GT:Rappt - Romeo >>das hier ist alles!<<
Vokabeltrainer Ostwestfälisch - Folge 21 Prokeln & Pinöckel
News - Geld für barrierearme und klimagerechte Gebäudesanierung - 55.000 Euro Darlehen pro Wohnung möglich -
Suche:

Geld für barrierearme und klimagerechte Gebäudesanierung - 55.000 Euro Darlehen pro Wohnung möglich

26 APRIL 2012


Gütersloh. Wer sich damit beschäftigt, sein Wohnhaus für die Zukunft fit zu machen, der sollte die Förderung des Landes NRW mit in seine Überlegun-gen einbeziehen. Mit dem Ziel, sich künftig in jedem Alter in seiner Wohnung und seinem Wohnumfeld komfortabel bewegen zu können, werden Maßnahmen zum Barriereabbau gefördert. Dies kann beispielsweise der Umbau eines Badezimmers oder der Anbau einer Rampe sein. Diese För-dermöglichkeit kann von jedermann in Anspruch genommen werden, sie ist nicht an Einkommensgrenzen gebunden. Maximal können 15.000 Euro als zinsgünstiges Baudarlehen gewährt werden. Es gelten ein Zins von 0,5 Prozent, ein laufender Verwaltungskostenbeitrag von 0,5 Prozent und eine Tilgung von 2 Prozent jährlich. Die Auszahlung des Darlehens erfolgt zu 99,6 Prozent.

Damit das Wohnhaus auch energetisch für die Zukunft gerüstet ist, gibt es zinsgünstige Darlehen für die Gebäudesanierung. Dieses Förderangebot ist kombinierbar mit der Barrierereduzierung, aber auch selbstständig wählbar. Es kann seit vergangenem Jahr auch von Eigenheimbesitzern in Anspruch genommen werden, die in der Wohnraumförderung geltenden Einkom-mensgrenzen einhalten. Förderfähig sind alle Wohnungsbestände, bei denen der Bauantrag vor dem 1. Januar 1995 gestellt wurde. Die geförderten Maßnahmen müssen die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) erfüllen, was durch einen Sachverständigen zu bescheinigen ist. Das maximal mögliche Darlehen je Wohnung beträgt 40.000 Euro. Die Darlehenskonditionen entsprechen denen der Barrierereduzierung.

Ansprechpartnerin für diese Förderangebote ist in der Abteilung Bauen, Wohnen, Immissionen beim Kreis Gütersloh Sabine Niebrügge-Schabbehard (Tel.: 05241/85-1909). Informationen finden sich auch im In-ternet auf der Seite des Kreises Gütersloh unter der Rubrik Bauen & Woh-nen. Auch die NRW.BANK informiert über die Programme „Reduzierung von Barrieren“ und „Verbesserung der Energieeffizienz“ auf der Seite www.nrwbank.de unter „Förderlotse“, Förderthema „Wohnen“.

Zum Thema: Weitere Finanzierungsmöglichkeiten
Die NRW.BANK bietet mit dem dieses Jahr erstmalig aufgelegten Förder-programm „Gebäudesanierung“ allen Selbstnutzern von Eigenheimen un-abhängig vom Einkommen zinsverbilligte Darlehen an. Der mögliche Kredit-betrag liegt zwischen 2.500 und 75.000 Euro. Die Laufzeit beträgt zwischen 8 und 20 Jahre. Dieses Förderprogramm ist über die Hausbanken zu bean-tragen. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet mit den Förderpro-grammen “Altersgerecht Umbauen“ und „Energetisch Sanieren“ interessante Angebote. Weitere Auskünfte hierzu gibt es bei den Hausbanken oder unter www.kfw.de Auch eine Nachfrage bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung kann sich lohnen, soweit diese Zuschüsse oder zinsgünstige Darlehen zur energetischen Sanierung vergibt.



zur Übersicht


Tag der Sauna

23 SEPTEMBER 2016

Am Samstag, dem 24. September, ist deutschlandweiter Tag der Sauna. Unter dem diesjährigen Motto "natürlich gesund" beteiligt sich auch die JärveSauna der Stadtwerke Gütersloh mit einem breiten Aktionsangebot. Mit einem kostenlosen Welcome-Drink beginnt der Weg in eine gesunde Erholung. Von Schnupperkursen mit AquaCycling & AquaFitness bis hin zu einer Duftreise ...

mehr lesen...

