Miele und Media Markt: Die Prestige-Linie für Gütersloh
Gütersloher Kaffeekunst
News - Geld für barrierearme und klimagerechte Gebäudesanierung - 55.000 Euro Darlehen pro Wohnung möglich -
Suche:

Geld für barrierearme und klimagerechte Gebäudesanierung - 55.000 Euro Darlehen pro Wohnung möglich

26 APRIL 2012


Gütersloh. Wer sich damit beschäftigt, sein Wohnhaus für die Zukunft fit zu machen, der sollte die Förderung des Landes NRW mit in seine Überlegun-gen einbeziehen. Mit dem Ziel, sich künftig in jedem Alter in seiner Wohnung und seinem Wohnumfeld komfortabel bewegen zu können, werden Maßnahmen zum Barriereabbau gefördert. Dies kann beispielsweise der Umbau eines Badezimmers oder der Anbau einer Rampe sein. Diese För-dermöglichkeit kann von jedermann in Anspruch genommen werden, sie ist nicht an Einkommensgrenzen gebunden. Maximal können 15.000 Euro als zinsgünstiges Baudarlehen gewährt werden. Es gelten ein Zins von 0,5 Prozent, ein laufender Verwaltungskostenbeitrag von 0,5 Prozent und eine Tilgung von 2 Prozent jährlich. Die Auszahlung des Darlehens erfolgt zu 99,6 Prozent.

Damit das Wohnhaus auch energetisch für die Zukunft gerüstet ist, gibt es zinsgünstige Darlehen für die Gebäudesanierung. Dieses Förderangebot ist kombinierbar mit der Barrierereduzierung, aber auch selbstständig wählbar. Es kann seit vergangenem Jahr auch von Eigenheimbesitzern in Anspruch genommen werden, die in der Wohnraumförderung geltenden Einkom-mensgrenzen einhalten. Förderfähig sind alle Wohnungsbestände, bei denen der Bauantrag vor dem 1. Januar 1995 gestellt wurde. Die geförderten Maßnahmen müssen die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) erfüllen, was durch einen Sachverständigen zu bescheinigen ist. Das maximal mögliche Darlehen je Wohnung beträgt 40.000 Euro. Die Darlehenskonditionen entsprechen denen der Barrierereduzierung.

Ansprechpartnerin für diese Förderangebote ist in der Abteilung Bauen, Wohnen, Immissionen beim Kreis Gütersloh Sabine Niebrügge-Schabbehard (Tel.: 05241/85-1909). Informationen finden sich auch im In-ternet auf der Seite des Kreises Gütersloh unter der Rubrik Bauen & Woh-nen. Auch die NRW.BANK informiert über die Programme „Reduzierung von Barrieren“ und „Verbesserung der Energieeffizienz“ auf der Seite www.nrwbank.de unter „Förderlotse“, Förderthema „Wohnen“.

Zum Thema: Weitere Finanzierungsmöglichkeiten
Die NRW.BANK bietet mit dem dieses Jahr erstmalig aufgelegten Förder-programm „Gebäudesanierung“ allen Selbstnutzern von Eigenheimen un-abhängig vom Einkommen zinsverbilligte Darlehen an. Der mögliche Kredit-betrag liegt zwischen 2.500 und 75.000 Euro. Die Laufzeit beträgt zwischen 8 und 20 Jahre. Dieses Förderprogramm ist über die Hausbanken zu bean-tragen. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet mit den Förderpro-grammen “Altersgerecht Umbauen“ und „Energetisch Sanieren“ interessante Angebote. Weitere Auskünfte hierzu gibt es bei den Hausbanken oder unter www.kfw.de Auch eine Nachfrage bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung kann sich lohnen, soweit diese Zuschüsse oder zinsgünstige Darlehen zur energetischen Sanierung vergibt.



zur Übersicht


Infoabend für Flüchtlinge aus Syrien in Gütersloh

18 DEZEMBER 2014

Seit gut zwei Jahren hat sich der Flüchtlingsstrom aus Syrien wegen des anhaltenden Krieges im Land drastisch erhöht. Minderheiten, wie Assyrer oder Jesiden, müssen stets am meisten unter diesen Krisen leiden und so finden sich viele von ihnen unter den Flüchtlingen wieder. Den assyrischen Flüchtlingen führt es häufig nach Gütersloh, vor allem wegen der hier ansässigen ...

mehr lesen...

