Stadtwerke Gütersloh modernisieren: Start der Umbaumaßnahmen an der Welle
Was geht ab in Gütersloh? - NEUERÖFFNUNG wilsmann anziehbar
News - Geld für barrierearme und klimagerechte Gebäudesanierung - 55.000 Euro Darlehen pro Wohnung möglich -
Suche:

Geld für barrierearme und klimagerechte Gebäudesanierung - 55.000 Euro Darlehen pro Wohnung möglich

26 APRIL 2012


Gütersloh. Wer sich damit beschäftigt, sein Wohnhaus für die Zukunft fit zu machen, der sollte die Förderung des Landes NRW mit in seine Überlegun-gen einbeziehen. Mit dem Ziel, sich künftig in jedem Alter in seiner Wohnung und seinem Wohnumfeld komfortabel bewegen zu können, werden Maßnahmen zum Barriereabbau gefördert. Dies kann beispielsweise der Umbau eines Badezimmers oder der Anbau einer Rampe sein. Diese För-dermöglichkeit kann von jedermann in Anspruch genommen werden, sie ist nicht an Einkommensgrenzen gebunden. Maximal können 15.000 Euro als zinsgünstiges Baudarlehen gewährt werden. Es gelten ein Zins von 0,5 Prozent, ein laufender Verwaltungskostenbeitrag von 0,5 Prozent und eine Tilgung von 2 Prozent jährlich. Die Auszahlung des Darlehens erfolgt zu 99,6 Prozent.

Damit das Wohnhaus auch energetisch für die Zukunft gerüstet ist, gibt es zinsgünstige Darlehen für die Gebäudesanierung. Dieses Förderangebot ist kombinierbar mit der Barrierereduzierung, aber auch selbstständig wählbar. Es kann seit vergangenem Jahr auch von Eigenheimbesitzern in Anspruch genommen werden, die in der Wohnraumförderung geltenden Einkom-mensgrenzen einhalten. Förderfähig sind alle Wohnungsbestände, bei denen der Bauantrag vor dem 1. Januar 1995 gestellt wurde. Die geförderten Maßnahmen müssen die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) erfüllen, was durch einen Sachverständigen zu bescheinigen ist. Das maximal mögliche Darlehen je Wohnung beträgt 40.000 Euro. Die Darlehenskonditionen entsprechen denen der Barrierereduzierung.

Ansprechpartnerin für diese Förderangebote ist in der Abteilung Bauen, Wohnen, Immissionen beim Kreis Gütersloh Sabine Niebrügge-Schabbehard (Tel.: 05241/85-1909). Informationen finden sich auch im In-ternet auf der Seite des Kreises Gütersloh unter der Rubrik Bauen & Woh-nen. Auch die NRW.BANK informiert über die Programme „Reduzierung von Barrieren“ und „Verbesserung der Energieeffizienz“ auf der Seite www.nrwbank.de unter „Förderlotse“, Förderthema „Wohnen“.

Zum Thema: Weitere Finanzierungsmöglichkeiten
Die NRW.BANK bietet mit dem dieses Jahr erstmalig aufgelegten Förder-programm „Gebäudesanierung“ allen Selbstnutzern von Eigenheimen un-abhängig vom Einkommen zinsverbilligte Darlehen an. Der mögliche Kredit-betrag liegt zwischen 2.500 und 75.000 Euro. Die Laufzeit beträgt zwischen 8 und 20 Jahre. Dieses Förderprogramm ist über die Hausbanken zu bean-tragen. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet mit den Förderpro-grammen “Altersgerecht Umbauen“ und „Energetisch Sanieren“ interessante Angebote. Weitere Auskünfte hierzu gibt es bei den Hausbanken oder unter www.kfw.de Auch eine Nachfrage bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung kann sich lohnen, soweit diese Zuschüsse oder zinsgünstige Darlehen zur energetischen Sanierung vergibt.



zur Übersicht


Jonas Kaufmann benötigt längere Auszeit

09 DEZEMBER 2016

Nachdem Startenor Jonas Kaufmann nach einer gesundheitsbedingten Zwangspause letzten Monat wieder fit war und daraufhin kurzfristig ein Konzert am 13.11. im Theater Gütersloh anberaumt wurde, hat ihn eine Erkältung wieder zurückgeworfen, so dass er inzwischen alle weiteren Konzerte in diesem Jahr absagen musste. Darunter eine Japan-Tournee und den Auftritt anlässlich der ...

mehr lesen...

