller unter der Telefonnummer 822140 oder an Lisa Morig unter der Telefonnummer 822278 melden.



zur Übersicht


Energieaktionstag in Isselhorst – „Gut geplant ist halb gebaut“

15 APRIL 2014

Gütersloh (gpr). Am Samstag, 26. April, 11 Uhr findet die nächste Veranstaltung der Energieaktionstage des Fachbereichs Umwelt der Stadt Gütersloh statt. Diesmal findet der Energieaktionstag in Isselhorst statt. Nachdem bei der letzten Veranstaltung der Gütersloher Energieaktionstage der hydraulische Abgleich der Heizungsanlage im Fokus war, werden nunmehr Aspekte einer guten ...

mehr lesen...

Mobilitätsumfrage: Verlängerung bis Ende April - Bereits über 8300 haben mitgemacht

15 APRIL 2014

Gütersloh. Am 27. März hatten Landrat Sven-Georg Adenauer sowie die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Städte und Gemeinden alle Menschen im Kreis Gütersloh eingeladen, sich an einer Umfrage zum The-ma Mobilität zu beteiligen. Bereits über 8.300 Bürgerinnen und Bürger sind der Einladung gefolgt und haben mit ihren Angaben für verschiedenste Pla-nungen eine neue ...

mehr lesen...

Auftakt- veranstaltung zur Berufsfeld- orientierung

15 APRIL 2014

Landesvorhaben „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule-Beruf in NRW“ Gütersloh. 1200 Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Gütersloh durch-laufen zurzeit die so genannte Potenzialanalyse: Die Achtklässler sind die Pioniere im neuen landesweiten Programm „Kein Abschluss ohne An-schluss“ (KAoA), durch das alle Jugendlichen in der Berufs- und Studienori-entierung ...

mehr lesen...

Wertkreis Gütersloh beschließt stufenweise Umsetzung der aktualisierten Arbeits- und Lohnordnung

15 APRIL 2014

Berechnungen stehen fest, Einstufungsgespräche sind abgeschlossen! Gütersloh, den 15. April 2014 – Die Einstufungsgespräche zur aktualisierten Arbeits- und Lohnordnung im Werkstattbereich von wertkreis Gütersloh sind mittlerweile geführt, die Ergebnisse ausgewertet. Zurzeit läuft die dreimonatige Einspruchsfrist. Ab Juli 2014 werden erstmals die nach der aktualisierten ...

mehr lesen...

Gesund in GT: Wenn das Herz stolpert

15 APRIL 2014

Gütersloh (kgp). Die meisten spüren ihr Herz nur dann, wenn es aus dem Takt gerät. Herzstolpern ist ein weit verbreitetes und für viele beunruhigendes Phänomen, ist jedoch in den meisten Fällen harmlos. Andere Rhythmusstörungen sind wiederum zwingend behandlungsbedürftig. Wie Betroffene diese unterscheiden und welche Therapien es gibt, erklärt Chefarzt PD Dr. Fikret Er am ...

mehr lesen...

Abschlussklassen besuchen Ralph Brinkhaus im Deutschen Bundestag

15 APRIL 2014

Für drei Abschlussklassen der Freiherr-vom-Stein Realschule aus Gütersloh stand im Rahmen ihrer Berlinfahrt auch ein Besuch im Deutschen Bundestag bei Ralph Brinkhaus auf dem Programm. Nach einem informativen Vortrag auf der Tribüne des Plenarsaals konnten sich die Schülerinnen und Schüler in Gesprächen mit dem Gütersloher Bundestagsabgeordneten austauschen und ihn nach ...

mehr lesen...

„Erste Hilfe am Kind“ Infoveranstaltung des Familienzentrums Tobiasweg

15 APRIL 2014

Gütersloh (gpr). Die städtische Kindertagesstätte und Familienzentrum Tobiasweg in Avenwedde bietet am Donnerstag, 8. Mai und Donnerstag, 15. Mai, zwei Abende mit dem DRK Gütersloh e. V. zum Thema „Erste Hilfe am Kind“ an. Beide Veranstaltungen behandeln die Notfallversorgung von Säuglingen und Kleinkindern und können unabhängig voneinander besucht werden. Der Kostenbeitrag ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_