Ab in die Zelle! Cafe & Bar Celona wirbt für weniger Handy und mehr Miteinander
Konrad-Adenauer-Platz wird >>Grüne Mitte<< - Entwurf für die Neugestaltung
News - Pflegefamilien für ältere Kinder gesucht - Pflegekinderdienst vermittelt/ Neue Kollegin im Team -
Suche:

Pflegefamilien für ältere Kinder gesucht - Pflegekinderdienst vermittelt/ Neue Kollegin im Team

26 JULI 2012


Spielerische Annäherung für Pflegeverhältnisse: Michaela Hartmann und ihre Teamkolleginnen Lisa Morig, Gabriele Giller und Sara Schmücker (v.r.) vom Pflegekinderdienst der Stadt Gütersloh begleiten Eltern und Kinder. (Foto: Stadt Gütersloh)
Gütersloh (gpr). „Es ist immer eine Herausforderung, ein Kind in Pflege zu nehmen“, sagt Gabriele Giller vom Pflegekinderdienst der Stadt Gütersloh. Besonders bei älteren Kindern ab 12 Jahren gehe es zum einen um die Integration in die Familie und zum anderen um die Begleitung in die Selbständigkeit, so Giller.

Doch weil in der Stadt Gütersloh gerade Pflegeeltern gesucht werden, die gerne bereit sind, ältere Kinder und Jugendliche aufzunehmen, will das Team des Pflegerkinderdienstes der Stadt Gütersloh auch auf Chancen aufmerksam machen. Die zukünftigen Pflegeeltern lernen die Biographie des Kindes kennen. „Auch der Kontakt zur Herkunftsfamilie sei oft besser zu gestalten“, sagt Sara Schmücker, weil die älteren Kinder sich bewusst für die Pflegefamilie entscheiden würden. Die älteren Kinder sagen, was sie wollen. Darüber hinaus kann ein älteres Kind auch Schwung in die Pflegefamilie bringen, so dass die Pflegeeltern wieder ganz nah dran sind, wenn es um Facebook, angesagte Musik und Freizeitinteressen geht.

Auch Alleinerziehende sind als Pflegeeltern gefragt. Gesucht werden Menschen, die mitten im Leben stehen und den Jugendlichen bei der Suche nach einer Orientierung behilflich sein können. „Es gibt viele positive Beispiele, wo das gut klappt“, sagt Sara Schmücker, die zusammen mit ihren Kolleginnen 70 Pflegeverhältnisse in der Stadt Gütersloh betreut.

Mit der 38-jährigen Diplom-Sozialarbeiterin Michaela Hartmann, als Nachfolgerin von Andrea Fernkorn, ist das Vierer-Team mit Gabriele Giller, Sara Schmücker und Andrea Geertz jetzt wieder komplett. Unterstützung hat das Team außerdem von der Sozialarbeiterin im Anerkennungsjahr Lisa Morig.

Michaela Hartmann, selbst Mutter von zwei Kindern, freut sich auf den intensiven Kontakt mit den Pflegefamilien. Nach ihrem Einsatz im Kolping-Bildungswerk, wo sie sich um Schulverweigerer gekümmert hat, und dem Einsatz im Allgemeinen Sozialdienst der Stadt Gütersloh sieht sie nun die Chance, die Pflegefamilien längerfristig über Jahre zu begleiten.

Familien und Alleinerziehende, die sich über die Aufgaben als Pflegeeltern informieren möchten, können sich an Gabriele Giller unter der Telefonnummer 822140 oder an Lisa Morig unter der Telefonnummer 822278 melden.



zur Übersicht


Große Bühne für Gabelstapler und Co.

20 JANUAR 2017

Gabelstapler, Kehrmaschine oder „Ameise“ – sie alle haben beim Traditionsunternehmen Willi Frenz in neuen Hallen jetzt ihren angemessenen Auftritt. Ansprechend präsentiert stehen sie bereit für eine „Probefahrt“ mit den Kunden, die an der Theke in der Mitte des Raumes bei einem Kaffee entspannt und kompetent beraten werden. Wirkungsvolles ...

mehr lesen...

12.307,65 für den Erhalt des FC Gütersloh

20 JANUAR 2017

Die Gehälterfrage beim FC Gütersloh ist zwar noch nicht gelöst, aber auf einem guten Weg. Initiator Udo Beilmann und die „3. ManSchafft“ (das ehrenamtliche Helferteam des FCG) haben innerhalb Woche 12.307,65 € durch Spenden und Ebay-Auktionen gesammelt. „Die Resonanz ist einfach überwältigend. Danke an jeden Spender“, freute sich Frank ...

mehr lesen...

Jahresrückblick 2016: Klinikum Gütersloh erwirtschaftet Überschuss

20 JANUAR 2017

Das Klinikum Gütersloh blickt auf ein bewegtes Jahr zurück. Bauprojekte, personelle Neuerungen auf Chefarztebene sowie ein Maßnahmenpaket zur Einsparung von Kosten prägten 2016. FinanzenNach dem Defizit von rund 1,6 Mio. Euro im Jahr 2015 erwartet das Klinikum in der Hochrechnung für 2016 wieder ein positives Jahresergebnis. Die genaue Höhe wird erst Ende Juni feststehen; ...

mehr lesen...

Amerika erzählt: Ein Abend mit Ulrich Noethen und Helene Grass

20 JANUAR 2017

Amerika – das Land der unbegrenzten Möglichkeiten? Am heutigen Freitag wird Donald Trump als 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika vereidigt und nicht wenige Europäer fragen sich, was 60 Millionen US-Amerikaner dazu bewegte, ihn zu wählen. Was erhoffen sie sich von seinem Versprechen, Amerika wieder ‹groß zu machen›, und in welche ...

mehr lesen...

Gebetswoche des Christenrates in Gütersloh

20 JANUAR 2017

„Einzigartig“ ist die Gebetswoche vom 23. bis 27. Januar überschrieben, zu der der Christenrat Gütersloh einlädt. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr. Jedes Jahr beten Christinnen und Christen der verschiedenen Konfessionen in der letzten Januarwoche für die Stadt Gütersloh. Und das nicht in nur in Kirchen, der Christenrat geht in dieser Woche ...

mehr lesen...

MiMi-Projekt im Kreis Gütersloh wird weiter ausgebaut

20 JANUAR 2017

Die Abteilung Gesundheit des Kreises Gütersloh hat neun weitere engagierte Migrantinnen zu interkulturellen Gesundheitsmediatoren ausgebildet. Mit den nun insgesamt 32 Teilnehmerinnen erhält das Gesundheitsprojekt ‚Migranten für Migranten‘ (MiMi) im Kreis Gütersloh eine weitere ehrenamtliche Verstärkung und erweitert damit das Themen- und Sprachangebot. Die ...

mehr lesen...

Salming Cup: Handballprofis zu Gast in Verl

20 JANUAR 2017

Als der Sportausstatter Salming nach einem Austragungsort für den gleichnamigen Cup suchte, wurde er in Verl fündig: Am kommenden Wochenende, 27.-29. Januar, treffen im kleinen Verl die Großen des Handballs aufeinander. „Das ist eine tolle Sache: Profihandball direkt vor der Haustür“, freut sich Andreas Guntermann, Vorsitzender des Vereins ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_