Der Gütersloher Weihnachtsmarkt vom 12. bis zum 18. Dezember 2016

09 DEZEMBER 2016

Montag, 12. Dezember und Mittwoch, 14. Dezember um 15 und 16 UhrTri tra trullala der Kasperle ist wieder da!Seit Jahrzehnten begeistern die Geschichten von Kasper und der Großmutter kleine und große Kinder auf dem Gütersloher Weihnachtsmarkt. Die Puppen nehmen jeweils montags und mittwochs um 15 und 16 Uhr bis Weihnachten das Publikum mit auf eine Reise ins Märchenland, wo der ...

mehr lesen...

Bertelsmann stattet Grundschulen in Gütersloh mit moderner IT aus

09 DEZEMBER 2016

Die 3.556 Grundschülerinnen und -schüler in Gütersloh dürfen sich auf eine verbesserte Computer-Ausrüstung zum Lernen freuen: Bertelsmann spendet der Stadt insgesamt 600.000 Euro, um die IT-Ausstattung an den hiesigen 17 Grundschulen auszubauen und zu modernisieren. Mit dem Geld werden in den kommenden Monaten mobile IT-Endgeräte für den Unterricht angeschafft. Immanuel ...

mehr lesen...

St. Petersburg wird im April 2017 vom Forum erneut besucht

09 DEZEMBER 2016

Vom 25. April bis 1.Mai 2017 organisiert das Forum Russische Kultur Gütersloh wieder eine Reise nach St. Petersburg. Die Fahrt zum Flughafen Düsseldorf erfolgt mit einem Bus der Firma Bröskamp ab dem Marktplatz. Die Gruppe fliegt mit Russia Airlines. Neben den Besichtigungen gibt es den Besuch einer Aufführung im Marinskij-Theater. Der Rossika-Chor gibt in einem der ...

mehr lesen...

Wanderausstellung der Weberei voller Erfolg

09 DEZEMBER 2016

Die Fotoausstellung der Weberei „Gütersloh aus Sicht geflüchteter Menschen“ war zunächst als einmaliges Projekt gedacht, doch die Nachfrage war so groß, dass die Ausstellung nun erneut den Standort wechselt, zum vierten Mal. 15 Geflüchtete wurden mit Digitalkameras ausgestattet, sie sollten auf Bildern festhalten, was sie bewegt, freut und was sie mit ihrer neuen ...

mehr lesen...

Rietberger Adventsmarkt geöffnet

09 DEZEMBER 2016

Mit reichlich Tannengrün geschmückt und im Glanz von allerlei Lichtern und Kerzen erstrahlt der neue Markt in Rietberg festlich in weihnachtlichem Ambiente. Mit Hilfe von 17 »Weihnachtsengeln« hat Bürgermeister Andreas Sunder am Donnerstagnachmittag den 29. Adventsmarkt in der Rietberger Altstadt eröffnet. Die Mädchen aus den Kindergruppen des TuS Viktoria Rietberg versprühten ...

mehr lesen...

Nikolaus besucht schwerkranke Menschen auf der Palliativstation

08 DEZEMBER 2016

Die Adventszeit im Kreis der Familie verbringen – das ist nicht allen Menschen vergönnt. Um den schwerkranken Patienten der Palliativstation am Klinikum Gütersloh trotzdem ein wenig Weihnachtsstimmung zu vermitteln, kamen am 6. Dezember der Nikolaus und sein Gefährte Knecht Ruprecht auf die Station. Mittlerweile ist der Besuch am Nikolaustag zur Tradition geworden: ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_