Wie kommt die Sanierung der Freilichtbühne voran? Unsere Impressionen von den Arbeiten
Note 1 für ''Singleplayer'' - Der Film zur erfolgreichen Abschlussprüfung unseres Auszubildenden Dominique Osea
News - Polizei Gütersloh: Projekt "Schutzengel" geht in die nächste Runde -
Suche:

Polizei Gütersloh: Projekt "Schutzengel" geht in die nächste Runde

27 APRIL 2012

Gütersloh (ots) - Kreis Gütersloh. (KS) Ab Anfang Mai 2012 werden rund 11 000 junge Leute der Jahrgänge 1993 bis 1995 im Kreis Gütersloh einen Brief bekommen, in dem das Projekt Schutzengel unter dem Motto "Be-my-Angel" vorgestellt und erklärt wird. Im Jahr 2011 verunglückten 1574 Menschen bei Verkehrsunfällen auf den Straßen im Kreis Gütersloh, davon 306 Personen aus der Gruppe der sog. "jungen Fahrer" im Alter zwischen 18 - 24 Jahren. Bei 23 Unfällen wurden 25 Verkehrsteilnehmer tödlich verletzt, davon gehörten 10 Personen zum Kreis der "jungen Fahrer". Das sind sieben getötete junge Menschen mehr als im Jahr 2010. Losgelöst von den individuellen Ursachen der jeweiligen Unfälle machen es diese Zahlen erforderlich, das "Projekt Schutzengel" weiter in den Focus der Öffentlichkeit und der Zielgruppe der "jungen Fahrer" zu rücken. In einer gemeinsamen Aktion haben der Kreis Gütersloh, die Polizei Gütersloh und die Verkehrswacht Kreis Gütersloh e.V. im Jahr 2008 das"Projekt Schutzengel" initiiert und kontinuierlich aufgebaut. Ziel dieses Projektes ist es, im Kreis Gütersloh die Unfallzahlen unter Beteiligung junger Fahrer zu reduzieren. Dabei zählt man auf den Einfluss des "Schutzengels", auf seine Freunde und Bekannten Einfluss zu nehmen, nicht mit dem Auto zu rasen oder sich nicht unter Alkohol- oder Drogenkonsum ans Steuer zu setzen und sich stets anzuschnallen. Das ist die eine Facette. Die andere ist eine positive Wirkung auf den sich im Projekt engagierenden "Schutzengel", sich selbst im Straßenverkehr verantwortungsbewusst und regelkonform zu verhalten sowie seine Rolle als Bei- bzw. Mitfahrer konsequent wahrzunehmen. Landrat Sven Georg Adenauer: "Wir wollen nicht mit dem erhobenen Zeigefinger daherkommen, sondern setzen auf die Erkenntnis, dass die Orientierung der Altersgruppe der jungen Fahrer stärker an Menschen gleichen Alters angelehnt ist." Vor diesem Hintergrund sind seit zwei Jahren aktive Schutzengel in den Fahrschulen im Kreis Gütersloh unterwegs und stellen das Projekt vor, um in der Zielgruppe der 18-24-jährigen Verkehrsteilnehmer für das Thema sensibel zu machen und weitere Mitglieder zu werben. Inzwischen haben sich rund 13 200 junge Leute im Kreis Gütersloh als Schutzengel registrieren lassen und einen entsprechenden Ausweis bekommen. Mit diesem Ausweis erhalten die Schutzengel Rabatte beim Einkaufen in Geschäften, Eisdielen, Kinos oder beim Eintritt in Diskotheken oder Veranstaltungen. Darüber hinaus gibt es spezielle "Schutzengel"-Events - z.B. Kinotage, Fahrten zu Motorsportveranstaltungen und Schutzengel-Partys. Auf der Homepage www.be-my-angel.de finden sich zahlreiche Informationen zum Inhalt und Aktivitäten des Projekts sowie eine Registrierungsmöglichkeit für interessierte junge Leute zwischen 16 und 24 Jahren, um selbst "Schutzengel" zu werden und die Projektidee zu unterstützen.


zur Übersicht


Der Deutsche Streetsoccermeister kommt aus Gütersloh - Vier Titel in fünf Jahren

31 JULI 2014

Gütersloh (gpr). Beim Finale um die Deutsche Meisterschaft im Straßenfußball in Prora auf der Ostseeinsel Rügen gewann das Team Streetfighter FC aus Gütersloh den Meistertitel in der Altersklasse Ü 18. Für dieses Bundesfinale hatten sich in lokalen und landesweiten Vorrunden 38 Mannschaften qualifiziert, allein fünf davon aus Gütersloh. Zunächst wurde in acht Vorrundengruppen ...

mehr lesen...

