Vokabeltrainer Ostwestfälisch mit Matthias Borner - ''Knüpp''
Preisvergabe zum Entwurf der neuen Feuer- und Rettungswache in Gütersloh
News - Geld für barrierearme und klimagerechte Gebäudesanierung - 55.000 Euro Darlehen pro Wohnung möglich -
Suche:

Geld für barrierearme und klimagerechte Gebäudesanierung - 55.000 Euro Darlehen pro Wohnung möglich

26 APRIL 2012


Gütersloh. Wer sich damit beschäftigt, sein Wohnhaus für die Zukunft fit zu machen, der sollte die Förderung des Landes NRW mit in seine Überlegun-gen einbeziehen. Mit dem Ziel, sich künftig in jedem Alter in seiner Wohnung und seinem Wohnumfeld komfortabel bewegen zu können, werden Maßnahmen zum Barriereabbau gefördert. Dies kann beispielsweise der Umbau eines Badezimmers oder der Anbau einer Rampe sein. Diese För-dermöglichkeit kann von jedermann in Anspruch genommen werden, sie ist nicht an Einkommensgrenzen gebunden. Maximal können 15.000 Euro als zinsgünstiges Baudarlehen gewährt werden. Es gelten ein Zins von 0,5 Prozent, ein laufender Verwaltungskostenbeitrag von 0,5 Prozent und eine Tilgung von 2 Prozent jährlich. Die Auszahlung des Darlehens erfolgt zu 99,6 Prozent.

Damit das Wohnhaus auch energetisch für die Zukunft gerüstet ist, gibt es zinsgünstige Darlehen für die Gebäudesanierung. Dieses Förderangebot ist kombinierbar mit der Barrierereduzierung, aber auch selbstständig wählbar. Es kann seit vergangenem Jahr auch von Eigenheimbesitzern in Anspruch genommen werden, die in der Wohnraumförderung geltenden Einkom-mensgrenzen einhalten. Förderfähig sind alle Wohnungsbestände, bei denen der Bauantrag vor dem 1. Januar 1995 gestellt wurde. Die geförderten Maßnahmen müssen die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) erfüllen, was durch einen Sachverständigen zu bescheinigen ist. Das maximal mögliche Darlehen je Wohnung beträgt 40.000 Euro. Die Darlehenskonditionen entsprechen denen der Barrierereduzierung.

Ansprechpartnerin für diese Förderangebote ist in der Abteilung Bauen, Wohnen, Immissionen beim Kreis Gütersloh Sabine Niebrügge-Schabbehard (Tel.: 05241/85-1909). Informationen finden sich auch im In-ternet auf der Seite des Kreises Gütersloh unter der Rubrik Bauen & Woh-nen. Auch die NRW.BANK informiert über die Programme „Reduzierung von Barrieren“ und „Verbesserung der Energieeffizienz“ auf der Seite www.nrwbank.de unter „Förderlotse“, Förderthema „Wohnen“.

Zum Thema: Weitere Finanzierungsmöglichkeiten
Die NRW.BANK bietet mit dem dieses Jahr erstmalig aufgelegten Förder-programm „Gebäudesanierung“ allen Selbstnutzern von Eigenheimen un-abhängig vom Einkommen zinsverbilligte Darlehen an. Der mögliche Kredit-betrag liegt zwischen 2.500 und 75.000 Euro. Die Laufzeit beträgt zwischen 8 und 20 Jahre. Dieses Förderprogramm ist über die Hausbanken zu bean-tragen. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet mit den Förderpro-grammen “Altersgerecht Umbauen“ und „Energetisch Sanieren“ interessante Angebote. Weitere Auskünfte hierzu gibt es bei den Hausbanken oder unter www.kfw.de Auch eine Nachfrage bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung kann sich lohnen, soweit diese Zuschüsse oder zinsgünstige Darlehen zur energetischen Sanierung vergibt.



zur Übersicht


„MESTEMACHER PREIS SPITZENVATER DES JAHRES“ 2015

06 MAERZ 2015

Zweimal 5.000 Euro für zwei Spitzenväter und ein Sonderpreisgeld von 2.500 Euro für ein Pionier-Team Grußwort Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel , verlesen von Prof. Dr. Ulrike Detmers, Initiatorin Mestemacher Preis Spitzenvater des Jahres Schirmherrin Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Manuela Schwesig „Gleichstellung ist gleich Frauensache - ...

mehr lesen...

