Große Ehre: Die Gütersloher Suppenküche e.V. ist für den Deutschen Engagementpreis nominiert
GT Rockt mit ''Of Beats & Violins'' - Newcomer mit großen Zielen
News - Mädchen in „Männerwelten“ …und Jungen in Frauenberufen - über 240 Gütersloher Teilnehmer am bundesweiten Girls und Boys Day -
Suche:

Mädchen in „Männerwelten“ …und Jungen in Frauenberufen - über 240 Gütersloher Teilnehmer am bundesweiten Girls und Boys Day

26 APRIL 2012


Großer Ansturm im Rathaus: Insgesamt 57 Mädchen und vier Jungen haben am Donnerstagmorgen im Rahmen der bundesweiten Girls- und Boys-Day im öffentlichen Dienst erste Berufserfahrungen gesammelt. Foto: Zentrale Öffentlichkeitsarbeit Stadt Gütersloh
Gütersloh (gpr). Es ist gar nicht so einfach, einen abgesackten Pflasterstein aus der Fläche zu lösen. Mit passendem Werkzeug und etwas Geduld stellten sich Kim und Evangelia der Herausforderung am Girls Day. Sie waren zwei der insgesamt 57 Teilnehmerinnen bei der Stadt Gütersloh, die am Donnerstag (26. April) bei der bundesweiten Kampagne für einen Tag lang Erfahrungen in männertypischen Berufen sammelten.

„Wir möchten euch heute die Chance geben, neue Möglichkeiten auszuprobieren und euch bei eurer beruflichen Orientierung weiterhelfen“, sagte Bürgermeisterin Maria Unger bei der Begrüßung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Girls und Boys Day im Rathaus. In sieben verschiedenen Fachbereichen konnten die 57 Mädchen einen Einblick in ein gemeinhin als „eher männlich“ bekanntes Berufsleben gewinnen: Bei der Feuerwehr, der Immobilienwirtschaft, der Bauordnung, der Stadtreinigung, der Vermessung, im IT-Bereich sowie in der Stadthalle und im Theater lernten die Mädchen verschiedene Arbeitsbereiche kennen.

Während Julia und Lena bei einem Baustellentermin live miterlebten, wie sich eine Architektin auf dem Bau durchsetzen muss, nahmen Lea-Marie, Lara und Vanessa in der Abteilung Informationsverarbeitungs- und Kommunikationsservice das Innere eines PCs genau unter die Lupe. Und in der Zeit, in der sich Franca und Julia durch das Archiv der Bauordnung im Rathaus wühlten, lernten 40 Siebt- bis Zehntklässlerinnen den Arbeitsalltag der städtischen Feuerwehr kennen. Dort durfte jedes Mädchen nach einem kurzen einführenden Theorieteil ein kleines Feuer löschen und sich die umfangreiche Ausstattung eines Rettungswagens genau angucken.

Bereits zum zehnten Mal hat die Gleichstellungsstelle für Frau und Mann der Stadt Gütersloh den bundesweiten Girls Day vor Ort ausgerichtet. Insgesamt 175 Mädchen nahmen die Gelegenheit war, in 15 Betriebe und Einrichtungen mit über 25 verschiedenen Arbeitsbereichen reinzuschnuppern. Zeitgleich konnten auch die männlichen Teilnehmer des Boys Days Erfahrungen in frauentypischen Berufen sammeln: 73 Jungen waren in 20 Einrichtungen unterwegs. Vier von ihnen lernten beispielsweise im Rathaus die Arbeitsabläufe eines Verwaltungsfachangestellten kennen.



zur Übersicht


Benefizkonzert am 18. Oktober - Lions Club präsentiert Gospelchor und Schulorchester

22 JULI 2014

Gütersloh/Wiedenbrück. Das traditionelle Benefizkonzert des Lions Clubs Gütersloh-Wiedenbrück bestreitet in diesem Jahr der Langenberger Gospelchor „Rejoice“ – und zwar gemeinsam mit dem Schulorchester des Städtischen Gymnasiums Gütersloh. Es findet statt am Samstag, 18. Oktober, im Theater Gütersloh (Beginn: 20 Uhr). „Nach der tollen Resonanz unseres Konzerts mit dem ...

mehr lesen...