Abschluss-Ausstellung im Kreishaus Gütersloh - „Ein Koffer voll Hoffnung – Arbeitsmigration im Kreis Gütersloh (1955-1973)

30 JULI 2014

Gütersloh. „Ein Koffer voll Hoffnung – Arbeitsmigration im Kreis Gütersloh 1955 – 1973“ lautet der Titel einer Ausstellung, die letztmalig vom 5. bis zum 29. August im Foyer des Kreishauses Gütersloh gezeigt wird. Sie war bereits im Stadtmuseum Gütersloh, in Rietberg, Harsewinkel, Werther, Steinhagen, Rheda-Wiedenbrück, Versmold, Herzebrock-Clarholz und Borgholzhausen zu sehen ...

mehr lesen...

Trinkwasser-schutz muss absoluten Vorrang haben

30 JULI 2014

Kreis Gütersloh, 30. Juli 2014. Die CDU-Landtagsabgeordnete Ursula Doppmeier spricht sich gegen die Förderung von Erdgas aus tiefen Gesteinsschichten durch das so genannte Fracking-Verfahren im Kreis Gütersloh aus. Unter aktuellen technischen Gesichtspunkten seien die Folgen für das Kreisgebiet nicht absehbar. Doppmeier: „Neben der Frage, welche chemischen Stoffe bei den ...

mehr lesen...

Regionale Förderprogramme und Energieberater in der Nähe finden Internetportal ALTBAUNEU hilft Geld sparen

30 JULI 2014

Gütersloh. Wer einen Altbau sanieren will, muss häufig umfangreiche Investitionen tätigen. Bund, Land und einige Kommunen unterstützen Hausbesitzer mit vielfältigen Fördermitteln. Die Fördermittel- und Dienstleistersuche rund um die Altbausanierung und den erneuerbaren Energien wurde bereits vor sechs Jahren mit Einführung des Internetportals ALTBAUNEU durch den Kreis stark ...

mehr lesen...

Spender ermöglicht Ankauf - Böckstiegels Briefe erzählen Geschichte

30 JULI 2014

Werther/Arrode. Das Papier ist leicht vergilbt und mit zahlreichen Skizzen verziert: David Riedel, Künstlerischer Leiter des Böckstiegel-Hauses, hält die 24 Teile eines Briefwechsels zwischen Peter August Böckstiegel und dessen Dresdener Freund Dr. Richard Fischer, einem dem Expressionismus nahestehenden Schriftsteller und Lyriker, in den Händen. Nicht nur für Riedel ist der ...

mehr lesen...

Elektrisch unterwegs - Mit dem E-Bike auf den BahnRadRouten

30 JULI 2014

Wer viel erleben möchte, kann die BahnRadRouten zur Abwechslung auch mit dem E-Bike genießen. Dank zahlreicher Verleihstationen entlang der drei Strecken sowie kostenloser Ladestationen, sind die Bikes eine günstige, umweltschonende und doch effiziente Art, die Welt besser kennenzulernen. Auch in diesem Sommer laden die BahnRadRouten Teuto-Senne, Weser-Lippe und Hellweg-Weser ...

mehr lesen...

Assyrische Vereinigung ruft zur Solidarität mit verfolgten Christen auf

30 JULI 2014

Die systematische Verfolgung und Vertreibung der Assyrer und anderen christlichen Gruppen in Syrien und im Nordirak durch die islamistischen Truppen der IS (Islamischer Staat) bedroht deren Existenz. Weltweit sind Kundgebungen und Proteste am Samstag, den 02. August geplant. Der Gütersloher CDU-Bundestagsabgeordnete Ralph Brinkhaus, der sich für die Achtung der Rechte von ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_