Feine Köstlichkeiten und erlesene Weine - Der Weinmarkt 2016
Geno / G-eins erwerben Wellerdiek Areal
News - Geld für barrierearme und klimagerechte Gebäudesanierung - 55.000 Euro Darlehen pro Wohnung möglich -
Suche:

Geld für barrierearme und klimagerechte Gebäudesanierung - 55.000 Euro Darlehen pro Wohnung möglich

26 APRIL 2012


Gütersloh. Wer sich damit beschäftigt, sein Wohnhaus für die Zukunft fit zu machen, der sollte die Förderung des Landes NRW mit in seine Überlegun-gen einbeziehen. Mit dem Ziel, sich künftig in jedem Alter in seiner Wohnung und seinem Wohnumfeld komfortabel bewegen zu können, werden Maßnahmen zum Barriereabbau gefördert. Dies kann beispielsweise der Umbau eines Badezimmers oder der Anbau einer Rampe sein. Diese För-dermöglichkeit kann von jedermann in Anspruch genommen werden, sie ist nicht an Einkommensgrenzen gebunden. Maximal können 15.000 Euro als zinsgünstiges Baudarlehen gewährt werden. Es gelten ein Zins von 0,5 Prozent, ein laufender Verwaltungskostenbeitrag von 0,5 Prozent und eine Tilgung von 2 Prozent jährlich. Die Auszahlung des Darlehens erfolgt zu 99,6 Prozent.

Damit das Wohnhaus auch energetisch für die Zukunft gerüstet ist, gibt es zinsgünstige Darlehen für die Gebäudesanierung. Dieses Förderangebot ist kombinierbar mit der Barrierereduzierung, aber auch selbstständig wählbar. Es kann seit vergangenem Jahr auch von Eigenheimbesitzern in Anspruch genommen werden, die in der Wohnraumförderung geltenden Einkom-mensgrenzen einhalten. Förderfähig sind alle Wohnungsbestände, bei denen der Bauantrag vor dem 1. Januar 1995 gestellt wurde. Die geförderten Maßnahmen müssen die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) erfüllen, was durch einen Sachverständigen zu bescheinigen ist. Das maximal mögliche Darlehen je Wohnung beträgt 40.000 Euro. Die Darlehenskonditionen entsprechen denen der Barrierereduzierung.

Ansprechpartnerin für diese Förderangebote ist in der Abteilung Bauen, Wohnen, Immissionen beim Kreis Gütersloh Sabine Niebrügge-Schabbehard (Tel.: 05241/85-1909). Informationen finden sich auch im In-ternet auf der Seite des Kreises Gütersloh unter der Rubrik Bauen & Woh-nen. Auch die NRW.BANK informiert über die Programme „Reduzierung von Barrieren“ und „Verbesserung der Energieeffizienz“ auf der Seite www.nrwbank.de unter „Förderlotse“, Förderthema „Wohnen“.

Zum Thema: Weitere Finanzierungsmöglichkeiten
Die NRW.BANK bietet mit dem dieses Jahr erstmalig aufgelegten Förder-programm „Gebäudesanierung“ allen Selbstnutzern von Eigenheimen un-abhängig vom Einkommen zinsverbilligte Darlehen an. Der mögliche Kredit-betrag liegt zwischen 2.500 und 75.000 Euro. Die Laufzeit beträgt zwischen 8 und 20 Jahre. Dieses Förderprogramm ist über die Hausbanken zu bean-tragen. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet mit den Förderpro-grammen “Altersgerecht Umbauen“ und „Energetisch Sanieren“ interessante Angebote. Weitere Auskünfte hierzu gibt es bei den Hausbanken oder unter www.kfw.de Auch eine Nachfrage bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung kann sich lohnen, soweit diese Zuschüsse oder zinsgünstige Darlehen zur energetischen Sanierung vergibt.



zur Übersicht


Bürgerstiftung Gütersloh fördert Sprachkurs für geflüchtete Mütter

28 APRIL 2016

Wer bin ich, woher komme ich und wie finde ich mich mit meiner Familie in Gütersloh zurecht? Wenn geflüchtete Frauen aus Syrien, Afghanistan, dem Irak oder Iran die deutsche Sprache lernen, dann spielt der Alltag der Geflüchteten immer eine große Rolle. Fast 20 Frauen lernen in einem besonderen Sprachkurs der Volkshochschule Deutsch: während sie eine neue Sprache für ihre neue ...

mehr lesen...