Lettische Delegation zu Gast im Kreis Gütersloh

23 SEPTEMBER 2016

Sechs Bürgermeister aus der Region Valmiera sind mit einer 19-köpfigen Delegation sechs Tage zu Gast im Kreis Gütersloh. Wirtschaftsthemen, der deutsche Umgang mit dem Flüchtlingszustrom und auch Perspektiven für die Landwirtschaft waren einige der Themen. Seit 24 Jahren besteht offiziell die Partnerschaft zwischen dem Kreis Gütersloh und der Region Valmiera. Im Juni war eine ...

mehr lesen...

Auf das Modellprojekt folgt der »Digitale Masterplan Verwaltung 4.0«

23 SEPTEMBER 2016

Die Gütersloher Stadtverwaltung setzt weiter auf Digitalisierung. Bürgermeister Henning Schulz kündigte jetzt an, einen „Digitalen Masterplan Verwaltung 4.0“ zu etablieren. Eine entsprechende Vorlage dazu wird er in die November-Sitzung des Hauptausschusses in Vorbereitung der Haushaltsplanungen für das kommende Jahr einbringen. Darin enthalten wird auch der ...

mehr lesen...

Erste Lebensmittelkontrolleurin des Kreises Gütersloh

23 SEPTEMBER 2016

Andrea Heuter ist die erste Lebensmittelkontrolleurin des Kreises Gütersloh. Zwei Jahre erlernte die 31-Jährige beim Kreis den Beruf, den beim Kreis Gütersloh bisher nur Männer ausgeübt hatten. Seit dem ersten März diesen Jahres ist sie ausgelernt und damit vollwertige Mitarbeiterin der Abteilung Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung. Heuter sieht ihre Aufgabe in erster ...

mehr lesen...

Bänke und Sandkasten für den Spiekergarten

23 SEPTEMBER 2016

In Blankenhagen ist Willkommenskultur das Synonym für praktische Hilfe. Nicht nur die unermüdliche Vorsitzende des Bürgervereins, Ursula Höffer, ist unterwegs, um Geld- und Sachspenden einzuwerben, die ein wenig Zuhause ins Umfeld der städtischen Unterkünfte bringen. Sie findet auch immer wieder Mitstreiter und Mitstreiterinnen. So fand sich in dieser Woche eine ...

mehr lesen...

»Gütersloh engagiert« bei Bertelsmann

23 SEPTEMBER 2016

Zum zehnten Mal tauschten Gütersloher Schülerinnen und Schüler für einen Tag die Schulbank mit dem Arbeitsplatz. Im Rahmen der Initiative „Gütersloh engagiert“ waren auch im Corporate Center von Bertelsmann und bei Arvato an der Autobahn Schüler für den guten Zweck im Einsatz. Einen Tag lang erledigten die Siebt- und Achtklässler kleinere Aufgaben und ...

mehr lesen...

Gründungsworkshops zur Konkretisierung von Geschäftsideen

23 SEPTEMBER 2016

Die pro Wirtschaft GT bietet gemeinsam mit dem Mentoren-Service Ostwestfalen eine Workshopreihe für angehende Gründerinnen und Gründer an: An drei Terminen erhalten die Teilnehmer Denkanstöße und praktische Anleitungen, wie die Geschäftsidee konkretisiert werden, das wirtschaftliche Potenzial geprüft und die Idee dann gegebenenfalls in einem Businessplan verschriftlicht werden ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_