Show Ya Style - Gemeinsam Tanzen
Die Gütersloher Faltbootgilde ist auf Kurs
News - Polizei Gütersloh: Projekt "Schutzengel" geht in die nächste Runde -
Suche:

Polizei Gütersloh: Projekt "Schutzengel" geht in die nächste Runde

27 APRIL 2012

Gütersloh (ots) - Kreis Gütersloh. (KS) Ab Anfang Mai 2012 werden rund 11 000 junge Leute der Jahrgänge 1993 bis 1995 im Kreis Gütersloh einen Brief bekommen, in dem das Projekt Schutzengel unter dem Motto "Be-my-Angel" vorgestellt und erklärt wird. Im Jahr 2011 verunglückten 1574 Menschen bei Verkehrsunfällen auf den Straßen im Kreis Gütersloh, davon 306 Personen aus der Gruppe der sog. "jungen Fahrer" im Alter zwischen 18 - 24 Jahren. Bei 23 Unfällen wurden 25 Verkehrsteilnehmer tödlich verletzt, davon gehörten 10 Personen zum Kreis der "jungen Fahrer". Das sind sieben getötete junge Menschen mehr als im Jahr 2010. Losgelöst von den individuellen Ursachen der jeweiligen Unfälle machen es diese Zahlen erforderlich, das "Projekt Schutzengel" weiter in den Focus der Öffentlichkeit und der Zielgruppe der "jungen Fahrer" zu rücken. In einer gemeinsamen Aktion haben der Kreis Gütersloh, die Polizei Gütersloh und die Verkehrswacht Kreis Gütersloh e.V. im Jahr 2008 das"Projekt Schutzengel" initiiert und kontinuierlich aufgebaut. Ziel dieses Projektes ist es, im Kreis Gütersloh die Unfallzahlen unter Beteiligung junger Fahrer zu reduzieren. Dabei zählt man auf den Einfluss des "Schutzengels", auf seine Freunde und Bekannten Einfluss zu nehmen, nicht mit dem Auto zu rasen oder sich nicht unter Alkohol- oder Drogenkonsum ans Steuer zu setzen und sich stets anzuschnallen. Das ist die eine Facette. Die andere ist eine positive Wirkung auf den sich im Projekt engagierenden "Schutzengel", sich selbst im Straßenverkehr verantwortungsbewusst und regelkonform zu verhalten sowie seine Rolle als Bei- bzw. Mitfahrer konsequent wahrzunehmen. Landrat Sven Georg Adenauer: "Wir wollen nicht mit dem erhobenen Zeigefinger daherkommen, sondern setzen auf die Erkenntnis, dass die Orientierung der Altersgruppe der jungen Fahrer stärker an Menschen gleichen Alters angelehnt ist." Vor diesem Hintergrund sind seit zwei Jahren aktive Schutzengel in den Fahrschulen im Kreis Gütersloh unterwegs und stellen das Projekt vor, um in der Zielgruppe der 18-24-jährigen Verkehrsteilnehmer für das Thema sensibel zu machen und weitere Mitglieder zu werben. Inzwischen haben sich rund 13 200 junge Leute im Kreis Gütersloh als Schutzengel registrieren lassen und einen entsprechenden Ausweis bekommen. Mit diesem Ausweis erhalten die Schutzengel Rabatte beim Einkaufen in Geschäften, Eisdielen, Kinos oder beim Eintritt in Diskotheken oder Veranstaltungen. Darüber hinaus gibt es spezielle "Schutzengel"-Events - z.B. Kinotage, Fahrten zu Motorsportveranstaltungen und Schutzengel-Partys. Auf der Homepage www.be-my-angel.de finden sich zahlreiche Informationen zum Inhalt und Aktivitäten des Projekts sowie eine Registrierungsmöglichkeit für interessierte junge Leute zwischen 16 und 24 Jahren, um selbst "Schutzengel" zu werden und die Projektidee zu unterstützen.


zur Übersicht


Arbeitsmarkt braucht künftig mehr Einwanderung aus Nicht-EU-Staaten

27 MAERZ 2015

Die Deutschen werden weniger und älter. Der demographische Wandel befeuert auch die derzeitige Debatte um Einwanderungsgesetz und Willkommenskultur. Eine Studie der Bertelsmann Stiftung analysiert, wie sich der Bedarf an Zuwanderung bis 2050 entwickeln wird! Gütersloh, 27. März 2015. Deutschland ist in den kommenden Jahrzehnten stärker denn je auf Zuwanderung angewiesen. ...

mehr lesen...