Der beste Kalender für Gütersloh - Adventskalender der Bürgerstiftung mit einem Reinerlös von 32.168 Euro / Förderung des „BürgerKollegs“ für Ehrenamtliche in Gütersloh

06 MAERZ 2015

Gütersloh. Er war der Beste! Der beste Adventskalender, den die Bürgerstiftung bis jetzt für Gütersloh auf die Beine gestellt und verkauft hat: mit Gewinnen im Gesamtwert von fast 35.400 Euro, 150 Sponsoren und 710 Gewinnen. Auch der vierte Kalender, in einer Rekordauflage von 8.000 Stück, war im November 2014 innerhalb weniger Tage komplett ausverkauft. Der Erlös der Aktion ...

mehr lesen...

Neubürgerempfang mit großer Resonanz - Viele Gespräche, Kontakte und sogar neue Freunde

06 MAERZ 2015

Gütersloh (gpr). Auch in diesem Jahr begrüßte Bürgermeisterin Maria Unger rund 250 Neubürgerinnen und Neubürger im Ratssaal. Die Zugezogenen aus nah und fern nutzten am Donnerstag die Gelegenheit, um Kontakte zu knüpfen, Informationen zu beschaffen und das Rathaus kennenzulernen. „Ich habe gehofft, neue Leute kennenzulernen, die in einer ähnlichen Situation sind. Und das ...

mehr lesen...

Ratssaal wird zum Spielplatz 20 angehende Schulkinder besuchen Bürgermeisterin Maria Unger

06 MAERZ 2015

Gütersloh (gpr). Statt politischer Diskussionen gab es am Donnerstag lautes Kinderlachen im Gütersloher Rathaus. 20 angehende Schulkinder der städtischen Kindertagesstätte Bülowstraße und drei Betreuerinnen statteten Bürgermeisterin Maria Unger einen Besuch ab. Geschenke aus den Partnerstädten, der große Schreibtisch, viele Bilder – im Büro der Bürgermeisterin gab es für ...

mehr lesen...

Willkommenskultur - Offenheit gegenüber Einwanderern wächst

06 MAERZ 2015

Die zuwanderungskritischen Demonstrationen haben im Ausland kein sympathisches Bild von Deutschland transportiert, sagte kürzlich der Bundesaußenminister. Dabei wächst hier-zulande die Willkommenskultur, wie eine repräsentative Umfrage belegt. Allerdings nicht überall: Im Osten gibt es gegenläufige Tendenzen. Gütersloh, 6. März 2015. Die Deutschen gewöhnen sich an den ...

mehr lesen...

Ein wichtiger Schritt zum Neubau Realisierungswettbewerb Feuer- und Rettungswache hat einen Sieger

05 MAERZ 2015

Gütersloh (gpr). Im Realisierungswettbewerb für den Neubau der Feuer- und Rettungswache der Stadt Gütersloh hat die ARQ – Architekten Rintz und Quack aus Berlin den ersten Preis gewonnen. Vier weitere Preise wurden an Gatermann u. Schossig Architekten, Generalplaner aus Köln, an die struhk architekten Planungsgesellschaft mbH aus Braunschweig, an die Schulz & Schulz ...

mehr lesen...

Maria Baptist – Pianistin zwischen Berlin und New York Bei Jazz in Gütersloh im Theatersaal

05 MAERZ 2015

Gütersloh. Nach der WDR 3 / Ö1 – Jazznacht setzt “Jazz in Gütersloh“ seinen Dialog mit Musikerinnen und Musikern zwischen Europa und Amerika fort. Am Samstag, 14. März, um 20 Uhr gastiert die Berliner Pianistin, Komponistin und Dirigentin Maria Baptist im Theatersaal Gütersloh – eine Musikerin, deren Zweitheimat längst in New York liegt. Die brennende Leidenschaft für Jazz ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_