Preisvergabe zum Entwurf der neuen Feuer- und Rettungswache in Gütersloh
Büdel kocht im La Vita - Bachsaibling auf Quittenwirsing
News - Gütersloher Plattform zur „Woche der Sonne“. Städtisches Umweltamt gibt Infos zu Solarenergie -
Suche:

Gütersloher Plattform zur „Woche der Sonne“. Städtisches Umweltamt gibt Infos zu Solarenergie

26 APRIL 2012


Foto: ZÖ Stadt Gütersloh
Gütersloh (gpr). Die bundesweite „Woche der Sonne“ bietet vom 4. bis 13. Mai mit vielen Aktionen und Veranstaltungen in ganz Deutschland die Möglichkeit, sich über die Nutzung der umweltfreundlichen Solarenergie zu informieren und beraten zu lassen. Auch der städtische Fachbereich Umweltschutz, unterstützt durch Kooperationspartner im Rahmen der Gütersloher Energieaktionstage, beteiligt sich mit verschiedenen Angeboten an dieser Kampagne. Am Donnerstag, 3. Mai, finden in der Zeit von 14 bis 20 Uhr Solarberatungen in der Eickhoffstraße 33 statt. Hier gibt Energieberater Bernd Ellger in halbstündigen kostenlosen Beratungsgesprächen wertvolle Tipps zur Nutzung von Solarwärme und Solarstrom. Termine werden unter der Telefonnummer 0163/8184270 vergeben. In Kooperation mit der Sparkasse Gütersloh informieren am Freitag, 11. Mai, Experten im Immobilienzentrum der Sparkasse, Konrad-Adenauer-Platz 1, in Fachvorträgen über Solarwärme, Photovoltaik und kontrollierbare Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung. Anmeldungen und Informationen über Bernd Schüre unter Telefon 05241/82 2089.

Viele Gütersloher Bürger und Firmen nutzen bereits die Solarenergie, beispielsweise für die Warmwassererzeugung und zur Heizungsunterstützung, weiterhin steigt die Zahl der Solarstromnutzer. Unternehmen, die bereits Solarenergie nutzen, wird vom Fachbereich Umweltschutz eine „Solarplattform“ angeboten. Hier können Solaranlagen auf Gütersloher Dächern oder Fassaden im städtischen Umweltportal gezeigt und erläutert werden. Hier gibt es Bilder und Informationen zu Typ, Größe, Leistung, Standort und Erfahrungswerte. Interessierte Unternehmen, Verwaltungen oder Schulen können sich unter Telefon 08251/822250 oder 822089 mit dem Fachbereich Umwelt in Verbindung setzen. Eine Kontaktaufnahme per email ist ebenfalls möglich: andrea.floetotto@gt-net.de und bernd.schuere@gt-net.de.

Weitere Termine und Informationen gibt es auf der städtischen Internetseite www.klimaschutz.guetersloh.de.


zur Übersicht


Ein wichtiger Schritt zum Neubau Realisierungswettbewerb Feuer- und Rettungswache hat einen Sieger

05 MAERZ 2015

Gütersloh (gpr). Im Realisierungswettbewerb für den Neubau der Feuer- und Rettungswache der Stadt Gütersloh hat die ARQ – Architekten Rintz und Quack aus Berlin den ersten Preis gewonnen. Vier weitere Preise wurden an Gatermann u. Schossig Architekten, Generalplaner aus Köln, an die struhk architekten Planungsgesellschaft mbH aus Braunschweig, an die Schulz & Schulz ...

mehr lesen...

Maria Baptist – Pianistin zwischen Berlin und New York Bei Jazz in Gütersloh im Theatersaal

05 MAERZ 2015

Gütersloh. Nach der WDR 3 / Ö1 – Jazznacht setzt “Jazz in Gütersloh“ seinen Dialog mit Musikerinnen und Musikern zwischen Europa und Amerika fort. Am Samstag, 14. März, um 20 Uhr gastiert die Berliner Pianistin, Komponistin und Dirigentin Maria Baptist im Theatersaal Gütersloh – eine Musikerin, deren Zweitheimat längst in New York liegt. Die brennende Leidenschaft für Jazz ...

mehr lesen...

Musikcamp bei den Ferienspielen - Noch freie Plätze

05 MAERZ 2015

Gütersloh (gpr). Wer spielt ein Holzblas- Blechblas- oder Schlaginstrument? Das Jugendmusikkorps Avenwedde bietet für alle Interessierten ab zehn Jahren im Rahmen der Ferienspiele das dritte Musikcamp an. Es stehen noch einige freie Plätze zur Verfügung. In dem Musikcamp bekommen die Mädchen und Jungen die Möglichkeit, Erfahrungen in einem Projektorchester zu sammeln. ...

mehr lesen...

„Wir wollen Flüchtlingen das Gefühl geben, willkommen zu sein“ - Neue Flüchtlingsberatungsstelle eröffnet – Leiterin vorgestellt

05 MAERZ 2015

Gütersloh – Die großzügige Spendenbereitschaft vieler Gütersloher in der Vorweihnachtszeit hat es möglich gemacht: Die neue Flüchtlingsberatung in Gütersloh nimmt ihre Arbeit auf. Jetzt haben Stadt, Evangelische Kirchengemeinde und Diakonie Gütersloh das Büro an der Schulstraße 9 vorgestellt. Geleitet wird es von Fatma Aydin-Cangüleç. Bislang arbeitete die 34-Jährige in ...

mehr lesen...

Das Tor zur Online-Dienstleistung im Rathaus - Geklickt.erledigt - Bürgerportal.guetersloh.de ist im Netz

05 MAERZ 2015

Gütersloh (gpr). www.buergerportal.guetersloh.de – das ist ab sofort die Tür zu vielen Dienstleistungen der Stadt. Im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung hat Bürgermeisterin Maria Unger die Online-Plattform jetzt auf der Studiobühne des Gütersloher Theaters frei geschaltet. Mit dem Bürgerportal startet die Verwaltung in eine neue Ära elektronischer Angebote für die ...

mehr lesen...

In Gütersloh folgt Stefan Breit auf Ernst Krämer / Der neue Werkleiter für Bielefeld kommt von der Friedhelm Loh Group - Stabwechsel in den beiden größten Werken der Miele Gruppe

05 MAERZ 2015

Gütersloh/Bielefeld, 5. März 2015. – Zum 1. Mai 2015 vollziehen sich Führungswechsel bei Miele in Gütersloh und in Bielefeld: Dr. Ernst Krämer (62) übergibt die Leitung des Werkes Gerätefertigung an Dr. Stefan Breit (48), derzeit Werkleiter Bielefeld. Dr. Krämer selbst, der 1991 zu Miele kam und seit 1. Februar 2000 für das größte Produktionswerk des Familienkonzerns ...

mehr lesen...

Radionutzung im Kreis Gütersloh: E.M.A. NRW 2015 - „Die beste Einschaltquote im Kreis Gütersloh, die wir jemals hatten“

05 MAERZ 2015

Kreis Gütersloh. Mehr als 46 Prozent der Menschen im besten Kreis der Welt hören Radio Gütersloh. Und sie bleiben mit über dreieinhalb Stunden (227 Minuten) ihrem Lokalradio besonders lange treu. Das ergab die jetzt veröffentlichte Reichweitenanalyse, E.M.A. NRW 2015 I. Mit 140.000 Hörern werktäglicher Reichweite hat Radio Gütersloh binnen eines Jahres* mehr als 33.000 Hörer ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_