Familiäre Feierstunde

27 MAERZ 2015

Verleihung der Ehrenbürgerschaft an Maria Unger war gekennzeichnet von persönlichen Erinnerungen. Gütersloh / Broxtowe (gpr). Maria Unger ist Ehrenbürgerin von Broxtowe. Im Rahmen einer Sondersitzung des Rates übergab ihr Bürgermeister Stan Heptinstall am Donnerstagabend die höchste Auszeichnung, die die Gütersloher Partnerstadt zu vergeben hat, die Urkunde eines "Freeman ...

mehr lesen...

Geburtstagsparty mit Shortcut aus Bielefeld im Brauhaus

27 MAERZ 2015

Gütersloh. Die Acoustic Session im Gütersloher Brauhaus feiert am 02. April um 20 Uhr ihren 5-jährigen Geburtstag im Gütersloher Brauhaus. Eröffnet wird der Abend durch die Bielefelder Gute-Laune-Kombo Shortcut, die bereits einige Male auf der offenen Bühne begeistern konnte. Der Eintritt ist wie immer frei. Die Bielefelder Band „shortcut“ spielt wunderschönen, vierstimmig ...

mehr lesen...

Gemeinsam gegen Keime

27 MAERZ 2015

Hygiene-Kampagne der KGNW: Wanderausstellung in Gütersloher Krankenhäusern! Gütersloh (seh). „Keine Keime: Keine Chance für multiresistente Erreger“, unter diesem Motto startet die Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen in diesen Tagen eine landesweite Hygiene-Kampagne. Mit verschiedenen Aktionen soll die Öffentlichkeit informiert und aufgeklärt werden. Dazu zählt auch ...

mehr lesen...

Diakonie und LEG weihen Stadtteilzentrum ein

27 MAERZ 2015

Gütersloh, 27. März 2015 – Aus den Büschen blitzten bunte Ostereier hervor, am Gebäude hingen blau-weiße Wimpel: Mit einem Fest wurde gestern das neue Diakonie Stadtteilzentrum an der Fröbelstraße 1 – 3 eingeweiht. Das umfasst nicht nur den seit 1999 bestehenden Nachbarschaftstreff, sondern auch das neue Büro der „Beratung Leben & Wohnen“. Hilfe in sozialen Belangen finden ...

mehr lesen...

Malwettbewerb bei den Ferienspielen

27 MAERZ 2015

Gütersloh (gpr). Mit einem Bild ihres schönsten, lustigsten oder aufregendsten Erlebnisses bei den Ferienspielen können alle Kinder aus Gütersloh zwischen fünf und 17 Jahren tolle Preise gewinnen. Die Ferienspiele richten anlässlich ihres 40. Jubiläums einen Malwettbewerb unter dem Motto „Meine Ferienspiele – Mein schönstes, lustigstes, aufregendes… Erlebnis bei den ...

mehr lesen...

Stiller Feiertag im April: Karfreitag - Zusätzliche Einschränkungen

27 MAERZ 2015

Gütersloh. Der Karfreitag ist ein besonderer Tag – auch aus der Sicht der Abteilung Ordnung des Kreises Gütersloh. Diese weist daraufhin, dass das Gesetz über Sonn- und Feiertage den Karfreitag (3. April) unter besonderen Schutz stellt. Über die an Sonn- und Feiertagen geltenden üblichen Arbeits-verbote hinaus sind am Karfreitag zusätzliche Einschränkungen zu beach-ten. ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_