SPD-Ortstermin im Mohns Park - SPD- Fraktion informiert sich über den Neubau der Tribüne

22 JULI 2014

„Unsere Fraktion wird in Zukunft verstärkt „SPD-Ortstermine“ in der Stadt und in den Ortsteilen durchführen, bei denen sich die Mitglieder unserer Fraktion für ihre Arbeit in den Ausschüssen einen konkreten Eindruck über lokale Maßnahmen, Problemlagen oder Projekte verschaffen können. Das können z. B. Bauprojekte, schwierige Verkehrssituationen oder Besuche ...

mehr lesen...

Wo gehobelt wird, fallen Späne: Stadthalle und Theater am Freitag und Montag ohne Strom und nicht erreichbar

22 JULI 2014

Aufgrund andauernder Sanierungsarbeiten werden sowohl die Stadthalle als auch das Theater am kommenden Freitag, 25.07. und Montag, 28.07. vom Stromnetz getrennt. In dieser Zeit sind die Mitarbeiter weder telefonisch noch per Mail zu erreichen. Darüber hinaus vom Stromausfall betroffen ist der Fachbereich Kultur und Sport der Stadt Gütersloh, da dieser ebenfalls in der ...

mehr lesen...

Gut für die Gesundheit Renaturierter Dalke-Grünzug weckt Feriengefühle – Bachelor-Arbeit untersucht Wirkung auf das Wohlbefinden

22 JULI 2014

Gütersloh (gpr). Entspannung, Erholung, Urlaub vom Alltag: Die renaturierte Dalke weckt offensichtlich Ferienstimmung. Das hat der städtische Fachbereich Grünflächen jetzt schriftlich bescheinigt bekommen. In ihrer Bachelor-Arbeit untersuchte Jessica Buhlmann, Studentin der Gesundheitswissenschaft an der Uni Bielefeld die Wirkung des Grünzuges auf seine Besucher. „Zurück ...

mehr lesen...

Gegenwart und Zukunft gestalten - Das Kreisarchiv - schriftliches Gedächtnis des Kreises

22 JULI 2014

Gütersloh. Jeden Tag gehen allerlei Akten über die Bürotische der Kreis-verwaltung: Ausschüsse tagen, es werden Protokolle geschrieben, Perso-nalien verwaltet – doch was passiert, wenn so eine Akte geschlossen wird? Dann sind Ralf Othengrafen und sein Team vom Kreisarchiv im Haus des Bauern in Rheda-Wiedenbrück gefragt. Für Othengrafen als gebürtiger Ostwestfale eine ...

mehr lesen...

Ferienspiele: Kinder basteln Tiere aus Pappmaché

21 JULI 2014

Gütersloh (gpr). In einem zweitägigen Kurs hatte eine kleine Gruppe Kinder im Rahmen der Ferienspiele jetzt die Möglichkeit unter Anleitung von Kursleiterin Annette Gerke-Bischoff das Basteln von Pappmachétieren zu erlernen. Alle waren hier mit Begeisterung bei der Sache. Nachdem sie sich anhand von Abbildungen für ein Tier entschieden hatten ging’s los: Aus Zeitungspapier ...

mehr lesen...

Viel Arbeit und auch Ehre - Ulrich Lauch ist seit sieben Jahren ehrenamtlicher Behindertenbeauftragter der Stadt Gütersloh – Für den deutschen Engagementspreis vorgeschlagen

21 JULI 2014

Gütersloh (gpr). Behindertenbeauftragter im Ehrenamt - das bedeutet: regelmäßige Bürgerberatung, Einarbeitung in komplizierte Sachverhalte, möglichst umfassende Kenntnisse im Bau- und Planungsbereich, gern auch in Rechtsfragen, Menschenkenntnis und Verhandlungsgeschick sind ebenfalls hilfreich. Viel Amt also und wenig Ehre? - Zumindest für Ulrich Lauch, seit 2007 vom Rat ...

mehr lesen...



Powered by PRO-Admintool
_