Setz einen Helm auf, rette dein Leben - Ein Muss von 0 - 99
Feine Köstlichkeiten und erlesene Weine - Der Weinmarkt 2016
News - Polizei Gütersloh: Raubüberfall auf Spielhalle -
Suche:

Polizei Gütersloh: Raubüberfall auf Spielhalle

27 JULI 2012

Gütersloh (ots) - Rietberg. (KS) Am frühen Freitagmorgen (27.07.) gegen 00.50 Uhr betraten zwei maskierte männliche Personen die Räumlichkeiten einer Spielhalle an der Rathausstraße. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich neben dem 34-jährigen Angestellten noch zwei weitere Kunden im Spielhallenbereich. Die beiden Täter bedrohten den Angestellten mit einer schwarzen Gaspistole und forderten die Herausgabe von Bargeld. Als der Angestellte das Geld nicht herausgeben wollte, gab der Waffenträger einen Schuss aus der Gaspistole ab. Dann begab er sich selber hinter den Thekenbereich und nahm aus der Kasse mehrere Geldscheine an sich. Zudem forderte er von den 34-Jährigen noch die Herausgabe seiner privaten Geldbörse und nahm diese ebenfalls mit. Anschließend flüchteten beide Täter durch einen rückwärtigen Ausgang in unbekannte Richtung. Der Angestellte wurde bei dem Überfall körperlich nicht verletzt. Täterbeschreibung: Beide Täter waren etwa 170 cm groß, hatten schlanke sportliche Figuren und trugen dunkle Haare; geschätzt etwa zwischen 19 und 24 Jahre alt. Der Waffenträger (schwarze Gaspistole) war bekleidet mit einem grauen Kapuzenshirt und dunkler/Blauer Jeanshose; er trug ein grünes Tuch vor dem Gesicht. Der andere Täter hatte ein blaues Kapuzenshirt und eine schwarze oder dunkelblaue Hose an; er trug als Maskierung ein orangefarbenes Tuch. Die Polizei sucht dringend Zeugen. Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei in Gütersloh unter 05241/869-0 entgegen.


zur Übersicht


Generationen im Gespräch miteinander

02 MAI 2016

Zwischen den Interviewpartnern liegen teilweise runde 80 Jahre. Und doch haben die Schülerinnen und Schüler der Elly-Heuss-Knapp Realschule und die Bewohner des Katharina-Luther-Hauses und des Wilhelm-Florin-Zentrums Gemeinsamkeiten entdeckt: den Blick auf Gütersloh, auf Plätze, die es heute noch gibt, auf Namen und Nachrichten. Das Ergebnis sind „Gütersloher ...

mehr lesen...

Ernst-Martin Rhein verstarb im Alter von 99 Jahren

02 MAI 2016

Im hohen Alter von 99 Jahren starb am 20. April in Berlin Ernst-Martin Rhein, der Gründer des Kuratoriums Rshew und Wegbereiter der Städtepartnerschaft zwischen Gütersloh und der Wolgastadt Rshew/ Russland und des Friedensparks in Rshew. Im 2. Weltkrieg kämpfte der Verstorbene bei Rshew, wo er 1942 schwer verwundet wurde. Nach russischer Kriegsgefangenschaft kehrte er erst ...

mehr lesen...

Kattenstroth in Bewegung und Feierlaune

02 MAI 2016

"Merken und Wiedererkennen" war die zehnte Station des Kinderbewegungsabzeichens überschrieben. Das könnte aber auch insgesamt für die Gestaltung und den Erfolg dieser Veranstaltung gelten, die am Freitag im Ortsteil Kattenstroth stattfand. Unter dem Motto "Sozialraum Kattenstroth in Bewegung" hatten sich vor Ort starke Kooperationspartner wie die ...

mehr lesen...

Studium und Beruf verknüpfen

02 MAI 2016

Am 28. April fand am Studienort Gütersloh wieder eine Infoveranstaltung zum praxisintegrierten Studium statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten beim Speed Dating erste Kontakte zu einigen der Unternehmen knüpfen, die Praxisplätze anbieten. Die Fachhochschule (FH) Bielefeld bietet am Studienort Gütersloh die praxisintegrierten Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen ...

mehr lesen...

Ingenieure wollen bei CLAAS arbeiten

02 MAI 2016

Zwischen September 2015 und Februar 2016 fragte das Berliner Beratungsunternehmen Trendence rund 27.000 examensnahe Wirtschaftswissenschaftler und Ingenieure deutscher Hochschulen, welche Unternehmen für sie die attraktivsten Arbeitgeber sind. Viele der jungen Akademiker nannten CLAAS als ansprechendes Unternehmen. So wählten angehende Ingenieure CLAAS erstmals und als ...

mehr lesen...

Ausstellung »same same but different«

02 MAI 2016

Kann eine Ausstellung von Studierenden interessanter sein, als die Mona Lisa? Die Antwort ist ja! Studierende des künstlerischen Lehramts und der Kunstvermittlung zeigen Ihre künstlerischen Arbeitsprozesse im Wandel vielfältiger Medien, sie verblüffen mit ihren aktuellen Fragestellungen, sie überzeugen mit einer Qualität, die dem Vergleich im gegenwärtigen Ausstellungsbetrieb ...

mehr lesen...

GEW übergibt Unterschriften an Abgeordnete

02 MAI 2016

Wenn es um gleiche Entlohnung von Männern und Frauen geht, schneidet Deutschland schlecht ab. Das Land NRW bezahlt als öffentlicher Arbeitgeber die Lehrkräfte seiner Schulformen unterschiedlich. Allerdings fehlt dafür eine sachliche Begründung, da die Ausbildung für alle Schulformen mittlerweile gleich lang ist. Grund- und Sekundarschullehrkräfte sind die Betroffenen. Sie ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_