Frei nach Luther: Der Evangelische Kreiskirchentag 2017 in Gütersloh
Klinikum Gütersloh: Für alle Herzensangelegenheiten
News - Friedrichsdorf: Auf ganzer Strecke Sanierung der Fahrbahndecke -
Suche:

Friedrichsdorf: Auf ganzer Strecke Sanierung der Fahrbahndecke

17 JULI 2012


Grafik: GüterslohTV
Gütersloh (gpr). Eine neue Straßendecke auf ganzer Länge – wenn die Sommerferien zu Ende gehen, ist auch die Ortsdurchfahrt in Friedrichsdorf wieder schlaglochfrei. In diesen Tagen werden die Vorarbeiten für die Einrichtung der Baustelle durchgeführt. Am kommenden Wochenende (21./22. Juli) wird es dann ernst: Mit den Asphaltierungsarbeiten am Kreisverkehr Haflinger-/Avenwedder/Friedrichsdorfer Straße und einer Vollsperrung dieses Abschnitts während des gesamten Wochenendes beginnt der erste Bauabschnitt. Auch der Busverkehr wird in dieser Zeit umgeleitet. Ab Montag, 23. Juli, ist der Kreisverkehr dann wieder frei.
Insgesamt wird die Sanierung während der Sommerferien in fünf Bauabschnitten abgewickelt. Dabei sollen Ferienzeit und die Einbeziehung der Wochenenden in die Arbeiten dafür sorgen, dass die Beeinträchtigungen möglichst erträglich bleiben, bittet der städtische Fachbereich Tiefbau um Verständnis. So bleibt der Anliegerverkehr gewährleistet, Hinweisschilder verweisen auf großräumige Umleitungen, über die jeweiligen Verlegungen beim Busverkehr wird u.a. an den Haltestellen informiert. Der zweite Bauabschnitt nach dem Kreisverkehr umfasst ab 23. Juli den Bereich Windelsbleicher Straße von der Friedrichsdorfer Hauptkreuzung (Kirche) bis hin zur Stadtgrenze am Südwestweg. Bis zum 27. Juli sollen die Arbeiten dort beendet sein, auch hier ist eine Vollsperrung nötig. Am 28. und 29. Juli ist dann die Hauptkreuzung in Friedrichsdorf dran. Sie wird für das Wochenende gesperrt, ab 30. Juli soll diese Sperrung wieder aufgehoben sein. Der längste Abschnitt der Baumaßnahme umfasst den Bereich der Avenwedder Straße vom Kreisverkehr bis zum Adlerweg. Vom 30. Juli bis zum 10. August ist hier mit einer Vollsperrung zu rechnen, danach folgt die Sanierung des letzten Abschnitts – Adlerweg bis Hauptkreuzung - vom 13. bis zum 24. August. Danach ist die Durchfahrt wieder freigegeben, Rest- und Markierungsarbeiten werden bei laufendem Verkehr durchgeführt. Fußgänger und Radfahrer sind von den Maßnahmen nicht betroffen.
Rund 460 000 € kostet die Sanierung der stark belasteten Straße, über 50 Prozent Fördermittel werden erwartet.



zur Übersicht


Rolf Bennewitz sammelt 4.010 Euro für die Lebenshilfe

23 JUNI 2017

Der Wunsch zum 90igsten Geburtstag geht in Erfüllung Gütersloh, 23. Juni 2017. Zu seinem 90igsten Geburtstag hatte der langjährige ehemalige Sparkassenchef Rolf Bennewitz nur einen Wunsch: eine Spende zugunsten der Lebenshilfe Kreisvereinigung Gütersloh. Gut gelaunt und hoch erfreut konnte er seinen Gästen bei der Geburtstagsfeier die stolze Summe präsentieren. 4010 ...

mehr lesen...

Hermann Lohbeck folgt auf Lothar Kriszun als Sprecher der CLAAS Konzernleitung

23 JUNI 2017

Harsewinkel, 22. Juni 2017. Hermann Lohbeck ist zum neuen Sprecher der CLAAS Konzernleitung ernannt worden. Er tritt zum 1. Oktober 2017 die Nachfolge von Lothar Kriszun an, der zum gleichen Zeitpunkt in den altersbedingten Ruhestand geht. „Lothar Kriszun hat viel für unser Unternehmen geleistet. Im Verlauf seiner 36-jährigen Unternehmenszugehörigkeit hat er in den ...

mehr lesen...

Ein Oktopusbypass gegen die versteckte Gefahr

23 JUNI 2017

Klinikum Gütersloh setzt auf eine besondere Operationsmethode bei Bauchaortenaneurysmen Gütersloh (kgp). Als Rose Mehlberg zur regelmäßigen Vorsorgeuntersuchung ins Klinikum Gütersloh kam, hatte sie keine Schmerzen, nichts deutete auf eine Erkrankung hin. Dennoch tickte eine kleine Zeitbombe in ihrem Körper: Ihre Bauchschlagader war stark erweitert. Bleibt ein solches so ...

mehr lesen...

Digitale Innovationen werden für die ältere Generation immer wichtiger

23 JUNI 2017

Die Zahl der Älteren und Hochbetagten in Deutschland steigt bis zum Jahr 2030 stark an. Damit Ältere länger selbstbestimmt leben können, nutzen immer mehr Menschen über 65 Jahren die Möglichkeiten der Digitalisierung. Gütersloh, 23. Juni 2017. Die Zahl der Menschen über 65 steigt in Deutschland nach einer Prognose der Bertelsmann Stiftung bis zum Jahr 2030 um 41,5 ...

mehr lesen...

Ausstellung ?Vielfalt? in der Volkshochschule Gütersloh

23 JUNI 2017

Wo Menschen sich begegnen und austauschen Gütersloh (gpr). Die Japanerin Yoko Lindert lebt seit 20 Jahren in Gütersloh. Neben dem japanischen Sprachkurs gibt sie in der Volkshochschule Gütersloh auch mehrfach im Semester einen japanischen Kochkurs. Sie ist eine von den 32 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie Dozentinnen und Dozenten, deren Porträts und Geschichten jetzt in ...

mehr lesen...

Gütersloher wieder im Landtag

23 JUNI 2017

Auf Einladung des ehemaligen Landtagsabgeordneten und jetzigen Vorsitzenden des Gütersloher Seniorenbeirates Jürgen Jentsch, besuchten Mitglieder des Seniorenbeirates, des Quartierbüros Avenwedde Mitte und der Wohlfahrtsverbände das Landesparlament in Düsseldorf. So konnten die rund 50 Gütersloherinnen und Gütersloher, sowie eine Jugendgruppe zum ersten Mal in einer ...

mehr lesen...

Feedback zur Theatersaison 2016/2017: Die Gewinner sind ermittelt

22 JUNI 2017

Alle Theaterbesucher waren auch in der Spielzeit 2016/2017 dazu eingeladen, über die ganzjährig ausliegenden Feedback-Karten ihre Meinung zum Programm kundzutun oder einfach mit einem Kreuzchen zu wählen, wenn eine Produktion für publikumspreiswürdig gehalten wurde. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen damit auch an einer Verlosung teil. Jetzt wurden alle Karten mit ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_