Christina Kampmann begrüßt das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Erbschaftssteuer:

18 DEZEMBER 2014

"Kleine und mittlere Unternehmen dürfen steuerlich begünstigt werden, um Arbeitsplätze zu erhalten. Das ist eine gute Nachricht für die Unternehmen in Bielefeld und der Region. Ziel der SPD war es immer, den Generationenwechsel in den Unternehmen zu ermöglichen und Arbeitsplätze zu sichern, und nicht durch die Erbschaftsteuer in die Insolvenz zu zwingen. Ich kann mir gut ...

mehr lesen...

Filmischen Kurzrundgang durch Gütersloh

18 DEZEMBER 2014

Gütersloh war in diesem Jahr bereits Hauptdarstellerin in zwei Filmen: Das Happy-Video und der Imagefilm präsentierten die modernen und liebenswerten Ansichten der Stadt. Jetzt gibt es einen dritten Film, der Chütsels andere Seiten zeigt. Die Idee hatte die Gütersloh Marketing GmbH (gtm), umgesetzt und gefilmt wurde von Gütersloh TV, Stadtführer Matthias Borner referiert und ...

mehr lesen...

LITTLE BIRD - Punktlandungen in ganz Deutschland

18 DEZEMBER 2014

Tausende Eltern haben mit LITTLE BIRD 2014 einfach und unkompliziert einen Platz in einer Kita oder bei einer Tagesmutter gefunden. Kommunen in ganz Deutschland nutzen LITTLE BIRD für die Vergabe und Verwaltung ihrer Kinderbetreuungsplätze-monatlich werden es mehr. Der kleine Vogel fliegt inzwischen von Nord nach Süd und von Ost nach West. Zwölf neue Kommunen in sechs ...

mehr lesen...

Reisegebiet Teutoburger Wald mit Spitzenplatz bei Tagesreisen und Ausflügen

18 DEZEMBER 2014

Bielefeld. Mit 63,4 Millionen Tagesreisen pro Jahr ist die Region um den Teuto, in NRW vorn mit dabei. Tagesreisen können dabei sowohl Ausflüge von Urlaubern und Einheimischen als auch Geschäftsreisen sein. Mit 6,5 Millionen Übernachtungen ist das Reisegebiet Teutoburger Wald die Nr. 1 in NRW. Doch auch der Tagestourismus ist von nicht zu unterschätzender Bedeutung. Die ...

mehr lesen...

ISG Gewinn passend zum Hochzeitstag!

18 DEZEMBER 2014

Die ISG Mittlere Berliner Straße nutzte den verkaufsoffenen Sonntag im November zur Präsentation ihrer zukünftigen Aktivitäten. Im Rahmen dieser Informationsveranstaltung konnten sich Besucher und Interessierte an einem Gewinnspiel beteiligen, bei dem eine attraktive Berlinreise als Preis winkte. Über den Gewinn freuen sich jetzt Meryem Ergün und ihr Mann Christian. Die von ...

mehr lesen...

Gruner + Jahr vollzieht Wechsel der Rechtsform in GmbH & Co KG

18 DEZEMBER 2014

Gütersloh. Das Verlagshaus Gruner + Jahr firmiert ab sofort als Gruner + Jahr GmbH & Co KG. Mit der Eintragung in das Handelsregister ist der angekündigte Rechtsformwechsel nunmehr abgeschlossen. Der Schritt erfolgte in enger Abstimmung zwischen Bertelsmann und Gruner + Jahr, nachdem das internationale Medienunternehmen seinen Anteil an dem Verlagshaus Anfang November auf ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_