Feuerwehrfrau für einen Tag

28 APRIL 2016

Atemschutzmaske, Sicherheitsgurt, Helm und Schutzanzug: Am Girls’ Day und Boys’ Day tauschten Sophia (14) und Paulina (15) Schul-Rucksack, Bleistift und Bücher gegen die Berufsbekleidung bei der Feuerwehr der Stadt Gütersloh. Wie die Feuerwehr öffneten am Donnerstag auch zahlreiche weitere Fachbereiche und Einrichtungen der Stadt Gütersloh für Schülerinnen und ...

mehr lesen...

Unfallhäufungsstelle »Am Hüttenbrink«: Sicherheit geht vor

28 APRIL 2016

Mittelfristig soll eine Ampel den Einmündungsbereich ‚Am Hüttenbrink‘ auf die ‚Sürenheider Straße‘ sichern. Bis dahin ist der Unfallkommission jedoch vor allem eines wichtig: Die Sicherheit. An dem Unfallschwerpunkt sind vor allem Radfahrer gefährdet. Aus Anlass der angekündigten Radfahrerdemo gegen die Übergangsregelungen an der T-Kreuzung stellt ...

mehr lesen...

Ab dem 29. April am Kiosk: »Countdown zur EM 2016«

28 APRIL 2016

Es lebe der Fußball! Ab dem 29. April 2016 ist die zweite Ausgabe des Magazins »Countdown zur EM 2016« am Kiosk erhältlich. Auf 100 Seiten begleitet das brandaktuelle Magazin der Medienfabrik Gütersloh das Fußballereignis des Jahres. Im Exklusivinterview stimmt Welt- und Europameister Andreas Köpke auf die EM 2016 ein. Keiner im DFB-Team kennt Frankreich besser als er, denn ...

mehr lesen...

BfGT lehnt überdimensionale Ausweitung ab

28 APRIL 2016

Das Neubaugebiet gegenüber der Heilig-Geist-Kirche soll Richtung Westen, über den Stempel hinaus mit 160 Wohneinheiten erweitert werden. Geplant ist u. a. eine dreigeschossige Bebauung (Gebäude mit Höhen bis ca. 9,50 m), die wie eine hohe Mauer Grünflächen in Richtung Friedhof vom Ortsteil abtrennen würden. Pavenstädter Weg und Waterkamp sind heute schon durch die vorhandene ...

mehr lesen...

Patenschaftsprojekt des ZAVD im Kreis Gütersloh geht in intensive Phase

28 APRIL 2016

Der Zentralverband der Assyrischen Vereinigungen in Deutschland und Europäischen Sektionen e.V. wird im Rahmen des Bundesprogramms „Menschen stärken Menschen“ ehrenamtliche Helfer und geflüchtete Menschen zusammenbringen und zwischen beiden vermitteln. Ziel ist es, die Integration von Geflüchteten im Kreis Gütersloh zu befördern. Am 18. April 2016 wurde das ...

mehr lesen...

Pfleiderer erhält Handelsblatt Auszeichnung Restrukturierung 2016

28 APRIL 2016

Die erfolgreiche Restrukturierung und der darauffolgende Re-IPO der Pfleiderer Gruppe an der Warschauer Börse ist mit der 1. Handelsblatt Auszeichnung Restrukturierung für herausragende Restrukturierungsleistungen prämiert worden. CEO Michael Wolff und Aufsichtsrat Dr. Michael Keppel, gleichzeitig Vorstand der Atlantik S.A., nahmen den Preis am Donnerstag im Rahmen der 12. ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_